Beiträge von Sheik

    Wie sieht's aus bei einem Jahresfehlbetrag?


    Ausschnitt Bilanz 2010
    A. Eigenkapital
    I. Gezeichnetes Kapital 2000
    II. Kapitalrücklage
    III. Gewinnrücklagen
    IV Gewinnvortrag/Verlustvortrag
    V. Jahresfehlbetrag -729,18
    Summe Eigenkapital 1270,82


    Wird ein Verlustvortrag gebucht?
    Wenn ja, wird er 2010 oder im folgenden Jahr gebucht?
    Und wie lauten die SB- und EB-Buchungen?


    Viele Grüße,
    Sheik

    Bei einer USt-Erstattung und nach der Buchung von 25,44 Euro 1790S an 1780H, sieht die Bilanz so aus:


    Forderungen
    1576 Vorsteuer 25,44
    1790 USt Vorjahr 25,44
    Summe 50,88


    Verbindlichkeiten
    1780 UStVorauszahlung 25,44


    Alle Werte gleichen sich aus, aber was mich stört ist, dass die Höhe der Forderungen nicht mit der Realität übereinstimmt.
    Ist das so richtig?

    Hallo,


    In der Anleitung steht:
    "bei Erstattungsanspruch 1790S an 1780H in Periode 12 buchen".
    Warum Konto "1790 USt Vorjahr" und nicht "1789 USt laufendes Jahr"?


    Und wie ist die Buchung für die EB? 1792S an 1790H und danach im neuen Jahr 1792S an 1790H?


    Ich würde mich freuen, wenn jemand mir das erklären kann.

    Ich habe Buchhaltung 2011 Standard


    Ich habe einen Exportfilter und denselben Importfilter erstellt:


    «Bch.KtoNr»;«Bch.GKtoNr»;«Bch.SollBet»;«Bch.HabenBet»;«Bch.SaldoBet»;«Bch.StSchl»;«Bch.StInKtoKz»;«Bch.Dat»;«Bch.BelegNr1»;«Bch.SktoBet»;«Bch.SktoKtoNr»;«Bch.Text»;«Bch.Kto.KtoNr»


    Mit Testfirma1 habe ich 2 Buchungen damit nach Excel 97-2003 exportiert.


    Ein Import in die Testfirma2 funktioniert nicht.


    Nicht als Exceldatei (Original Export Datei)


    Nicht als Exceldatei ohne die Kopfzeilen in der Original Export Datei


    Nicht als CSV Datei (die als CSV aus den Excel Original Dateien mit/ohne Kopfzeilen erzeugt wurden)


    Nicht als Text(ANSI) Datei (die als CSV aus Excel wie oben erzeugt wurden)


    Fehrlermeldung ist immer wieder:


    Das Feld "Bch.KtoNr" kann nicht gefunden werden.


    Dies waren die Beispiel CSV-Daten:


    1220;1540;0,17;;0,17;3 Mehrwertsteuer 19%;WAHR;31.12.2010;77;0;;2.buchung;1220
    1200;1600;116;;116;2 Mehrwertsteuer 7%;WAHR;31.12.2010;42;3,59;0100;Testbuchung;1200


    Was mache ich falsch?

    Rechnung kommt ---> Konto Verbindlichkeiten
    UG überweist an Zahlungs-Beauftragten ---> "Beauftragtenkonto"??? an Bank


    Beauftragter überweist an Gläubiger und wie werden jetzt die Verbindlichkeiten gebucht?


    Verbindlichkeiten an Beauftragtenkonto?


    Also muss man nur ein Beauftragtenkonto einzurichten? und wie wird das gebucht? Soll oder Haben
    Mein Gedanke ist, dass das Beauftragtenkonto sich ja genau wie eine Barkasse verhält und alles so bebucht werden müsste, nur dass es eben ein Konto ist. Das Problem dabei ist, dass eine Barkasse noch im Eigentum der UG wäre, das Beauftragtenkonto aber nicht.