Beiträge von romo

    Guten Abend,
    ich habe gerade ein zweites Bankkonto im MeinBüro als "online" gerichtet (bisher hatte ich dieses Konto manuell geführt). Bei der Einrichtung selbst ist alles bestens, es findet eine Verbindung statt und es wird synchronisiert. Aber wenn ich versuche, die Umsätze abzurufen bekomme ich von MeinBüro die Meldung, dass die Online Kennung fehlt (obwohl sie bei der Einrichtung eingegeben wurde), nach OK klicken bekomme ich eine zweite Meldung "LetsTradeFehler2" (s. Anhänge). Mit der Bank habe ich schon gesprochen, alles ist richtig gemacht. Und die Online Verbindung funktioniert z.B. bei dem Software "MeinGeld", das ich auch verwende. Woran kann es liegen, dass es bei MeinBüro nicht geht?
    Zur Info: Die Optionen, die für die Verbindung (automatisch) ausgewählt wurden sind:
    HBCI_Plus...
    FinTS 3.0
    HBCI Pin/Tan
    Ich bin für jede Hilfe dankbar.
    Beste Grüße
    Virginia

    Hallo Samm und Burki,

    Zitat

    Das betrifft die letzte Zeile der Seite. Im Vorlagen Designer Artikeltext zusammenhalten anhaken.

    Ich habe das Modul "Vorlagen Designer" nicht.


    Zitat

    Bei wirklich letzterem: Wechsel auf einen externen PDF Drucker.

    Ja, das ist was ich bisher immer benutze. Den PDF Creator. Aber dabei werden, manchmal, die Positionen "geschluckt", genau so wie beim normalen Drucker.

    Zitat

    > Datei > Einstellungen > Allgemein > Grundeinstellungen > PDF > Auflösung


    die Haken in der Nähe austesten


    evt Schriftart einbetten (Vorsicht vergrößert enorm das Dokument)

    Ich habe " die Haken in der Nähe" ausgetestet, hat leider nichts gebracht. Schriftart einbetten auch nichts.


    Zitat

    Das war die Lösung, der Seitenumbruch. Danke.
    Aber Schade, dass so was vorkommt. Vor allem, an der Rechnung an sich ist alles ok, man muss extra danach im PDF Druck kontrollieren. Auch schade, dass der PDF Export so unmöglich aussieht. Ich meine: So was kann man keinem schicken. Ich frage mich: Was bringt diese Option, so wie sie funktioniert? Man könnte ganz gut im Programm auf sie verzichten, oder?


    Vielen Dank an Euch beide für Eure Bemühungen und Antworten.
    Grüße, habt einen schönen Abend und ein schönes Wochenende.


    Virginia

    Guten Tag,


    es ist mir schon mehrmals passiert, dass beim Drucken einer Rechnung, die im Programm einwandfrei aussieht, eine Position verschwindet und dafür ihr Betrag zum Übertrag addiert wird. Manchmal wird aber die MwSt. Zeile "geschluckt", Das Problem löst sich, wenn ich anstatt "Drucken" ein PDF Export mache, aber da sieht die Rechnung unmöglich aus, weil alle Schriftarten nicht übernommen werden. Meine Fragen:


    - Wie kann ich das Problem lösen, so dass die Rechnung richtig gedruckt wird, genau so, wie ich sie in "Mein Büro" sehe
    - Wie kann ich es schaffen, dass das PDF-Export die Schriftarten übernimmt, die in der Vorlage definiert sind
    - Wenn das Obere nicht möglich ist, was für eine Schriftart sollte ich verwenden, damit PDF-Export mir keine Probleme macht


    Übrigens: Sonst arbeite ich ständig mit PDFs (fremde und von mir generierte) und es gibt nie ein Problem mit dem Format. Eigentlich "drucke" ich normalerweise nicht zum Drucker sondern zu einem PDF-Generator und da sieht die Schriftart so, wie es sein soll, nur leider fehlen die Positionen etc.


    Dieses Problem passiert nicht immer (was mich verrückt macht), aber immer wieder.


    Danke im Voraus für eine Antwort.
    Virginia

    Hallo Lev,


    vielen lieben Dank. Zum Kurs hatte ich mich schon am Montag angemeldet :-) Ab dem 19.4. werde ich wohl ein bisschen mehr über Steuer, Buchführung und MeinBüro.


