Beiträge von MikeGorden

    Ich durfte seit Montagmorgen verschiedenste Fehlermeldungen auf meinem Bildschirm sehen, die alle hier bereits im Forum beschrieben wurden. Heute morgen gab es eine neue "ungültiges Base-64 Zeichen". Dies nur zur allgemeinen Erheiterung. Ich hoffe inständig, daß es irgendwann wieder läuft, denn ich habe - wie alle hier - auch noch sinnvolles zu tun.

    Billy sprach von SP4, du verwendest noch SP3. Aktuell ist das PreRelease verfügbar mit Version 22.4.0.426.

    Fehler können immer passieren. Daher sollte man sie auch melden, damit sie behoben werden können, unabhängig davon, ob man Programmierer oder Stammgast ist.


    PreRelease? Entschuldigung, aber hier liegt ein Mißverständnis vor. Ich bin kein Betatester. Ich habe für das Programm gezahlt und möchte nur helfen, daß es ordnungsgemäß funktioniert. Wenn das, was ich anbieten kann, nicht genügt, ist das eben Pech.


    Mittlerweile habe ich mich auch erinnert, daß ich in dem Reiter "Anstehende Zahlungen" so etwas wie "kommende 30 Tage" eingestellt hatte. Diese Option ist anscheinend bei einem der letzten Updates gestrichen worden, denn sie steht jetzt nicht mehr zur Verfügung.


    Ich habe im Übrigen die Fehlfunktionen immer über den Absturzmelder gemeldet und kommentiert. Ich gehe mal davon aus, daß da am anderen Ende jemand mitliest und sich kümmert. Meine Meldungen hier im Forum waren nur zusätzlicher Service.

    Hallo Billy,


    auch hier danke für Deine Unterstützung! "Remote" bedeutet für mich, daß ich mich per Remotedesktop (Windows 10) auf meinen Rechner zuhause einlogge. Dort liegt die Mein Geld Installation, die ich gelegentlich von der Arbeit aus benutzen muß.


    Der Fehler tritt nur bei der Bedienung über den Remotedesktop auf. Nicht, wenn ich zuhause am Rechner sitze.


    Ein Ticket einreichen ist mir zu mühsam und das Problem ist mir nicht wichtig genug. Ich kann damit leben :-)


    Ich halte es nur für sinnvoll, es zu melden. Vielleicht steckt ja mehr dahinter. Das kann ich nicht beurteilen.


    Herzliche Grüße

    Danke für Deine Unterstützung, Billy,


    für mich ist das Problem gelöst, weil ich diesen Reiter nicht mehr anfassen werde. Hat mich genug Zeit gekostet. Die aktuellste Programmversion sollte bei mir vorliegen. Updates installieren sich automatisch und in den letzten Tagen gab es zwei.


    Ich denke mir nur, daß diese Art Fehler nicht passieren darf und habe ihn deshalb - so gut ich kann, ich bin kein Programmierer und ich bin auch kein Stammgast in diesem Forum - gemeldet.


    In der Logdatei steht sehr viel drin. Leider darf ich sie nicht hochladen. Ich poste hier mal einen Auszug.


    Herzliche Grüße






    Exception: Logging Zeit --> 01/30/2017 08:51:49 Version --> 22.3.2.409
    An exception of type 'System.IndexOutOfRangeException' occurred and was caught.
    -------------------------------------------------------------------------------
    01/30/2017 08:51:49
    Type : System.IndexOutOfRangeException, mscorlib, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089
    Message : Der Index war außerhalb des Arraybereichs.
    Source : ICSharpCode.SharpZipLib
    Help link :
    Data : System.Collections.ListDictionaryInternal
    TargetSite : Boolean TallyLit(Int32)
    HResult : -2146233080
    Stack Trace : bei ICSharpCode.SharpZipLib.Zip.Compression.DeflaterHuffman.TallyLit(Int32 literal)
    bei ICSharpCode.SharpZipLib.Zip.Compression.DeflaterEngine.DeflateSlow(Boolean flush, Boolean finish)
    bei ICSharpCode.SharpZipLib.Zip.Compression.DeflaterEngine.Deflate(Boolean flush, Boolean finish)
    bei ICSharpCode.SharpZipLib.Zip.Compression.Deflater.Deflate(Byte[] output, Int32 offset, Int32 length)
    bei ICSharpCode.SharpZipLib.Zip.Compression.Streams.DeflaterOutputStream.Finish()
    bei ICSharpCode.SharpZipLib.Zip.Compression.Streams.DeflaterOutputStream.Close()
    bei System.IO.Stream.Dispose()
    bei ICSharpCode.SharpZipLib.Zip.ZipFile.AddEntry(ZipFile workFile, ZipUpdate update)
    bei ICSharpCode.SharpZipLib.Zip.ZipFile.RunUpdates()
    bei ICSharpCode.SharpZipLib.Zip.ZipFile.CommitUpdate()
    bei Buhl.MeinGeld.Services.FileAccess.BackupFile.ZipFiles(String filename, String passwordCrypted, Dictionary`2 files, IReportProgress progress)



