Beiträge von _idefix_

    Wei bei anderen Unterlagen auch wünsche ich mir, dass auch erzeugte Serienbriefe als PDF abgelegt werden können. damit man ein einheitliches Format hat und nicht erst nachträglich mit einer PDF-Software umwandeln muss.

    Super! Vielen, vielen Dank für den Tipp! :D


    Damit konnte ich jetzt auch wieder Umsätze abrufen und Überweisungen ausführen.


    Mit Lastschriften habe ich alerdings immer noch Probleme, die aber nicht mit dem Update zusammen hängen müssen (hatte bisher noch keine durchgeführt):


    Fehler: Eine Lastschrift konnte nicht übertragen werden für Kontonummer xxxx
    (BLZ: xxxx Kontoinhaber: xxxx) (Fehler: Beim Übertragen der Lastschrift trat ein Fehler auf!
    Bei der Verarbeitung ist ein Fehler aufgetreten: Name of the originator must be set).

    Dann prüf bitte mal, ob in den Bankverbindungen wirklich überall die Namen drin stehen.


    Definitiv.


    Die vollständige Fehlermeldung lautet:
    Eine Überweisung konnte nicht übertragen werden für Kontonummer xxx
    (BLZ: xxx Kontoinhaber: xxx) (Fehler: Beim Übertragen der Überweisung trat ein Fehler auf!
    PIN Abfrage abgebrochen).
    Eine Lastschrift konnte nicht übertragen werden für Kontonummer xxx
    (BLZ: xxx Kontoinhaber: xxx) (Fehler: Beim Übertragen der Lastschrift trat ein Fehler auf!
    Bei der Verarbeitung ist ein Fehler aufgetreten: Name of the originator must be set).


    Ich hatte natürlich die Klammern mit den Namen aus Datenschutzgründen in meinem vorigen Posting geöscht.


    Die Namen können eigentlich mit dem Abruf der Umsätze nichts zu tun haben, oder?


    Ich habe am Freitag noch Umsätze abrufen und Überweisungen tätigen können und habe seither nichts an den Kontoverbindungen geändert.

    • Umsatzabfrage: Beim Abrufen der Umsätze trat ein Fehler auf. PIN-Abfrage abgebrochen.
    • Lastschrift: Eine Lastschrift konnte nicht übertragen werden für Kontonummer xxxxxx
      (Fehler: Beim Übertragen der Lastschrift trat ein Fehler auf! Bei der Verarbeitung ist ein Fehler aufgetreten: Name of the originator must be set).
    • Überweisung: Eine Überweisung konnte nicht übertragen werden für Kontonummer xxxxxx
      (Fehler: Beim Übertragen der Überweisung trat ein Fehler auf! PIN Abfrage abgebrochen).

    Und prompt kann ich kein Onlinebanking mehr machen! :(


    Weder Überweisungen noch Lastschriften noch Umsatzabfrage!
    Synchronisieren funktioniert. noch


    Beim Rest bekomme ich schon vor der PIN-Eingabe Fehlermeldungen. X(

    Da es das bisher noch nicht zu geben scheint, aber dringend benötigt wird, hier nochmals als Verbesserungsvorschlag:


    Es fehlt eine Möglichkeit, aus dem Programm Dauerlastschriften oder Dauerüberweisungen einzurichten und zu verwalten.

    Ich habe die Bedeutung auch nur durch Probieren herausgefunden.


    Zudem musste ich feststellen, dass einige Felder nicht funktionieren, z.B. die Bankdaten werden nciht gefüllt, und viele gar nicht erst vorhanden sind. :(


    Außerdem habe ich bis jetzt noch keinen Weg gefunden, die Varaiblen in einem Word-DOC zu benutzen (rtf ist ja sehr eingeschränkt), außer über den Umweg Konaktdaten-Export, der aber nur ganz wenige Daten zur Verfügung stellt.

    und noch ein Wunsch dazu:
    Der Gesamtwirtshaftsplan sollte die gleiche Reihenfolge aufweisen wie die Einzelwirtschaftspläne und die Abrechnung (umlagefähige Kosten oben, nicht umlagefähige Kosten unten).

    Bei den EInnahmen und Ausgaben wünsche ich mir zusätzlich zum angezeigten aktuellen Kontostand des Bankkontos auch den jeweiligen Kontostand zum Zeitpunkt der ausgewählten Buchung, sodass man jederzeit auch den Kontostand mit zurückliegenden Buchungen vergleichen kann und ggf. Fehler besser findet.

    Wenn das der einzige Grund ist, dann muss ich wohl damit leben. :rolleyes:


    Aber nach welchem Gesichtspunkt teilt man dann im Wirtschaftsplan korrekt auf?
    Da eigentlich ja nur der Saldo feststeht, kann man die Zahlen mit entgegengesetztem Vorzeichen ja beliebig groß oder klein machen, also z.B.

    • +18.000, -5.000
    • +20.000, -7.000
    • +14.000,-1.000

    Entnahme = geplante IH und der Rest ist dann Zuführung oder
    Zuführung fix, Rest = Entnahme + (Sonder)umlage?


    Und vor allem, warum erstellt HV2011 einen WIrtschaftsplan, wo die beiden Posten Entnahme und Zuführung in den monatlichen Hausgeldzahlungen saldiert sind und ich deshalb einen Rückstand in der Rücklagenentwicklung bekomme??? ?(