Beiträge von Samson1964

    Ich verstehe die Probleme nicht ganz. Es muß doch nur eine einfache Email-Funktionalität eingebunden werden. Das bieten bereits Hunderte von Email-Programmen und auch die Vereinsverwaltung-Konkurrenz ist da schon weiter. Netxp:Verein hat das zum Beispiel auch eingebaut. Der Nutzer muß lediglich SMTP-Server, den Port, die Zugangsdaten zum Server und die Absenderadresse einmalig eingeben. Das Programm sendet die Daten BASE64-kodiert an den SMTP-Server und fertig. Um nicht als Spamschleuder beim Server in Verdacht zu kommen, kann man bei Tausenden von Empfängern auch den ganzen Versandvorgang in mehrere, zeitlich voneinander getrennte Pakete aufteilen.
    Die derzeitige Version des Email-Handlings (Übergabe an das Standard-Email-Programm des Betriebssystems inkl. aufwendiger Nachbearbeitung) stammt wahrscheinlich noch aus der ersten Testversion von MV vor vielen Jahren. Hier wurde offensichtlich nie was Eigenes entwickelt.

    Einige unserer Mitglieder haben bereits im Voraus bezahlt und bei der Buchung der Beiträge hat MV das Geld als Guthaben für zukünftige Rechnungen verbucht. Wenn man dann unter "Finanzen"/"Rechnungen" schaut, interessiert sich MV aber kein bißchen dafür: Dem Mitglied wird ein Beitrag in Rechnung gestellt, der eigentlich schon bezahlt ist. Unter "Stammdaten"/"Mitglieder" -> Doppelklick auf ein Mitglied -> "F3 Weitere Funktionen" -> "Kontoauszug gesamt" findet man auch die gerade erstellte Rechnung (mit einem Minusbeitrag; logisch - ein Guthaben ist ja da) vom Beitragslauf. Nur in der Rechnung selbst wird der Beitrag eingefordert.


    So kann ich natürlich gar nichts mit MV anfangen und das Verschicken von Rechnungen kann ich mir sparen, wenn diese sowieso falsch sind. Da weiß wohl das eine Programmodul nicht was das andere macht...
    Ich bereue schon, daß ich mich für ein Jahr vertraglich an die Software gebunden habe.

    Da eine Beitragssplittung offensichtlich nicht möglich ist - es wird nur ein Guthaben angehäuft, aber nichts verrechnet - und auch die nachträgliche Zuordnung nicht möglich scheint, habe ich jetzt das Onlinekonto in den Offlinestatus versetzt und eine weitere Buchung angelegt (Kopie gibts ja nicht). Aus einer Buchung mit 144 € für 2 Mitglieder habe ich jetzt zwei Buchungen mit jeweils 72 € für jeweils ein Mitglied gemacht. Damit ist jetzt auch wieder "Zahlung zu Beitrags-/Leistungsrechnung" möglich - eine Funktion die es bei der Splittbuchung nicht gibt.


    Ich hoffe ich beruhige mich bald wieder, ob der Fehler und fehlenden Programmfunktionen, die ich in der Testphase so angetroffen habe. Leider ist die andere getestete Software meist noch schlimmer und unausgereifter - auch wenn teilweise kostenlos. Insofern werde ich mich demnächst wohl registrieren. Die Zeit, um selbst etwas zu programmieren, habe ich einfach nicht.

    Bei den Rechnungen, wo ich jede Rechnung einzeln anklicken muß, gibt es keine Option zum Verbuchen mit dem Guthaben. Bearbeite ich die Rechnungen in der Mitgliederliste (Rechnung auf vollständig bezahlt setzen) erhöht sich stattdessen das Guthaben um den Rechnungsbetrag. Offensichtlich verrechnet MV das Guthaben intern sowieso: In der Mitgliederliste steht unter Saldo 18 €. Also 72 € minus 9 Monate mal 6 €. Nur die Rechnungen stehen auf "Zahlung überfällig". Ändere ich diesen Status bei einer Rechnung (= 6 € bezahlt) steht bei Saldo anschließend 24 €. Das wäre ja genauso, als wenn ich alle Rechnungen löschen würde. :(


    1. Edit: Ich muß mich leicht berichtigen. Nach einigen Experimenten eine vollständig bezahlte Rechnung wieder auf "offen" zu bekommen - was bisher nicht klappte - steht als Saldo wieder 18 € in der Mitgliederliste. Das wäre auch normalerweise korrekt. Offensichtlich ein Anzeige- bzw. Rechenfehler in der Software.


    2. Edit: Mein 1. Edit war doch Unsinn. Ich habe jetzt (ohne Experimente) alle Rechnungen auf bezahlt gesetzt und das Mitglied hat jetzt 72 € Guthaben - so als hätte es die Rechnungen nie gegeben. Ich bin jetzt echt genervt. X(

    Wie teile ich eine Beitragszahlung auf verschiedene Mitglieder auf? Beispiel A zahlt 144 Euro, wovon 72 Euro für A gebucht werden sollen und 72 Euro für B. Die Option "Zahlung zu Beitrags-/Leistungsrechnung" funktioniert nur für ein Mitgliedskonto. Also versuchte ich "Splittbuchung". Hier kann man mit aufwendiger Handarbeit die insgesamt 24 6-Euro-Rechnungen für A und B einzeln zuordnen. Dazu habe ich aber keine Lust. Der Umweg über Guthabenbuchung funktioniert zwar gut, aber dabei werden die 24 Rechnungen nicht berücksichtigt. A und B haben zwar jetzt keine Schulden mehr, aber dafür viele offene Rechnungen.


    Die Funktion, daß erhaltene Geld auf A und B aufzuteilen und mit den jeweiligen Rechnungen zu verrechnen und einen evtl. Rest als Guthaben zu buchen, fehlt bei "Splittbuchung" komplett. Wie soll ich vorgehen?