Beiträge von edp

    Hallo

    habe mein Handy zur Reparatur gegeben da dieser nicht mehr Funktioniert hat, habe jetzt ein Austauschmodell für 150€ erhalten da die Reparatur sich nicht mehr gelohnt hätte.


    Meine frage ist es als was wird die Reparatur verbucht, als "4805 Reparaturen und Instandhaltungen von anderen Anlagen und Betriebs- und Geschäftsausstattung" oder einfach als "0410 Geschäftsausstattung" oder "4920 Telefon"


    Vielen Dank für euere Hilfe da ich nichts passendes darüber Gefunden habe.

    Hallo Miteinander,


    möchte gerade ein Neues Bankkonto anlegen und Natürlich hat alles geklappt.


    Leider bei abrufen der Umsätze erscheint zuerst das Fenster für das PIN / Passwort Eingabe, erledigt.


    Jetzt weil ich es Neu angelegt habe musste ich die TAN Eingabe tätigen.


    Hier erscheint nur das Fenster für die TAN Eingabe aber nicht für das optische TAN um die TAN Nummer zu generieren?


    Wo ist das hin, verschwunden! Es ist vor 9 Uhr und erreiche keinen von Buhl.


    Danke

    Hallo edp,

    Der Weg ist richtig beschrieben. Du kannst ebenso die olle Privateinlage nutzen:

    Alte Buchung öffnen Zuordnung löschen > Ausgangsrechnung (Zahlung vom Kunden), Alle, Kundenkonten, Kunde "Amazon Guthaben" auswählen.....

    Also wie kann ich das verstehen? Ich gehe zu dieser Buchung lösche diese. Bis dahin verstanden.

    Jetzt > Ausgangsrechnung (Zahlung vom Kunden) Wähle ich hier meine Amazon Guthaben und buche dieses....

    Aha,

    muss ich wie ich sehe "Amazon Guthaben" als Kunde anlegen, damit ich im Kundenkonten "Amazon Guthaben" angezeigt bekomme?


    Dann wie ich das so sehe, beim Verrechnungskonto (Neue Ausgabe) denn Betrag eingeben, Buchungsdatum vom letzten Jahr, Ausgangsrechnung (Zahlung vom Kunden), Alle, Kundenkonten, Kunde "Amazon Guthaben" auswählen.....


    und das wars? Danke.

    Hallo an alle Miteinander


    Habe eine Frage die mich sehr schafft =O


    Meine Frage lautet wie zum Kuckuck mache ich das:


    Habe ein Amazon Konto (geschäftlich)


    Erwerbe einige Produkte für mein Büro z.B. Toner für den Drucker.


    Da ich aber meistens bevor ich was bestelle eine Aufladkarte mit 50 EUR oder 25 EUR im dm-markt oder REWE hole, lade ich diese zum meinem Konto hinzu.


    Hier hatte ich letztes Jahr 50 EUR hochgeladen als Guthaben und hatte was bezahlt, Rest vom Guthaben ca. 26 EUR. Zur Info: die 24 EUR waren Kunststifte/Textmarker.


    Dieses Jahr ungefähr 8 Monate später, habe ich 25 EUR Guthaben hochgeladen damit ich z.B. den Toner kaufen kann. Dieser kostet etwa 45 EUR.


    Jetzt habe ich die Rechnung mit 45 EUR und möchte dies als Bürobedarf "4930" verbuchen. Hier kann ich ja mein Gutschein von 25 EUR (z.B. dm-drogerie Rechnung über Amazon Gutschein) direkt verbuchen. Nun ist die Frage wie ich den Rest von 20 EUR verbuchen kann. Ist ja vom letztem Jahr. Diesen Restbetrag von 26 EUR hatte ich als Privateinlagen verbucht. Wollte eigentlich Privat noch was bestellen dies hatte ich aber doch wo anders bestellt. Nun wäre es sinnvoll gewesen dies als Verrechnungskonto zu Buchen?


    Wer kann mir bitte sagen wie ich es machen kann bzw. wie ich so etwas anders verbuchen soll.


    Übrigens ich habe meine Kreditkarte bei Amazon nicht hinterlegt da ich vor 2 Jahren schlechte Erfahrung gemacht habe. Irgendjemand hat sich mit meinem Namen ein zweites Konto erstellt bzw. mein Konto gehackt und Sachen bestellt. Habe es Natürlich Angezeigt. Aus diesem Grund kaufe ich nie wieder mit Kreditkarte bei Amazon... ein.


    Danke.

    Das ist doch ein Kreditkartenlesegerät - also selbständig nutzbar. Damit hängt die Buchung vom Preis ab.

    Preis liegt aufgerundet bei 180 EURO!

    Und somit unter 250€. Dann sollte sich @edp doch aussuchen dürfen, ob er den Umweg über 0480 wählt oder direkt 4855 nimmt.


    Professionelles GWG-Verzeichnis auf Knopfdruck - Quelle: buhl.de/meinbuero

    Hallo miwe4


    Genau diese Quelle habe ich auch gefunden, da es unter 250€ sind. Aus diesem Grund habe ich meinen direkten Weg "4855" gewählt.


    ;)

    Hallo an alle habe vor kurzem auch ein Kartenlesegerät angeschafft vom SumUp.


    Wie wird dieses Gerät behandelt und verbucht?


    Computer zubehör ist das ja nicht wirklich.


    Dachte an 480 geringwertige Wirtschaftsgüter GWG oder als 4855 Sofortabschreibung GWG?


