Beiträge von Eearlysonly

    Hallo zusammen,


    ich suche nun schon seit Stunden rum, aber zu 100% weiß ich immer noch nicht was zu tun ist...


    1.) Der Jahreswechsel steht bevor. Ich mache EÜR SKR 03. Was muss ich zum Jahreswechsel tun? Welche Salden muss ich übertragen? Wie funktioniert das mit dem USt-Konto? Ich habe schon gelesen, dass das "alte" Konto auf ein neues Konto übertragen wird, welches dann "USt-Vorjahr" heißt. Wie geht das?


    2.) Ich mache vor dem 10.1.13 die USt-Voranmeldung (mtl. Meldung) für Dezember 2012. Somit gehört die zu erwartende Erstattung ja noch zum Jahr 2012. Wie verbuche ich das jetzt wenn das Geld auf dem Konto eingeht? Buche ich im 2013er Programm oder noch im 2012er Programm? Ich muss ja das Konto "Bank" mit ansprechen., oder? Wenn ich aber im 2012er Programm noch buche, dann stimmt ja der Saldo im 2013er Programm nicht mehr oder?
    Ich weiß gerade echt nicht wie ich das technisch darstellen soll.


    3.) Angenommen ich mache im März 2013 die USt-Jahresmeldung für 2012 und bekomme hier nochmal eine Erstattung. Wie verbuche ich das? Gehört diese Gutschrift dann zu den Einnahmen 2012 oder zu 2013? Wie verbuche ich das Ganze wenn das Geld als Gutschrift auf der Bank eingeht?


    Schon mal vielen Dank für eure Antworten!!
    Beim nächsten Jahreswechsel weiß ich es dann!

    Danke für die Antwort!


    Also bisher haben wir immer alles mit Gewinn verkauft - dann kann ich wohl nem Kunden auch mal ein Zuckerl zukommen lassen...denn daraus erhoffe ich mir weitere Aufträge (also Gewinnerzielungsabsicht :thumbsup: )


    Nur noch eine Frage: den Verlust muss ich nicht irgendwie ausbuchen oder? Ich verbuche ganz normal den Einkauf der Ware und einfach den Verkauf so wie er ist. Fertig.


    Danke nochmal!

    Hallo zusammen,


    ich stelle mir gerade die Frage ob es zulässig ist eine Ware günstiger zu verkaufen als diese eingekauft wurde.
    Zum Beispiel weil es Restposten sind die nicht verkauft werden konnten oder weil man die Ware als Lockangebote nutzen will oder weil ich einem Kunden mal ein "Zuckerl" zukommen lassen will etc.
    Ich bin USt-pflichtig und mache EÜR.
    Somit kann ich ja die Vorsteuer (vom Einkauf der Ware) angeben und könnte von dem niedrigeren Verkauf ja nur weniger USt dagegen rechnen. Ist das einfach so zulässig - da ich ja so quasi Vorsteuer zurück bekomme. Oder muss ich da irgend eine Ausgleichsbuchung vornehmen oder muss ich für das Finanzamt gute Gründe haben warum ich etwas zu einem niedrigeren Preis verkauft als eingekauft habe?


    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe! Ich will ja da nicht unwissentlich was falsch machen und Ärger mit dem Finanzamt bekommen!!

    Hallo zusammen,


    ich habe wohl immer noch einen gedanklichen Fehler bezüglich der Barausgaben.
    Wir sind ein Kleinbetrieb und müssen kein Kassenbuch führen - EÜR reicht aus.
    Wir haben eigentlich auch keine Kasse. Ab und an zahlt mal ein Kunde bar. Es fallen kleine Ausgaben wie z.B. Porto, Büromaterial oder ähnliches an.
    I.d.R. zahlt man diese Ausgaben ja einfach bar - und hebt ja hierfür nicht vorher Geld vom Firmenkonto ab. Somit wurde die Ausgabe mit Privatgeld getätigt.
    Wie verbuche ist das jetzt richtig?
    1) Könnte ich einfach ein Kassenkonto anlegen, dann eine Umbuchung vom Bankkonto auf die "virtuelle" Kasse machen, hier dann z.B. einfach 100€ in die Kasse "rein legen" und wenn dann eben mal was bar gezahlt wird dann die Ausgabe erfassen? Geht das obwohl das Geld ja in Wirklichkeit privates Bargeld ist? Oder gibts da irgendwie Probleme weil die Kasse dann ggf. am Jahresende ein Plus hat? Oder gibt es sonst einen Haken bei der Variante?
    ODER
    2) müsste ich da jedesmal eine Privateinlage an die Kasse buchen (bzw. fiktiv gleich einen größeren Betrag Privateinlage) und dann auch die Ausgaben erfassen? Wirkt sich die Privateinlage dann nicht irgenwie aus - als Einnahme oder so? Oder ist die erfolgsneutral? Die Ausgabe ist dann aber schon wirklich eine Ausgabe oder?


    Ich bin mir da völlig unsicher wie das nun wirklich richtig und am einfachsten geht. Die bisherigen Beiträge dazu haben mir nicht so wirklich geholfen.


    Bareinnahmen:
    3) Wie mache ich das wenn wirklich mal ein Kunde bar zahlt? Das kann ich dann schon einfach bei der Kasse buchen oder? Die Funktion "diese Konto soll mit Kassenbuch geführt werden" kann ich ja abschlagen, richtig? Wie buche ich das denn dann? Gibt es sowas wie Bareinzahlung Kasse? Weil normal müssen ja 2 Konten angesprochen werden.


    Schon mal vielen Dank im Voraus! Ich hoffe ich bekomm da Licht ins Dunkel!!