Beiträge von CKern

    Hi Zusammen,


    danke für eure Hinweise!
    ixtrafloor : die Sonder-Afa von (2009) 2010-2013 wurde in den Jahren auch entsprechend gebucht. Zu Beginn der Investition hat man ja die Möglichkeit
    eine Sonderabschreibung nach § 7g in Höhe von 20% vorzunehmen. Diese Sonder-Afa kann man dann auf das Jahr der Erstellung der PV-Anlage und
    weitere 4 Jahre beliebig verteilen, aber halt insgesamt nicht mehr als die 20%.


    Ich habe mich jetzt nochmal daran versucht und nach der Aktion "Buchungen zu den Wirtschaftsgüter prüfen und erzeugen" wieder abbrechen, um dann
    ggf. über die Sonder-Afa die Abschreibungen zu "korrigieren".
    Bei mir klappt das aber nicht, d.h. egal wann und wo ich was eingebe, das wird wieder auf 0 gesetzt.


    Eines ist mir jedoch aufgefallen !!
    Am Ende der Abschreibungstabelle zeigt mir die Lösung an, dass die Afa von 1307 € noch nicht gebucht ist, bzw. mit dem Button könnte ich eine Buchung veranlassen.
    (wie gesagt, Sonderafa kann ich ja oben in der Tabelle nicht eintragen).
    Klicke ich nun auf "buchen" kommt der Hinweis "Sie haben kein Sachkonto für die Sonderabschreibungen ausgewählt" .... häää?
    Auch wenn ich jetzt einfach in der Buchungszeile mal 4852 erfasse, kommt die gleiche Meldung.


    Viele Grüße
    Carsten

    Nee, geht leider nicht.
    Wenn EÜR die Afa berechnet, dann kann ich bei Sonder-Afa zwar etwas eintragen, aber das wird wieder gelöscht und die normale Afa passt sich auch nicht an.
    Stelle ich wieder um auf "manuell erfassen", dann gleicher Effekt, wenn ich bei Sonder-Afa was eintrage.


    Grundsätzlich hat das EÜR ja Recht, weil ich die max. Sonderabschreibung die ersten 4 Jahre (war bei mir bis 2013) schon voll drin habe.


    ... hmmm

    Hallo Babuschka,


    das mit der Sonderabschreibung ist ein guter Tipp! Das Finanzamt hat mir leider nicht geschrieben, wie die die Afa korrigiert haben, aber vielleicht kann ich es tatsächlich über eine Sonder-Afa in 2015 so korrigieren, dass dann die 1307 € vom EÜR - Programm ausgewiesen werden.


    Ich probiere das heute Abend mal.


    Viele Grüße

    Hallo,


    ich EÜR 2017 (aktuellste Version im Einsatz)
    Bin gerade drüber, meine EÜR für die PV-Anlage zu machen.


    In der Steuererklärung 2015 schreibt mir das Finanzamt in den Erläuterungen:
    "Die Abschreibungen für die PV-Anlage wurde in 2015 erhöht (Fehler in der Berechnung für 2014).
    PV-Anlage: Afa für 2016 bis einschließlich 2027 jeweils 1307 € und im letzten Jahr der Abschreibungen 2028 1300 €


    Nun möchte ich das EÜR entsprechend anpassen und habe hier im Anlagevermögen unter den Abschreibungen die Option "Möchten Sie den Abschreibungsverlauf manuell anpassen?" mit JA gewählt.
    Nun habe ich zunächst die Anmerkungen vom Finanzamt ab 2016 bis 2028 eingetragen und dann aufgrund der Diff. den Betrag in 2015 nochmal angepasst, damit ich Ende 2028 auf 1 € bin.


    Soweit so gut.


