Beiträge von Steffi203

    Hallo liebe Forumsgemeinde,


    wir haben als Arbeitgeber folgendes Problem:


    Unseren Arbeitnehmer wurde 3 Monate lang Insolvenzgeld durch das Arbeitsamt gezahlt.
    Die Insolvenz wurde mangels Masse abgewiesen. Nun geht es um die Erstellung der Lohnzettel.
    Wir müssen den Betrag (ich glaube auch mit dazugehörigen Lohnsteuer-/u. Sozialversicherungsbeiträgen) auf Grund der Abweisung zurück zahlen.
    Dem Arbeitnehmer wurde der Nettolohn ausgezahlt.


    Was schreibe ich auf die Lohnzettel?
    Trage ich dort lediglich den Wert 0 ein und gebe eine Unterbrechnung ein?


    Und wenn das so ist, trage ich die Zahlung der Beiträge für die Lohnsteuer und SV allein?


    Wie nutzen den WISO Kaufmann 2014.


    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar, da mir leider google nicht wirklich etwas brauchbares hergibt.



    Schönes Wochenende an alle und beste Grüße,




    Steffi :)

    Sehr geehrte Forumsmitglieder,



    wir haben folgendes Problem:


    Wir können seit kurzem keinen Monatswechsel mehr machen.Wir übertragen die SV-Meldungen seperat durch sv-net und schicken sie nicht über das Programm weg. Es müssten wir erst die Beitragsnachweise versenden bevor der Monatswechsel möglich ist.Das wollen wir aber nicht zumal es die vorhergehenden Monate auch nicht Nichtsendung möglich war. :cursing:
    Wie können wir das Problem beheben?




    Beste Grüße aus Sachsen,


    Steffi

    Sehr gern :)


    Ich hatte sie schlichtweg nicht erstellt.
    Ich bin über Start-> Lohnsteuerbescheinigungs-Assistent gegangen. Da habe ich die Bescheingungen erstellt und siehe da, alle waren vorhanden und konnten gedruckt bzw. gesendet werden :)


    Ganz einfach, nur etwas versteckt :)



    Ganz liebe Grüße :D

    Hallo :)


    Ab wann gibt der Kaufmann die Lohnsteuerbescheingungen für das Jahr 2012 aus?
    Ich habe soeben den Dezember 2012 abgerechnet und den Jahresabschluss gemacht, wollte die Lohnsteuerbescheinigungen drucken und da wurde mir gesagt "es stehen keine Daten zum Druck zur Verfügung".


    Ich kenne andere Programme, die erstellen das nach der Januar-Abrechnung.
    Ist das hier auch so?Ab wann stehen Daten zu Verfügung oder habe ich gänzlich was falsch gemacht?


    Bitte um Hilfe, bin ratlos :S



    Sonnige Grüße,


    Steffi 8)

    BESTEN DANK EUCH BEIDEN!!!


    Die Beiträge, besonders von Hr. Diel, haben mir sehr weitergeholfen, sind informativ und helfen bestens! :thumbsup:


    Das erklärt wirklich alles.....kann mich gar nicht genug bedanken :D
    Das erspart einem viele weitere Fragen, vie Gesuchte und Probiere.


    Herzlichen Dank nochmals und beste Grüße :)


    Steffi

    Hallo ihr LIeben :)


    Wir haben mit unserem Arbeitnehmer vereinbart, dass er ein Bruttoarbeitsentgelt von 1.500 Euro erhält,davon werden durch uns 118,00 Euro einbehalten und direkt an die Stadt für die Kinderbetreuungskosten im Kindergarten überwiesen.Gibt es hierzu eine Lohnart die ich in der Lohnabrechnung angeben kann oder muss man das anders regeln?
    Habe hierzu leider noch keinen Beitrag im Forum gefunden.



    Sonnige Grüße, 8)


    Steffi

    Ich habe nur eine kurze Frage :)


    Um denn Lohn verschiedener Monate zu berechnen, MUSS ich da immer einen Monatsabschluss der Buchhaltung gemacht haben? Oder kann ich einfach in die jeweilige Periode übergehen?


