Beiträge von scp06

    Ja dann bist Du gewarnt. Jede Nettorechnung, die nicht akribisch genau kontrolliert wird, landet in Saarlouis. Das macht mich auch an Mein Büro staunen, falsche Nettorechnungen wecken das Finanzamt auf. Z.B. Nettorechnung wird schnell als Kleinunternehmer bei Regelbesteuerern ausgegeben.


    Tipp:

    das Konto 8125 Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen § 4 Nr. 1b UStG vor jeder USTVA in Finanzen Buchhaltungslisten anzufahren. Denn schon allein eine Artikelposition unbewußt falsch zugeordnet kann die Meldung nach Saarlouis auslösen.

    Heute wollte ich eine Zahlung dem Konto 8125 zuordnen. Öffne ichdie Liste, kann ich dieses aber überhaupt nicht mehr auswählen. So sieht es aus:



    Hallo, ich habe das gleiche Problem. Seit ca. 4-6 Wochen werden bei mir die Ebaybestellungen fehlerhaft eingelesen.

    Hilfe dazu gab es bisher nicht.

    Einstellungen wurden nicht verändert.

    Vereinzelte Kunden haben mit Paypal bezahlt und liefen bei Ebay als "bezahlt" wurden aber bei dem Abruf der Daten nicht berücksichtigt.

    Meine Lösung: Die Einstellung "Verkäufe maximal ....Tage abrufen verändern - ich habe es von max 60 Tage auf 10 Tage geändert und er hat mir alles bisher vermisste abgerufen. Probiere es.

    Stammdaten - Meine Firma - Einstellungen - Grundeinstellungen

    Dort die Standart-Lieferbedingung mal festlegen

    (eventuell auch die Standart-Zahlungsart) und das Programm neu starten.

    Sollte ? aber auch ohne diese Einstellungen gehen - d.h. sollte nicht ausgegraut sein; wahrscheinlich musst Du auf den Support warten.

    Keine Änderung, egal was ich einstelle bleibt es ausgeraut unter dem Ebay Shop. Übrigens auch unter dem eigenen Gambio-Webshop, auch dort ist das Feld ausgegraut, aber da gab es noch keine Probleme.

    Wer kann das bestätigen, seit ca. Samstag werden die Ebay Bestellungen trotzdem keinerlei Änderung am Programm WMB vorgenommen wurde nicht mehr komplett abgeholt. Eine Systematik, welche Käufe dabei nicht mehr abgeholt werden, kann ich nicht erkennen. Ein Ticket habe ich bereits aufgemacht, wundert mich nur, dass es bisher noch keinen anderen erwischt bzw. aufgefallen ist. Von Samstag bis heute waren es zwar nur überschaubare 4 Verkäufe (alle haben per PayPal bezahlt) aber immerhin lief die Abholung vorher ohne Probleme.

    Bei mir waren auch die Konten nicht so wie beschrieben. Habe es umgestellt, aber beim ersten Konto auf der linken Seite bin ich mir nicht sicher, ob es bei mir nicht doch richtig ist und zwar verbuche ich Artikel teilweise nach der sog. Differenzbesteuerung. So sieht es bei mir nach meiner Umstellung jetzt aus, fragelich, ob ich das Standardkonto Erlöse ohne Mehrwertsteuer auf 8022 lassen muss oder auf 8023 umstellen soll?


    Habe jetzt mal auf das MWSt Update gewartet. Lässt sich leider nicht per Online Update installieren. Dann habe ich den Link für das manuelle Update benutzt und er will mir eine ganz neue Version installieren mit Eingabe der Firmendaten, Logo etc. Also irgendwas läuft da neuerdings nicht ganz rund. Meine Frage nun, wie kann ich außer mit diesem Link für ein manuelles Update denn das MWST Update installieren? Hotline dürfte wohl nicht zu erreichen sein..

    Hallo,

    vor einigen Wochen bekam ich wie üblich eine Update Meldung und wurde meines Wissens nicht komplett in das bestehende System eingespielt. Danach bekam ich als Startseite meines Browsers immer ein Hinweis auf Neuerungen der Udpate Version. Aber danach ist nix mehr passiert.Gehe ich jetzt auf Hile und Online Update kommt nix - keine Reaktion - weder dass ein neues Update vorliegt noch das meine Version aktuell ist. Ich habe so das Gefühl, da wird irgendwo etwas blockiert. Firewall habe ich mir schon ohne Ergebnis angeschaut. Habt ihr eine Idee? Oder einfach weiter abwarten?

