Beiträge von jacqy1980

    Hallo,


    mein Mann hat sich einen Firmenwagen gekauft.


    Neuwagen.


    Er macht eine Anzahlung, finanziert 3 Jahre und zahlt dann die Schlussrate.


    Nun ist er verunsichert, was für ihn zwecks Abschreibung in Frage kommt.


    Die 1 Prozentregelung oder Fahrtenbuch?


    Die vom Finanzamt meinten, die 1 Prozentregelung nutzen und einen privaten PKW benutzen.


    Ich habe schon gegoogelt, aber vieles ist für Arbeitnehmer.


    Natürlich würden wir gern den Firmenwagen auch privat nutzen, wie läuft das mit dem Fahrtenbuch?


    Mehr km kommen aber dienstlich zusammen, da er außerhalb arbeitet beim Kunden.


    Wie setzt er jetzt das ganze ab?


    Die MWST kann er ja nicht sofort absetzen?


    Wie schreibt man den Firmenwagen ab?


    Ich hoffe, das ist nicht zu verwirrend.


    Vielen Dank.