    Wenn ich dann im Anlagevermögen die Option "Buchungen zu den Wirtschaftsgütern prüfen und erzeugen" wähle, kommt der Hinweis, dass Angaben einiger Wirschaftsgüter unvollständig sei. (siehe angehängten Screenshot).
    Drücke ich auf "unvollständig" kommt der Hinweis, das ich auf ergänzen drücken soll um die Angaben zu korrigieren.
    Klicke ich dann auf "ergänzen" lande ich im Dialog des Anlagevermögens, wo ich u.a. die Abschreibungstabelle wieder bearbeiten könnte.
    Somit drehe ich mich jetzt im Kreis.


    Was mache ich falsch?
    Freue mich über Hilfestellung :-)


    Viele Grüße
    Carsten

    Hallo,


    mit EÜR & Kasse (Version 24.03.1500) erstelle ich meine Einnahme-Überschussrechnung für meine PV-Anlage.
    Nun wollte ich heute die Afa buchen. Mein Finanzamt hat mich im EST-Bescheid 2015 informiert, dass man die Afa in 2015, wegen einem Fehler in 2014, korrigiert hat.
    In den Erläuterungen erklärt das Finanzamt, dass ich ab 2016 bis 2028 die Afa mit 1307,00 € und im letzten Jahr mit 1300,00 € vornehmen soll.


    Damit ich das nun im EÜR Programm berücksichtigen kann, habe ich im entsprechenden Dialog der Abschreibungen am Anlagevermögen auf "manuell anpassen" umgestellt und die Abschreibungen
    ab 2016 entsprechend geändert. Letztendlich hatte ich dann am Ende der Nutzungdauer noch einen Restbetrag von > 1€. Die Differenz habe ich dann einfach bei der Abschreibung 2015 dazu addiert und lt.
    der Abschreibungstabelle hat dann alles gepasst.


    Nun könnte ich bei den Abschreibungen, am Ende der Tabelle, die Buchung für die Abschreibung vornehmen.
    Der Dialog zeigt mir an: Abschreibungskonto 4830 - Afa Sachanlagen : 1307,00 €
    Darunter kommt auch der Hinweis "Die Abschreibung 2016 ist bislang nicht gebucht worden."


    Klicke ich nun auf buchen kommt die Fehlermeldung: "Sie haben kein Konto für die Sonderabschreibungsbuchung ausgewählt"


    Das verstehe ich nicht. Für 2016 habe keine Sonderabschreibungen erfasst ! (die hatte ich mal von 2009 bis 2013)


    Gehe ich nun zurück, bis zur Übersicht der Wirtschaftsgüter, dann kann ich dort die Aktion "Buchungen zu den Wirtschaftsgütern prüfen und erzeugen" wählen.
    Wenn ich das wähle kommt der Hinweis:
    31.12.2016 4830 AfA Sachanlagen 1.307,00 € unvollständig ergänzen


    Klicke ich auf ergänzen, lande ich wieder im Anlagevermögen und von dort kann ich natürlich wieder in die Afa-Tabelle wechseln.


    Jetzt drehe ich mich im Kreis. :S



    Was mache ich falsch?

    Seit einigen Jahren erstelle ich meine EÜR über das WISO Steuersparbuch.
    In 2009 habe ich meine PV-Anlage als Anlagegut im Betriebsvermögen erfasst (Konto 200) und ermittle jedes Jahr die Afa (und Sonder-Afa) und lass die entsprechenden Buchungen im System erzeugen. Übers Jahr buche ich einfach den Kontoauszug der Wüstenrotbank über das ich meine PV-Anlage abwickle.


    Jeden Monat buche ich dann die Zahlung an die Wüstenrotbank mit Dahrlehn 550 + Zinsen 2100 an Bank 1200.


    In der Software bei Betriebsvermögen und dann Anlagevermögen gibt es die Option "Buchungen zu den Wirtschaftgütern prüfen und erzeugen" (hier erzeuge ich ja dann auch die Afa Buchungen). Im Rahmen der Prüfung werden wir dann alle 12 Buchungen an die Wüstenrotbank (550 + 2100 an 1200) als manuelle Buchungen ausgewiesen, mit dem Hinweis, dass das Programm keinen Abgleich mit den Buchungen des Anlagevermögens vornehmen kann.


