Beiträge von blndano

    Danke für eure Antworten und entschuldigt, dass ich solange nivht geantwortet habe.


    Billy
    Mir ist der Abgang nicht aufgefallen, da der trojaner mein kontostand so manipuliert hat, dass ich davon ausging, dass eben alles ok ist :s


    Absichern tu ich bis jetzt immer auf einen stick und das jede Woche. Allerdings werde ich mir für das neue Jahr noch etwas anderes überlegen..


    Mausko


    Falls es so gehen sollte wäre es natürlich ein Hammer. Was gibt es allerdings noch für Lösungen? Ich hatte gedacht alle Verkäufe mit dem Taschenrechner zu addieren umd so dann nur wenige rechnungen schreiben zu müssen. Sollte das Finanzamt halt nachgucken wollen dann könnte ich dem das erklären und auchbauf die pdf Rechnungen verweisen.


    Was haltet Ihr davon?

    also es gibt neue Fakten...


    leider leider hat der Profi nichts gefunden. Er hatte von beiden Platten alles gezogen was er gefunden hat. Dummerweise hatte ich schon das Programm installiert, wohlmeinend ich hätte die Datei noch. Ende vom Lied ist, dass alle Dateien die gefunden wurden wohl beschädigt sind oder aber eben nicht mehr so heißen wie davor. Sprich sich in über 100000 Dateien zurecht zufinden ist wohl noch aufwendiger als alle Rechnungen neu und korrekt zuschreiben.


    Nungut ich habe alles probiert und ich denke ein zweites Mal passiert mir sowas nicht! Ein Gutes hatte das plattmachen allerdings schon. Dadurch habe ich nämlich erfahren, dass ich irgendwie Viren oder sogenannte Spyware drauf hatte. Mein Kontostand beim Onlinebanking wurde manipuliert und auch eine Überweisung wurde komplett abgeändert und so eben mal knapp 5000€ verschickt. Wer weiß wann ich das sonst bemerkt hätte...


    Aber nun Back to Topic.


    Ich hab es auch mal geschafft zum Finanzamt zu gehen und denen mein Fall zu schildern.


    Die Antwort von dem Mitarbeiter war relativ ernüchternd. Da es sich hier " nur" um die USt. Voranmeldung geht kann ich das auch schätzen. Am Ende des Jahres wird dann aber alles sowieso fällig also für mich nicht die richtige Wahl.


    Mir ist jetzt die Idee gekommen, da ich ja noch die ganzen Rechnungen als PDF habe, alle Beträge zu addieren und dann letztlich nur ca. 100 Rechnungen zu schreiben anstatt über 3000.Sollte es dann mal zu einer Kontrolle kommen kann ich das ja Anhand der Rechnungen nachweisen und notfalls erklären.


    Problematisch wird es allerdings mit den Zuweisungen woher das Geld kam. Ich meine ich kann ja nicht die ganzen Paypalzahlungen auf dem Konto rot bleiben lassen.


    Hat jemand andere Ideen wie ich es mit halbwegs wenig Arbeit hinbekommen kann ?! Bitte in einfachen Worten, da ich mich mit PC´s und dem Programm nicht halb sogut auskenne wir Ihr :)


    Ich bedanke mich natürlich vielmals für euer Interesse und Hilfe. Sichern werde ich die Dateien glaub ich jede Woche auf eine Wiederbeschreibare CD, da ich mich damit mehr auskenne bzw. schneller geht. Cloud usw. scheint mir doch zuviel für mich :)

    @ vulkan


    die meisten meiner Kunden zahlen aber mit Paypal... Ich wäre jetzt so vorgegangen, dass ich ab der Rechnungsnummer die noch im MB ist anfange und alles selbst nachtrage. Die Paypalbuchungen sind ja noch da und müssen zugewiesen werden. Alles andere was übrig bleibt sind dann halt die Zahlungen die auf dem Bankkonto angekommen sind und weise das demenetsprechend zu.


