Beiträge von Bosnigel

    @blndano


    Ich versuch mich mal.


    Zu 1:
    Eine Zahlung kann doch auch nur zugeordnet werden, wenn eine Rechnung vorliegt.
    Wenn ich das richtig verstehe, ist bei dir erst die Zahlung da, und dann die Rechnung.
    Also schreib doch die Rechnung nachträglich.


    Zu2:
    Leg doch einen Artikel Portokosten mit 0% an.


    Zu3:
    Bin ich selber mal gespannt.
    Der Anfangsbestand sollte aber nicht betroffen sein weil am Anfang vom Jahr die Rechnung auch noch nicht gutgeschrieben war.
    Kommt halt nur eine Rechnung vom letzten Jahr rein.
    Wenn das bei mir passiert, schreib ich eben die Rechnung in MB neu. Aber aufpassen bei Rechnungs- und Ausführungsdatum.
    Und Rechnungsnummer auch anpassen.

    Hallo,


    mir ist aufgefallen das wenn ich Rechnungen per Mail verschicke, dass meine Signatur aus Outlook nicht angezeigt/versendet wird.
    Kann man das irgendwo einstellen?


    Beste Grüße
    M. Brandt

    Hallo Christoph Diel,


    viel Dank für Ihre Mühe.
    Ist nicht so schlimm wenn es nicht funktioniert. Es wäre nur das berühmte Tüpfelchen auf dem i gewesen.
    Vielleicht gibt es unter "Auswertungen" mal die Möglichkeit nach Umsätzen und Postleitzahlen zu sortieren.
    Das ließ sich dann ganz einfach in Excel zusammen zählen. Das würde schon viel helfen.


    Beste Grüße
    M. Brandt

    Zitat

    Bei Einrichtung bist du vom Programm gefragt worden, welche Variante du haben möchtest.
    Du hast eindeutig die falsche gewählt.
    Ein Rat von mir, alles löschen und neu einrichten, sonst bekommst du graue Haare.

    Äh... als ich meine Firma eingerichtet habe, ist mir bevor ich überhaupt was gebucht habe, aufgefallen dass das bei mir falsch eingestellt war.
    Ich habe gleich auf Variante 3 umgestellt und dann erst angefangen.
    Geht das oder muß ich mit durcheinander rechnen?


    Beste Grüße
    M. Brandt

    Hallo Christoph Diel,


    mir würde eine einfach Auflistung mit den Einnahmen innerorts sowie außerorts genügen.
    Die Idee mit den Unterschiedlichen Artikelkonten würde natürlich funktionieren.
    Es wäre nur viel einfacher die Kunden Kontenmäßtig zu trennen als die Artikel.


    Weil ob ich bei der bezahlten Rechnung die Unterschiedlichen Konten angebe, oder bei den Artikel vereinfacht es mir nicht unbedingt.
    Geschickte wäre es tatsächlich zwei Kundenkreise zu haben.
    Eigentlich würde es wirklich reichen am Ende vom Jahr zwischen Umsatz inner- und außerports zu Unterscheiden (oder Quartal).


    Der Überlegung war, daß ich mich nur einmal um die Gebietszugehörigkeit Gedanken machen muß. Und zwar beim anlegen des Kunden.
    Gibt es nicht die Möglichkeit über individuelle Felder die Kunden zu Unterscheiden und zu sortieren (und deren Umsatz)?


    Beste Grüße
    M. Brandt

    Ich meine das nicht negativ. Das Programm das ich die Jahre vorher nutze war um ein vielfaches umständlicher.
    Wäre nur das Tüpfelchen auf dem i gewesen.
    Das schlimme ist ja, dass ich bei fünf bis zehn Buchungen am Tag dann bei jedem Kunden nachschauen muß in welchem Ort er lebt und ob dieser Ort zu dieser Fremdenverkehrsgeschichte gehört.
    Das ist hier auf dem Land etwas verzwickt. Naja... Bürokratie, Schildbürger etc.
    Muß ich es halt wie vorher machen und manuell durchgehen.



    Trotzdem Danke für eure Mühe.

    Vielen Dank!
    Als Workaround zu gebrauchen.


