Beiträge von MarquiseDeSade

    Hallo ihr Lieben ;)


    Mir geht es um Satz 4:

    Zitat


    ""Übersteigen die Vorsorgeaufwendungen im Sinne des Absatzes 1 Nummer 3 die nach den Sätzen 1 bis 3 zu berücksichtigenden Vorsorgeaufwendungen, sind diese abzuziehen und ein Abzug von Vorsorgeaufwendungen im Sinne des Absatzes 1 Nummer 3a scheidet aus.""


    Ich verstehe das so:
    Fallen Aufwendungen für die Krankenversicherung an (z.b. 4.800 €) und übersteigen diese die Grenze von 2800 € , dürfen nach Satz 4 trotzdem die tätsächlich anfallenden Aufwendungen (4.800 €) angesetzt werden. Dafür fallen allerdings steuerliche Berücksichtigungen (z.b. Aufwendung für private Haftpflicht von 200 €) weg, da ja die 2.800 € mit den 4.800 € überschritten wurden.


    Verstehe ich das so richtig? Kommt es drauf an, ob die Krankenversicherung gesetzlich oder privat ist?


    Zudem würde ich mich freuen, wenn mir jemand erklären könnte, wie dieser Abschnitt zu verstehen ist:

    Zitat


    Der Höchstbetrag beträgt 1 900 Euro bei Steuerpflichtigen, die ganz oder teilweise ohne eigene Aufwendungen einen Anspruch auf vollständige oder teilweise Erstattung oder Übernahme von Krankheitskosten haben oder für deren Krankenversicherung Leistungen im Sinne des § 3 Nummer 9, 14, 57 oder 62 erbracht werden.


    Ich bedanke mich für eure Mühen und wünsch euch noch einen schönen Tag ;)


    Gruß
    Tobias

    Wenn es ein und derselbe Arbeitgeber über das gesamte Jahr war, dann wundert es mich allerdings, wieso der Arbeitgeber nicht den Zeitraum vom 1.6. bis 31.12. komplett auf einer Bescheinigung angegeben hatte. Hat sich da eventuell zum 1.7. was größeres geändert?


    Es gab wohl tatsächlich eine Änderung und zwar wurde zum 01.07.2010 das Arbeitsverhältnis durch einen Betriebsübergang nach §613a BGB übertragen. Damit dürfte der FAll ja dann klar sein und ich trage die letzten drei Lohnsteuerbescheinigungen ein und lasse die vom 24.08.2010 weg.


    Danke für eure ausführlichen Antworten ;)

    Ein am 1.1.2008 geborenes Kind erhält eine Zulage von 300€ und ist offensichtlich nicht nach 2008 geboren.


    Stimmt! ;) Ahhh, das ist immer dieser "lasche" Sprachgebrauch. Ist genauso wie mit der Formulierung: Hat das 18. Lebensjahr vollendet.


    Aber stimmt schon, formal korrekt wäre die Aufteilung "vor und nach 2008" sicher nicht ;)

    Vielleicht klärt sich die Sache, wenn man versteht, wie "Riestern" überhaupt funktioniert:


    Wer hat überhaupt Anspruch auf Riesterförderung?
    Unmittelbar berechtigt:
    Ganz vereinfacht gesagt, alle Leute, die Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen (Deswegen meckert wohl auch Wiso rum, denn ohne Einkünfte ist man in der Regel auch nicht unmittelbar berechtigt) . Allerdings ist die Liste lang und es gibt diverse Ausnahmeregelungen für z.B. Leute die auf 400 € Basis arbeiten, wenn sie auf die Versicherungsfreiheit verzichten.


    Mittelbar berechtigt:
    Die Ehepartner der Zulageberechtigten, sofern sie einen Vertrag haben.


    Ich bekomme eine wichtigen Hinweis von der WISO Software wenn ich das ganze übernehmen möcht. "Ohne beitragspflichtige Einnahmen unmittelbar begünstig?"

    Was Wiso hier also meint, ist, wie du unmittelbar begünstigt sein kannst, wenn du keine beitragspflichtigen Einnahmen hast. Oder habe ich es falsch verstanden und du hast einen sozialversicherungspflichtige Arbeit eingetragen?

