Beiträge von REIPE

    Hallo Hendrik,


    zuerst das Programm erneut installieren. Dadurch werden die Einträge in der Registry und die notwendigen Ordner angelegt. Registrierung, Mandanten-Neu-Anlage usw. ist nicht notwendig. Dann den kompletten Programmorder aus der Windows-Datensicherung zurücksichern.


    Schwierigkeiten können auftauchen, wenn die Versionsstände der Neuinstallation und der Datensicherung zu weit auseinanderliegen. Hat die Neuinstallation einen höheren Versionsstand, einfach die automatische Konvertierungsroutine durchlaufen lassen.


    Erscheint der Mandantenname nicht im Anmeldefenster, diesen manuell eintragen und dann den Angaben folgen.

    Hallo Stefan,


    wie ist das mit dem Webserver gemeint?


    -Arbeiten von entfernten Standorten per Remote-Desktop im Kaufmann auf dem Webserver? Ist aus lizenzrechtlichen Gründen nicht erlaubt, funktioniert aber bis aufs Drucken.


    -Arbeiten mit Remote Software auf dem Webserver von entfernten Standorten. Funktioniert wenn nur einer auf dem Webserver arbeitet. Ist aber aus lizenzrechtlichen Gründen nicht erlaubt. Drucken ist abhängig von der Remote Software möglich.


    -Installation des Kaufmanns auf dem Webserver mit Datenserver. Zugriff per Internet von Clients von entfernten Standorten. Wahrscheinlich wird der Datenserver nicht gefunden.


    -Installation des Kaufmanns auf dem Webserver mit Datenserver. Zugriff mit VPN per Internet von Clients von entfernten Standorten. Arbeiten fast nicht möglich, da die Reaktionszeiten (Time Out Datenserver usw.) zu Fehlermeldungen führen. Teilweise werden erhebliche Datenmengen zwischen Datenserver und Client über das Netz gesendet. Vernünftiges Arbeiten ist so nicht möglich. Lizenzrechtlich nicht erlaubt.



    Die Steuernummer kann in den Mandantenstammdaten nachträglich eingetragen werden.

    Hallo Gisela,


    leider sind die Vorgabelayouts an einigen Stellen nicht optimal oder fehlerhaft.


    Zur Lösung deines Problems gibt es mehrere Möglichkeiten:


    1.) Benenne in den Paremtern (Bearbeiten -> Parameter -> Vorgänge -> Arten) die Vorgangsart 70 "Rechnung I" in "Rechnung" um. Dies ist eventuell in deiner Version nicht möglich. Dann versuche


    2.) im Designer den String der Rechnungsnummer der Ebene "Erste Seite" zu kopieren und diesen bei der Rechnungsnummer in der Ebene "Folgeseiten" einzufügen. Oder


    3.) füge im Designer in der Ebene "Folgeseiten" bei dem String mit der Rechnungsnummer ein: cond ( AktVog.ArtNr = 70 , 'Rechnung' , #und zwischen AktVog.Art und +Zeichen eine Klammer zu# )

    Hallo U.S.,


    im Layoutgestalter die Tabelle markieren. Im Eigenschaften Fenster der Tabelle unter Erscheinungsbild -> fixe Größe -> TRUE. Unter Zeilenoptionen - > Fußzeilen -> Fußzeilen zusammenhalten -> Option TRUE.
    Dadurch wird der Fuß grundsätzlich unten gedruckt und erscheint komplett auf einer Seite.


    Eine andere Möglichkeit wäre die Firmendaten im Layoutgestalter in ein separates Textfeld unterhalb der Tabelle einzugeben.

    Hallo markus,


    die Sache mit dem Remote Desktop ist der richtige Weg!


    Habe jahrelang Fernwartung, auch im Ausland, an dem Programm per Remote Desktop gemacht. Eine DSL 6000 Leitung reicht dafür aus.


    Eine Client-Installation wird immer zu Schwierigkeiten führen, da riesige Datenmengen innerhalb kürzester Zeit über das Internet geschickt werden und dies zu Problemen mit den Datenbanken und zu Datenserver-Verbindungsabbrüchen führt.


    Ein Drucken über Remote Desktop ist nicht möglich (wohl aber über VNC). Eine „Remote Desktop Erweiterung“, die dies offiziell ermöglicht, ist nur für die „Mutter Software“ büro+ erhältlich.


    Noch ein Hinweis: in den Lizenzbedingungen steht, dass die Nutzung der Software sowohl als Client-Version mehr als 1000 Meter entfernt vom Datenserver als auch die Nutzung per Remote Desktop nicht erlaubt sind.

    Hallo Manuel,



    unter -> Bearbeiten - > Parameter -> Offene Posten -> Parameter -> Parameter für Offene Posten -> Mahnung ab Betrag…(öffnen durch Doppelklick) kann bei “Zahlungsziel für Mahnung“ ein Wert eingetragen werden. Das Programm errechnet damit die Variable „ZzDatum“ (Mahndatum plus Zahlungsziel für Mahnung).



    Der Zusatz besagt also, ist der Wert für „Zahlungsziel für Mahnung“ <> 0 (also in den Parametern ein Wert <> 0 eingetragen), dann drucke „ bis zum ….(Mahndatum plus Zahlungsziel für Mahnung).“



    Ich würde also in den Parametern einen Wert (10 wie gewünscht) eingeben.



    Soll immer mit dem Wert „Mahndatum plus 10 Tage“ gerechnet werden lautet die Formel: "… bis zum " + Date$ ( AddDays ( ZzDatum , 10 ) , "%02d.%02m.%y" ) + ". "