    Additional Info:



    MachineName : SHEPARD
    TimeStamp : 30.01.2017 07:51:49
    FullName : Microsoft.Practices.EnterpriseLibrary.ExceptionHandling, Version=5.0.414.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35
    AppDomainName : Buhl.MeinGeld.Shell.Exe
    ThreadIdentity :
    WindowsIdentity : SHEPARD\Deti



    #---------------------------------------
    >---------------------------------------
    Exception: Logging Zeit --> 01/30/2017 08:51:49 Version --> 22.3.2.409
    Automatisches Backup konnte nicht angelegt werden
    #---------------------------------------
    >---------------------------------------
    Exception: Logging Zeit --> 01/30/2017 08:51:49 Version --> 22.3.2.409
    An exception of type 'System.OutOfMemoryException' occurred and was caught.
    ---------------------------------------------------------------------------
    01/30/2017 08:51:49
    Type : System.OutOfMemoryException, mscorlib, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089
    Message : Eine Ausnahme vom Typ "System.OutOfMemoryException" wurde ausgelöst.
    Source :
    Help link :
    Data : System.Collections.EmptyReadOnlyDictionaryInternal
    TargetSite :
    HResult : -2147024882
    Stack Trace : The stack trace is unavailable.
    Additional Info:



    MachineName : SHEPARD
    TimeStamp : 30.01.2017 07:51:49
    FullName : Microsoft.Practices.EnterpriseLibrary.ExceptionHandling, Version=5.0.414.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35
    AppDomainName : Buhl.MeinGeld.Shell.Exe
    ThreadIdentity :
    WindowsIdentity : SHEPARD\Deti



    #---------------------------------------
    >---------------------------------------
    Exception: Logging Zeit --> 01/30/2017 08:51:49 Version --> 22.3.2.409
    An exception of type 'System.OutOfMemoryException' occurred and was caught.
    ---------------------------------------------------------------------------
    01/30/2017 08:51:49
    Type : System.OutOfMemoryException, mscorlib, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089
    Message : Eine Ausnahme vom Typ "System.OutOfMemoryException" wurde ausgelöst.
    Source : mscorlib
    Help link :
    Data : System.Collections.ListDictionaryInternal
    TargetSite : System.Threading.ThreadPoolWorkQueueThreadLocals EnsureCurrentThreadHasQueue()
    HResult : -2147024882
    Stack Trace : bei System.Threading.ThreadPoolWorkQueue.EnsureCurrentThreadHasQueue()
    bei System.Threading.ThreadPoolWorkQueue.Dispatch()
    bei System.Threading._ThreadPoolWaitCallback.PerformWaitCallback()



    Additional Info:



    MachineName : SHEPARD
    TimeStamp : 30.01.2017 07:51:49
    FullName : Microsoft.Practices.EnterpriseLibrary.ExceptionHandling, Version=5.0.414.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35
    AppDomainName : Buhl.MeinGeld.Shell.Exe
    ThreadIdentity :
    WindowsIdentity : SHEPARD\Deti



