Beiträge von mv6-berlin

    Hallo ZieTho


    hier für Dich, (und alle anderen Betroffenen) natürlich auch, der weitere Verlauf der Lösungsfindung und letztendlich die Problemlösung.


    Nach Samm seiner konstruktiven Hilfe (Danke nochmal an Samm) habe ich ein Ticket bei Buhl eingereicht. Daraufhin kamen von Buhl folgende Lösungsvorschläge:


    - in den Kontoeinstellungen PostbankID in Verbindung mit dem Profilnamen in Form von 123456#Abc anlegen --> ohne Erfolg

    - im Programmpfad der Software in der MB.ini im Bereich Banking <LT_BANKING_KERNEL=1> ergänzen --> ohne Erfolg

    - Austausch des LetsTrade-Ordners --> nun Anzeige: Interface nicht unterstützt = --> ohne Erfolg

    - manuelles Update der LetsTrade-Komponente --> ohne Erfolg


    nachdem ich eine aktuell gedownloadete Version von MeinBüro365 auf einem anderen Gerät installiert und dort einwandfrei mein PostbankKonto einlesen konnte, habe ich mich dazu entschlossen, das Programm zu deinstallieren, neu zu installieren, die letzte Datensicherung einzuspielen und nun funktioniert alles wieder hervorragend.


    Viele Grüße aus Berlin (und vor allem Dir, Samm, Danke für das Opfern Deiner Zeit für die freiwillige Supportarbeit)

    Jürgen

    Hallo Samm, Danke für die schnelle Antwort.


    Zu Deiner Frage, welche an einen aus meinem Post rauskopierten Satz angefügt war: Doch, auf der Website kann ich mich einloggen!


    Es gibt keinen Login in WisoMeinBüro mehr, seit ich bei der Postbank selber Online im Browser des PC beim OnlineBanking die Anmeldung auf PostbankID umgestellt habe, also haben offensichtlich nicht "meine" Einstellungen was lahm gelegt, sondern ein geändertes Anmeldeverfahren. Demzufolge habe nicht ich "irgendwas" geändert, sondern ein Login-Verfahren hat sich geändert. Jedoch konnte und kann ich dieses Anmeldeverfahren in den OnlineKontoeinstellungen von WisoMeinBüro nicht anpassen, da es schlichtweg nicht enthalten ist. Es funktioniert auch keine Neuanlage des Postbank-Kontos, da wie in#1 geschildert, der richtige PIN nicht akzeptiert wird.

    So, jetzt brauche ich mal Eure Hilfe! Ich benutze WisoMeinBüro 365 in der Version 19.04.45.002 und kann bei meinem bestehenden PostbankKonto keine Umsätze mehr abrufen, es kommt die Fehlermeldung ungültige PIN. Nun gut, hab ich das Konto bearbeiten wollen, da ich dachte im Zuge der Umstellung der Postbank auf Anmeldung mit ID klemmt da in den Einstellungen irgendwas, fühtre aber zu keinem Ergebnis. Also Konto offline gestellt, ändern wollen, jedesmal das selbe Ergebnis: Dialogabbruch. (9800); PIN ungültig (9942) Ich kann mittlerweile das Konto nicht mal mehr online stellen da ja der PIN nicht genommen wird. Desweiteren hab ich erfolgreich ein manuelles LetsTrade Update gemacht, es war allerdings nur erfolgreich in dem sich LetsTrade geupdatet hat, die Kontoeinstellungen für das Postbankkonto lassen sich aber immer noch nicht ändern, auch ein Anlegen eines neuen PostbankKontos scheitert an der vermeintlich ungültigen PIN!


    Gibt es irgendwelche Lösungsansätze?!


    Schöne Grüße aus Berlin, Jürgen

    Moin Gemeinde!


