Beiträge von Marblecrust

    Trotz des etwas sermonhaften Sektierer-Tons hat Ralf G "imho" keineswegs unrecht. Insbesondere der Passus:

    Nur ich sehe auf der einen Seite ein doch recht zufriedenstellend funktionierendes MG2012 und nun eine nur mäßig funktionierende .Net 2015/16 er Version.
    Jeder, der entweder jährlich bezahlt oder sich die neue Version kauft, erwartet erst mal keinen Rückschritt und wird enttäuscht, zumal man dafür ja bezahlt und es nicht gratis bekommt.

    trifft es recht genau. Auch die Stichworte "Verschlimmbesserung", (angeblich) "gute Gründe", nebst einigen anderen, sind leider nicht leichterhand abzutun, sondern bedenklich bedenkenswert.


    Ich habe über den Support eine Datei erhalten, die im Installationsverzeichnis abgespeichert werden muss.

    Sieh an, freut mich für Dich, der Support bringt also wirklich was? ich bin baff, das hätte ich offengesagt nicht für möglich gehalten - und dann noch eine maßgeschneidert-handgeschnitzte Lösung (schließe ich aus daraus, daß Du die Zauberdatei nicht einfach hier verlinkst) ...!


    Auf die Änderungen, die diese Datei bewirkt, möchte ich hier nicht näher eingehen.

    Ich hoffe, Du musstest dafür nicht Deine Seele und/oder Erstgeborenes versprechen :D :whistling:

    Was hast du was ich nicht habe?


    Bestimmt einiges, aber nichts relevantes.

    Doch, sogar das Wichtigste: Glück. Denn offenbar ist es ja ein Glücksspiel, ob MG rund läuft oder nicht. Rechner spielt keine Rolle, Dateigröße spielt keine Rolle ... irgendwas vergessen? - scheint, als sei Buhl hier ein Meisterstück der Implementierung von Zufall und Schicksal in Software gelungen. Respekt! :thumbup:
    (Mein eigenes Los übrigens würde ich angesichts der Werte von olli84 immerhin noch als "Dreier" einordnen, vielleicht sogar mit Zusatzzahl...)

    [Nachtrag:]
    Feintuning der Startseite hat erwartungsgemäß nichts gebracht (Grafiken waren ohnehin nicht vorhanden), auch das Abspeichern der Datenbank auf der schnellen SSD (statt bisher HDD) macht nicht den geringsten Unterschied (was schon etwas überraschender ist).
    Nachdem ich nun feststellen musste, daß doch auch das Arbeiten innerhalb des Programms (zB Öffnen der Buchungslisten) bei 2016 deutlich zäher geht (bei 2015 verzögerungsfrei), habe ich "365" wieder rausgeschmissen und bleibe, zumindest vorerst, bei "classic".
    (Ob sich die Aktualitätsgarantie angesichts all dessen noch lohnt ... tja, (noch) keine Ahnung.)

    oder beziehen sich die 24 s auf den Zeitraum bis zum Eingabedialog für das PW

    Im Zuge Deiner letzten Frage hat's mich gejuckt, nochmal differenzierter zu messen - und siehe da: Die eigentliche Bremse scheint das Laden der Datenbank zu sein, nicht des Programms. Im Einzelnen (nur für die Akten):


    MG 2015 classic: 4s bis Eingabemaske PW - (4s PW-Eingabe) - 4s Laden der Datenbank.
    MG 2016: 7s bis Eingabemaske PW - (4s PW-Eingabe) - 13s Laden der Datenbank.

    ich war davon ausgegangen, daß Du ernsthafte Performanceprobleme beim eigentlichen Arbeiten mit dem Programm hast.

    Ah okay, sorry, Mißverständnis.


    Wobei man noch schauen könnte, ob man ggf. die Startseite dahingehend optimieren könnte (oder beziehen sich die 24 s auf den Zeitraum bis zum Eingabedialog für das PW).

    Nein, 24 sec bis zur vollen Einsatzbereitschaft. Die Startseite ist eigentlich schon aufs Wesentliche reduziert (2 Blöcke), werd das aber trotzdem mal versuchen und noch ein bißchen dran rumschrauben. Danke für den Tipp.

    Weil Du Dich zu dem Thema noch nicht geäußert hast

    Konnte mich bisher beherrschen - eben weil's ja noch "classic" als Alternative gab.


    ist das jetzt Dein einziges Geschwindigkeitsproblem?

    Sieht bis jetzt, zumindest nach kurzen Stichproben, gottlob so aus. Man kann damit leben, zugegeben - eine Verschlechterung ist es trotzdem.


    Und hast Du die Dinge gemäß der FAQ von Buhl schon geprüft

    Ja, ohne Effekt.


    bzw. Dich in der Frage auch mal an den Support gewandt?

