Beiträge von inox-online

    Das Druckdatum weiß ich nicht ganz genau, ob es sich importieren läßt (eventuell: «Vog.Dat»;) Notfalls könnte es im Layout für den Druck rausgenommen werden.
    Das Lieferdatum läßt sich importieren (unter Vorgänge/Liste mit Positionen in der Kopfzeile - ich meine dieses Feld: «Vog.IB.InfoBlt5» sollte passen.

    Ich zitiere hier einen Hinweis der Startseite von: https://www.elster.de/


    " ...
    Wichtige Hinweise


    • Die Lohnsteuer-Anmeldung, die Umsatzsteuer-Voranmeldung, der Antrag auf Dauerfristverlängerung, die Anmeldung der Sondervorauszahlung sowie die Zusammenfassende Meldung müssen aufgrund einer Änderung der bundesweit geltenden Steuerdaten-Übermittlungsverordnung ab dem 01.01.2013 authentifiziert mit elektronischem Zertifikat übermittelt werden. Für eine Übergangszeit bis zum 31.08.2013 werden Abgaben ohne Authentifizierung weiterhin akzeptiert. Für die authentifizierte Übermittlung wird ein elektronisches Zertifikat benötigt, das Sie im Rahmen der Registrierung im ElsterOnline-Portal erhalten. Die Registrierung ist nur einmal erforderlich.
    • ... "


    Könnte bitte ein Kundendienstbetreuer von Buhl Data hier kurz erläutern, wie das mit Kaufmann Professoinal erledigt werden kann? Oder darf ich mich auf eine Wartezeit bis August 2013 einrichten?


    Vielen Dank im Voraus!

    Hallo,


    ich wollte eben die zusammenfassende Meldung für IV/2012 per Elster versenden, finde jedoch keinen Menüpunkt im Programm dazu :-(
    Vielleicht sehe ich auch den Wald vor lauter Bäumen nicht - jedenfalls fehlt mir hier ein Stück ....


    Die monatliche Ust-Voranmeldung per Elster hat ausgezeichnet funktioniert. Ich dachte, mit dem letzten Update (4465) wäre alles erledigt.


    Kann mir bitte ein erfahrener User bei diesem Problem helfen?


    Die Hilfe-Funktion des Programms läßt mich da leider etwas im Regen stehen!


    Vielen Dank für die Hilfe im Voraus.

    Mein Tipp an die Programmierer:


    Man könnte vielleicht eine Möglichkeit schaffen, einen Artikel als "nicht sichtbar" zu markieren.



    Es ist nämlich wirklich ärgerlich, längs ausgelaufene Artikel ewig in allen möglichen Listen mit rumzuschleppen


    Vielen Dank im Voraus!

    Hallo,


    offenbar existiert ein Programmfehler in Build 4465: individuelle Datensicherung ist nicht mehr möglich, weil in der Serverkonfiguratin Lokal 2 User angemeldet sind, obwohl objektiv nur 1 User dran ist.


    Um den Fehler nachzuvollziehen hier meine Vorgehensweise.


    Neustart von Kaufmann Prof.


    arbeite mit dem Programm


    Datei/Datensicherung/Bereitstellen/ ... Auswahl Datensicherungsschema (ich sichere auf einen von mir extra angelegten Ausgabepfad) / vollständige Datensicherung ... fertigstellen


    Es erscheint die Meldung: "Bitte warten ... es ist noch ein weiterer Benutzer angemeldet" (was natürlich nicht wirklich stimmt)


    Meine Lösung momentan:


    "Buhl Business Serverkonfiguration" öffnen


    hier sind 2 Benutzer gelistet: 1x Serverkonsole und 1x ohne Benennung des Benutzers


    mit rechter Maustaste auf Benutzer "Serverkonsole" --> "Trennen"


    Jetzt startet die Dasi


    Liebes Team von Buhl Data: es wäre schön, wenn dieser Fehler recht bald behoben werden könnte, weil zu den unzählichen Mausklicks nun noch einige mehr dazu gekommen sind, um eine einfache Sicherung zu erstellen. Vielleicht wäre es an der einen oder anderen Stelle möglich, die Sache zu vereinfachen (eventuell durch Voreinstellungen oder "diese Meldung in Zukunft nicht mehr zeigen"), um mit weniger Klicks durchs Programm zu kommen - das gilt auch für andere Bereiche des Programms - zu viel ist nicht immer auch gut!


