Beiträge von KPF

    Ich halte den Vorschlag von Chap236 für eine sehr gute Idee. Auch ich habe bis vor PSD2 über das Fenster "Meine Barmittel" und den General-Button "Konten aktualisieren" meine und die Kontostände aller anderen Familienangehörigen bei der DKB abgerufen. Seit PSD2 und der Möglichkeit in MG, auch die Kreditkarten abzurufen, jongliere ich ständig (bei den Kreditkarten) mit vier Handys herum, um jedes Mal die Banking-App zu bestätigen, wobei die Kids ihre Handys nur sehr ungern herausrücken ;-). Es wäre schön, wenn man aus der Liste im Barmittelfenster verschiedene Konten anklicken könnte, die dann abgerufen werden. Wenn ich über HBCI das Cash-Konto und das Wertpapierdepot aufrufe, bräuchte ich nur einmal den Pin einzugeben. Ebenso wäre es bei den auf mich lautenden Kreditkarten, wo man dann nur einmal die Banking App bestätigen müsste.

    Was genau funktioniert nicht? Bei mir funktioniert es und ich muß bei den Kreditkarten nur eine TAN eingeben


    Es ist ein PreRelease! Die Installation ist immer auf eigenes Risiko. Welches man aber minimieren kann, wenn man den LetsTrade_Ordner kopiert und bei Bedarf wiederherstellt.

    Wenn ich das Visa-Konto aktualisieren möchte, dann bekomme ich die oben genannte Fehlermeldung und am Handy wurde eine TAN2go erzeugt.

    In der "alten" PreRerlease Version wurde am Handy ein Zugriff über die Banking App verlangt.

    Danke für den Hinweis mit dem LT-Ordner. Ich habe ihn aus der Datensicherung zurück geholt. Nun habe ich wieder die .358 und der Abruf funktioniert wieder!

    Für Leute, die den LT-Ordner nicht wieder herstellen konnten, aber die LTRelease.exe 359 noch haben: Benennt den vorhandenen LT-Ordner mit der 360er-Version um in LT1, kopiert die 359-LT.exe in einen neuen Ordner LT und lasst dort das Update laufen. Seitdem funktioniert MG wieder mit einem 359er LT-Kernel.

    Bei mir kommen dieselben Fehlermeldungen, so wie während der 4 Wochen vor dem PreRelease 360. Deshalb lieber bei der 359er bleiben. Da klappt es wenigstens halbwegs, auch wenn man manchmal die Banking-App-Bestätigung 2x betätigen muss.

    Trotz Aufspielen des PreReleases klappt bei mir die Umsatzabfrage nicht. Ich habe mein Zugangsverfahren für die VISA Konten schon auf PIN/TAN Web eingestellt. Hat jemand eine Idee?

    Hast Du auf der DKB-Webseite das Zugangsverfahren Tan2Go aktiviert und mit Hilfe der Tan2GO-App freigegeben? Wann ja, müsstest Du von der DKB besondere Zugangsdaten erhalten haben. Diese Zugangsdaten musst Du bei MG hinsichtlich des Visakontos eingeben. Dann müsste es mit Hilfe der Banking-App der DKB klappen.

    Zu Ratattui #139: Das Tan2Go-Verfahren ist ein Verfahren, mit der man eine Tan generiert. Dieses Verfahren muss auf der DKB-Webseite aktiviert werden. Hat man dies getan, erhält man dort besondere Zugangsdaten für dieses Verfahren. Nachdem das Verfahren auf der Webseite der DKB aktiviert ist, muss es mit der Tan2Go-App, die man auf dem Handy installiert, freigeschaltet werden. Die Webseite der DKB zeigt einen QR-Code an, den man mit dem Handy scannt. es wird eine 6stellige Zahl generiert, den man dann bei erstmaligem Aufruf der DKB-Seite mit den neuen Zugangsdaten zur Freischaltung eingeben muss. Ist das geschehen, können mit dem so freigeschalteten Handy Tans generiert werden, die man bei Banküberweisungen, zB auf der DKB-Webseite nutzen kann (wie die bisherige iTan).


    Das Verrückte ist nun, dass man mit den Zugangsdaten für das DKB-Tan2Go-Verfahren und der DKB-Banking-App (zu unterscheiden von der Tan2Go-App) ohne Eingabe einer Tan in MG Visakonten abrufen kann.


    Was mich wundert, ist, dass einige wohl das Chip-Tan-Verfahren, das andere Zugangsdaten als das Tan2go-Verfahren hat, nutzen und auch mit der Banking-App die Visakonten abrufen können, wobei dort offenbar ebenfalls das Tan2go-Fenster erscheint.

    Ich dachte bei deinen ersten Beiträgen vorhin, dass es bei mir wohl auch nicht gehen wird, denn ich nutze natürlich auch nicht die Tan2Go-App.


    Ich habe ChipTan und kein Verfahren umgestellt auf TanWeb oder soetwas. Bei mir geht es jetzt aber auch. Ich weiß also nicht was oder warum du dort etwas umstellen mustest. Ich bin nur froh dass es so jetzt funktioniert, denn ein TanGeneratur auf dem Handy zusammen mit der DKB-App ist für mich ein absolutes Nogo.

    Dazu kommt, dass ich so einen Zwang zu DrittApps oder dergleichen doch bitte schön auch direkt von der DKB kommuniziert haben möchte.

    Ich hab ganz zu Anfang mal den Verdacht geäußert, dass die Installation der Banking-App alles überlagert. Wenn Du bisher nie die Banking-App installiert hast und das Chiptan-Verfahren bei Dir funktioniert, spricht vieles dafür, dass die einmal installierte Banking-App andere Einlogg-Möglichkeiten unmöglich macht. Die Kombination Tan2GO + Banking App + Eingabefenster Tan2Go ohne Notwendigkeit der Eingabe einer Tan + Bestätigung in der Banking-App scheint dann die Krücke zu sein, die allein das Einloggen erlaubt. Deshalb meine Frage: Hattest Du je die Banking-App zur Bestätigung des Einloggens installiert?



    Nachtrag:

    Zum Beitrag #135 von Rattatuii: Jetzt bin ich völlig verwirrt. Wieso öffnet sich bei Dir das Tan2Go-Fenster, wenn Du ChipTan als Verfahren gewählt hast?

    Jetzt klappt es auch bei mir. Das Verfahren ist aber sehr merkwürdig. Man muss die Zugangsdaten von Tan2Go verwenden. Der Bildschirm für die Eingabe von Zahlen kommt. Man muss dann allerdings keine Tan eingeben, sondern nur die Banking-App bestätigen. Darauf muss man erst mal kommen! Aber egal die Wege des Herrn und von Buhl sind unerschöpflich ;-) Herzlichen Dank lieber BurnOutler für den Tipp!


    Allen einen schönen Abend!


    Nachtrag: Bei meiner Frau war bei der DKB nur das ChipTan-Verfahren freigegeben. Das funktioniert mit MG immer noch nicht. Erst als ich auch dort das Tan2Go-Verfahren freigegeben habe, kann sie mit der Banking-App ohne Eingabe einer Tan auf das Visa-Konto zugreifen.

    Wie heißt es schon treffend in einem Sprichwort: Wer schön sein will, muss leiden. Angesichts des derzeitigen DKB-Teilausfalls bei Buhl war ich drauf und dran, das Programm zu wechseln und das MG-Abo zu kündigen. Ich hab mir sowohl Banking4 als auch Moneyplex runtergeladen und ausprobiert - aber schnell wieder gelöscht. Banking4 ist ein sicherlich gutes Onlinebanking-Programm, aber es reicht bei weitem nicht an die Funktionalität von MG heran. Moneyplex fand ich von vornherein als sehr unübersichtlich und wenig intuitiv. Also beides schnell wieder runter von der Festplatte, obwohl banking4 sicherlich für einfaches onlinebanking reicht (wenn man nichs anderes kennt). Starmoney geht ebenfalls so, aber hapert auch massiv bei den individuellen Einstellungs- und Abfragemöglichkeiten. Deshalb komm ich an MG nicht vorbei. Diejenigen, denen es ähnlich geht, werden wohl noch etwas leiden müssen, bevor auch Buhl es endlich schafft, den Murks, den die vielen DKB-Bestätigungsmöglichkeiten und die EU geschaffen haben, in den Griff zu bekommen. Die Durchdachtheit und Anwenderfreundlichkeit von MG rechtfertigen das allemal. Und vielleicht kommt Buhl uns ja auch etwas beim Abopreis entgegen ;-)

    Die Schuldfrage stellt sich für mich nicht. ...

    Dagegen habe ich ja auch nichts. Aber ich finde, dass es in einem solchen Nutzerforum auch möglich sein muss, einmal aus Laiensicht über mögliche Ursachen zu philosophieren, ohne vom Moderator sogleich darauf hingewiesen zu werden, dass man von der Materie keine Ahnung hat. Das dürfte jedenfalls für die Fälle gelten, in denen Programm-Zulieferer in den letzten drei Wochen auch nicht gerade durch überbordende Lösungskompetenz geglänzt haben.


    In diesem Sinne allen einen schönen Abend.

    Wieso um Himmels Willen will dann aber Buhl im gleichen Dialog ein TAN wissen?

    Du legst mE den Finger in die Wunde. Offenbar differenziert Buhl - anders als Starmoney - nicht zwischen den verschiedenen Tan-Verfahren und berücksichtigt vor allem nicht, dass die Bestätigung über die DKB-Banking-App ALLE ANDEREN Anmeldeverfahren überlagert. Denn wenn man mit der Banking-App die erforderliche Bestätigung vornimmt, ist keine Tan erforderlich.

    Buhl weiß aber nicht welche Apps ich installiert habe. ...

    Komisch. Ich komme insoweit noch mal auf eine Parallele zu Starmoney zu sprechen. Für mein DKB-Visakonto habe ich die Banking-App installiert, für das DKB-Visakonto meiner Frau nichts. Bei meinem Visa-Konto verlangt in Starmoney die Banking-App eine Bestätigung, für das Visakonto meiner Ehefrau verlangt Starmoney eine Tan, wobei in dem aufpoppenden Starmoney-Fenster sogar korrekt der einzugebende Startcode für den Tan-Generator genannt wird; auf die Eingabe der korrekt generierten Tan folgt dann korrekt die Kontoabfrage. Eigentlich müsste Buhl (so wie Starmoney) durch die Daten der jeweiligen Anmeldenamen für das DKB-Visakonto zugleich auch wissen, welches Tan-Verfahren einschlägig ist (da die Namen für Tan2go und Chip-Tan unterschiedlich sind), wobei die DKB-Banking-App offenbar alle diese Verfahren überlagert, falls sie installiert ist und vom Anwender diese Anmeldeform gewählt wird. Warum Buhl das trotz der auch dort hinterlegten DKB-Konto-Anmelde-Daten nicht hinbekommt, verstehe ich nicht.

    Bei mir das selbe!

    Statt der TAN2go-App meldet sich auf dem Handy die Banking-App und bittet um Bestätigung des Online-Zugriffs.

    Ich habe bei der DKB verschiedene Zugangsmöglichkeiten eingerichtet, einmal für chiptan, einmal für tantogo. Die Zugangsnamen sind jeweils unterschiedlich. Wenn ich den Namen für chiptan wähle (Zahl_cp), erscheint die Handyabfrage. Wenn ich den Namen für tantogo wähle (Zahl_ttg), meldet sich die tantogo-App. Deshalb wundert es mich, dass sich die Banking-App bei Dir meldet. Oder hattest Du von Anfang an den Zugangsnamen für die Handyabfrage per chiptan aktiviert? Wenn ja, kann sich die Tantogo-App natürlich auch nicht melden. All das ändert aber insgesamt nichts daran, dass auch bei mir die Abfrage erfolglos bleibt.