    Was habe ich falsch gemacht?
    Hätte ich zu Beginn (in 2009) mein PV-Anlage anders anlegen sollen, z.B. PV-Anlage (200) an Dahrlehn (1705)? .... habe es gerade mal getestet als "freie Buchung" ... Konto 200 und dann kommt der Assistent für das Anlagevermögen in dem ich dann ein Geldkonto angeben kann (u.a. 1705, aber kein 550)



    Über einen Rat bin ich dankbar !


    VG

    Hallo !


    mein Arbeitgeber in 2009 hatte die Verpflegungsmehraufwendungen im Rahmen meiner Reisekostenabrechnungen etwas anders berechnet als wie im Gesetz geregelt. Das hatte 2009 zur Folge, dass ich die Differenz im Rahmen meiner Erklärung über die Werbungskosten (Arbeitnehmer Pauschbetrag) geltend machen konnte.


    Nun, für die Erklärung für 2010, stehe ich aber irgendwie auf dem Schlauch.


    Meine Idee / Mein Ziel.
    Ich erfasse meine Reisekosten (die ich auch ggü. dem Arbeitgeber abgerechnet habe) im Wiso Steuerprogramm einfach nochmal um sicherzustellen, dass nichts vergesse, was sich auf meine Einkommensteuer auswirken kann.


    Ggü. meinem Arbeitgeber habe ich je Reise den Verpflegungsmehraufwand ermittelt, die Hotelkosten, Bahntickets, Taxi, Parkgebühren, Mautgebühren etc. erfasst.
    Bei den Hotelkosten habe ich getrennt zwischen den ausgewiesenen Frühstückskosten und der Übernachtung. Beim Verpflegungsmehraufwand habe ich dann entsprechend
    die Kürzung für das Frühstück (4,80) vorgenommen.
    Ich muss in unsere Reisekostenabrechung auch erfassen, wenn ich z.B. vom Kunden zum Mittag- oder Abendessen eingeladen wurde. Dies führt dann nochmal entsprechend zur Kürzung des Verpflegungsmehraufwands.


    Jetzt meine Fragen:
    + in Wiso habe ich die Reisekosten über die "Detaillierte Erfassung" erfasst. korrekt?
    + muss ich die Mittags- /Abendessenskürzung auch eintragen? Wenn ja, wo?
    + wie erfasse ich den Betrag, den ich vom Arbeitgeber auf Basis meiner Reisekostenabrechnung bekomme?
    + über meine Lohnsteuerkarte werden ja "Zeile 20: steuerfreie Verpflegungszuschüsse bei Auswärtstätigkeit" ausgewiesen. Dieser Betrag deckt "nur" die Verpflegungsmehraufwendungen ab?


    Ich glaube mein Verständnisproblem liegt in der Hauptsache an den Kürzungen für Frühstück usw.
    Im Grunde muss ich doch gar nicht alle Reisekosten (wie z.B. Bahnticket, Parkgebühren) erfassen, wenn ich alles vom Arbeitgeber monatlich erstattet bekomme - oder?
    Ich muss doch nur die Verpflegungsaufwendungen erfassen, aber wie, an welcher Stelle und welche Kürzungen erfasse ich?


    Sorry, wenn ich mich so umständliche ausdrücke.


    Danke im Vorraus!

    Hallo !


    Ich habe in 2010 im Rahmen eines Gewinnspiels eine Digitalkamera gewonnen.
    Ggü. dem Unternehmen habe ich ein Dokument unterschrieben in dem ich den Hinweis zum Geldwertenvorteil gelesen habe und erst dann wurde mir die Kamera zugesendet.
    In dem Dokument wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Gewinn einen geldwerten Vorteil von 100,84 € (ohne Mwst) hat und ich diesen in meiner Einkommensteuer 2010 verrechnen muss.


    Wie / Wo muss ich diesen Vorgang im Wiso-Sparbuch 2011 erfassen?


    Vielen Dank
    Tschüss