    Danke 😊 vorab.

    Hallo EDP,

    um auf deine ursprüngliche Frage (1. Foto) zurück zukommen:

    Du hast doch in Zeile 26 Deine 19% und dann in Zeile 28 andere Steuersätze.

    WennDu jetzt in dieser Zeile auf den Betrag tippst, kannst du auf Details gehen und müsstest dort die Umsätze zu 16% finden.

    Hallo Fredes


    Danke, jetzt verstehe ich das mit dem Details.

    Habe alles herausgefunden, und da stimmt jetzt alles, bis jetzt.

    Das gibt es nicht da.

    Hast Du das hier RE: Zuordnungen in Standard-Fibu-Konten sind fehlerhaft (inkl. Lösungsvorschläge)

    schon angesehen und eingestellt?

    Habe den Link weiterverfolgt aber bin bei der suche gescheitert.


    Wie komme ich auf die Einstellung der Standard Fibu-Konten?

    Falls dort etwas nicht korrekt ist wie erkenne ich das?

    Dann erwähne bitte im Zusammenhang welcher MWST Satz auf diesen Rechnungen steht.

    Denn eine RG zu 16 % wird in Feld 35 angezeigt. Das ist der Dreh- und Angelpunkt.

    16 %-Rg werden nicht mit 19 % berechnet.

    Hallo SAMM


    ich schreibe meine Rechnungen ab den 01.07.2020 mit 16% MWST, aber bei der USTVA (Voranmeldungszeitraum) 3. Quartal (vom 01.07.2020 bis 30.09.2020) werden die 16% meiner Rechnung nicht unter das Feld 35 Angezeigt, ich bekomme nur das Feld 26 angezeigt.


    Dann kann die Steuer-Auswertung irgendwie nicht Stimmen oder liege ich da falsch?

    Wenn Du Probleme hast, solltest Du nachvollziehbar beispielhaft es darstellen, damit man Dir helfen kann.

    Habe ich doch benannt, wenn ich meine USTVA z.b. 3.QUARTAL ausführe (ab den 01.07.2020), wird wie oben gezeigte Fotos, z.b. Steuerpflichtige Umsätze nicht 16% sondern immer noch 19% angezeigt.

    Das kannst du ja auch mal manuell ausrechnen, wenn du keine zillionen Rechnungen geschrieben hast.

    Nettobeträge addieren und 16% ausrechnen.

    Oder Bruttobeträge addieren, das is noch einfacher, weil die die Listen aus Mein Büro in Excel bearbeiten kannst.

    Nennt sich auch Mehrwertsteuer-Verprobung, schadet nichts, wenn man des kann :)

    Vielen Dank aber für mich ist es wichtig das die Steuer-Auswertungen (USTVA) korrekt berechnet werden, wenn ich z.B. eine Rechnung schreibe bzw. Einnahmen und Ausgaben verbuche.


    Das heißt wenn der Staat 19% oder 16% UST haben möchte sollte das Programm Automatisch meine Rechnungen mit 19% (vor der Verordnung mit 16%) und 16% (ab den 01.07.2020) erkennen und natürlich meine Ausgaben ebenso richtig Einorden können.


    Sonst bräuchte ich das Programm nicht wenn ich alles in einer Excell Tabelle genauso machen könnte. Oder meinst du was anderes?

    Ja! aber einen Fehler gibt es wieder:

    Bezug von sonstigen Leistungen aus Drittländern


    3125 Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers 19%/16% Vorsteuer und 19%/16% Umsatzsteuer

    wird in KZ 84 gebucht und die Steuer normalerweise auf KZ 85 : dort fehlt die Steuer zur Zeit!!
    Aufgrund des anzuwendenden Reverse charge hebt sie sich in KZ 67 wieder auf. Dort allein taucht sie auf.

    Das ist ja für mich auch wichtig da ich innerhalb Europa Waren Einkaufe, wird dieser Fehler Korrigiert? Vor allem wann?

    Da muss auch unterschieden werden je nach Leistungsdatum / Rechnugsdatum ab 1.7.

    Die 16 % werden in KZ 35 ausgewiesen und die 19 % ebenso korrekt wie bisher KZ 81.

    Da muss ich dir Wiedersprechen habe Umsatzsteuer Voranmeldung gemacht z.B. drittes Quartal (Beginnt am 01.07.2020) und da steht nichts mit 16% !

    NEIN. Der Assi passt nur die MWST Sätze der Artikelpreise an. Preisänderungen unter Beibehaltung der Bruttoansicht werden nur unterhalb Nettopreise neu berechnen bei Anklicken ausgeführt.

    Denke das Verstehe ich !


    Also die MWST Sätze der Artikelpreise werden bei jeder Rechnung ab Juli 2020, unterhalb neu und Richtig berechnet.

    Dies konnte ich bei meinen Rechnungen sehen bzw. wurden auch Richtig berechnet.


    Was mich interessiert, ist bei der Umsatzsteuer Voranmeldung sollte eigentlich die 16% ausgewiesen sein bzw. zu sehen sein?

    Leider (siehe Fotos unten) sind diese bei der Steuer-Auswertungen immer noch mit 19% UST zu sehen.

    Wird auch die Abziehbare Vorsteuer korrekt berechnet, ab Juli mit 16% UST ?


    Es wäre sehr schön wenn jemand mir das Bestätigen könnte, ob das so ist oder liegt hier ein Fehler meiner seits oder vom Programm (Steuer-Auswertung) ?.


    Vielen Dank.