Beiträge von Juergen11040

    Hallo,
    freiberuflich und selbstständig wird zwar gerne synonym benutzt ist, aber nicht das gleiche.


    Meines Wissens ist der wesentliche Unterschied, dass Freiberufler nicht umsatzsteuerpflichtig sind, d.h. sie nehmen keine Umsatzsteuer ein und müssen auch keine abführen. Als Selbstständiger ist man umsatzsteuerpflichtig.


    In meinem Falle bin ich freiberuflich im Gesundheitswesen tätig (und nehme keine Umsatzsteuer ein) und als Selbstständiger habe ich einen Softwarevertrieb (und nehme Umsatzsteuer ein, die ich auch abführen muss).


    Mittlerweile weiss ich auch, dass ich immer 2 EÜR machen muss, ob Wiso beide in das Sparbuch übernimmt, muss ich noch testen.


    Jürgen

    Hallo,
    eine Verständnisfrage: Ich fange gerade an, mich in das Rechnungsbuch einzuarbeiten und versuche die sinnvollste Grundstruktur zu finden. Deswegen die Frage:
    EÜR für freiberufliche Tätigkeit und selbstständige Tätigkeit komplett trennen? D.h. zwei getrennte EÜR mit dem Rechnungsbuch übernehmen (werden später beide auch in das Sparbuch übernommen?)?


    Vielen Dank für Hilfe.


    Jürgen

    Hallo Sabine,
    Du ersparst mir mit Deinen Infos viel Recherche, super, da bleibt nur noch eine (wahrscheinlich) letzte Frage: Würdest Du den Premium-Service empfehlen? (Da finde ich gar keine Preise bei Buhl).


    Viele Grüsse aus Marburg


    Jürgen

    Hallo Sabine,
    jetzt muss ich aber doch nochmal genau nachfragen:
    - ich kann damit EÜR für meine freiberufliche und für die selbstständige Tätigkeite durchführen, d.h. ich kann mehrere Mandanten anlegen und damit mehrere(2) EÜR erstellen?
    - ich kann quartalsweise Umsatzsteuervoranmeldung durchführen
    - und die Daten sind auch gleich im WISO Sparbuch, um die Steuererklärung fertig zu machen?


    Das hört sich ja traumhaft an. In der Tat suche ich im Idealfall eine Lösung mit der ich gleich anschliessend die Steuer machen kann, ich wusste nicht, dass es da Kombi-Lösungen gibt, bei Buhl ist das nicht wirklich transparent beschrieben. Das Produkt Rechnungsbuch ist beschrieben "Für Angestellte und Beamte, die nebenbei Einkünfte aus selbstständiger Arbeit haben", da hätte ich nicht gedacht, dass dies für mich in Frage käme.


    Ich habe nach Unternehmen und Sparbuch gegoogelt und folgenden Link gefunden:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://wiso.buhl.de/WISO_Sparbuch_Unternehmer.BuhlData?ActiveID=1042">http://wiso.buhl.de/WISO_Sparbuch_Unter ... iveID=1042</a><!-- m -->


    Welche Version müsste ich denn dann kaufen, das WISO Sparbuch Business 2007, oder das normale Sparbuch und das Rechnungsbuch.


    Und noch eine Frage: Was ist denn mit dem WISO EÜR Programm (das teste ich gerade), ist das nicht auch brauchbar und bindet sich das auch in das Sparbuch ein?


    Viele Grüsse


    Jürgen

    Vielen Dank für die Infos, leider kann ich das WISO-Rechnungsbuch nicht testen, zumindest finde ich keine Testversion.


    - kann ich mit dem Rechnungsbuch monatlich wiederkehrende Buchungen automatisieren?
    - ich muss quartalsweise die Umsatzsteuererklärung machen, geht das damit?


    - das Rechnungsbuch und WISO-Sparbuch sind kompatibel, d.h. die Daten aus dem Rechnungsbuch werden automatisch übergeben? Ist das bei den anderen Programmen auch so?


    Schönen Abend


    Jürgen

    Hallo,
    ab 2008 möchte ich meine Buchhaltung inklusive Steuer selbst erstellen und liebäugele damit, für die Buchhaltung den Wiso-Kaufmann zu verwenden.


    Ich muss eine EÜR als Freiberufler und eine als Selbstständiger erstellen. Eine Angestellte (Minijob) verwalten und Abschreibungen buchen.


    Zur Zeit teste ich Wiso-Kaufmann und es scheint, dass ich damit alles machen kann, nur wie ich zwei EÜR damit mache, habe ich nicht 'rausgekriegt. Ich weiss, es gibt eine Version für 349€, die 5 Mandanten kann, ich nehme an, 5 Mandanten heisst 5 x Buchhaltung? Ist das so, müsste ich diese nehmen? Allerdings würde ich dann lieber die normale Version zweimal kaufen, sofern dies nötig wäre.


    Für Infos und weiterhelfende Tipps wäre ich dankbar.


    Jürgen