Beiträge von Struggel

    Moin liebes Forum,


    ich habe gerade meine Home-Office Zeit genutzt, um mein EÜR 2020 Rechnungsformular etwas aufzuhübschen.


    Beim Erstellen einer zweiten Rechnungsseite möchte ich die Zwischensumme der ersten Seite mittels obigem Datenbankfeld auf der zweiten Seite eintragen lassen.

    Bei der Voransicht wird die Summe auch korrekt angezeigt - auf dem Ausdruck fehlt sie aber, die Stelle bleibt leer.


    Hat das Problem auch jemand oder schon gehabt und gelöst?


    Danke für Input - und bleibt gesund!

    Andreas

    Moin,

    ich hatte das Problem bereits am Tag nach dem Erscheinen des letzten Updates gemeldet und nach einigen Tagen vom Support die Antwort erhalten, dass das Problem erkannt worden ist und mit dem Update auf Version 27.04 behoben wird.

    Wann dieses Update kommt, könne man mir nicht sagen.

    Ich bin der Meinung, dass ein durch das letzte Update verursachte Problem schnellstens durch einen Hotfix behoben werden sollte, denn das Arbeiten mit einem unwillkürlich abstürzenden Programm ist mehr als nervig. Wenn man nicht jede Buchung sofort sichert, läuft man ruckzuck Gefahr, die ganze Arbeit seit der letzten Speicherung zu verlieren.


    Also bitte, mitlesender Support: Das Problem wurde von Ihnen verursacht, also geben Sie das Update für dessen Behebung zeitnah frei!

    Liebe Mitleser,


    nach Update von EÜR 2020 auf die aktuelle Version 27.03. habe ich bereits viermal einen Programmabsturz gehabt, nachdem ich einen Kunden neu anlegen wollte. Das Programm wurde beendet beim Abspeichern des Neukunden. Nach Neustart funktionierte die Neuanlage des Kunde inkl. Abspeichern.
    Edit: Auch beim Speichern der Datenbank ist das Programm soeben abgeraucht...


    Hat noch jemand dieses Problem? Ein Ticket beim Service ist eingereicht.


    Gruß

    Andreas

    Liebe Mituser, liebe Programmierer,


    ich arbeite seit vielen Jahren mit EÜR&Kasse und bin mit Funktionsumfang für meine Erfordernisse vollkommen zufrieden. Auch der Preis, der ja letztes Jahr etwas unvermutet und mit 25% heftig ausgefallen ist, ist für mich immer noch akzeptabel.


    ABER...
    Jedes Jahr, wenn die Anzahl der Buchungssätze eine gewisse Menge überstiegen hat, wird der Zugriff auf die Datenbank furchtbar langsam. Möchte ich eine Buchungsvorlage aufrufen, dauert das manchmal 15 Sekunden. Zum Jahresende hin wird es dann langsam nervig.

    Ist für die kommende Version hier mal eine Verbesserung geplant? Ich hatte im Rahmen der Preissteigerung eigentlich mit einer spürbaren Änderung gerechnet, doch leider hat sich hier nichts getan.


    Oder hat jemand Erfahrungen damit, die Datenbank u. U. auf eine SSD-Platte auszulagern? Bringt das was?


    Schöne Woche für alle!
    Andreas

    Hallo liebes Forum, liebe mitlesenden BUHL-Mitarbeiter,


    nachdem ich heute das neue Update auf Version 26.06 durchgeführt habe, ist die Drucker-Steuerung irgendwie geändert worden. Wenn ich nacheinander Rechnungen gedruckt habe, hat sich das Programm bislang immer gemerkt, welchen Drucker ich vorher gewählt hatte und wie viele Kopien ich wollte, wenn es beim ersten Druck ausgewählt wurde. Das geht jetzt nicht mehr. Es wird immer der Drucker aus den Einstellungen gewählt. Und selbst hier - wenn ich meinen gewünschten Drucker dort eingestellt habe mit beispielsweise zwei Druckexemplaren, wird im Druckdialog nur eine "1" übernommen.


    Ist das reproduzierbar?


    Trodem an alle ein schönes Osterfest!


    Andreas

    Hallo Anwender_2342,


    ... es hat einfach funktioniert! Beim ersten Buchungsvorgang habe ich die entsprechende Belegnummer, z. B. B0244 eingegeben, gebucht, und für die Folgebuchung wurde automatisch B0245 eingetragen. Das was sehr praktisch und ersparte viele manuelle Eingaben - die jetzige Abänderung ist Murks.

    Hallo Struggel - bei mir klappt es nicht einmal in der 18er Version, obwohl das Häkchen "Belegnummer automatisch erhöhen" gesetzt ist .

    Vielleicht kannst du mir erklären wie du es bie den früheren Versionen hinbekommen hast ?

    Hallo Forum und ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!


    Ich habe gerade mit den ersten Bankverbuchungen mit EÜR&KASSE 2019 begonnen. Sofort ist mir aufgefallen, dass die Belegnummer nicht mehr automatisch um 1 erhöht wird für die nächste Buchung. 2018 war das möglich und sehr bequem. Warum fehlt das? Jetzt muss ich bei jeder Buchung die komplette Belegnummer händisch eingeben.


    Die "Neuerung" der Voreinstellungen für Buchungskreise für Ein- und Ausgaben ist für mich nicht brauchbar, da ich Kasse, PayPal und zwei unterschiedliche Banken mit einem anderen vorgestellten Buchstaben optisch trenne - das ist nicht einstellbar.


