Beiträge von Mausko

    Moin Mia,

    die Variablen unterscheiden sich leider von denen, die sonst in MeinBüro zur Verfügung stehen.

    <LETTER_SALUTATION> ist die bekannte Briefanrede

    Das bedeutet bei Privatpersonen: "Sehr geehrte Frau Mustermann" oder bei Firmen "Sehr geehrte Damen und Herren",

    Die ganzen Variablen des Markting Moduls findest Du, wenn du den Mailtext bearbeiten willst, im Editorfeld "Seriendruckfeld einfügen"

    Moin nesciens,

    danke für Deine Erklärung.

    Das wäre bei einer Anzahlung sicherlich richtig, weil das Leistungsdatum mit Juli 2020 angegeben ist. Was aber, wenn es sich um eine Teillieferung im April gehandelt hat, die dann schon ausgeliefert worden ist?

    Einen Versuch war es wert.;)

    Darf ich fragen, warum Du überhaupt MeinBüro als Master für die Artikelanlage nehmen willst?

    Ich finde, es hat Nachteile, weil die Schnittstelle die Möglichkeiten des Shops nicht ausschöpft. Sobald eine 2. Sprache hinzukommt, wird der Export scheitern. Auch bei den Varianten bzw. Optionen, für die MB ohnehin schlecht gerüstet ist, wird es noch schwieriger.

    Moin Sigi,

    Du machst eine Splittbuchung über 600,-- und ordnest sie der ersten Rechnung zu und eine 2 Splittbuchung über -200 und ordnest sie der Gutschrift zu. Fertig

    Moin Sabine,

    das Programm rechnet falsch.

    Es berechnet auf den gesamten Nettopreis in Höhe von 12226,72 16% Mwst. (in Höhe von 1956,28€.)

    Die für die Schlussrechnung ausgwiesene Steuer ist die Differenz zwischen den 1956,28€ und den 19% aus der Rechnung vom April 2020.

    Ich denke, das ist eine Sache für den Support.

    Moin,

    wahrscheinlich hast Du das auch schon probiert, aber mir sind noch 2 Sachen eingefallen:
    1.In der Exportdatei steht:

    Code
    <MwStCode>1</MwStCode>
    <MwStValue>16</MwStValue>

    Hast Du in Modified die Umstellung auf die 16% schon durchgeführt? Es könnte zum Fehler und Abbruch führen, wenn Du eine anderen als im Shop hinterlegten Mehrwertsteuersatz exportierst.

    2. Hast Du mal versucht einen Artikel ohne Umlaute zu exportieren?

    Moin,

    ich habe gerade keinen Zugriff auf die Schnittstelle, aber wenn ich das auf die Schnelle richtig verstanden habe, wird der Upload schon blockiert, wenn Artikel den gleichen Namen haben. Was ja bei Artikeln mit Varianten mal passieren kann.

    Wenn Du zum Test mal einen Artikel anlegst, den es sicher nicht im Shop gibt und dann mal schaust, ob es funktioniert.

    Moin,

    Du schreibst, beide xml Dateien werden erstellt. Meinst Du damit den Export aus MeinBüro? Falls ja, sind dort alle Artikel aufgeführt oder findet sich dort auch ein Hinweis auf den Fehler. Ich nutze noch die 2.04 und stelle nur im Shop die Artikel ein,da der mehrsprachig ist. Mit welcher Modified Version hat es denn letztmalig geklappt?

    Moin Nina,


    hast Du mal ein bisschen mit der Zahlungsart probiert, evt. mal eine anlegen mit Amazon-FBA 1

    Die 1 wird kommt ja in der Importdatei an. Es gilt ja nur einmal herauszufinden, ob und wie das in MB verarbeitet werden kann.

    Moin,

    ich hänge gerade über der Steuer..

    Dabei ist mir eine Differenz zwischen EÜR und Umsatzsteuererklärung aufgefallen. Es handelt sich dabei um eine Summe von ca. 3000,-- Euro, die zwar in der EÜR richtiger Weise als Umsatz mit 19% aufgeführt ist, in der Umsatzsteuererklärung wird der Umsatz aber in der Zeile 155 Umsätze zu anderen Steuersätzen eingetragen und zwar ohne Steuer.

    Die dort erscheinenden Buchungen sind manuell gebuchte Bareinnahmen, die ich auf Privat buche, weil ich nicht der Kassenpflicht unterliege.

    Die Buchungen sind nach meinem Kenntnisstand richtig durchgeführt und werden in der EÜR 2019 ja auch korrekt aufgeführt. In den manuellen Buchungen wird die Steuer richtig berechnet.
    Kann das jemand überprüfen?

    Der Support scheint im Moment mit anderen wichtigen Dingen beschäftig zu sein.

    Ich füge mal eine "manuelle" Buchung beispielhaft an und deren korrekte Verbuchung im EÜR Formular.

    Oder sollte ich die Summe einfach "händisch" in das richtige Feld der Umsatzsteuererklärung addieren?

    Moin,

    Elster verschickt mehrere Erinnerungsmails an die bei Elster hinterlegte Mailadresse. Wenn Du die nicht bekommen hast, sind die entweder im Spam Ordner gelandet oder die Mailadresse ist nicht aktuell. Damit das nicht wieder passiert, solltest Du der Sache auf den Grund gehen.

    Moin, bei mir lief gestern die Voranmeldung auch klaglos durch. Damit dürfte das Update nicht Ursache sein.

    Hier sind verschiedene Ursachen aufgelistet. Die häufigste ist wie SAMM schon schrieb, ein abgelaufenes Zertifikat, es können aber auch technische Probleme bei Elster sein.

    Bei mir stimmt der Saldo im online geführten Paypal Konto seit einiger Zeit überhaupt nicht. Er ist z.T. dreistellig im Minus, was überhaupt nicht sein kann. Der Kontostand war bei Paypal keinen einzigen Tag im Minus. Habe mehrfach Kontakt mit dem Support gehabt, die sich das nicht erklären können und nun meine Datenbank haben möchten. Bei dem jetzigen Durcheinander macht das wohl gerade keinen Sinn.