Beiträge von TJC

    Ich kann nur die meisten Kommentare der User hier bestätigen, dass ich nach 14 Tage Benutzung der Net-Version weitestgehend enttäuscht bin und bevor ich noch zu viele Datensätze nachtragen muss wohl wieder zu der Klassik Version zurück kehre.


    Wie auch schon viele geschildert haben ist meine Zeit viel zu kostbar um mich mit den kleinen Macken des Programms herum zu ärgern. Da können noch so viele nette Neuerungen mit der Net Version implementiert wurden sein aber in erster Linie muss es flüssig und Fehlerfrei laufen. Ich finde überall kleine Probleme die meine Zeit fressen, weil ich die Einstellungen alle kontrollieren und wieder neu Einstellen muss.


    Folgende Probleme sind mir Aufgefallen:


    - Einstellungen aus der Startseite wurden nicht komplett übernommen zumal diese sich in 3 Seiten untergliederte --> musste alles neu angelegt werden :S , in der Klassik Version wurde alles zu 100% übernommen


    - bei noch nicht gebuchten Buchungen die Online von der Bank schon als "vorgemerkt" heruntergeladen sind, füge ich in der Regel schon die Kategorie, ggf. eine Splitt Buchung und Notiztext hinzu. Wenn die Buchung dann erneut abgeglichen und als "gebucht am" angezeigt wird, sind alle Eingaben von mir Weg --> d.h. alles noch einmal eingeben ?(


    - Zuordnungen aus der Adressverwaltung wurden geändert bzw. überschrieben und das betraf mehrere 100 Buchungen --> wo jede einzeln per Hand neu zugeordnet werden musste ;( X( .


    - und dann "knescht" das Programm da ewig rum ;( um diese Änderungen zu übernehmen


    - auch werden die Kategorien dadurch nicht mehr richtig erkannt und teilweise völlig falsch zugeordnet --> wieder Handarbeit :thumbdown: für jede einzelne Buchung


    - die Diagramme bieten zwar einige neue und hilfreiche Änderungen die ich mir auch gewünscht habe aber allgemein sehen sie in der farblichen Gestaltung nicht mehr so gut aus wie früher --> das Auge "arbeitet" mit 8)


    bei der Leistungsperformens ist mir aufgefallen dass der benötigte Arbeitsspeicher im Verhältnis zu anderen Programmen doch sehr Hoch ist. 500 MB waren keine Seltenheit 8| ?( und die CPU Auslastung liegt bei 25 bis 35 % nur alleine für dieses Programm. Die Inanspruchnahme des Arbeitsspeichers wird mit jeder geöffneten Seite und Funktion gleich um mehrere MB größer und größer aber nach dem schließen der Funktion nicht wieder freigegeben. Erst nach dem kompletten Schließen des MG 2015.net


    Zur Info: ich habe ein Intel Cuad Core CPU Q 8300 mit 2,50 GHz und 6 GB RAM auf ein Windows 8.1 Pro 64 Bit System - Die Leistung sollte für ein Finanzprogramm (Datenbanksystem) locker ausreichend sein :) . Aber wenn das so weiter geht bräuchte ich deswegen ja gleich ein neuen Rechner :whistling: .


    Ich hoffe die Angaben sind für die Programmierer etwas hilfreich :thumbsup: , den ich denke spätestens in der MG Version 2016 wird kein Weg am .Net vorbei führen. Ich hoffe nur das bis dahin im Punkt Leistungsverbrauch einiges optimiert werden kann :S . Schließlich verwende ich das Programm seit 12 Jahren :thumbup: und da gab es schon einige komplett Umstellungen des Datenbanksystem und der Software.


    Mit freundlichen Grüßen :)

    Seit Jahren bietet Mein Geld die sehr nützlichen Auswertungen per Trends wie zum Beispiel für die Fahrzeugverwaltung an. Problem hierbei ist, wie auch bei anderen, dass man zwar schon die Möglichkeit hat die t-Achse (Zeitskale) zu bearbeiten, aber nicht die Y-Achse.


    Beim Fahrzeug zum Beispiel wird der Verbrauch l/100km oder Benzinpreisentwicklung immer von 0 bis ... angezeigt, was zu einer sehr geradlinien Kurve führt, da man sie nicht Spreizen kann. Das ist schade. Ich hatte immer die Hoffnung das man die mal einführen könnte, aber vielleicht dann in MG 2013? :sleeping:

    Seit ich Mein Geld 2012 installiert habe, habe ich jetzt mehr Arbeit als vorher! :thumbdown:


    In mein Standardkonto von DB24 werden zu jeder heruntergeladenen Buchung, jetzt die selbe untern drunter noch einmal als Kursiv dargestellt. Will man diese nervende Sache weg haben und Löscht sie einfach, wird der Kontensaldo "versaut" sprich falsch berechnet 8| . Hier hilft da nur JEDES Mal die Kontoprüfung durch zuführen X( . Will man das vermeiden, mus ich jetzt jede Buchgung, (nur im Standartkonto) per ZuweisungsAssistenten den vorhandenen Buchungen zu weisen. ;(


    Das Problem gab es in MG 2011 nicht - war viel schöner und einfacher :thumbup: . Habe jetzt nur mehr arbeit statt eine erleichterung. Als 10jähriger Abonent fühle ich mich genebt. Vorallem wenn ich vom HotlineService mehrfach nur zu hören bekomme - DA MÜSSEN SIE DURCH. Hallo ?( ?


    BITTE bringt ein Update was dies verhindert, oder wie man diese Lästigkeit abschalten kann - UND schuhlt euer Personal besser!


    Danke ein langjähriger Kunde.