    Kann die alte Funktion mit einem Update wieder eingefügt werden?


    Danke und ein schönes Wochenende!


    Andreas

    Hallo,


    kann ich bestätigen - nach jedem Programmschließen ist der Fehler (Umlaute falsch, keine Übernahme einiger Textfelder) trotz Speichern er Vorlage nach dem mühseligen Abändern wieder vorhanden!!!


    Bitte dringend fixen!


    Guten Rutsch nach 2012!


    Struggel

    Hallo Mitleser,


    ich habe die neue Version EÜR 2013 seit einigen Tagen im Einsatz. Wesentlich geändert scheint sich nichts zu haben. Es läuft etwas flüssiger und schneller. Das ist aber positiv.


    Folgender erster Fehler ist mir aufgefallen:
    Unter Auswertung / Fakturierung kann ich meine erstellten Rechnungen des Tages (7.12.) nicht auswerten und bekomme die Fehlermeldung "Keine Daten vorhanden". Sind sie aber, sonst hätte ich heute keine einzige Rechnung geschrieben.
    Bei der Eingrenzung auf Datumsbereich 6.-7.12. bekomme ich die Rechnungen vom 7. angezeigt, es fehlen die vom 6.


    Kann das jemand bestätigen?


    Schönen Abend
    Struggel

    Hallo Forum,


    durch ein fehlerhaftes (anderes) Programm ist mir mein Rechner in den letzten Wochen ein paar mal mitten im Betrieb eingefroren und war nur durch Reset wiederzubeleben. Die zum Zeitpunkt des Einfrierens offene EÜR-Datenbank wurde wieder hergestellt. Beim Speichern der wiederhergestellten Datenbank wurde mir der alte Speicherort vorgeschlagen, die dort vorhandene Datenbank überschrieben und alles war gut.


    Nun habe ich aber in der Übersicht der "zuletzt verwendeten Dateien" sieben temporäre Datenbanken mit gleichem Namen, die ich aber nicht löschen kann. Da ich mehrere Mandanten verwalte, muss ich schon gehörig aufpassen, die richtige DB zu erwischen, um den korrekten Datenbestand weiter zu verwenden.


    Hat jemand eine Idee, wie diese temporären Datenbanken aus der Übersicht gelöscht werden können, ohne das Programm mangels dieser Möglichkeit mal wieder komplett neu zu installieren?


    Herzlichst


    Struggel

    Hallo Knutux,


    wird dir wohl nicht weiterhelfen: Auf meinem W7 64 bit läuft es - installiert allerdings von Installations-CD aus meinem Vertrag - nicht die Download-Testversion.


    Gruß


    Struggel

    Wie bitte? Also nach Deiner Erklärung Steuerhinterziehung mittels 100%iger Buchung einer nicht abziehbaren Betriebsausgabe als voll abziehbarer Betriebsbedarf?


    Moin,


    Ich hoffe, so ist es richtig:
    Vorsteuer des regulären Rechnungsbetrages zu 100% abziehbar, 30% des Nettobetrages nicht abziehbare B-Kosten, 70% des Nettobetrages abziehbare B-Kosten, Trinkgeld abziehbare B-Kosten (ohne Vorsteuer). Geschäftliche Veranlassung des Essens immer vorausgesetzt.


    OK?


    Gruß
    Struggel

    Hallo Uwe,


    Jahresabschluss 2009 ist schon erledigt, nehme ich an...? Dann würde ich per 01.01.10 die Saldovortragsbuchung der Kasse mit einer entsprechenden Begründung wieder stornieren.


    Welches Gegenkonto hast du denn bei der Einlage in 2009 genommen?


    Gruß


    Struggel

    Hallo Schubi426,


    sofern für das Essen ein geschäftlicher Anlass zu Grunde liegt (immer gut begründen auf dem Beleg, damit eine Prüfung nicht zu einer "Unangemessenheit" der Ausgabe kommt...) sind deine Splittbuchungskonten alle so OK.
    Trinkgeld ist eine freiwillige Leistung deinerseits und nicht steuerabzugsfähig, daher also aus der Gesamtsumme rausrechnen und als Betriebsausgabe 4980 buchen mit Begründung. Dand dürfte es keine Probleme geben.


    Gruß


    Struggel

    Hallo Blog947,


    bin mir nicht sicher, aber ich könnte mir vorstellen, das zur Übernahme der Erinnerungen in deinen Profil-Eigenschaften unter Einnahmeüberschussrechnung - Fakturierung ein Haken bei "Erinnerung als Termin in MS Outlook übertragen" gesetzt werden muss.


    Probier's mal aus!


    Gruß


    Struggel

    Hallo Schubi426,


    damit die Buchungsnummern fortlaufend ohne Lücke sind, würde ich keine Buchung löschen - du hast den Betrag ja so erhalten und musst ihn auch so buchen.
    Wenn der Kunde den Betrag in einer Folgerechnung abzieht, buchst du halt nur den Differenzbetrag mit einer Erklärung im Buchungstext (abzüglich Gutschrift Nr XX), warum gekürzt wurde. So kann man es auch als Finanzamtprüfer nachvollziehen.


    zu 2.: Du buchst einfach den zuerst überwiesenen Betrag als Anzahlung (inkl. Steuer) auf Rechnungsnummer 5 und die zweite Überweisung als Restzahlung (inkl. Steuer) auf RG 5. Komplettbetrag ist somit gebucht und Steuer stimmt auch. Keine zweite Rechnung schreiben!


    Gruß


    Struggel