    Ich habe mich auch von den Empfehlungen irren lassen, die Variante 2 als Verbuchungsform zu nehmen. Im heutigen Tagen ist eine EU Rechnung Gang und Gebe: bei vielen Sachen, die man per Internet kauft, entdeckt man erst am Ende (wie in dem Fall mit dem Microsoft Pack), dass die Rechnung aus dem Ausland kommt. Gerade bei Downloads passiert es viel. Schade, dass mit Variante 2 nicht geht.


    Ich werde jetzt probieren in der Demo mit SKR03 zu arbeiten.


    Weiß jemand, ob die in Variante 2 schon geleistete Arbeit (Einstellungen, Zuordnungen etc) beim Wechseln zu SKR03 verloren geht?


    Nochmals vielen Dank und viele Grüße aus einem (wieder) sehr sonnigen Stuttgart
    V. Romo

    Hallo Samm,


    danke für die Antwort. Ich wusste nicht, was es alles impliziert oder ausschließt, als ich mich für diese Buchungsvariante entschieden habe.


    Nach Deiner Antwort weiß ich immer noch nicht, was das Beste jetzt wäre:


    - weiter bei Verbuchungsvariante 2 zu bleiben und die Zahlung unter "Innergemeinschaftliche Erwerb 19% Ust und Vorst" zu buchen, auch wenn es nicht ganz richtig ist
    - auf SKR03 zu wechseln? was bedeutet das konkret für mich? muss man da viel selber einrichten? dafür fehlen mir kaufmännische Kenntnisse... Was passiert mit allem, was ich bisher schon zugeordnet habe? muss man es erneut tun?


    Leider habe ich mich nach der Testphase ausgerechnet heute das Programm gekauft, ich muss es also nutzen.


    Viele Grüße und danke im Voraus, wenn jemand eine konstruktive Antwort hat.
    V. Romo

    Guten Abend,


    ich habe ein Software Packet vom Microsoft gekauft im Wert von 22 Euro, was heruntergeladen wurde. Die Rechnung kommt aus Luxemburg und ist im Prinzip UmSt-frei.


    Um die Zahlung richtig zu buchen, müsste sie im Umsatzsteuer-Voranmeldung Formular in der Zeile 48 Feld 46 (Nettobetrag) und 47 (Steuer) eingetragen werden, so wie ich es aus einer langen Recherche in diesem Forum und sonst wo gelernt habe. Richtig?


    Nun: ich verwende MeinBüro mit der steuerlichen Verbuchung Variante 2 und da wird mir keine geeignete Kategorie für die Zuordnung dieser Bezahlung angeboten. Das ähnlichste wäre "Innergemeinschaftliche Erwerb 19% Ust und Vorst" aber das ist eher für Gegenstände und nicht Leistungen, wie mein Fall ist. Außerdem taucht es dann im USt.-Formular in der Zeile 33 Feld 89 und Zeile 57 Feld 61, wo explizit über Gegenstände die Rede ist.


    Ich habe im Forum hier bei ähnlichen Fällen gesehen, dass es empfohlen wird, irgendwelche zusätzliche Buchungskonten zu schaffen, aber das geht nur bei SKR03, richtig? Was kann ich machen? ?(


    Vielen Dank im Voraus, dieses Forum war bisher sehr hilfreich und ich hoffe, dieses Mal kommt auch eine Antwort.
    Viele Grüße aus einem sonnigen Stuttgart
    V. Romo

    Guten Abend,
    bei MeinGeld gibt es die Möglichkeit, eine Steuerprognose zu erstellen. Dabei gibt es den Betrag "Einküfte aus selbstständiger Arbeit". Besteht die Möglichkeit, die Programme MeinGeld und MeinBüro so zu verbinden bzw. Daten aus dem einen ins andere so zu importieren, dass bei der Steuerprognose MeinGeld den Gewinn/Verlust aus MeinBüro direkt übernimmt?
    Vielen Dank im Voraus
    Schönen Abend noch
    V. Romo

    Guten Morgen,


    ich teste gerade MeinBüro und möchte da alles so anlegen, wie es in der Realität funktioniert, schaffe aber nicht.


    Ich habe meine Konten so organisiert: Kundenzahlungen und Betriebsausgaben kommen in bzw. aus meinem Girokonto aus. In dem Moment, wo ich eine Zahlung bekomme, überweise ich sie zu ein Tagesgeldkonto. Aus diesem Tagesgeldkonto „zahle“ ich mir Anfang des Monats ein Gehalt ins Girokonto. Der Rest bleibt da als Steuer- und Anlagenrücklage und kommt erst wieder ins Girokonto, wenn etwas anzuschaffen ist oder ich dem Finanzamt zahlen muss.


