Beiträge von Chriss100

    Guten Morgen allerseits!


    Ich stehe vor folgendem Problem bei dem mir weder Google noch die Suchfunktion weiter helfen konnte:


    Ich betreibe einen kleinen Internet-Service zur SEO-Optimierung von kleinen und mittelständischen Firmenwebsites. Bei dieser Tätigkeit beauftrage ich regelmäßig Heimarbeiter und Heimarbeiterinnen zur Erstellung von SEO-Texten, welche mir dafür dann immer eine Rechnung ausstellen, die dann beglichen wird und das Thema hat sich erledigt.


    Folgender Sachverhalt ist aber jetzt aufgetreten:


    Ich würde gerne eine Bekannte von mir für mehrere Texte beauftragen, diese wohnt allerdings in Österreich und hat keinen Gewerbeschein. Leider kenne ich mich null mit der Rechtslage in unserem Nachbarland aus und somit sind meine Fragen an euch:


    Wie kann ich diese österreichische Auftragnehmerin korrekt auszahlen? Muss Sie einen Gewerbeschein beantragen oder gibt es für Klein-Umsätze eine spezielle Regelung in Österreich. Und wie verbuche ich diese Rechnung dann korrekt in meiner Einkommenssteuererklärung? Bei ausländischen Umsätzen oder ganz normal bei Ausgaben?


    Ich wäre euch sehr dankbar wenn mir jemand bei dieser Problemstellung weiterhelfen könnte.


    Viele Grüße und schönes Wochenende!
    Chriss

    Hallo allerseits!


    Ich bin stolzer Besitzer des aktuellen WISO Steuer-Sparbuches und stehe gerade vor einer Frage auf die ich leider keine Antwort weis:


    Bei der UST-Voranmeldung gibt es ja die Möglichkeit Rechnungen von anderen Unternehmern anzugeben bzw. deren Vorsteuerbeträge.


    Diesen Monat habe ich allerdings den Fall, dass ich von einem Kleinunternehmer eine Rechnung "rein Netto" bekommen hab nach §19 UST.


    Wie muss ich diese Rechnung bzw. die Vorsteuer dann richtig angeben bei der Voranmeldung - oder muss ich die gar nicht angeben?


    Bitte helft mir ich steh grad wirklich auf der Leitung :(


    Ein schönes Restwochenende und viele Grüße
    Chriss