Beiträge von Caisse

    Also manchmal steht man echt auf dem Schlauch. Ich kann die Lohnbuchungen gar nicht automatisch erstellen lassen, da ich für die Lohnabrechnung zur Zeit ein anderes Programm benutze. Aufgrund dessen, dass ich seit letztem Jahr (Corona bedingt) Kurzarbeit abrechne und Buhl Unternehmer 365 diese Möglichkeit nicht angeboten hat, habe ich jetzt zwei getrennte Programme.


    Ich buche das jetzt mal so wie ich mir das gedacht habe. Hoffe dass das so stimmt.

    LG

    Caisse

    Hallo zusammen,

    ich will folgendes gebucht, bin mir aber nicht sicher, ob das so richtig ist. Ich benutze SKR 04 und mache EÜR.

    Kto 6075 Zuschüsse der AA (S) an 3720 Verbindlichkeiten aus Lohn u. Gehalt (H)

    Auszahlung an Arbeitnehmer Kasse 1486 an 3720 Verbindlichkeiten aus Lohn u. Gehalt (S)

    Bei Erstattung durch AA Kto 1800 Bank (S) an 6075 Zuschüsse AA (H)


    Sozialversicherungsbeiträge Erstattung 1800 Bank (S) an 6075 (H)

    6075 (S) an 6110 Gesetzliche soziale Aufwendungen (H)

    Überweisung an KK 6110 (S) Gegenkonto Bank 1800


    :/


    Normalerweise komme ich mit der Buchhaltung gut klar, aber das mit dem Kurzarbeitergeld macht mir etwas Kopfzerbrechen.


    Vielleicht kann mir jemand helfen.

    Danke für eure Antworten.


    Also der Teilabgang beträgt rund 26.000,00. Wenn ich nachrechne, Buchwert am Anfang des Gewinnermittlungszeitraumes abzüglich der Abschreiben, abzüglich des Teilabgangs ergibt den Buchwert am Ende des Gewinnermittlungszeitraumes, stimmt die Summe.

    Ich kann einfach nicht verstehen, warum diese Meldung " "Der eingetragene Buchwert am Ende des Gewinnermittlungs-Zeitraumes für Gebäude entspricht nicht dem sich rechnerisch ergebenden Wert (Buchwert zu Beginn des Gewinnermittlungszeitraumes + Zugänge - AfA/Auflösungsbetrag-Abgänge). Elster meldet diesen Fehler im Zusammenhang mit dem Wert im Feld "Buchwert" am Ende des Gewinnermittlungszeitraumes." kommt.


    Es sei denn es handelt sich um einen Fehler des Programmes?. Ich bin ratlos.

    LG

    Caisse

    Ich habe jetzt alles nochmals überprüft. Im Anlageverzeichnis steht der ursprüngliche AHK richtig, der Buchwert zu Beginn des Gewinnermittlungszeitraumes ist ebenfalls richtig eingetragen, die berechnete AfA sowie der Teilabgang ist eingetragen. Beim Buchwert am Ende des Gewinnermittlungszeitraumes steht der Betrag vom RBW - AfA - Teilabgang. Wie gesagt, es handelt sich nur einen Teilabgang. Somit hat sich auch die AfA gegenüber den früheren Jahren reduziert, was ja auch richtig ist. Trotzdem zeigt mir das Programm diese Meldung an ?????????

    Ich bin am verzweifeln!


    LG

    Danke für die schnelle Antwort.

    Der Betrag des Teilabgangs wurde bei "Veräußerung oder Entnahme von Anlagevermögen" erklärt.

    Bei "Verkauf oder Entnahme von Anlagevermögen" wurde ebenfalls die m² sowie der Betrag eingetragen.


    Trotzdem kommt diese Meldung.

    Leider bin ich kein Spezialist bei diesen Sachen, jedoch kam ich bisher, dank des tollen Programmes, immer zurecht. Bis jetzt!

    Ich glaub ich steh komplett auf dem Schlauch!!!

    Ich bin in Besitz eines Hauses, welches zum Teil von mir Privat und auch geschäftlich genutzt wird. 2018 habe ich die geschäftlich genutzten Räume reduziert. Diese Räume habe ich zu meiner Privatwohnung dazu genommen. Bei den Allgemeinen Angaben für die Immobilie habe ich dieses prozentual entsprechend umverteilt. Bei der EÜR wurde beim Abschreibungsverlauf ebenfalls der Teilabgang in m² und Euro eingetragen. Das Programm hat die AfA-Beträge entsprechend ab 2018 reduziert. Bei der Abschlussprüfung des Programmes für die Einkommensteuererklärung 2018 wurde mir jetzt folgende Meldung angezeigt.


    "Der eingetragene Buchwert am Ende des Gewinnermittlungs-Zeitraumes für Gebäude entspricht nicht dem sich rechnerisch ergebenden Wert (Buchwert zu Beginn des Gewinnermittlungszeitraumes + Zugänge - AfA/Auflösungsbetrag-Abgänge). Elster meldet diesen Fehler im Zusammenhang mit dem Wert im Feld "Buchwert" am Ende des Gewinnermittlungszeitraumes."


    Ich muss noch dazu sagen, dass die Abschreibung seit 2010 läuft.


    Warum bringt das Programm diese Meldung? Muss ich sonst noch irgendwo den Teilabgang eintragen?