    Habe noch nie mit dem Verrechnungskonto gearbeitet so das ich nicht weis was du meinst :/


    Billy1963


    ja ich werde morgen den Laptop zu meinem Vater bringen. Der hat IT Profis in der Firma. Die sollten sich damit ja auskennen..


    Ich selber habe nun glaub ich 3 Programme genutzt und als Laie für mich ist das echt schwer zu verstehen, da der bei dem einen Versuch tatsächlich über 150000 Dateien gefunden hatte.


    Bosnigel


    ich hatte die Win7 Cd eingelegt und dann die beiden Platten im Laptop formatiert, allerdings nur in der einfachen Variante, also nicht die die wirklich Stunden in Anspruch nimmt.


    Wie kann ich denn die Festplatten aus einem Laptop an einen anderen Laptop schließen? Haben leider nur Laptops im Haus :s


    Die Datensicherung habe ich über das MB Programm gemacht und die landen bei mir immer auf den Desktop. Danach habe ich noch die Favouriten aus meinen Browser gesichert, dazu noch bisschen Musik und das wars. Danach eben auf eine CD über das eigene Brennprogramm von Vista (sieht so ähnlich aus wie der Media Player).


    Ich selbst bin mir nur nich so sicher ob ich die Datensicherungsdatei von MB auf die CD gebrannt habe oder aber auf den Stick (da speicher ich immer die erzeugten Rechnungen ab) gepackt habe. Selbstverständlich habe ich schon beides durchsuchen lassen...


    Meint Ihr ein Profi hat da mehr Chancen? Habe leider schon ein bisschen mit dem Laptop gearbeitet also nur im Internet gesurft und Emails geschrieben und eben die Durchläufe gemacht ohne die Platten abzuklemmen..

    ja es sieht wirklich nicht rosig aus..


    also mir fehlen knapp 2300 Rechnungen.


    ich importiere zu 99% alles über die Ebayverkäufe. Von dem Zeitraum her werden mir die Verkäufer auch angezeigt nur sind die Vorgänge weg, da sie schon bearbeitet wurden.


    Mein Onlinebanking unterstützt das online abrufen leider nicht.


    Wie geh ich jetzt genau vor. Ich bin echt stinksauer und verzweifelt, da ich mir nur ausmalen kann wieviel Zeit das Ganze in Anspruch nehmen wird knapp 2300 Rechnungen aufzuarbeiten.


    muss ich jetzt etwa aus den ganzen pdf dateien Rechnungen manuell nachtragen?


    Glaube nur so ist es möglich, dann die Paypalzahlungen zuzuordnen oder?


    Werd jetzt erstmal schlafen gehen...


    vielen Dank für die bereits zur Verfügung gestellten Informationen..

    wie ich in Zukunft die Daten sicher werd ich mir in jedem Fall überlegen..


    ich habe mir jetzt mal einige Programme runtergeladen die Daten retten sollen.


    Auf was muss ich denn noch achten wenn ich die Rettungsprogramme nutze?


    also einmal "Datensicherung" und dann "DB1.FDB". Die Programme finden auch so einiges nur weiß ich eben nicht ob es die richtige ist, da es ja auch die aktuellen sein können..


    Wenn ich vom schlimmsten Ausgehen würde, wie müsste ich denn die Sache in Angriff nehmen? Bin Ebaypowerseller und wie gesagt fehlt mir dann alles von Anfang August.


    LG


    Daniel

    Guten Abend, ich habe ein Riesenproblem. Heute morgen habe ich Windows Vista gelöscht und Win7 installiert. Vorab habe ich natürlich eine Datensicherung gemacht. Nun ist es so, dass ich die Datei nicht auf den Stick gezogen oder aber nicht auf die CD gebrannt habe.


    Ich habe alle gebrannten CD´s mit wichtigen Daten durchsucht aber leider keine Datei mit der Bezeichung "Datensicherung Mein Büro" gefunden.