    Wir hängen mit der Buchhaltung nämlich etwas hinterher, wollen aber natürlich den Arbeitnehmern ihre Lohnzettel nicht vorenthalten.


    Über Hilfe würde ich mich freuen :)


    Wünsche allen einen heißen und sonnigen Tag :)


    Beste Grüße,
    Steffi 8)

    Die Buchungen sind definitiv im Archiv.
    Die Korrekturen im Hauptbuch bezogen sich auf die eventuelle Möglichkeit, die Buchungen aus dem Archiv zurück in das Hauptbuch zu kopieren und dann dort zu korrigieren.Das die nicht im Archiv zu korrigieren sind, is mir klar.


    Danke für die Hilfe :) Ich werde es einfach probieren :)

    Also heißt "nachtragen" komplett neu einbuchen?
    Die Buchungen sind dummerweise schon im Archiv, also müsste ich sie stornieren.
    Und somit alles von vorn neu einbuchen oder kann man irgendwie die Buchungen aus dem Archiv zurück kopieren ins Hauptbuch und dann ändern?


    Ich steh irgendwie auf dem Schlauch.....hab Angst, nochmals was falsch zu machen und wieder über hunderte Buchungen zu versauen :(

    Also stoniere ich die erst, kopiere dann die ürsprünglichen Buchungen ins Hauptbuch und korrigiere die?


    Das hört sich ja nicht ganz so fatal an, als wenn ich alle neu eingeben müsste :)


    Vielen, vielen lieben DANK für die Hilfe :thumbsup:

    Liebe Mitglieder!


    Ich habe folgendes Problem und bin numehr wirklich am Verzweifeln:


    Ich habe Kassenbuhcungen durchgeführt, alle eingelesen und den Buchungslauf durchgeführt.
    Nun ist aber kein Wert in der Umsatzsteuervoranmeldung bei den abzuziehenden Vorsteuerbeträgen erhalten.
    Was habe ich falsch gemacht?


    Ich habe folgende Vermutung:
    Beim Buchen habe ich beim Konto die Zahl 9 für Vorsteuer 19% eingegeben,beim Gegenkonto auch.........ist das der Fehler?


    Der der Umsatzsteuer hatte ich das selbe Probleme, da habe ich auch hier nachgelesen, dass man das so machen soll (beide male die 3 für Mehrwertsteuer 19% eingeben).
    Und es ist in der Umsatzsteuervoranmeldung aufgetaucht!


    Da habe ich das für die Vorsteuer auch so gemacht.....scheint falsch zu sein :/


    Muss ich nun ALLES stonieren und neu eingeben oder gibt es eine Möglichkeit, die Buchungssätze zu ändern wenn diese schon im Hauptbuch sind?


    Oh gott......eine Stornierung wäre echt fatal........ :(



    Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.



    Ein sonniges Wochenende an alle!



    Liebe Grüße,
    Steffi

    Hallo liebe Forumsmitglieder :)


    Ich habe eine allgemeine Frage zum Kaufmann 2012.
    Wie wird der abgerechnete Lohn vom Programm automatisch verbucht?
    Ich kenne es, dass es über das Verrechungskonto 1755 (SKR03) verbucht wird und dann mit den jeweiligen Zahlungen (über die Bank) an die 17er Konten gebucht wird. Ist das hier genauso? Und was muss ich hierzu in den Voreinstellungen beachten?



    Ganz herzliche Grüße!


    Steffi :)

    Liebe Forumsmitglieder :)


    Ich bin unschlüssig welcher Kontenrahmen der günstigere ist bzw. welcher der richtige.
    Bisher arbeite ich mit dem SKR03.
    Für die Buchhaltung eines Unternehmers, welcher einen Kiosk und 2 Gaststätten betreibt bin ich unsicher, ob der SKR 03 der Richtige wäre, da es ja speziell für Gaststätten den SKR70 gibt.
    Kann mir jemand weiterhelfen bzw. ein paar Info´s dazu geben?



    Liebe Grüße,
    Steffi ^^