    #---------------------------------------
    >---------------------------------------
    Exception: Logging Zeit --> 01/30/2017 08:51:52 Version --> 22.3.2.409
    An exception of type 'System.OutOfMemoryException' occurred and was caught.
    ---------------------------------------------------------------------------
    01/30/2017 08:51:49
    Type : System.OutOfMemoryException, mscorlib, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089
    Message : Eine Ausnahme vom Typ "System.OutOfMemoryException" wurde ausgelöst.
    Source : mscorlib
    Help link :
    Data : System.Collections.ListDictionaryInternal
    TargetSite : System.Reflection.RuntimeAssembly _nLoad(System.Reflection.AssemblyName, System.String, System.Security.Policy.Evidence, System.Reflection.RuntimeAssembly, System.Threading.StackCrawlMark ByRef, IntPtr, Boolean, Boolean, Boolean)
    HResult : -2147024882
    Stack Trace : bei System.Reflection.RuntimeAssembly._nLoad(AssemblyName fileName, String codeBase, Evidence assemblySecurity, RuntimeAssembly locationHint, StackCrawlMark& stackMark, IntPtr pPrivHostBinder, Boolean throwOnFileNotFound, Boolean forIntrospection, Boolean suppressSecurityChecks)
    bei System.Reflection.RuntimeAssembly.InternalGetSatelliteAssembly(String name, CultureInfo culture, Version version, Boolean throwOnFileNotFound, StackCrawlMark& stackMark)
    bei System.Resources.ManifestBasedResourceGroveler.GetSatelliteAssembly(CultureInfo lookForCulture, StackCrawlMark& stackMark)
    bei System.Resources.ManifestBasedResourceGroveler.GrovelForResourceSet(CultureInfo culture, Dictionary`2 localResourceSets, Boolean tryParents, Boolean createIfNotExists, StackCrawlMark& stackMark)
    bei System.Resources.ResourceManager.InternalGetResourceSet(CultureInfo requestedCulture, Boolean createIfNotExists, Boolean tryParents, StackCrawlMark& stackMark)
    bei System.Resources.ResourceManager.InternalGetResourceSet(CultureInfo culture, Boolean createIfNotExists, Boolean tryParents)
    bei System.Resources.ResourceManager.GetString(String name, CultureInfo culture)
    bei Microsoft.Practices.EnterpriseLibrary.ExceptionHandling.Properties.Resources.get_ExceptionWasCaught()
    bei Microsoft.Practices.EnterpriseLibrary.ExceptionHandling.TextExceptionFormatter.WriteDescription()
    bei Microsoft.Practices.EnterpriseLibrary.ExceptionHandling.ExceptionFormatter.Format()
    bei Microsoft.Practices.EnterpriseLibrary.ExceptionHandling.TextExceptionFormatter.Format()
    bei Buhl.ApplicationModel.Services.Logging.LoggerServiceImp.Log(Category logCategory, Exception exception, Boolean writeMessage, String logMessage, Priority priority)
    bei Buhl.ApplicationModel.Services.Logging.LoggerService.Log(Exception exception)
    bei Buhl.MeinGeld.Services.Base.BuhlLoggingProviderForILoggerService.Log(Exception ex)
    bei Buhl.Utils.Classes.Logging.BuhlLogging.Log(Exception ex)
    bei Buhl.Utils.Classes.DefaultLogging.Log(Exception ex)
    bei Buhl.MeinGeld.Modules.StartseiteModule.BlocksViewModel.AnstehendeZahlungenViewModel.Update()
    bei Buhl.MeinGeld.Modules.StartseiteModule.BlocksViewModel.AnstehendeZahlungenViewModel.UpdateContent()
    bei Buhl.MeinGeld.Modules.StartseiteModule.BlocksViewModel.AnstehendeZahlungenViewModel.DoBeforeLoad()
    bei Buhl.MeinGeld.Modules.StartseiteModule.BlocksViewModel.BlockBaseViewModel.BeforeLoad()
    bei Buhl.MeinGeld.Modules.StartseiteModule.ClassicDash.DashboardBlock.DoBeforeLoad()



    Additional Info:



    MachineName : SHEPARD
    TimeStamp : 30.01.2017 07:51:52
    FullName : Microsoft.Practices.EnterpriseLibrary.ExceptionHandling, Version=5.0.414.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35
    AppDomainName : Buhl.MeinGeld.Shell.Exe
    ThreadIdentity :
    WindowsIdentity : SHEPARD\Deti



    #---------------------------------------
    >---------------------------------------
    Exception: Logging Zeit --> 01/30/2017 08:51:52 Version --> 22.3.2.409
    An exception of type 'System.OutOfMemoryException' occurred and was caught.
    ---------------------------------------------------------------------------
    01/30/2017 08:51:52
    Type : System.OutOfMemoryException, mscorlib, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089
    Message : Eine Ausnahme vom Typ "System.OutOfMemoryException" wurde ausgelöst.
    Source :
    Help link :
    Data : System.Collections.EmptyReadOnlyDictionaryInternal
    TargetSite :
    HResult : -2147024882
    Stack Trace : The stack trace is unavailable.
    Additional Info:

    Dieser Fehler tritt schon seit Monaten auf. Ich bediene das Programm oft remote von der Arbeit aus. Wenn ich eine Splitbuchung anlege und mich bei der Eingabe mit der Tabulatortaste von Feld zu Feld bewege, stürzt das Programm beim Wechsel in die nächste Zeile reproduzierbar ab.


    Ich habe den Fehler bereits mehrfach beim Programmabsturz übermittelt. Ohne Rückmeldung. Der Fehler ist sehr exotisch, nervt aber, wenn man die Bedienung einer Datenbank mit der Tabulatortaste gewohnt ist. Vielleicht kümmert sich ja mal ein Programmierer drum :-)

    Ich hatte früher (nach meiner Erinnerung) immer "gesamter Zeitraum" eingestellt. Das Programm hat dann bei Daueraufträgen nur die nächste Fälligkeit dargestellt.