    Ich kann leider in MeinBüro kein Tagesgeldkonto anlegen, ich könnte natürlich das Konto da als Girokonto eingeben. Nur es irritiert mich, dass das Tagesgeldkonto überhaupt nicht möglich ist. Mache ich hier etwas, was buchhalterisch nicht „erlaubt“ ist?


    Wenn es mit dem Fake-Girokonto ginge: ich könnte einfach die oben beschriebenen Geldbewegungen zwischen den zwei Konten als „nicht betriebsrelevant“ buchen und fertig, oder?


    Vielen Dank im Voraus.
    Grüße
    V. Romo

    Hallo Samm,
    danke für Deine Antwort.
    Ich habe am Freitag abend einen Ticket geöffnet und sie haben mir heute geantwortet: ich musste das Programm updaten (was warum auch immer nur das dritte Mal geklappt hat) und dann hat sich das Problem gelöst. Übrigens auch ein weiteres Problem ist verschwunden, die Funktion für die Umsatzsteuervoranmeldung hatte nämlich auch nicht funktioniert und jetzt geht es einwandfrei.
    Auf die Idee mit dem Update hätte ich selber kommen müssen, aber wenn man Neuling ist, denkt man automatisch, dass man etwas falsch macht und nicht dass es am Software liegt.
    Das Programm gefällt mir also schon viel besser als am Freitag :)
    Viele Grüße
    V. Romo

    Hallo Samm,
    vielen Dank fürs Antworten.
    Ich habe gestern mir das Programm zum Testen heruntergeladen, bin also ganz unerfahren.


    1. Die Rechnungen habe ich bisher in Word erstellt, sie existieren also in "Mein-Geld" nicht und somit kann ich die Einnahmen, die bei den Bankkontoumsätzen erscheinen, nicht als "Zahlung vom Kunde" zuordnen. Habe also den Weg gewählt, sie als "Umsatzsteuerpflichtige Betriebseinnahme" zuzuordnen. Das geht wunderbar, man kann den entsprechenden Steuerumsatz dazu zuordnen.
    Aber alles, was man in der Weise kategorisiert, taucht bei der EÜR zusammen unter Konto Nr. 8200, Bezeichnung "Erlöse". Wenn man auf die Summe klickt sieht man alles was dazu addiert wurde: sämtliche Umsätze, die als "Umsatzsteuerpflichtige Betriebseinnahme" zugeordnet wurden erscheinen 5 Mal, die Summe sieht entsprechend groß aus.


    2.Bei mir gibt es keine Rubrik "Einnahme" bei "Finanzen". Da gibt es nur: "Zahlungen Bank/Kasse", "Lastschriften/ Überweisungen", "Eingangsrechnungen", "Mahnungen", "Steuer-Auswertungen", "Rechn.- und Buchhaltungslisten" und "Offene Posten-Listen". Wie meinst Du "Einnahmen"? Die Bareinzahlungen habe ich manuell bei "Kasse" eingegeben, die Umsätze vom Bankkonto werden online abgerufen. In beiden Fällen gilt: wenn ich, egal ob Kasse oder Bankkonto, den Umsatz als "Umsatzsteuerpflichtige Betriebseinnahme" zugeordnet habe, dann sieht es da erst mal normal, also nur ein mal, aber bei der EÜR taucht es 5 mal auf und wird alle Mal addiert. Egal wie ich den Zeitraum definiere.


    3.Synchronisationsexperimente habe ich keins unternommen :S Ich wüsste nicht mal, wie das ginge.


    4. DEMO? Meinst Du die Testversion, die ich habe? Welches Demo?


    Nochmals vielen Dank für Deine Zeit.
    Viele Grüße
    V.Romo

    WISO Mein Büro 2012: Beim Erstellen von einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung tauchen die Erlöse, die nicht mit einer Rechnung verbunden sind, 5-malig auf. Erlöse aus Mein-Büro Rechnungen werden richtig (1 Mal) angezeigt, aber alle andere wiederholen sich 5 Mal. Weiß jemand warum und wie ich diesen Fehler beseitigen kann?
    Vielen Dank im Voraus.