Beiträge von tomcatcw

    Das stimmt so nicht. Gerade der Bereich Budgets wurde im Zuge des Wechsels auf MG 2012 komplett überarbeitet und mit neuen Funktionen versehen.
    Daß da in einer Software, die sich hauptsächlich (ich sage nicht ausschließlich) an den Privatanwender wendet, nicht jedem professionellen Anspruch gerecht wird, versteht sich von selbst. Zumal Du sicher weißt, in welchen Preisregionen man sich sonst bewegen würde.


    Das stimmt so nicht. Gerade der Bereich Budgets wurde im Zuge des Wechsels auf MG 2012 komplett überarbeitet und mit neuen Funktionen versehen.
    Daß da in einer Software, die sich hauptsächlich (ich sage nicht ausschließlich) an den Privatanwender wendet, nicht jedem professionellen Anspruch gerecht wird, versteht sich von selbst. Zumal Du sicher weißt, in welchen Preisregionen man sich sonst bewegen würde.


    Ja mag sein, dass sich Punkte bei der Budgethandhabung verbessert haben, aber die anfangs angesprochenen Verbesserungsvorschläge vermisse ich offensichtlich nicht allein. Mir ist natürlich klar, dass es sich um ein Programm für Privatanwender handelt, aber grundlegende Funktionen wie bspw. das jährliche Budget halte ich für essentiell.


    Aber ich hoffe von MG-Version zu Version auf's Neue. Mich würde interessieren, ob dies zum Bsp. in Quicken abgebildet ist?


    Gruß
    tomcatcw

    Danke für deinen Tipp.


    Die Methode mit dem Verrechnungskonto wende ich bereits für meine Spesenabrechnung an. Ich denke es ist die praktikabelste Lösung dies auch für diesen Fall anzuwenden. Aber ich werde auch mal ausprobieren eines der beiden Datumswerte zu verändern, um eine entsprechende Zuordnung zu erreichen.


    Gruß
    tomcatcw

    Hallo,


    das anfängliche Thema ist zwar schon länger her, aber möglichweise gibt es unter den Experten eine andere Lösung, denn ich habe ein ähnliches Problem.


    Folgendes: Ich habe Ende 2011 meinen Sohn impfen lassen, der wiederum bei mir familienversichert ist. Die Kosten wurden von der Krankenkasse genau heute erstattet, also am 02.01.2012. Das Budget und damit die Auswertung ist damit verfälscht. Denn die ursprünglichen Kosten sind 2011 angefallen und wurden mir 2012 erstattet. Somit überziehe ich - jährlich betrachtet - 2011 meine Arztkosten und habe wiederum 2012 ein Plus gemacht, was nicht stimmt.


    In Unternehmen gibt es einen 13. Zahlungslauf, um eben solche Verschiebungen zu vermeiden, d.h. alle Buchungen, die noch dem Vorjahr angehören, werden im Januar des Folgejahres dennoch in das Vorjahr gebucht. Erst im Anschluss wird ja auch der Geschäftsbericht erstellt, sonst hätte ich Buchungen, die dem Vorjahr zuzuordnen wären im Folgejahr gelistet. Das wiederum würde das Ergebnis verfälschen.


    Also um auf die anfängliche Fragestellung zurückzukommen: Welchen Wert - Buchungsdatum oder Valuta - könnte ich nun ändern, um die Erstattung noch 2011 zuzuordnen?


    Vielen Danke und beste Grüße
    tomcatcw

    Mit diesem Wunsch wäre ich aber vorsichtig. Immerhin ist Budget ungleich reale Zahlung. Nimm als Beispiel die monatlichen Abbuchungen für Internet/Telefon. Die sind monatlich nicht gleich (zumindest bei mir). Ich würde daher einen aufgrundeten Betrag veranschlagen, der höher als der höchste bisher erreichte Monatsbetrag ist. Wenn ich mich richtig erinnere, war es einmal so, dass die beiden miteinander verknüpft waren (das kann jetzt schon ewig hersein). Ich hatte im Budget dann etwas geändert, und schwupps war in meiner Zahlungsverwaltung der reale Betrag überschrieben. Seitdem lass ich die Finger vom Budget.

    Da gebe ich dir grundsätzlich Recht, aber wenn wir beim Thema Autoversicherung oder bei diversen anderen Ausgaben bleiben, sind diese fix und tauchen mitunter nur einmal im Jahr auf. Die Autoversicherung ergibt sich bspw. aus der jährlichen Benachrichtigung der Versicherung und kann entsprechend budgetiert werden. Eine Abweichung kann demnach nicht auftreten. Dein Bsp. Telefon stimmt natürlich. Es muss eben im Programm eine Differenzierung geben.


    Gruß
    Tomcatcw

    Mir ist immer noch nicht klar, an welcher Stelle im Programm Du genau das Problem siehst - im Block Budget auf der Startseite, in der Anzeige der Budgets in den Buchungen (Informationen) oder im Programmbereich Bugdets (welcher Reiter)? Hier wäre ein Screenshot hilfreich.
    Aber mal eine Frage vorweggenommen: daß man die Budgets dahingehend anpassen kann, indem man diese jährliche Zahlung genau auf einen bestimmten Monat terminiert, ist Dir bekannt?



    Hallo,


    ich bin neu in diesem Forum und bitte um Nachsicht.


    Ich arbeite bereits seit mehreren Jahren mit MG und bin jedes Jahr neuer Zuversicht über die bevorstehenden Änderungen. Aufgrund des meines Jobs arbeite ich auch mit Budgets, deren Einhaltung und Controlling. Leider muss ich von Jahr zu Jahr feststellen, dass das Thema Budget in MG stiefmütterlich behandelt wird.


    Dem oben genannten Punkt kann ich jedoch bestätigen. Es ist möglich, Ausgaben, die jährlich anstehen wie bspw. diverse Versicherungen entsprechend des Monats zu budgetieren.


    Aus meiner Sicht müssten folgende Punkte angepasst werden:


    1.) Es muss möglich sein, ein Budget jährlich zu hinterlegen. D. h. das Jahr 2011 ist nun abgeschlossen und muss die Einträge für 2012 überschreiben. Eine Betrachtung des Jahres 2011 ist nicht mehr möglich. In Unternehmen ist es die Regel Budgets für das Folgejahr bereits Anfang des 4. Quartals zu erstellen.


    2.) Wie mein Vorredner erachte ich es als sinnvoll, nicht ausgereizte Budgets monatsweise zu verschieben und zwar so, dass nicht das komplette Budgets überschrieben werden muss oder schlimmer gar komplett verfälscht wird.


    3.) Eine weitere mir nicht nachvollziehbare Unsinnigkeit ist, dass ich zwar Budget je Unterkategorie erstellen kann, jedoch die Hauptkategorie nicht automatisch Summen bildet. Sofern ich also manuelle Budgetanpassungen vornehme, muss ich jedes Mal die Summen je Monat korrigieren.


    4.) Zudem wäre es ebenfalls hilfreich den Bereich Budget und die Regelmäßigen Zahlungen ist verknüpfen. Stand jetzt ist es so, dass ich unter Budget bspw. einen Wert für die Autoversicherung vergebe, zugeordnet dem entsprechenden Monat und andererseits unter Zahlungsverwaltung erneut diesen Wert manuell eintragen muss.


    Sollten die vorgenannten irgendwie dennoch funktionieren und ich habe sie nur noch nicht entdeckt, lasse ich mich gern eines besseren belehren.


    Ich freue mich über Input gern auch von den Buhl Mitarbeitern.


    Beste Grüße
    tomcatcw