Beiträge von inox-online

    maulwurf23:

    Wie ich das jetzt verstanden habe, sollte ich folgende beiden Buchungen vornehmen:

    1.) Kto 2315 an Kto 0320 (Restbuchwert an Pkw)

    2.) Kto 8820 an Kto 1200 (erlöse aus Verkäufen Sachanlagevermögen an Bank)

    folgende Frage vom Eingangspost bleibt:


    Ich habe ja schon eine Rechnung geschrieben. wenn ich die mit der Zahlung abgleiche, entsteht ein Gewinn von 20.000,-
    Danach habe ich 1x Gewinn = 20.000 + 1x Gewinn aus Kto 8820

    So ist es dann eher schlecht für mich, oder?

    LG

    Erstmal vielen Dank für die schnelle Beantwortung!

    miwe4:
    Ich meine damit, dass ich eine Rechnung erzeugt habe, wie oben beschrieben.
    Ich glaube, beim Durchlesen meines gesamten Textes ergibt sich der Sinn.


    maulwurf23:
    Ja, die Rg. ist auf 20.000 ausgestellt.


    Wenn ich die jetzt aber im Hauptbuch einlese und buche, entsteht ein Gewinn von 20.000.
    Eigentlich habe ich nur einen Gewinn von 15.000 wegen dem Restwert aus der Afa.

    Und jetzt fehlt mir der Rest an Buchungen, um das aus der Afa zu buchen usw. :-(

    Was ich noch sagen sollte, das ich EÜR habe und außerdem buchhalterisch eher "Hilfsschüler", was so die handwerklichen Sachen anbelangt.

    LG

    Hallo liebe Buchhaltungsprofis!

    Ich habe folgenden Fall (IST-Buchhaltung):

    1.) Firmenwagen verkauft für EUR 20.000,- und dafür eine Rechnung erstellt (unter Verkauf/Vorgänge - Art.-Nr. mit "Sonstiges" ausgewählt.)
    Der Käufer wollte unbedingt eine Rechnung haben, damit er das bei sich sauber verbuchen kann.

    2.) Restwert laut Afa = EUR 5.000,-
    Bei der Afa habe ich bereits für 2018 1/12 des jährlichen Abschreibungsbetrages vom Restwert aus 2017 abgezogen.
    3.) Zahlung per Banküberweisung erhalten


    Frage:
    A) Der Abgleich von Zahlungseingang der Bank und Rechnung geht ja schlecht, weil die 15.000 Überschuss als Gewinn verbucht und der Rest aus der Afa ausgebucht werden müssen.
    Wie verbuche ich das?
    B) Oder muß ich vorab den Wagen aus der Afa in meinen Warenbestand buchen (wie geht das?) und was danach ???

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe
    LG

    Hallo,

    es ist durchaus möglich, das Privatkonto zu verwenden, wenn nicht bilanzierzungspflichtig.
    bei mir: Privatentnahmen: 1800 Privateinlagen 1890 (Belege nicht vergessen!)

    Damit Kannst Du Dein Bankkonto 1:1 in der US abbilden.

    Gruß

    Peter

    ... das war ein schreck in der Morgenstunde :-(

    Ich habe eben das Programm zur Serverkonfiguration aufgerufen, alle Reiter durchgeklickt aber nichts verändert.
    Und im Taskmanager/Dienste habe ich den Server neu gestartet.


    Jetzt habe ich das richtige Arbeitsdatum und das Programm öffnet sich wieder auf allen PC´s

    Mal sehen, wie sich das entwickelt in den kommenden Tagen.

    LG

    Hallo,

    System: Win 10 (neuste Updates)


    Ich hatte das Programm über Nacht geöffnet und heute Morgen eine Sicherungskopie erstellt.

    Beim Neustart ist mir aufgefallen, dass ein Fenster "splash" mit undefinierbaren Kürzeln erschien, dass ich wegklicken konnte,

    Allerdings war das Datum immer noch auf gestern eingestellt.

    Dann habe ich das Programm geschlossen und versucht, neu zu starten.

    Für eine kurze Zeit sehe ich das Starbild (blauer Kasten mit Verlaufsanzeige). Dann verschwindet der Kasten und bei diversen Neuversuchen immer das gleiche Spiel.

    Neustart des PC´s brachte auch keine Besserung.

    Im Taskmanager sehe ich nur das server-Programm (büro + DBv2 server 32 Bit)

    Auf dem Client kann ich noch arbeiten.
    Auf dem ist aber leider auch das Datum von Gestern , obwohl heute eben gerade neu gestartet.

    Hat jemand gleiche Erfahrungen und vielleicht eine Lösung?

    Vielen Dank!

    Hallo,


    im Register Zahlungsverkehr, ist die angekündigte Fehlerbeseitigung leider nicht vollzogen worden.

