Beiträge von inox-online

    Es gibt die Möglichkeit, sich die Voranmeldung für 1 Jahr ausdrucken zu lassen.

    Das mache ich z.B., wenn ich meine Eink.St.Erkl. abgebe.

    Die einzelnen Werte gebe ich danach in mein Steuerprogramm "Wiso Steuer Sparbuch" ein und übertrage die per Elster.

    LG

    Hallo,


    der Link funktioniert bei mir nicht, weil meine kd.-Nr. nicht akzeptiert wird.

    Wenn ich im Programm nach Updates suche, wird mir angezeigt, dass meine Version (6377) aktuell ist.

    Frage: Warum muß ich auf irgendwelchen Seiten nach Updates suchen?
    Von einer "professionellen" Software erwarte ich, dass das aus dem Programm heraus funktioniert.
    Ist das zu viel verlangt?

    LG

    Hallo therich,


    erstmal Danke füre Deine Antwort.
    Ich glaube, das war der initiale Gedankenanstoß

    Ich versuche es mal über folgenden Weg: Buchhaltung/Überblick Stammdaten/ Reiter Start / Parameter / Kontenplan /Kontengliederung ... Doppelklick auf entsprechendes Formular.

    .... erschwerend kommt leider hinzu, dass fast alle Konten die irgendwas mit 16% Steuer zu tun haben, händisch eingefügt werden müssen. Wenn das mit diesem Programm so weitergeht, lande ich irgendwann mal wieder bei selbst angelegten Excel-Tabellen :(

    LG

    Hallo,

    irgendwas ist bei den Parametern meiner BWA durcheiander gekommen :-(

    Ich finde die Stelle nichtmehr, wo ich z.B. die Zeitspanne für die Auswertung eingeben kann.




    Ich meine, mich erinnern zu können, dass ich früher die gewünschte Auswertung anklicken und dann mit "WEITER" die Einstellungen vornehmen konnte.

    Das geht jetzt leider nicht mehr :-(

    Auch über "Eigenschaften" komme ich nicht weiter.

    Hat jemand eine Lösung für mein Problem?


    Vielen Dank schon mal im Voraus & LG
    aus Berlin

    Mit den angegebenen Einstellungen scheint es zu funktionieren.

    Eine große Frage die bleibt:

    Ich zahle eine jährliche Gebühr für das Programm.
    Ich wurde "sanft" genötigt, einen kostenpflichtigen Servicevertrag abzuschließen.
    Das mag ja für Programunterstützung legitim sein.
    Aber als kostenpflichtiges Versuchskanienchen möchte jedenfalls ich nicht mißbraucht werden!
    Am Ende erledigt jeder User die Wartung doch selbst?

    Update 07.11.2019:


    Der oben beschriebene Sachverhalt wurde mit Veröffentlichung der Version 6218 behoben.

    Über folgenden Link können Sie das Update 6218 laden:

    Das mag vielleicht für das Jahr 2018 oder 2019 zutreffend gewesen sein.

    Wir sind bereits im Jahr 2020 (November) und bei Version 6377 ... und der Fehler besteht noch immer ..... oder wieder.

    Ob das wohl für die Zukunft so programmiert werden kann, dass diese Fehlermeldung unterbleibt und sich nicht jedes Jahr wiederholt?

    LG

    Vom Support habe ich folgende Antwort erhalten.

    Ich frage mich allerdings, warum die Änderungen im letzten Update nicht eingearbeitet werden konnten, sondern die Nutzer selbst die Reparaturen vornemen sollte!

    ============================
    Antwort vom Support:

    DATEV hat Änderungen für die vorangestellten Steuerschlüssel zur Mehrwertsteuerumstellung vorgenommen. Für den Zeitraum vom 01.07.2020 - 31.12.2020 sind diese Änderungen wirksam. Die internen Schlüsselnummern sind nicht zuständig für das vorangestellte Buchen.


    Prüfen Sie hierzu Ihre Steuerschlüssel:


    BUCHHALTUNG - PARAMETER - SONSTIGE - UMSATZSTEUER



    Unter DATEV-Steuerschlüssel gibt es nun 4 Felder:


    ab 01.01.2021


    ab 01.07.2020


    ab 01.01.2007


    bis 31.12.2006



    Prüfen Sie hierzu bei den Steuerschlüssel welche Hinterlegung bei folgenden Feldern gegeben ist:


    ab 01.01.2021


    ab 01.07.2020



    Bei Mehrwertsteuer 7% sollte hier die Hinterlegung so sein:


    ab 01.01.2021 - 2


    ab 01.07.2020 - 4



    Bei Mehrwertsteuer 5% sollte hier die Hinterlegung so sein:


    ab 01.01.2021 - 4


    ab 01.07.2020 - 2



    Bei Mehrwertsteuer 16% sollte hier die Hinterlegung so sein:


    ab 01.01.2021 - 5


    ab 01.07.2020 - 3



    Bei Mehrwertsteuer 19% sollte hier die Hinterlegung so sein:


    ab 01.01.2021 - 3


    ab 01.07.2020 - 5



    Bei Vorsteuer 7% sollte hier die Hinterlegung so sein:


    ab 01.01.2021 - 8


    ab 01.07.2020 - 6



    Bei Vorsteuer 5% sollte hier die Hinterlegung so sein:


    ab 01.01.2021 - 6


    ab 01.07.2020 - 8



    Bei Vorsteuer 19% sollte hier die Hinterlegung so sein:


    ab 01.01.2021 - 9


    ab 01.07.2020 - 7



    Bei Vorsteuer 16% sollte hier die Hinterlegung so sein:


    ab 01.01.2021 - 7


    ab 01.07.2020 - 9



    Somit wäre z.B. die 90 nun 16% Vst. ab Juli bis Dezember.



    Mit freundlichen Grüßen aus Hargesheim




    ============================================


    LG aus Berlin

    Hallo Chris!

    Wirklich ein Trauerspiel. Eigentlich sollte die elektronische Buchhaltung Zeit sparen ... das scheint bei Buhl/microtech offenbar eher eine untergeordnete Rolle zu spielen :-(

    Franko hatte mal erwähnt, dass man in deren Buchhaltung offenbar ein anderes Programm nutzt ..... das kann ich so langsam nachvollziehen!

    Es gibt eine Möglichkeit, die Buchungsautomatik zu bearbeiten:

    Buchungsautomatik:

    Buchhaltung -> Parameter -> Geschäftsvorfälle -> Buchführungshelfer ->

    .... nur leider finde ich bei mir keinen Eintrag für Warenverkauf (aber irgendwo muß doch die einstellung vorgenommen werden???)
    Vielleicht muss man einfach nur einen neuen Eintrag im Buchführungshelfer vorzunehmen für Warenverkauf?

    So schaut es bei mir direkt nach dem Import ins Hauptbuch aus:


    Wenn ich jetzt NUR den Steuerschlüssel im Haben-Konto ändere, bekomme ich das von dir erwähnte rote Kreuzangezeigt.
    Wenn ich dann die "5" vor der Kundennummer entferne, scheint die Buchung okay zu sein, wie hier zu sehen:


    LG

    Ich habe heute meine UST-Voranmeldung für Oktober erstellt (und auch schon an das FA übermittelt). Nach dem Ausdruck des Formulars lächelte mich ein Umsatz zum Steuersatz von 19% in Höhe von mehreren 1000 EUR an.

    Ich dachte, mich hat der Blitz getroffen.
    Ich hatte am 26.10. das Update auf Vers. 6377 eingespielt und entdecke gerade in meiner Buchhaltung, dass genau ab diesem Tag falsche Steuer gebucht wurde. :cursing:

    Die Ausgangs-Rechnungen weisen allesamt 16% aus.


    Hat jemand eine Idee, wie ich das jetzt repariere?

    LG
    aus Berlin


    Ich hatte ebenfalls ein Ticket eingereicht. Die Meldung soll keine Relevanz haben, schreibt Buhl. Ich soll denen Meine Garantienumme und das Programm nennen, um ein Kundenkonto einzurichten.

    Die Antwort vom Support:


    " ... mit dem Starten Ihrer buhl Unternehmer Software erhalten Sie seit dem 01.11.2020 den Hinweis „Softwarepflege ist abgelaufen" (Programmversion veraltet)!"


    Diese Meldung wird fälschlicherweise ausgegeben und hat keinen Einfluss auf die Nutzbarkeit Ihres Programms. Hierzu ist die Vertragsumstellung auszuführen damit die Meldung nicht mehr erscheint.


    Um die Vertragsumstellung vornehmen zu können, muss erst überprüft werden, ob ein aktueller Vertrag vorliegt.


    Teilen Sie uns daher das eingesetzte Programm, die Garantienummer und die Support ID mit, diese finden Sie im Programm unter: DATEI - HILFE - Info & Support


    ..."



    Schauen wir mal ...

    LG

    Das Programm hat bei meiner Version der Zusatz "Professional"

    .... ich empfinde es persönlich als absolut unprofessional, wenn es im Programm keine Möglichkeit gibt, nicht zugeordnete Konten aufzulisten, um eine Zuordnung zu erleichtern bzw. abzufragen ...

    LG

    Vor 13 Jahren hat Franco mal was dazu geschrieben:

    .......

    Hallo Uwe,

    gehe ueber Buchhaltung > Bearbeiten (ganz oben) > Parameter > Kontenplan > Kontengliederungen“.

    Im rechten Fenster unten auf Taste "Aus Vorgaben laden".

    "Parameter abgleichen" auswaehlen.

    In den folgenden Dialogen nur den Eintrag "Gewinn und Verlustrechnung nach.." abgleichen mit OK bestaetigen.

    Dann Taste "Uebernehmen", dann Taste "Schliessen". Programm ggf neu starten


    Nun sollte es funktionieren.



    ........


    ... nur leider erscheint in dem erwähnten Dialog keine G+V :-(

    LG