    Ich bin echt am verzweifeln, da ich nur eine andere Datensicherung von Anfang August habe und im Angesicht der Arbeit alles erneut abzuarbeiten kommt es mir eiskalt den Rücken runter..


    Villeicht kann es helfen, dass ich alle erzeugten Rechnungen aus Ebayverkäufen als PDF noch habe.


    Weiss jemand Rat? Bin über jeden kleinsten Tipp sehr dankbar.


    LG


    Daniel

    Hallo Leute,



    ich habe eine Frage an euch. Undzwar geht es darum dass ich eine Einzahlung auf das Kreditkartenkonto vorgenommen habe (per Bankberweisung).


    Wie muss ich nun diesen Vorgang in Mein Büro eintragen? Habe mir ein Offlinekonto für meine Bank und Kreditkarte bereits eingerichtet. Finde leider nichts was irgendwie mit Übertrag auf Konto "X" zu tun.


    Wo erfahre ich eigentlich ob meine Bank die Funktion "Umsätze abrufen" auch unterstützt?


    würde mich über eine schnelle Hilfe freuen, danke.


    LG

    das ist doch mal eine interessante Unterhaltung. Es ist so, dass ich die Waren nur versende und das auch nur per Einschreiben so dass ich auch was in der Hand habe.


    Wenn jetzt der Bruttokaufbetrag inkl. Versand 110€ beträgt so stelle ich ihm die 110€ als netto Rechnung oder muss ich die USt. rausrechnen?


    Vielen Dank schonmal für eure Antworten


    PS: Habe jetzt z. B. auch einen Käufer aus Taiwan das dürfte dann ebenfalls so zutreffen?!

    kannst du das kurz erläutern? ich verstehe das so, dass ich auf das jeweilige Konto gehen muss und dann eine neue Ausgabe verbuchen muss. Letztlich wird eine Rechnung erzeugt und diese muss ich dann mit dem anderen Verknüpfen ?! Wie sieht das aber aus wenn ich mit einer Kreditkarte bezahlt habe und ich dann theoretisch mehrere Bestellungen mit einer Zahlung beglichen habe ?!


    vielen Dank

    vielen Dank für dir ausführliche Antwort. Amazon hat die komplette Rechnung in Pfund ausgewiesen. Allerdings einen Steuersatz von 19% - unsere deutsche MwST. also. Ferner ist auch eine deutsche USTid angegeben.


    Ergo trifft ja Möglichkeit 1 zu, korrekt? Wie ein normalen Einkauf bei einem deutschen Händler buchen, umrechnen natürlich nicht vergessen...


    Mir macht eher das Thema der Rechnungen von meinen Großhändlern Probleme, da ich diese noch nicht eingetragen habe und auch nicht weiß wie. Ich finde nirgends die Möglichkeit dazu und ich kann mir nicht vorstellen, dass wenn ich mir schon ein Buchhaltungsprogramm für 100€ kaufe noch extra für ein Modul kaufen muss, für ein Thema was ja so logisch und tagtäglich zu einem Unternehmen gehört.


    Es muss doch also irgendwie eine andere Möglichkeit geben?


    LIeben Gruß

    Hallo Zusammen,


    ich bin gerade am eintragen der Rechnungen und stoße dabei jetzt auf ein Problem. Ich habe 2 Eingangsrechnungen von Amazon.co.uk


    Die Rechnung ist so aufgebaut, dass mir Amazon die Preise in Pfund auflistet. Abgebucht werden Sie von meiner Kreditkarte aber in Euro. Der Preis beinhaltet die 19% Mehrwertsteuer. Bei der anderen Rechnung sind ebenfalls die Beträge in Pfund angegeben und wurden auch in Pfund abgebucht. Bei dem zweiten Fall kommen aber noch der Auslandseinsatz in Höhe von 1,75% dazu.