    DieserLösungsvorschlag hat auch bei mir geholfen - Besten Dank für den Tipp:


    Zitat

    Ich habe das Problem auch immer wieder und bin jedes Mal reichlich genervt, alle Zuordnungen zu löschen und wieder neu zu machen. Mit ist aufgefallen, dass die Meldung nur kommt, wenn bei Buchungen ein Dokument zugeordnet wurde. Deshalb bin ich dazu übergegangen, nur Zahlungseingänge zuzuordnen. Die Zuordnung der Zahlungsausgänge, bei denen ich Dokumente hinterlegen will, mache ich dann etappenweise und zeitversetzt. Seit ich so verfahre, habe ich die Meldung nicht mehr bekommen *aufholzklopf*

    Aber man muss erstmal klären, handelt es sich hier um eine Betriebsausgabe oder Betriebseinnahme? Und bei Kennziffer 91 ist es eine Betriebsausgabe. Der TE hat es aber als Betriebseinnahme klargestellt. Also kommt eine Buchung als Ausgabe auf KZ 91 nicht in Frage.

    Ja es sind/waren Betriebseinnahmen und die hatte ich damals so wie oben geschrieben verbucht und ein Steuerprüfer vor Ort hat das auch nicht bemängelt.


    Wenn ich mir den Kontorahmen bei Buhl so anschauen, würde ich ja bei Buchungskreis 3 folgende Zuordnung favorisieren:

    Also, wenn der Goldumsatz in die gleiche Zeile kommt, spricht meines Erachtens nichts dagegen, dass Konto 8100 zu verwenden.

    EÜR, Feld 103, das Gleiche

    Er gehört aber nicht in die Zeile 48, sondern in die Zelle 91, wie in Samms Spoiler ja richtig zu sehen ist.


    Aber mir ist es sowieso gleichgültig - ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Umsätze nur dann steuerfrei sind, wenn Sie in das EU-Ausland gehen (innergemeinschaftliche Lieferungen) und eben anders ausgewiesen werden in der UStVA.

    Hmm...wie kommst du darauf, dass Umsätze mit Gold nur dann steuerfrei sind, wenn diese in das EU-Auslagn gehen?

    Code
    Der Goldkauf/verkauf bietet den großen Vorteil, dass er seit 1993 in Deutschland mehrwertsteuerfrei ist. Seit dem Jahr 2000 gilt die Befreiung auch in allen EU-Mitgliedsstaaten. Dazu muss das Gold allerdings einige Kriterien erfüllen. Goldbarren müssen einen Feingehalt von mindestens 995/1000 besitzen. Bei Goldmünzen sind die Vorschriften sogar noch strenger:
    Hier darf der Goldgehalt nicht unter 900/1000 liegen.
    Die Münzen dürfen nicht vor dem 19. Jahrhundert geprägt worden sein.
    Sie müssen im Prägeland als gesetzliches Zahlungsmittel erlaubt oder zumindest früher einmal als solches verwendet worden sein.
    Der Preis für die Münzen darf nicht mehr als 80 Prozent über dem Marktwert des Goldgehalts liegen.

    Und sogar bei Buhl liest man dieses:


    Achtung beim Verkauf von Goldmünzen Welche Münzen sind umsatzsteuerbefreit?

    danke für den Hinweis bzgl. Update und Paypal. Ich werde das Update erstmal nicht installieren.

    Haben eigentlich nur noch wir zwei das Problem?

    Nein mein Consor Bank Konto (/ehemals DAB) zickt seit dem Update auch rum. Gehe jetzt rückwärts Tag für Tag meine Buchenungen durch und der Witz ist: habe laut Konto am 01.04.20 genau eine Buchung und die ist auch in WMB bereits abgerufen worden. Ich kapiere es nicht..

    Da fuchse ich mich nicht ein. As less information as possible. Da ist Dein Steuerberater ist erste Anlaufstelle. Frage dort u.a. auf welche Kennziffern gebucht werden soll.

    Ok kann ich denn die Erlös-Konto-Auswahl erweitern? Bisher hatte ich solche Verkäufe unter umsatzsteuerfreie Betriebseinahmen (Buchungskreis 2) gebucht, ging aber nur, weil keine Rechnung zugeordnet werden musste. Ich suche also ein Erlös-Konto analog diesem...hmmm


    Umsatzsteuerfreie Betriebseinnahmen