    Irgendwie weis ich im Moment nicht woran es liegt:?::(

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem.
    Bei der Abrechnung eines Mitarbeiters, der gehaltlich in der sogenannten Gleitzone zwischen 450,01€ und 800,00€ eingestuft ist, fehlt im SV-Meldungsdatensatz der Haken bei "Entgelt in Gleitzone". Angezeigt wird (0 kein Arbeitsentgelt innerhalb der Gleitzone bzw. Verzicht auf die Gleitzonenregelung).


    In den Stammdaten des Mitarbeiters unter Register "SV-Angaben" ist der Haken aber gesetzt bei "Niedriglohnkennzeichen mit Gleitzonenprüfung".


    Ich habe alle Stammdatenbereiche und Abrechnungsvorgaben durchsucht und kann den Fehler nicht finden bzw. wie kann ich die SV-Jahresmeldung abändern, damit alle Angaben richtig sind. In den Jahren davor waren die Angaben immer korrekt.


    Weiß jemand, was da falsch sein könnte :?:


    Vielen Dank
    Caisse

    Auf welches Konto buche ich eine Honorarrechnung eines Architekten. Dieser erstellte Pläne für einen Einbau einer Geschosstreppe bzw. Nutzungsänderungsantrag. Ich benutze Kontenrahmen SKR04. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen. Fällt das unter "Sonstige betriebliche Aufwendungen" oder unter "sonstige Grundstückaufwendungen" :?:


    Vielen Dank im voraus. Caisse

    Ich habe ein neues Zertifikat bei ITSG Trust Center angefordert, da das jetzige Zertifikat abläuft. Jetzt habe ich die Zertifikatsantwort erhalten und wollte das neue Zertifikat einlesen. Dieses funktioniert aber nicht bzw. ist mir aufgefallen, dass über die Zertifikatsverwaltung nur das Feld zum Einlesen der Zertifizierungsantwort vorhanden ist, aber nicht für die Annahmestelle-Zertifikate. Gebe ich bei der Zertifizierungsantwort die xxxxx.p7c Datei ein, kann ich nicht auf weiter klicken bzw. wenn ich versuche die Datei übers Internet herunter zu laden, kommt immer folgende Fehlermeldung:
    Fehlermeldung:

    Während des Herunterladens der Informationen ist ein Fehler aufgetreten.

    Fehler:

    Beim Parsen der Informationsdatei ist ein Fehler aufgetreten. (1))



    Kann mir jemand weiterhelfen, ich verzweifle bald.
    Caisse

    Ich danke Euch für die Info. Ich buche das ganze jetzt unter Kto. 6490 Sonstige Reparaturen/Instandhaltung. Ich hoffe das ist richtig. Im übrigen eine solche Gas-Warmwassertherme nicht schlecht. Vom Verbrauch sehr günstig, besser als ein Elektrodurchlauferhitzer. Eine gute Belüftung ist auf jeden Fall gegeben.


    Nochmals vielen Dank


    Gruß


    Caisse

    Das Heißwasser wurde vorher ebenfalls durch eine Gas-Warmwassertherme (=Gasdurchlauferhitzer) erzeugt, dieser war jedoch veraltet und defekt, so dass ein neuer eingebaut werden musste. Die Gas-Warmwassertherme befindet sich im Bad der Geschäftsräume.


    Auf wie viele Jahre wird die Therme abgeschrieben, konnte keine Angaben in der AfA-Tabelle finden. ?(

    Wie verbuche ich eine neue Gas-Warmwassertherme (diese kostet netto 700€), das Installationszubehör (netto 100 €) und Montagearbeiten (netto 200 €). Fällt die Warmwassertherme auch unter die Abschreibung, wohin wird der Stundenlohn für die Installation verbucht. Ich benutze Kontenrahmen SKR 04, oder wird das ganze unter "Instandhaltung betrieblicher Räume" gebucht. Wäre super wenn mir jemand weiterhelfen könnte.


    Danke :P

    Ich habe ein TV-Gerät gekauft, welches zur Geschäftsausstattung gehört. Preis war brutto rund 1.100,00 Euro. Dieser wird zinslos in monatlichen Raten gezahlt. Ist es richtig, wenn ich die monatliche Rate wie folgt verbuche?


    40,00 Euro (brutto) aus Bank 1800 in 0690 Sonstige Betriebs- u. Geschäftsausstattung bzw. 1406 die VSt?


    Am Jahresende buche ich dann aus 0690 an 6220 Normalabschreibung Sachanlagen?


    Ich arbeite mit "Unternehmer Suite Standard", das Anlageverzeichnis erstelle ich in der Steuer-Software.


    Ich bin etwas unsicher, ob bei einem Ratenkauf gleiches gilt wie bei einem direkten Kauf, bei dem die 1.100,00 Euro direkt bezahlt werden.


    Danke schon im Voraus für die Info.

    Nach dem ich die Jahresaktualisierung ausgeführt habe, fehlt nunmehr bei der Lohnabrechnung für Januar 2013 der Kammerbeitrag (Bundesland Saarland). Das Häkchen in den Stammdaten ist gesetzt, jedoch fehlt dieser Eintrag in der Rubrik "Lohnkonto/Soli./Ki-St./Kammer". Bei den Abrechnungen von 2012 ist alles korrekt. Wo liegt der Fehler?