    Seit einem der letzten Updates war das verstellt zu etwas, das ich nicht übersichtlich fand. Heute morgen habe ich es zurückgestellt. Bäng. Arbeitsspeicherüberlauf. Programmabsturz. Datei läßt sich nicht mehr ohne Absturz öffnen. Ich mußte eine Sicherung zurückspielen, um überhaupt wieder ins Programm zu kommen.


    Meine Vermutung ist, daß das Programm jetzt sämtliche anstehenden Zahlungen auch bei Daueraufträgen darstellen will, was natürlich ins Unendliche läuft und zum Absturz führt.


    Erzählt mir bitte nicht, das sei ein Bedienerfehler. Fehler dieser Art sollten überhaupt nicht möglich sein ;-)

    Danke Falk,


    das ist gut gemeint, aber mittlerweile nicht mehr nötig. Ich habe ein Downgrade auf die Classic Version gemacht (zum Glück hatte ich noch ein Backup im alten Format), einen Monat Daten nachgepflegt und seitdem läuft alles bestens.


    Ich verstehe nur die Politik von Buhl nicht, ein derart unausgereiftes und über die Maßen langsames Programm zum Upgrade freizugeben. Der angerichtete Ärger ist erheblich, zumal ich die ersten Tage garnicht hätte beschreiben können, wo es eigentlich überhaupt überall hakt. Das ganze Programm war in der Bedienung "irgendwie komisch", fehlerbehaftet und unbequem. Nächstes Mal werde ich eine neue Version zunächst parallel installieren. Wenn ich schon zum Betatester gemacht werde, dann wenigstens nicht ohne Rückversicherung.


    Liebe Grüße
    Detlef aka MikeGorden

    Ja, eine Betaversion ist es in der Tat, die mehr auf ich-weiß-nicht-was optimiert wurde, als auf Performance. Das Programm braucht auf meiner neuen SSD genauso lange zum Start wie Mein Geld 2014 auf einer HDD. Das Öffnen der Datenbank dauert fast eine Minute, in der das Programm auch nicht ansprechbar ist (weißer Bildschirm). Meine Online Kontoabfragen lieferten abfangs plötzlich Fehlbestände, die ich mühsam bereinigen mußte.


    Was aber ein absolutes No-Go ist, ist daß meine Terminüberweisungen mal zu Offlineüberweisungen konvertiert wurden, mal gar keine Spezifikationen mehr enthalten und mal sogar Daten aus anderen Überweisungen enthalten. Da wird mit meinen Daten nicht sehr pfleglich umgegangen!


    Ursprünglich habe ich dieses Programm gekauft, damit es mir Arbeit abnimmt und ich eben nicht mehr alles jederzeit kontrollieren muß, sondern das Programm einfach laufen lassen kann. Dies war wohl ein Irrtum. Ich habe in die Beseitigung der oben aufgeführten Fehler jetzt diverse Stunden Arbeit gesteckt. Wenn da noch mehr kommt, bin ich weg.


    UPDATE: Es ist noch viel schlimmer. Ich habe MG geschlossen und neu geöffnet und all der Mist ist wieder da. Wer solch ein Programm zum Helfer hat, braucht keine Arbeit mehr.

    Hallo Billy,


    ich bedanke mich herzlich für Deine kompetente und freundliche Antwort. Da sich mein "Problem" über etwa drei Jahre schleichend entwickelt hatte, habe ich nicht erwartet, daß eine Ausnahmeregel für den Virenscanner einen meßbaren Geschwindigkeitszuwachs bringt. Überraschenderweise (für mich) ist das aber dennoch der Fall, so daß ich erstmal weiter arbeiten kann. Mal sehen, wie lange es dauert… Ich werde auch die andere Anregung noch testen.


    Ich freue mich auch, daß Ihr dem Thema Performance weiterhin Aufmerksamkeit widmet. Ich muß mit meiner "XP-Möhre" auch noch ein wenig auskommen :-)


    Herzliche Grüße
    Mike

    Auf meinem älteren Officerechner unter XP ist das Tempo simpler Vorgänge wie Öffnen eines Kontos oder Aktualisierungen mittlerweile mit dem Wort "Geschwindigkeit" unzutreffend beschrieben. Eine Minute ist Minimum und zweimal hat sich MG2013 dabei schon so aufgehängt, daß ich es nichtmal mit dem Affengriff abschießen konnte und meinen Rechner komplett ausschalten mußte.


    Ich möchte gerne anregen, MG gelegentlich auch auf Tempo zu optimieren. Möglicherweise mit einer Archivierungsmöglichkeit für ältere Jahrgänge - wenn denn schon das Laden von 2000-3000 Datensätzen auf einen Rechner mit 2 GB Arbeitsspeicher eine unbezwingbare Herausforderung zu sein scheint. So macht das Arbeiten jedenfalls keinen Spaß mehr.


    Herzliche Grüße
    Mike