    Laut den gemachten Angaben besteht eine unmittelbare Begünstigung für die Zulage zur Altersvorsorge. Es wurden jedoch für Linda keine zu berücksichtigenden Einnahmen angegeben. Wurden in 2009 keine zu berücksichtigenden Einnahmen erzielt, muss der Sockelbeitrag in Höhe von 60 € eingezahlt worden sein, um die vollen Zulagen zu erhalten.

    Seid ihr denn verheiratet? Welche Veranlagungsart habt ihr gewählt?

    Hey,


    ich bin immer wieder erstaunt über diverse Antworten. Also, tut mir bitte ein gefallen und löscht meinen Beitrag, habe mich definitiv in der Eile für das falsche Forum entschieden.


    miwe4


    Ich selber bin Moderator in einem großen Forum, beim Benutzen der SuFu habe ich von dir hier schon dutzende, sinnlose Spamnachrichten lesen können - weiter so!

    Ein weiteres Problem habe ich mit meinen Daten. Ich habe ja keinen Riestervertrag, aber trotzdem will das Programm meine SV-Nummer wissen. Muss ich da wirklich Daten von mir eingeben und wenn ja, welche alle? Kann ich mich da nicht irgendwie deaktivieren?


    Danke.


    Hey ;)


    Ich würde an deiner Stelle die Option einfach "ausgrauen", also im Drop-Down-Menü, wo du auswählst zwischen "unmittelbar begünstigt" und "mittelbar begünstigt". Somit fällt die ganze Eingabemaske weg für den "Ehemann" und du trägst nur die Werte deiner Frau ein.


    Zitat

    Ich habe null Kinder eingetragen, die vor 2008 geboren worden und ein Kind, das nach 2007 geboren wurde. Ist natürlich richtig, oder?
    Aber stünde da nicht besser Kinder vor und nach 2008 geboren?


    Ich musste bestimmt 5 Minuten überlegen, weil die Begrifflichkeit so schlecht im Wiso hineingeschrieben wurde. Laut Gesetzt ist es ja so:


    Kinder bis 31.12.2007 geboren, bekommen 185 € Zulage
    Kinder ab 01.01.2008 geboren, bekommen 300 € Zulage


    Nun die "geniale" Beschreibung von Wiso:


    Die vor 2008 geboren sind: Damit sind also Kinder gemeint, welche bis zum 31.12.2007 das Licht der Welt erblickten.
    Die nach 2007 geboren sind: Damit sind also Kinder gemeint, welche ab dem 01.01.2008 das Licht der Welt erblickten.


    Ich würde es auch besser verstehen, wenn dort stünde: vor und nach 2008 geboren ;)

    Ein recht herzliches Hallo ;)


    Die letzten Steuererklärungen hatte ich immer für meine Freundin gemacht und da gestaltete sich das alles immer sehr einfach, weil kaum ausergewöhnliches auftrat ;)


    Nun zu meinem Problem:


    Weil ich nunmal ein netter Kerl bin, mache ich für meine Schwester und ihrem Mann die Steuererklärung und staunte nicht schlecht, also ich von ihrem Mann 4x eine elektronische Lohnsteuerbescheinigung für 2010 in die Hand gedrückt bekam.


    1x (01.01. bis 30.06)² Steuerklasse 1 - ausgestellt am 24.08.2010
    1x (01.01. bis 31.05)² Steuerklasse 1 - ausgestellt am 22.10.2010
    1x (01.06. bis 30.06)² Steuerklasse 4 - ausgestellt am 22.10.2010
    1x (01.07. bis 31.12)² Steuerklasse 4 - ausgestellt am 25.01.2011


    ²) Dauer des Dienstverhältnisses nach 1.



    Meine Schwester hat im Mai 2010 geheiratet, im Februar 2010 kam ihr Kind auf die Welt. Wie habe ich das nun in Wiso einzutragen? Mich stört die 3. Lohnsteuerbescheinigung, weil ich dadurch ja zwei mal den Monat Juni eintragen würde. Warum wuren überhaupt soviele Bescheinigungen ausgestellt?


    Freu mich auf eure Antworten und sage schon einmal recht herzlichen Dank :rolleyes: