Beiträge von Franzsh

    Moin!


    Die Stadtsparkasse und die Kreissparkasse in Bremerhaven sind zum 1.9.14 fusioniert. Am 18.10.14 wird nun auch die technische Fusion vollzogen. Ich war bislang Kunde der Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln und hatte die BLZ 292 501 00. In der neu entstandenen Weser-Elbe Sparkasse werde ich die BLZ der alten Stadtsparkasse Bremrhaven 292 500 00 haben. Dadurch ändert sich meine IBAN und BIC.


    Ab 20.10.14 soll ich nun meine neue Bankverbindung. (Ob ich eine neue Kontonummer bekomme steht erst nach der Fusion fest) angeben. Aso muss diese auch in Mein Geld erfasst werden. Zum Online Bankung habe ich folgende Hinweise auf der Homepage der Kreissparkasse gefunden.


    Umstellung Weser-Elbe Sparkasse. beachtet hier "Welche Änderungen erwarten mich als Kunden.




    Was muss ich beim Einsatz eines Electronic-Banking Programmes beachten?




    Wenn Sie PC-Programme für Ihren Zahlungsverkehr einsetzen (SFirm, StarMoney, ProfiCash oder andere), müssen Sie ggf. Ihre Auftraggeberdaten (Bankleitzahl/BIC und IBAN) darin anpassen."


    Jetzt ist meine Frage. Was muss ich in MG beachten, wenn ich das umstellen will? Soll ich mein altes Konto schließen und ein neues eröffnen. Oder wie geht man da am besten vor? :S


    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Moinsen!


    Ich habe ein Problem das sich wohl in der Adressverwaltung oder im Konto festgebissen hat. Und zwar wird mir der Gewerkschaftsbeitrag so angezeigt als hätte ihn mein Arbeitgeber eingezogen. Was habe ich da falsch gemacht? Es erscheint die gleiche Empfängerzeile wie bei meinem Arbeitgeber. Wenn ich direkt auf die Online Banking der Sparkasse gehe ist das natürlich vollkommener Blödsinn. Wer kann mir helfen? :love:

    Zitat


    Stimmt, das geht im Normalfall nicht.


    Schade ist dann aber eben nicht zu ändern.


    Um wieviele Buchungen handelt es sich denn? Allzuviele können es doch nicht sein. Und ändern sich die Beträge des Gesamtrechnung und der Splits nicht jährlich? Will sagen, einfach die betreffenden Buchungen bearbeiten geht vermutlich schneller und ist eh nicht zu umgehen, da man die sich ändernden Beträge nicht über eine einzige Regel abbilden kann. Oder ist das bei Dir anders?


    Ja wir haben April stimmt. War als jährliche Regel gedacht. Also wenn im Dezember die neue KFZ Versicherung kommt wollte ich die Regel entsprechend ändenr. Es geht um zwei Buchungen. Aber ich will nicht jeden Montag immer wieder neu splitten müssen. Aber danke für deine schnelle Antwort. Ich werde dann die Splittung entsprechend ändern

    Moinsen!


    Ich habe ein Problem mit meiner KFZ Versicherung. Ich habe eine Regel eingerichetet, dass meine KFZ Versicherung in Haftpflicht und Kasko gesplittet werden soll. Leider habe ich da die Nettobeträge eingegeben so das der Gesamtbetrag überhaupt nicht stimmt. Jetzt habe ich die Beträge incl. Versicherungssteuer angegeben und es kommt hin. Kann ich die vergangenen falschen Splittungen auf einen Schlag korrigieren? Wenn ich "Regel anwenden" anklicke passiert nichts weiter. Meine KFZ Steuer besteht aus Haftpflicht, Kasko und einer Ausgleichsbuchung. Eine andere Regel für die KFZ Versicherung habe ich nicht. Meine anderen Regel betreffen nur die Einordnung in Kategorien. Keine Splittungen.
    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Aber gerne doch!



    Wie du siehst ist MwSt und MwSt genullt. Das kann ich auch nicht ändern. In den Programmeinstellungen habe ich noch einen Punkt "MwSt anzeigen" gefunden aber geändert hat das irgendwie nichts. Die gesplitteten Beträge sind Bruttobeträge. Wenn ich die Nettobeträge eingebe komme ich nicht auf die Brutosumme. Schlag bitte nicht die Hände übern Kopf zusammen. Ich weiß das ich noch irgend etwas gehörig falsch mache. ?(

    Moinsen!


    Irgend etwas mache ich bei Überweisungen noch falsch. Ich möchte bei einer Splitbuchung gerne die MwSt ausweisen, also wieviel Geld die MwSt ausmacht, da auf der Rechnung ja nur die Nettobeträge stehen. Ich kann zwar das Brutto ausrechnen aber das kann ja nicht der Sinn der Sache sein. Außerdem wundert es mich, dass in der Überweisung und auf dem Überweisungsbeleg (später zum ausdrucken) null vermerkt sind. Das läßt sich auch nicht mehr ändern oder ich habe es nicht gefunden. ?(

    Moinsen!


    "wir sind als gemeinnüziger Verein anerkannt und ich kann mit den ganzen
    Konten/Kategorien nichts anfangen und habe mir zuletzt WISO Mein Geld
    2013 gekauft, um damit die Vereinsarbeit des Schatzmeisters
    (Kassenwarts) zu erledigen und komme jetzt damit auch nicht weiter."


    Ich will dich jetzt nicht in den Ruin treiben. Oder das du bei der Revision/Kassenprüfung auffällst, dass du so viel Software angeschafft hast die du nicht gebrauchen kannst. Aber warum hast du dir nicht "Wiso mein Verein" gekauft? Ich habe auch mal für einen gemeinützigen Verein die Kassenführung gemacht. Was du willst ist ja keine EÜR, denn zuviel Einnahmeüberschuss darf ein Gemeinütziger Verein ja nicht haben. Das Finanzamt sieht Einnahmeüberschuss nicht so gerne, weil ihr das Geld ja ausgeben solt um "Gemeinützig" zu sein. Daher ja der Name. Was du brauchst ist ein Rechenschaftsbericht deiner Ein und Ausgaben um dem Vorstand und nach der Revision/Kassenprüfung der Mitgliederversammlung Rechenschaft abzulegen, dass zusammen mit deinen Prüfern die die Entlastung vorschlagen deine Entlastung und die deiner Vorstandskollegen erfolgen kann. Ich weiß natürlich auch nicht wieviele Buchungen du hast. Arbeitest du denn mit einem Kontenplan? Was MG als Kategorien kennt sind ja praktisch Sachkonten. Nur das kein Privatmann Sachkonten braucht. Sieh mal das Portfolio von Buhl ist doch klar. MG ist für Privatleute. Also wenn du ein Haushaltsbuch führen willst und das ganze Banking dran sonn. EÜR & Kasse kommt deinem Problem schon näher. Es ist für kleine Betriebe. Der größte Unterschied ist aber ein Betrieb stellt eine EÜR auf und sagt dem Finanzamt "Das sind meine Einnahmen, Besteuer mich". Das ist aber nicht dein Ziel eines Kassenwarts eines gemeinützigen Vereins. Dein Ziel muss sein eine Aufstellung zu machen, dass sich Einnahmen und Ausgaben die Waage halten. Das Finanzamt wird zusammen mit Vorstands und Mitgliederversammlungsprotokollen darüber entscheiden euch von der Körperschaftssteuer zu befreien. (Was ja der Sinn eines GEMEINNÜTZIGEN Vereins) ist. Lange Rede kurzer Sinn. Die Frage wie man mit MG eine EÜR machen kann ist so, als ob du fragst wie man mit Wiso Haushaltsbuch eine Überweisung tätigen kannst. Das Programm ist dafür einfach nicht gemacht. Wenn die Software bereits über Vereinsvermögen angeschafft wurde würde ich mit dem Vorstand und einem Kassenprüfer über die Anschaffung von Wiso Mein Verein (Was nun wirklich die richtige Software ist) reden. Der Kassenprüfer kann dir bestimmt auch sagen, wie diese Dreifachanschaffung bei einer Prüfung aussehen würde. Einen Grund für die Verweigerung der Entlastungsempfehlung sehe ich da aber nicht.

    Eine Soll-Buchung für den Kauf und eine Haben-Buchung für die Begleichung vom KK-Konto.

    Man gut ich habe eine Kaufmännische Ausbildung. Ja habe es genau so gemacht. Das funktioniert. Die letzten 50 € haben ich wohl tatsächlich zu viel ausgegeben. Das kommt auch hin. Das sind wieder Reisekosten die noch nicht abgerechnet sind. Hast mir aber sehr geholfen.

    Ich mache grad meinen Monatsabschluss. Und zwar bin ich auf der Suche nach 100 € die ich im letzten Monat mehr ausgegeben habe ich Eingenommen habe. Dabei ist mir was aufgefallen. Und zwar das es mehere Buchungen gibt die keine Kategorie haben. Nun was ist passiert?


    In meinen Onlinekonten habe ich unter Barmittel auch mein Konto beim Bezahldienst Paypal. Paypal nutze ich vor allem für Ebay um den Käuferschutz in Anspruch zu nehmen und auch für Zahlungsempfänger wie Online Shops die ich das erste mal nutze eben genau aus diesem Grunde. Dieses Konto ist momentan 0,00 € Also es ist kein Geld eingezahlt. Jetzt fällt mir aber auf, dass ich ja Paypal genutzt habe für das Onlineshopping. Bei Paypal ist wiederum meine Kreditkartennummer hinterlegt. MG hat daraus jetzt folgendes gemacht. Ich kaufe etwas bei einem Onlinehändler und MG verbucht dies auch ohne Kategorie. Ich bezahle mit meiner Kreditkarte und MG bucht das auch auf dem Paypalkonto gegen. Jetzt habe ich aber das Problem, dass auf meiner Kreditkarte (Offlinekonto unter "Meine Verbindlichkeiten") ja jetzt die Zahlung auftaucht. Die habe ich dann auch entsprechend Kategorisiert. Aber die Zahlung auf dem Paypal Konto ist ja keine Ausgabe sondern eine Umbuchung. Das Geld ist bei Paypal ja nicht weg sondern es wechselt das Konto. So sieht es ja jetzt aus als hätte ich das Geld zweimal ausgegeben. Die Gegenbuchung wenn ich auf Kreditkarte bezahlt habe taucht im Monatsabschluss nicht auf. Kann natürlich sein, dass diese Doppelbuchung schon die 100 € sind die ich suche.

    Du möchtest wohl nicht wissen wie wer oft Geld haben will :D


    Gut jeder Jeck ist anders.


    Einstellungen - Programmeinstellungen - Buchungen -Letzter Punkt Buchungen des gleichen Empfängers hervorheben den Haken raus.

    Ich weiß nicht ob ich mich da um Kopf und Kragen rede. Die einzigen Verbindlichkeiten die ich habe ist meine Kreditkarte. Kann sein das ich da wie der blinde von der Farbe rede. Außerdem kenne ich es schon seit BTX Zeiten (So alt bin ich gar nicht) das man sich im Netz duzt. Dein Einverständnis vorausgesetzt tue ich das einfach mal.


    Also du hast ein Konto angelegt unter "Meine Verbindlichkeiten" Dann einen schönen Startsaldo mit deinem Kredit der im Moment deine Verbindlichkeiten sind. Wenn du jetzt den Kredit tilgst ist es in meinen Augen schon eine Umbuchung. Die (hoffentlich) positive Zahl auf deinem Konto (Barmittel) wird weniger und die negative Zahl unter "Meine Verbindlichkeiten" wird auch weniger. Klar steht dir das Geld für die Tilgung nicht zur Verfügung. Aber es wechselt ja nicht den Besitzer. Das eine ist ein Konto für Barmittel (Bar heißt ja das dir das Geld zur Verfügung steht) und Verbindlichkeiten ist halt das Geld das du (Stand heute) anderen Leuten schuldest. Vebindlichkeiten ist immer so ein hochtrabender Begriff finde ich aber ist halt der kaufmännische Begriff für das Geld was praktisch dein Gesamtvermögen entsprechend abzieht.


    Ich mache es nochmal deutlich wie ich das mache. Ich habe unter Barmittel also mein Girokonto und unter Verbindlichkeiten meine Kreditkarte. Über den Monat werden meine Verbindlichkeiten immer mehr, weil ich ja mit der Kreditkarte aufkaufe. Wird es nun fällig und die Bank zieht ein wird mein Barvermögen weniger und meine Verbindlichkeiten sind wieder 0,00 € Dann geht das Spiel von vorne los. Wenn du einen festen Ratenvertrag hast würde ich ja die Tilgung gleich als Regel eingeben. Sonst wirst du ja ramdösig wie groß deine Verbindlichkeiten wirklich sind

    Moin!


    Du hast in diesem Monat bereits an den Zahlungsempfänger etwas bezahlt. Du hast den Zahlungsempfänger in deinem Beispiel nun verfremdet aber das bedeutet bei mir das gelbe. Wenn also in einem Monat KFZ und Privathaftplichgt abgebucht wird warnt mich MG gleich vor, da ich beide Verträge bei einer Versicherung habe. Auch nützlich wenn man etwas bucht und wissen will wann man das das letzte mal gemcht habe. Ich kann nicht sehr viel Versionsunterschied feststellen aber von denen die ich kenne finde ich diese in MG 2012 am hilfsreichsten.

    Du buchst die Zahlung im Girokonto auf das Sparbuch um. Dort wird eine sogenannte erwartete Buchung erzeugt. Diese vereinigt man mit der Bankbuchung (geht unter Umständen, wenn alles passt, auch automatisch; sonst Erwartete Buchung -> manuell zuweisen).

    Genau die Info fehlte mir. Die Buchung manuell zuzuweisen. Gut dann lasse ich die Kategorieauswahl im Zahlungsformular dann in Ruhe. Kann es eigentlich Probleme mit der Bank geben, wenn man so auf das Sparbuch bucht? Meine Bank "erlaubt" es noch nicht lange vom Sparbuch auf das Girokonto zu buchen. Aber das ist ja schon wieder eine ganz andere Geschichte und kommt bei mir auch viel seltener vor.


    EDIT: Und das richtige zitieren üben wir im Laufe der Forummitgliedschaft auch noch einmal. Aber dafür steht ja auch "Anfänger" da oben neben dem Nicknamen.

    Also ich habe noch einmal probiert. Ohne Regel muss ich eine Kategorie auswählen. Wie müßte eine Regel denn aussehen?


    Habe jetzt wenn Bankverbindung "Sparbuch" gewählt ist dann buche auf "Sparbuch" um und erzeuge eine Gegenbuchung? Oder muss in der Regel das Girokonto auftauchen? Die Frage ist doch wenn es eine Umbuchung ist dann weise ich doch praktisch 2x die Umbuchung an. Einmal durch die Überweisung und einmal durch die Regel.

    Moin!


    Ehe jemand fragt ob ich die Suchfunktion genutzt habe ja das habe ich und bin auch auf diesen Thread gestoßen, der mir schon ein wenig weitergeholfen hat: Umbuchung mit Kategorie?


    Allerdings kommt es meinem Problem noch nicht so richtig nahe. Ich möchte im MG2013 Geld vom Girokonto auf mein Sparbuch umbuchen. Wie mache ich das? Wenn ich eine Überweisung mache von meinem Girokonto auf das Sparbuch werde ich ja nach einer Kategorie gefragt. Ich möchte es aber ausdrücklich als eine Umbuchung. Beide Konten sowohl mein Girokonto als auch mein Sparbuch sind Onlinekonten.

    Ok es war vielleicht ein Edmund Stoiber Gedächnisposting. Ich fange mal ganz vorne an und erzähle mal was ich vorhabe.


    Ich kaufe mir bei der DB eine Fahrkarte und habe diese mit meiner Kreditkarte bezahlt. Ich nehme mir also diese Buchung aus der Kreditkarte und erzeuge auf meinem Konto "Verbindlichkeiten - Kreditkarte" eine neue Buchung. Unter Kategorie füge ich ein "Sonstige Ausgaben - Öffentliche Verkehrsmittel" Die Fahrkarte hat jetzt sage ich mal 65,00 € gekostet. Unter der Kategorie: Für was habe ich in diesem Montag Geld ausgegeben" tauchen nun öffentliche Verkehrsmittel mit 65,00 € auf.


    Nachdem ich wieder zu Hause bin fülle ich meinen Reisekostenantrag aus und schicke ihn mit Fahrkarte an den "Verein" von dem ich die Reisekosten bekomme. Auf dem Reisekostenantrag habe ich mein Girokonto angegeben.


    Einige Wochen später (im selben Monat) hole ich meine Umsätze von Girokonto. Es wurden mir 65,00 € überwiesen. Selbst das ich aus der Hand Reisekosten bekomme hat MG bereits erkannt. Die Kategorie lautet: Öffentliche Verkehrsmittel. Ich schaue jetzt auf die Auswertung. Allerdings steht unter "Für WAS habe ich diesen Monat Geld ausgegeben." immer noch auf 65,00 € Wieso ich habe doch de fakto diesen Monat nichts für Fahrkarten ausgegeben. Sicher muss hier nur etwas in den Auswertungen nachgezogen werden.

    Ich bekomme vom von der Arbeitsagentur und von einem ehrenamtlichen Verband Reisekosten erstattet (Stehen nicht im Zzsammenhang) und möchte gerne sowohl die Reisekosten (Öffentliche Verkehrsmittel oder Benzin) als auch dann die Erstattung gerne unter der Kategorie führen. Mein Logik war dann, dass sich in der Auswertung öffentliche Verkehrsmittel als auch Benzin verringert. Ich habe ja de fakto weniger ausgegeben, wenn die Reisekosten erstattet werden. Aber das ist nicht der Fall. Wie kann ich die Auswertung so "manipulieren" dass sich die Kategorien "Benzin" und öffentliche Verkehrsmittel" verringern sobald die Reisekosten gebucht wurden und ich diese den Kategorien zugewiesen habe. Wir reden hier über beide Buchungen in einem Monat.