    Anmerkung: Die voreingestellte (und durch den User nicht veränderbare) Dasi funktioniert trotz 2 Benutzern in der Serverkonfig. (davon einer nicht wirklich existent)
    Anmerkung: mit" voreingestellt" meine ich: Datei/Beenden .... Abfrage ..... Sicherheitsabfrage: Dasi erstellen


    Vielen Dank für Ihr Interesse.

    Vorab: Ich persönlich habe mit den ersten Versuchen zur Datenübernahme schon ca. 5 Monate vorher begonnen, denn ganz so einfach ist die Geschichte nun wirklich nicht.
    Was ist mit dem Vorschlag von Franco? Damit sollte doch zumindest ein Import zu realisieren sein.

    Das Problem hat sich erledigt,


    was ich zwischenzeitlich unternommen habe:


    -Elster zu Fuß geöffnet -> ging ohne Probleme


    -unter Geschäftsvorfälle zu Jan 2013 gewechselt (Periode/Wirtschaftsjahr)


    -Datensicherung


    -PC neu gestartet


    -Softwaretest für Ust-Voranmeldung Jan. 2013 ohne Probleme durchgeführt


    -gleich anschließend Softwaretest für Dez. 2012 durchgeführt, was jetzt auch funktionierte


    ... Erklärung: manchmal hängt eben ein Byte schief auf der Fetsplatte und schon gibt es Probleme :-)


    ... ein schönes Restwocheende noch!

    Hallo und ein gutes neues Jahr wünsche ich allen!



    Bei mir (Build 4465) klappte der Start leider nicht so gut, denn beim Softwareretest der Ust-Voranm.-Übertragung per ElStEr (Software-Zertifikat) bricht das Programm permanent ab mit der Meldung:



    "büro+ Hauptprogramm funktioniert nicht mehr


    Das Programm wird aufgrund eines Problems nicht richtig ausgeführt.
    Das Programm wird geschlossen und Sie werden benachrichtigt, wenn
    eine Lösung verfügbar ist."


    Bis zum Zeitpunkt "Transferdaten zusammenstellen" läuft alles normal. Aber dann verblasst das Fenster und obige Fehlermeldung erscheint.
    Hat jemand eine Ahnung, was da los ist?


    Vielen Dank im Voraus.

    Hallo liebe Forenmitglieder,


    ich möchte hier mal Partei für "Anfänger" Olena Brautmoden ergreifen.
    Als ich vor einem Jahr von QuickBooks zu Kaufmann Professional gewechselt bin, hatte ich auch einige Probleme beim Verbuchen. Ich war es gewohnt, dass die ganzen Buchungsvorgänge im Hintergrund ablaufen. Bei Kaufmann ist das alles etwas komplexer. Gerade in der Anfangsphase gibt es sehr viele Fragen und es passieren auch Ungereimtheiten (sei es durch Bedienungsfehler oder Programmfehler).


    Ein Steuerberater kennt sich nicht unbedingt speziell mit diesem Programm aus. Er würde bei unsicheren Kandidaten also alle Belege noch einmal selber buchen. Außerdem vertrete ich die Ansicht, dass man auch gut ohne Steuerbarater auskommen kann (wenn die Umsätze nicht exorbitant hoch sind und man dann sowieso zu einer anderen Software wechseln muß). Das sollte doch der Zweck von Kaufmann sein. Und es gibt halt Profis im Verkauf, Profis in der Buchhaltung und ganz wenige Profis, die beides beherrschen und uns hier im Forum so hilfreich unterstützen - vielen Dank an dieser Stelle!


    Mir persönlich hat Herr Franco Berg in einigen schwierigen Fragen per Fernwartung wirklich sehr gut helfen können.


    Den meisten Neueinsteigern (auch mir) fehlt es ja nicht grundsätzlich am steuerlichen Verständnis. Die Theorie ist den meisten klar. Aber die Umsetzung ist an der einen oder anderen Stelle erklärungsbedürftig. Soll und Haben sind nicht jedermanns Stärke!