    Ich sitze gerade wie ein Depp vor meiner eigenen Buchführung und weiss nicht, wie ich folgendes damals gebucht habe. Es geht um den pauschalen Verpflegungsmehraufwand, den ich monatlich als Privateinlage gebucht habe. Allerdings ist es ein knappes Jahr her, jetzt wollte ich das Jahr 2013 fertig machen und komme einfach nicht weiter! Von der Sache her ist es ja richtig, 4674 an 1890 zu buchen, so soll es ja auch sein ...ich kann aber beim besten Willen nicht mehr nachvollziehen, wie ich das damals gemacht habe!!!


    Kann mir da mal jemand von Euch helfen?!


    Danke, Jürgen

    wie sieht den das dann in der Praxis aus?!


    so...


    4920 Telefon kopieren und
    4921 Telefon 2014 und
    4921 Telefon 2015 und
    4921 Telefon 2016 und so weiter... ?


    oder...


    4920 Telefon kopieren und
    4921 Telefon und
    4922 Telefon und
    4923 Telefon und so weiter... ? wobei ja schon bei 4924 Schluss wäre, weil mit 4925 Telefax/Internetkosten belegt ist.


    Oder ist es am einfachsten, MB einfach bei jeder %-Änderung des Privatanteiles von Kfz und Telefon für die vorhergehenden Jahre rückwirkend ändern zu lassen, und für Kontrollzwecke bei Bedarf jeweils eine Datensicherung des betreffenden Jahres einzuspielen?!

    auch von mir und auch hier mal wieder ein Danke an Samm!!!


    ...aber zum Thema, weswegen ich nun fast irre werde. Ich hab es jetzt nochmal im Demo-Mandanten durchgespielt und es ist immer noch so: ändere ich im Jahr 2013 den Privatanteil bei Pkw (und/oder Telefon), ändern sich sowohl im Jahr 2013 als auch rückwirkend in den vergangenen Jahren die %-Anteile! Das ist natürlich grosse Schei.... !!!


    Ich meine vor nicht all zu langer Zeit mal hier im Forum eine Vorgehensweise gelesen zu haben, mit der man das umgehen bzw. unterbinden kann, finde das Thema aber leider nicht mehr! ;(


    Kann mir da einer von Euch (Samm, Hässchen?!) bitte noch mal kurz nen Tipp geben?! :stick:

    ja, aber doch nur als gewinnmindernte pauschale Kosten, nicht real


    ich hatte es bis vor 2 Jahren so gemacht, das ich mir die Pauschale monatlich in Bar aus der Kasse entnommen habe. Auf der Reisekostenabrechnung als Beleg stand: am xx.xx.xxxx den Betrag xx,xx € in Bar ausgezahlt ...hat mir meine Steuertante nen Vogel gezeigt und mich gefragt wie ich aus ner Pauschale Bargeld mache und ich Ihr mal den rechtlichen Hintergrund zeigen könnte!?

    Hallo Manuel


    erstmal herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort.


    Ich zahle Reisekosten nicht aus meiner eigenen Tasche, diese werden von den Auftraggebern getragen (An-, Abreise, Unterkunft). Ich muss mich lediglich versorgen. Dieses tue ich ohne Kostennachweis, sondern setze einfach nur für die Zeit der Abwesenheit die Pauschalen an. Erstatten kann ich mir die Pauschalen ja nicht, weil es wie gesagt Pauschalen sind und dieser Geldfluss nicht real stattfindet. (Hat MiwE in einem anderen Thema sehr eindrucksvoll geschildert)


    Das die Reisekostenabrechnung ein Beleg ist, weiss ich ja. Deshalb ja auch meine Frage nach dem Wohin damit. Vielleicht ist wirklich noch ein Order "Privateinlagen" sinnvoll?! ...nur landen dann eben nur alle Reisekostenabrechnungen da hinein, da ich sonst keine Privateinlagen tätige...


    Grüße aus Berlin
    Jürgen


    P.S. ...bin weder UG noch Ltd