    Beim Wechsel mit "Quick" ändert sich zwar der Empfänger und die IBAN, aber

    Kreditinstitut und BiC werden vom vorhergehenden Datensatz übernommen :-(

    Leider ein Trauerspiel :-(

    Der Frust, der aus manchen Beiträgen hier im Forum herauszulesen ist, resultiert meines Erachtens aus der Ignoranz der Programmierer und/oder aus einem offensichtlichen Kommunikationsproblem zwischen Buhl/Support und den Programmierern.

    Ich kann mich persönlich da nicht ausschließen (mit dem Frust).


    Es ist einfach so, dass Programmfehler zu erheblichen materiellen Einbußen beim Nutzer führen können oder zu Ärger mit dem Finanzamt oder sonst wem.

    Warum sollte es bei Buhl anders sein, als in anderen Unternehmen - ich meine die Kommunikationsprobleme.
    Ich würde mir persönlich wünschen, dass beim kommenden Update auch was in den Strukturen upgedatet wird, damit Fehlermeldungen der User zeitnah beim betreffenden Programmierer ankommen und dort auch bearbeitet werden.

    Ich glaube auch, dass mal ein Blick nach rechts und links auf konkurrierende Programme von Vorteil sein könnte - und damit meine ich nicht das Design der Oberfläche!

    LG
    Peter

    Hallo Lition,


    mein Vorschlag:


    Jeder Nutzer erhält eine definierte Anzahl von Punkten.


    In einem speziellen Forum können dann Wünsche für Programmänderungen/Erweiterungen aufgelistet werden.
    Man kann aber auch seine Punkte je nach Interesse auf verschiedene Vorschläge verteilen.


    Vorschläge mit den meisten Punkten sollten dann ins Programm übernommen werden.


    Das hatte ich 2012 bereits Herrn Berg vorgeschlagen aber nicht weiter verfolgt.


    Vielleicht könnte man mal darüber diskutieren & nachdenken?



    LG
    Peter Staps

    Hallo Herr Diel,


    da hat bei mir offenbar seit 2 Jahren die Software Winterschlaf gehalten :-(


    Weil ich schon zu Beginn meiner Nutzung (im Jahr 2012) feststellen mußte, dass die Software auf dem Markt günstiger angeboten wird als über Sie, habe ich KEINE automatische Aktualisierung gewählt.


    Letztes Jahr gab es einen Programmfehler. Trotz eingegebener neuer "Garantienummer" musste ich einer kostenpflichtigen Aktualisierung (das Programm hat mir keinen anderen weg gelassen) zustimmen, was mit einer horrenden Rechnung "belohnt" wurde.
    Nach einigem Hin und Her wurde die dann aber storniert.


    Dieses Jahr bekam ich gleich eine Rechnung über ca. 550,- EUR ins Haus.
    Bei dem bisherigen Schriftverkehr wird mir laufend unterstellt, dass ich eine kostenpflichtige Freischaltung vorgenommen hätte, was nicht stimmt (siehe #TWB-628-53482).


    Ich vermute, dass letztes Jahr jemand geschlafen hat und mein Programm intern auf "kostenpflichtige" Verlängerung geschaltet hat.


    Aber Ihre Behauptung "mit Hinweis auf die bevorstehende Verlängerung" kann ich nicht nachvollziehen.
    Den gab es bei mir nicht!


    Hier meine Rechnungsposition von Ihnen.


    ===========
    Unternehmer Professional 17RE05504796 EUR 549,00 EUR 461,34 19% EUR 549,00
    ===========


    Im Handel kostet das etwa die Hälfte.


    Diese Art der Kundenpflege kann ich nicht nachvollziehen.


    LG
    Peter Staps

    Hallo,


    vielen Dank für den Hinweis. Ich werde das nach dem Urlaub mal probieren.


    Die Probleme hängen aber auch mit der chaotischen Buchführung bei PayPal zusammen.


    z.B. wird eben bei den Rückbuchungen für Valuta der Tag der Zahlung durch den Kunden festgesetzt, obwohl ja das Geld zwischendurch bfür mehrere Tage auf meine Konto war und dann erst an den Kunden zurück geschickt wurde.


    LG
    Peter

    Hallo Maulwurf,


    ich bin keine buchhaltwerische Leuchte :-(


    Diesen Buchführungshelfer hatte Franco vor Jahren mal für mich angelegt.


    Fakt ist, dass im Konto 4930 alle Ausgaben ins Soll gebucht werden.


    welchen Bildschirmprintg möchtest Du sehen? (wegen ... "... wie sieht das dann aus ...")


    LG
    Peter


    ==================
    Vielelicht noch ein Vorschlag für senneplastik:


    Ich hatte am Anfang per Fernwartung einige (kostenpflichtige) Sitzungen mit Franco.
    Das hat mir sehr geholfen, um die ersten Klippen zu überwinden.


    Leider ist das ja nicht mehr möglich, aber viellleicht kann computerhaus oder ein Anderer sowas anbieten.
    ===================