Beiträge von Vergolder

    Hi!
    Nochmal ich...
    Ist es denn erst einmal grundsätzlich richtig das ich einen Betrag bei einer Rechnung die mit §13b gekennzeichnet ist als Nettobetrag eingebe? Geht doch eigentlich nicht anders, ist ja auch keine MwSt. ausgewiesen ist.


    Dann nochmal zu dem Steuersatz, nehme in jetzt mal auseinander:
    Umsatzsteuer § 13 UStG 19 % o. VSt Leistungen


    Umsatzsteuer § 13 UStG: das müßte stimmen da es sich um eine Rechung ohne ausgwiesene MwSt. handelt
    19 % o. VSt Leistungen: bezieht sich dieser Abschnitt nicht auf den Rechnungsbetrag ohne MwSt., soll heißen da ich die Rechunung ohne MwSt ist also o. VSt. Leistungen, oder?


    Häschen Du hast geschrieben ich soll folgenden Steuersatz nehmen: §13b Umsatzsteuer 19% UND Vorsteuer 19%
    Muß erst eimal schauen ob ich das im Programm habe.


    Natürlich verstehe ich das das für mich eine Nullnummernspiel werden muß, leichter wäre es normal zu buchen ohne Vorsteuer und USt. Aber das Finanzamt will das anders :-(

    Hallo Häschen!
    Erst einmal danke für Ihr Feedback.
    Ja, ich bin Kleinunternehmer und vorsteuerabzugsberechtigt.
    So, jetzt bin ich mal ganz doof: was ist ein bereinigter Screen?
    Oh Gott, wie peinlich...
    Ich denke eigentlich auch das alles korrekt ist. Trotzdem bleibt das komische Gefühl.
    Eigentlich müßte das Programm wenn man als Steuersatz: Umsatzsteuer § 13 UStG 19 % o. VSt Leistungen eingibt das auch so verrechnet werden das die Steuerschuldnerschaft an mich übergeht. Besonders da §13b dies auch aussagt...

    Hallo!
    Ich bin neu im Forum und bitte eventuelle "doofe" Fragen zu entschuldigen.


    Ich habe einige Fragen bezüglich Buchungen die im Zusammenhang mit dem §13b UStG. stehen.


    Ich bin Vergolder und verarbeite echtes Blattgold. Für Edelmetalle ist es seit einigen Monaten so das die Steuerschuldnerschaft auf den Leistungsempfänger (also mich) übergeht. Ich bekomme somit eine Rechung ohne ausgewiesene MwSt..
    Einer meiner Fragen ist ob ich richtig buche?
    Beim buchen gehe ich so vor:
    Gebe zuerst den Betrag ein, diesen als Nettobetrag da ich ja keine ausgewiesene MwSt. habe.
    Als Sachkonto wähle ich Wareneingang 3200. Als Steuer/Steuersatz wähle ich anschließend Umsatzsteuer § 13 UStG 19 % o. VSt Leistungen.


    So meine grundlegenden Fragen sind nun: wähle ich den richtigen Steuersatz wenn die Steuerschuldnerschaft an mich übergeht? Und wenn ich diesen Steuersatz wähle (Umsatzsteuer § 13 UStG 19 % o. VSt Leistungen) verrechnet das Programm die Steuer automatisch so das die Steuerschuldnerschaft von 19% an mich übergeht und ich diese dem Finanzamt abführe?


    Hoffe ich habe das jetzt nicht zu kompliziert erklärt!


    Freue mich auf Antworten und Unterstützung von Ihnen!


    Im Voraus herzlichen Dank!!!!