    Nein. Was sollte das alles auch bringen, wenn doch

    Das Startverhalten ist in der .NET-Umgebung so und wird sich auch nícht ändern.

    ?


    Aber vielleicht ist das Ganze ja nur halb so wild: Schließlich bekommt man für die doppelte Wartezeit auch die doppelte Schriftgröße - und braucht endlich keine Lupe mehr ... 8)
    IdS Gruß, M.

    Gestern MG 2016 ("365") installiert, und - wen wundert's - nach wie vor dasselbe Trägheitsproblem wie bei 2015.net.
    Startzeit ein- und derselben Datei mit 2015 classic: 12 Sekunden, mit 2016: 24 Sekunden - exakt das Doppelte; so weit, so schlecht:
    Nur kann man jetzt leider nicht mehr auf "classic" ausweichen, sondern muß - wenn's denn aktuell bleiben soll - mit der lahmen Version arbeiten ... :S :sleeping:
    Danke, Buhl.

    Danke. - Daran hatte ich auch schon gedacht, weiß aber nicht, ob diese "virtuelle Splittung" zu Problemen bei der NK-Berechnung führt. Außerdem habe ich vor, die Wohnung sobald wie möglich mit nur noch einem Vertrag zu vermieten (um genau solche Verwaltungsprobleme zu vermeiden), und bin nicht sicher, ob und wie ich die 2 Einheiten dann wieder vereinen kann (ohne das Programm in völlige Verwirrung zu stürzen).
    Für mich alles schwer ein- und abschätzbar, da ich die Software noch nicht kenne und gerade erst die Stammdaten einspeise (bzw.: es versuche ;-)


    Allerdings hatte/habe ich eigentlich auch den Eindruck, daß als "weitere Mieter" allenfalls Untermieter, Angehörige oder sonstige Mitbewohner vorgesehen sind, die keinen eigenen Hauptmietvertrag haben. Andererseits kann man einer Wohnung ja durchaus zwei Mietverträge zuweisen. Was das nun genau bedeutet und wie es „eigentlich gemeint“ ist, ist mir (noch) schleierhaft, da sich Handbuch & Hilfe darüber leider ausschweigen.


    M.

    Danke!


    Das Feld "weitere Mieter" war mir zwar nicht entgangen - wohl aber die Möglichkeit, einer Wohnung nicht nur 2 Mieter, sondern auch 2 Mietverträge zuzuweisen (und darum ging es mir eigentlich).
    Alles recht verschachtelt; irritierend auch, daß der "weitere Mieter" weder in der "aktueller Mieter"-Liste noch sonst irgendeiner Übersicht auftaucht.

    Ich vermiete eine Wohnung an eine WG (Studenten) mit zwei gleichberechtigten Hauptmietern, d.h. jeder hat einen eigenen Mietvertrag. - Leider ist dieser Fall in Hausverwalter 2015 offenbar nicht vorgesehen. :( Wie kann ich ihn dennoch erfassen?


    (In Handbuch, Programmhilfe und diesem Forum fand ich keine entsprechenden Hinweise.)


    Danke & Gruß,
    M.

    Aha - na, das klingt ja vielversprechend (wenn auch ziemlich absurd - wie soll man darauf kommen?! :wacko: ).
    Mein inzwischen gesperrtes Kennwort hatte nämlich zufällig auch 11 Zeichen (keine Sonderzeichen). Gespannt, ob's bei mir auch klappt, wenn das neue Passwort (postalisch) da ist ...


    Einstweilen schon mal Danke für die Tipps!


    Grüße, M.


    Update: max. 10-Stelligkeit (ohne Sonderzeichen) ist des Rätsels Lösung - bei mir auch. Danke!

    Sorry aber darum frage ich hier ja nach. Ich habe die anderen Threads gelesen und daraus abgeleitet, dass dies kein technisches Problem sein kann. Da die Einrichtung des Konto ja aber nur drei vom Bediener einzugebende Parameter beeinhaltet (BLZ, Kreditkartennummer und Kennwort) wüsste ich nicht, was ich daran falsch machen sollte. Ich kann mich ja auf der Seite der lbb anmelden, d.h. Kreditkartennummer und Kennwort stimmen... und die BLZ sollte auch die richtige sein...


    Ich habe exakt das gleiche Problem (mit der Amazon-Kreditkarte, LBB Berlin):
    Zugangsdaten funktionier(t)en einwandfrei via Website, aber nicht via MG 2012 ("Der Onlinezugang Ihres Konto konnte nicht erfolgreich eingerichtet werden") ?( .
    Und nun wurde mein Passwort wegen "maximale Anzahl der Anmeldeversuche wurde überschritten" auch noch gesperrt! D.h. ich muss ein neues anfordern und tagelang warten, um wenigstens via Web wieder reinzukommen... :cursing: X( :cursing:


    Gibt es inzwischen irgendeine Lösung?


    Dank & Gruß, M.