    Schön wäre es wenn das Programm das selber machen würde.
    Also ich gebe beim anlegen des einzelnen Kunden schon an ob 8400 oder 8401.
    Wenn ich die Kundenzahlung verbuche sortiert er mir anhand der Vorgabe beim einzelnen Kunden selbstständig.
    Also Kunde A hat 8400, Kunde B hat 8401.
    Jetzt rufe ich mein Konto ab und beide Kunden haben ihre offenen Rechnungen bezahlt.
    Sobald ich die Einnahme abgleiche sollte der Rechner automatisch erkennen "Aha, Kunde A hat Rechnung beglichen also Konto 8400" und "Kunde B hat bezahlt also 8401".


    Sonst muß ich das bei jeder bezahlten Rechnung manuell einstellen.
    Um das ganze noch etwas komplizierter zu machen gehören zum Fremdenverkehrspflichtigen Gemeindegebiet noch vier, fünf weitere Minigemeinden.
    Da wird das raus suchen schon lästig.

    Wer das prüft? Ehrlich gesagt weiß ich das nicht. Ich muß es machen - gesetzliche Vorschrift.
    Mehr möchte ich mich damit auch nicht beschäftigen.
    Das mit dem Konto kopieren ist ja soweit auch klar.
    Nur wie ordne ich dem einzelnen Kunden die unterschiedlichen Konten zu?


    Ich habe mir das so vorgestellt:
    Neukunde -> anlegen -> Adresse usw. usf. -> Konto 8400 bzw. 8401.
    Nur habe ich diese Funktion nicht gefunden. Evtl gibt es sie aber nicht oder ich überseh es grad.


    Gruß
    Bosnigel

    SAMM


    Ok jetzt komm ich durcheinander.
    Oder Du hast mich falsch verstanden und ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Saldo korrigieren -> wenn man den Anfangsbestand des Onlinekontos nicht angegeben hat?
    Nur das war mit dem alten Programm (nicht Mein Büro).


    Also nochmal neu:
    Muß ich den Anfangsbestand von Onlinekonto manuell angeben, oder holt das Programm sich diese Information selbständig beim abrufen des Kontostandes ab?


    Danke für die Geduld
    Bosnigel

    Soweit habe ich es in der Anleitung schon gefunden. Trotzdem Danke.
    Nur was ist mit dem Online Konto?
    Mit dem bisherigem Programm das ich jetzt Gott sei dank nicht mehr nutzen muß,
    musste ich das kompliziert irgendwo eintragen. Und wehe man hat das (so wie ich) nicht gleich am Anfang gemacht... einen Monat komplett nachbuchen weil man die Firma löschen durfte und neu anlegen.
    Darauf habe ich diese mal keine Lust um ehrlich zu sein :D

    Es ist so:


    Die Gemeinde in der ich wohne muß jeder Unternehmer eine Fremdenverkehrsabgabe leisten.
    Die Höhe der Abgabe wird ermittelt anhand des Umsatzes den ich innerhalb des Gemeindegebietes erwirtschaftet habe.
    Wenn ich also X Euro innerhalb des Gemeindegebietes erwirtschafte muß ich davon 0,irgendwas Prozent an die Gemeinde abführen.
    Natürlich habe ich aber auch Kunden in den umliegenden Gemeinden die mit der Fremdenverkehrsabgabe nichts zu tun habe.


    Die einfachste Möglichkeit wäre für mich also schon beim anlegen des Kunden das jeweilige Konto zu vergeben.
    Kunde X in Gemeinde A Konto 8400. Alle anderen Kunden Konto 8401.
    Das würde mir die rumrechnerei jedes Quartal ersparen.


    Leider weiß ich nicht ob das MB überhaupt anbietet - hab die Funktion nicht gefunden.

    Hallo,


    ich werde nächstes Jahr mit MB anfangen und hab zuvor natürlich noch die ein oder andere Frage.
    Hier in der Umgebung gibt es einen Fremdenverkehrsbeitrag den jeder Unternehmer zu zahlen hat.
    Der wird berechnet anhand der Umsätze die ich in der Gemeinde gemacht habe.
    Nun habe ich aber auch Kunden in anderen Gemeinden - und das muß jetzt getrennt werden.
    Vorschlag meiner Steuerberaterin:


    Die Kunden die innerhalb des Bereichs der "Fremdenverkehrs-Gemeinde" liegen bekommen das Konto 8400.
    Alle anderen 8401. Ist das möglich den Kunden unterschiedliche Erlöskonten zuzuordnen? Wenn ja, wie?


    Habe gerade in der Demo Version ein wenig probiert, aber leider ohne Erfolg.


    Gruß
    Bosnigel