    Ich wünsche allen eine schöne Vorweihnachtszeit

    HAllo,


    ich habe unter "Datei/Informationen/Einstellungen/Anbindungen/ElStEr Anbindung/Eigenschaften/Konfiguration/Auswahl=authentifizierte Übermittlung/Einstellungen/Art=Zertifikat aus Datei ... " schon mal mein Zertifikat eingerichtet und mit dem Buton "Zertifikat Testen" einen Test durchgeführt ... und hoffe sehr, dass das Programmupdate spätestens am 09.01.2013 FEHLERFREI zur Verfügung steht.


    Es soll ja schon vorgekommen sein, das an der ein oder anderen Stelle des Programm-Updates ein Byte verbogen war und nichts funktionierte :-)


    Das Zertifikat selbst sollte man sich aber so langsam mal besorgen. Über Weihnachten wird es bestimmt Verzögerungen geben.


    Schönes Wochenende!

    was ich getan habe?


    Genau wie in Beitrag 10 beschrieben.


    Ich könnte mir vorstellen, dass es etwas mit meiner IST-Buchhaltung zu tun hat.


    Die buchhalterischen Qualitäten des Programms sehe ich etwas skeptisch. Das war nicht der erste Fehler, wo etwas falsch gelaufen ist :-(

    ... Nachtrag:


    Herr Berg war so freundlich, mir per Fernwartung die Sache zu reparieren.


    Was ich verstanden habe: Vom Programm wurde falsch verbucht.


    Herr Berg hat ca. 30 Min. benötigt, um diesen Sachverhalt wieder in Ordnung zu bringen.


    Wie kann so etwas bei einem geprüften Buchhaltungsprogramm passieren?

    Bis auf Punkt 3 unter "Für Buchhaltung" habe ich alles so gemacht.


    Mein Kunde hat seine Lieferungen auf 2 Rechnungen verteilt. Außerdem habe ich Ihm eine Rechnung für die Aufwandsentschädigung gestellt.


    Unter "Zahlungsverkehr/offene Posten" habe ich dann anhand seiner Kunden-Nr. obige 3 Vorgänge gesucht und eine Überweisung erstellt.


    Danach habe ich Kontoauszüge abgeholt und abgeglichen.


    Ich habe "Haben-Buchhaltung". Nach dem letzten Schritt sollte sich eigentlich meine fällige Vorauszahlungzahlung ans FA um genau den Mwst.-Betrag verringert haben (ca. 790,00 EUR) - ist aber nicht so. Im April ist garnichts passiert und im Mai hat sich der Betrag gerade mal um ca. 200 veringert.



    Schönes Wochenende!

    Ich habe hier in einem älteren Forenbeitrag folgende Vorgehensweise - beschrieben von Herrn Berg gefunden:


    "


    Hallo Torsten,
    deshalb der Link, freue mich, dass ich es fuer Dich gefunden habe :)


    Nur Buchen? Na, die korrigierte Rechnung musst Du ja auch noch erstellen.


    Du bist doch ein ordentlicher Kaufmann und arbeitest mit WisoKaufmann ;)
    Da geht es so:


    Fuer die korrigierte Rechnung in der Vorgangserfassung:
    1. Im Register Archiv Vorgaenge markiere die bereits vorhandene Rechnung mit Taste "in Uebersicht kopieren".
    2. Im Register Vorgaenge diese Rechnung markieren, Taste "Aendern" > aendern und stornieren markieren > OK.
    3. Register Positionen: schreibe einen erlaeuternden Text (Hinweis auf Zolldokument und berichtigte Rchnug) in das Beschreibungsfeld einer neuen Position
    4. Register Adr.-Kennzeichen: aendere im Feld "Steuerkategorie" den Eintrag "1 Inland" auf "2 Ausland"
    5. Drucke diese Rechnung, sende sie an den Kunden.



    Fuer die Buchhaltung:
    1. Lies die Buchungssaetze, einer als Storno der MwST Rechnung der zweite als Buchungssatz fuer Erloese Ausland, ins Hauptbuch ein.
    2. Nach dem Buchungslauf muesste Dein Kunde ein Guthaben auf seinem Personenkonto in Hoehe der MwSt haben.
    3. erstelle einen neuen Buchungssatz fuer diese Erstattung wie z.B. 25,36EUR Haben Konto 1200 Bank Gegenkonto 1xxxx (Debitorenkonto) oder besser gesagt
    25,36EUR >> 1xxxx S an 1200 H.