    Meine Frage ist wie buche ich die beiden Rechnungen? Ich war schon soweit, dass ich eine Bestellung geöffnet habe und dann alles selber eintragen muss unter anderem auch die einzelnen Artikel. Kann ich nicht einfach eine ER erstellen mit dem Betrag und dann weise ich danach das Konto zu. Was bestellt wurde kann man ja letztlich auf der Amazonrechnung nachschauen. Mir geht es hier um Arbeitserleichterung.


    Vielen Dank für Eure Mühen.

    Hi Sascha,


    erstmal vielen Dank für deine Mühe. Die Einstellungen habe ich nun gefunden kann aber nicht einstellen, dass mir z. B. von dem 31.1.12 alle Vk angezeigt werden sollen.


    Angezeigt werden bei mir da nur die letzten 9 Tage... :(


    Muss leider ab dem 31.1 alle Rechnungen nachtragen. Bei dem Paypalkonto ist dies viel einfacher gegliedert..


    LG


    Daniel


    EDIT: wollte gerade paar Paypalbuchungen zuordnen aber komischerweise findet er die dazugehörigen Rechnungen nicht. Ich lasse mir alle bereits eingegebenen Rechnung anzeigen und finde genau diesen Vorgang nicht. Woran kann das denn liegen?

    ab jetzt gebe ich immer die Portokosten inkl. USt an und damit sollte es wohl klappen...



    es ist jetzt ein neues Problem aufgetaucht undzwar habe ich die Ebayfunktion aktiviert und wollte damit Verkäufe aus dem Monat Januar reinholen doch ich finde nirgends die Funktion das Datum der Abrufe zu bestimmen?! Geht sowas überhaupt?


    Auch sind die Abrufe der aktuellen Verkäufe einfach falsch. Der verkaufte Artikel stimmt nicht überein, die VSK wurden nicht eingepflegt. Das einzige was stimmt sind die Daten des Käufers :( Wenn die ich Daten zur Rechnung umwandeln will kommt auch immer die Meldung


    Dieser Vorgang weist eine Differenz zum übergegebenen Brutto-Gesamtpreis aus. Dies kann durch Rundungsdifferenzen auftreten..."


    weis jemand Rat?


    Auch habe ich noch eine Frage zu den Ebaygebühren. Dies sind ja inkl. 15% luxemburgischer UST. Kann ich Ebay mitteilen, dass ich eine UstID habe und die ziehen nur noch die Nettogebühren ab oder wie läuft das ab bzw. ist das überhaupt möglich? Evtl. auch auf vorangegangen Monate anwendbar?


    Vielen lieben Dank!

    Hi Samm,


    wie meinst du denn das mit dem buchen der Portokosten ? Weil MB den Artikel "Porto" als Netto Artikel bucht und am Ende der Jahresabrechnung etc. falsch ausgewiesen wird ?!


    Der Grund warum ich die reinen Portokosten angebe ist wegen den Ebaymitgliedern die ohne Hirn und Verstand bewerten. Die sehen auf der Sendung, dass ich nur 1,45€ für den Versand bezahlt habe aber z. B. dafür 1,80€ genommen habe. Bedeutet 0,35€ mehr als tatsächlich bezahlt. Bewertet wird dann evtl. neutral oder sie geben mir niedrige detaillierte Verkäuferbewertungen was natürlich auf Dauer schädlich sein wird.


    Gibt es da evtl. eine Möglichkeit sowas untransparenter zu handhaben. Beispielsweise "kostenlosen Versand" ? Was bringt mir das für Nachteile außer, dass ich bei einer Rücknahme die Portokosten für nichts bezahlt habe? Evtl. Buchungsschwierigkeiten?


    Kann ich denn das mit der USTVA irgendwo eintragen? Unter "meine Firma" finde ich da leider nichts dazu.. :( Bin übrigens zufrieden wenn mir MB das mitteilt. Den Rest werde ich noch in meinem jungen Alter alleine schaffen :)