Beiträge von theintke

    Hallo,


    ich habe im Oktober als Freiberufler begonnen und erstelle meine EÜR mit SteuerOffice 2012.


    Ich habe per Datenübernahme aus der EÜR nun USt Voranmeldungen für Oktober - Dezember erstellt und übermittelt. Soweit so gut, es ergaben sich jeweils Erstattungsbeträge. Wenn ich nun ebenfalls per Datenübernahme aus der EÜR die USt Erklärung erstelle, dann ist der resultierende Erstattungsbetrag deutlich höher als die Summe von Oktober bis Dezember. Ich habe alle Buchungen hinsichtlich der Vorsteuer kontrolliert, die Werte der Voranmeldungen stimmen.


    Gibt es dafür eine Erklärung?


    Hallo Forum,


    Ich bin während des Jahres (Ende Oktober) von einer Angestellten-Tätigkeit zu Freiberuflichkeit gewechselt. Arbeitgeber-Erstattungen der KV/PV-Beiträge sind unter "Lohnsteuerbescheinigungen" ja bereits eingetragen. Jetzt möchte ich die während der Freiberuflichkeit zu 100% von mir gezahlten KV/PV-(Basisversorgungs-) Beiträge erfassen. Das tue ich unter "Allgemeine Ausgaben - Versicherungen und Altersvorsorge - Private KV/PV-Beiträge".


    Frage: Sind jetzt hier die gesamten Jahresbeträge (also incl. Angestellten-Zeitraum sowie Freiberuflichkeit) einzutragen oder nur die während der Freiberuflichkeit? Im ersten Fall vernute ich eine doppelte Berücksichtigung der Ausgaben, da ja bereits über die Lohnsteuerbescheinigung erfasst. In der LSt-Bescheinigung sind aber wiederum nur die Beiträge während der Angestelltentätigkeit berücksichtigt.



    Danke im Voraus für jeden hilfreichen Beitrag