    Dein UStVA stimmt so ( Korrekturmeldung fuer die entsprechende Periode per Elster ans FA) und auch Deine Erloeskonten stimmen.
    Wenn Du nur eine Gutschrift ueber die MwSt erstellst, ist dieses nicht der Fall, denn es wird zwar das MwSt Konto geaendert, nicht aber die Bemessungsgrundlage auf Basis des Erloeskontos.


    Du koenntest natuerlich auch eine komplette Gutschrift aus der MwSt-Rechnung wandeln und dann eine neue Rechnung mit "Steuerkategorie" "2 Ausland" erstellen.
    Dieses trifft jedoch nicht den Punkt, denn es geht hier noch um die gleiche Leistung und nicht eine neu in Rechnung zu stellende.


    "


    Ich habe eine Datensicherung vor der oben beschriebenen Vorgehensweise und eine danach angelegt.


    Das alles funktioniert ganz ausgezeichnet - NUR leider ändert sich beim Ausdruck meiner Ust-Voranmeldung in Zeile 26 garnichts? :-(


    Und der Betrag am Ende (verbleibende Vorauszahlung) hat sich auch nicht geändert.


    Im Kundenkonto als auch im Konto 1766 ist alles richtig gegen gebucht.


    Was ist da falsch gelaufen?


    So pflichtbewußt, wie ich bin habe ich auch schon via Elster die Berichtigung verschickt.

    Ich habe eben mal in meinen PayPal Account reingeschaut und nichts gefunden (außer eben Gewerbetreibender).


    Aber gestern ist mir zum ersten Mal etwas komisches passierrt: Trotzdem eine Kundenzahlung bei Payal gebucht wurde, wurde sie bei meiner Kontenaktualisierung im Kaufmann nicht übernommen :-(


    Das ist natürlich unangenehm, wenn der Kunde nach einigen Tagen fragt, wo seine Ware bleibt und ich ihm antworte, dass ich noch auf die Zahlung warte.


    Ich vermute, dass es an dem chaotischen Buchungssystem bei PayPAl liegt - und mir fällt da echt keine sinnvolle Lösung ein. Jeden Tag direkt zu PayPal ins Internet zu gehen und jede Buchung per Hand abzugleichen kann ja nicht wahr sein!

    Hallo,



    wenn ich meine Paypal Buchungen online abrufe, erhalte ich grundsätzlich 2 Datensätze pro Kunden.


    Der erste beinhaltet den vollen Rechnungsbetrag und der zweite die PayPal-Gebühren. Für die Gebühren habe ich Importregeln erstellt.


    Kann es bei mir daran liegen, dass ich bei PayPal als Gewerbetreibender gemeldet bin? - Oder habe ich das Thema völlig mißverstanden (Buchhaltung ist nicht meine Stärke :-( )



    Schönes Wochenende!

    Hallo Vulkan & vielen Dank für die Info.
    Mal sehen, ob ich da jemanden am Montag beim Support erreiche.
    Da wird es bestimmt eine lange Warteschlange mit dem gleichen Problem geben.



    Schönes Wochenende noch!

    Hallo Herr Diel,


    wie komme ich jetzt an dieses Update?
    Auf Ihrer Seite: http://old.buhl.de/support/update.asp gibt es nur eine ältere Version.


    Wenn ich mein Programm starten möchte, erscheint folgender Hinweis:
    "Dieser Mandant wurde zuletzt mit der Programmversion 12.0.4404 geöffnet.
    Sie haben zur Zeit die Programmversion 12.0.4113 von Kaufmann Professional gestartet."
    Wenn ich eine Testfa. öffne und dann Programmaktualisierung starte, bekomme ich die Info, dass es keine neuere Version gibt.


    Ich mußte meinen PC wechseln. Auf dem alten war schon Build 4404 installiert. Dort ging es automatisch.
    Auf dem neuen PC geht es leider nicht automatish.


    Was tun?