Beiträge von sylvia1246

    Guten Abend,


    ich kann nur einen Hinweis geben. Ich hatte das gleiche Problem bein Import aus Mein Geld Umsätzen mit csv. Die Datensätze enthielten aber das Wertstellungsdatum. Nach Auswahl des Buchungsdatums in Mein Geld wurden die Felder im Hausverwalter gefüllt, der nur die Spaltenüberschrift Buchungsdatum anbietet. Was liefert die Bank, Wertstellungs- oder Buchungsdatum?


    mfg

    Hallo,


    für den gewerblichen Einsatz ist das Programm völlig ungeeignet. Bei der Miethausverwaltung ist die Abrechnung für den Eigentümer falsch, da erlösneutrale Ein- und Ausgaben nicht korrekt gebucht werden können, es wird kein Status ausgegeben. Mahnungen können nur für jeden einzelnen Posten erstellt werden. Dokumente werden nur an einen Mieter/Eigentümer gerichtet, obwohl mehrere vorhanden sind. Relevante Felder für den Schriftverkehr stehen nicht zur Verfügung. Kontoauszug für Mieter/Eigentümer ist falsch, da Saldovortrag berücksichtigt wird. 'Und einiges mehr. Gut ist lediglich die Nebenkostenabrechnung.


    sylvia_1246

    Wenn das Gebäude mehreren Eigentümern gehört hast du eine Wohneigentumsgemeinschaft.

    Das ist nicht richtig, siehe Wohnungseigentumsgesetz.


    Zur Fragestellung: eine korrekte Eingabe ist nicht möglich. Man kann sich nur leidlich behelfen, dass man eine ditte Adresse mit "Eigentümergemeinschaft "aaa/bbb" anlegt.


    Das Programm hat bei der Mietverwaltung erhebliche Schwächen.

    Gute Frage, wenn ich die diversen Beiträge lese. Die meisten Softwareuser sind sich nicht bewusst, dass sie die gleichen Rechte wie bei anderen Kaufverträgen haben. Stattdessen lassen sich viele mit Behelfslösungen oder den Aussagen "können wir nicht nachvollziehen" "nehmen wir als Verbesserungsvorschlag an" abspeisen.



    mfg

    Hallo,


    wenn keine Tilgungsbestimmung angegeben ist, immer auf die älteste Forderung. Erst auf die Nebenkosten (lt. Rechtsprechung weniger gesichert), dann auf die Kaltmiete etc.


    Überzahlungen verbuche ich auf die Kaltmiete, und gleiche über ein Verrechnungskonto die OP´s untereinander aus. So lassen sich die Zahlungen expliziert nachvollziehen, wichtig bei einem evtl. Klageverfahren.



    mfg

    Danke für die Info bzgl. Aussage der Hotline, mir hat man noch geantwortet, dass keiner das nachvollziehen kann.


    Es ist nicht nur ein Anzeigeproblem. Es werden fälschlicherweise Mahnungen erstellt und diverse Auswertungen sind falsch.

    Alle weiteren Zahlungen für diesen Offenen Posten dann direkt in der Maske des OP hinzufügen

    Das ist leider keine Lösung: die weiteren Zahlungen werden unter dem Buchungsdatum des OP´s verbucht. Ändert man dann das Buchungsdatum auf das tatsächliche Zahldatum, ist der Fehler, wie eingangs benahnnt, wieder da (nur der letzte Zahlbetrag wird angezeigt).


    sonst hättest du ja am Schlußß mehrere Zurodnung zu diesem OP

    Wenn es mehrere Zahlungen auf einen OP gibt, gibt es auch mehrere Zuordnungen.


    Selbst wenn es funktionieren würde, löst es nicht das Problem, wenn die Buchungen eingelesen werden.

    Versuch es mit :


    >Einnahmen und Ausgaben > Buchung Einnahme > In der Zeile Datum : Offene Posten zuordnen (hier den OP aufrufen) und die Zahlung zuordnen.

    Schön, dass andere User den Fehler auch haben. Buhl hat wie immer nichts nachvollziehen können. Die Zahlungen sind den richtigen OP´s zugeordnet. Es ist auch kein einmaliger sondern ständiger Fehler.


    Es wäre hilfreich, den Fehler ebenfalls an Buhl zu melden. Vielleicht hilft das gegen die Ignoranz.

    Wenn ein OP durch mehrere Teilzahlungen ausgeglichen wird, wird nur die letzten Zahlung als verbucht ausgewiesen. Dementsprechend ist auch die Auswertung der offenen Posten falsch.

    Sehr geehrter Herr Horn,


    wenn Sie meinen Kommentar im Zusammenhang richtig lesen, kann man feststellen. dass ich weder etwas verwechselt noch ein Defizit an Information habe.


    Eben weil Entnahmen in der EÜR nichts zu suchen haben, ist das Programm mangelhaft. Es können keine gewinnneutrale Konten angelegt werden, Entnahmen sind gewinnneutral. Angeboten werden nur die Kategorien "Umlagekonten" und "Finanz- und Verrechnungskonten "und sind nicht zutreffend. Der gewerbliche Verwalter ist zur wahrheitsgemäßen Rechenschaft verpflichtet, wozu auch die ordnungsgemäße Verbuchung der Entnahmen gehört.Verrechnungskonten müssen per se ausgeglichen sein.

    Hallo,


    das ist ein Programmfehler. Es ist nicht möglich gewinnneutrale Konten anzulegen, weil schlicht nicht vorgesehen. Die Verwendung eines Verrechnungskontos ist sachlich falsch.


    Es ist nicht möglich, eine ordnungsgemäße EÜR für den Eigentümer oder das Finanzamt zu erstellen. Die zugesicherte Eigenschaft ist mangelhaft. Das Programm ist überwiegend auf WEG-Verwaltung ausgerichtet. obwohl Buhl damit wirbt, das es auch für gewerbliche Hausverwaltungen und Mietverwaltung geeignet ist. Ich habe den Fehler bereits reklamiert, die Antwort von Buhl war leider wie immer, wenn Mängel gemeldet werden: leugnen, nicht nachvollziehbar, wird nicht umgesetzt. Ich beabsichtige Klage auf Mängelbeseitigung einzureichen.