Beiträge von teutates

    Hallo,


    ich wollte mir heute mal die Geschäftsentwicklung für den August anschauen und da ist mir aufgefallen, daß hier *eventuell* ein Fehler vorliegt.


    Ich habe einem Kunden im Juni eine Rechnung geschrieben, die dieser erst im August überwiesen hat. Für das Finanzamt habe ich eine IST-Versteuerung.


    Jetzt hätte ich angenommen, daß bei der Auswertung "Allgemeine Geschäftsentwicklung" dieser Umsatz für den August angezeigt wird und nicht für den Juli. Gibt es hier noch irgendwo eine Einstellung, die ich bisher übersehen habe?


    Gruß,
    teutates


    EDIT: Unter "Einstellungen - Standardkonten" ist die Ist-Versteuerung aktiviert.

    Hallo zusammen,


    wollte heute eine Ausgabe buchen, aber im Bereich "Zahlungen Bank/Kasse" sind die Buttons "Neu Einnahme" und "Neu Ausgabe" deaktiviert. Ich kann lediglich "Bearbeiten" auswählen.


    Hat einer eine Idee, woran das liegen könnte? Gestern Abend konnte ich noch alles buchen.


    Viele Grüße,
    Teutates



    EDIT: Und schon hat man die Lösung: Ich hatte in der Übersicht "Alle" anstelle des "Kassenbuch"s ausgewählt. Jetzt geht's wieder. ;)

    Moin zusammen,


    bei meiner Buchführung ist mir aufgefallen, daß Mein Büro und meine Excelliste die AfA unterschiedlich berechnen. Leider sieht man in Mein Büro keine genaue Berechnung der AfA.


    Folgendes Beispiel habe ich:


    Gekauft wurde im August 2012 ein Rechner aus einzelnen Komponenten. Ich habe mir nun ein neues Anlagengut erstellt. Als Nettoanschaffungskosten habe ich die Kosten des Lüfters genommen. Dieser kostete 62,93€. Abgeschrieben wird über drei Jahre. Als Art des Anlagengutes habe ich "410 - Geschäftsausstattung" und als Kategorie der Abschreibung "4830 - Abschreibungen auf Sachanlagen" gewählt.


    Zusätzlich zum Lüfter kamen noch weitere Komponenten hinzu. Gekauft wurden sie von mehreren Händlern, aber alle im August 2012. Als Gesamtkosten - ohne Lüfter - habe ich 1647,69€. Somit hat mich der Rechner im August 2012 1710,62€ gekostet. Was - nach meiner Berechnung - eine AfA über 237,59€ macht. In diesem Punkt bin ich mir mit Mein Büro auch noch einig. ;)


    Im November des gleichen Jahres ist noch eine SSD in den Rechner gekommen. Diese hat 139,90€ gekostet. Fiktiv als einzelnes Anlagengut wären das 7,77€ AfA - das berechnet mir Mein Büro so und auch meine Excelliste hat den gleichen Wert.


    Wenn ich jetzt die SSD den anderen Teilen hinzurechne, dann erhalte ich von Mein Büro eine kumulierte Abschreibung in Höhe von 246,07€ bei einem Restwert von 16004,45€.


    Das verstehe ich nicht.


    Ich habe für die ersten Teile eine AfA in Höhe von 237,59. Die SSD hat 7,77€. Das macht für mich eine AfA für alles in Höhe von 245,36. Woher kommt die Differenz zwischen Mein Büro und meiner Excelliste von 0,71€ zustande? Für 2013 habe ich bereits eine Differenz von 4,24€.


    Es wäre super, wenn mich da jemand aufklären könnte. Irgendwo muß ja ein Fehler stecken.


    Viele Grüße,
    teutates

    Moin Mausko,


    scheint mein Fehler gewesen zu sein. Ich habe - IIRC - damals zusätzlich zu den "Reisekosten Unternehmer Fahrtkosten" noch die Unterpunkte "Bahn" und "Taxi" angelegt, die auf die EÜR-Zeile 140 verweisen. Diese Zeile gibt es aber mittlerweile nicht mehr.


    Damit das nicht noch mal passiert: Wie kann ich so etwas in Zukunft verhindern?


    Gruß,
    teutates

    Moin zusammen,


    ich bin gerade dabei, meine Steuererklärung 2013 zu machen, wobei mir ein Fehler aufgefallen ist. Zusätzlich zu Mein Büro nutze ich zum Vergleich noch eine Excelliste.


    Ich habe 2013 viel Bahnfahrten unternommen und das immer als Reisekosten gebucht. 2012 befand sich die Summe im EÜR-Blatt in Zeile 54 im Feld 140 "Tatsächliche Kraftfahrtkosten". Für die EÜR 2013 scheint es dieses Feld nicht mehr zu geben. Zumindest habe ich in der ganzen Berechnung nicht die Werte für meine Fahrtkosten gefunden. Habe ich nun was falsch gemacht oder ist es ein Bug vom Programm?


    Testweise habe ich mir für den 31.12.2013 eine Buchung über 10.000€ als Fahrtkosten eingetragen. Die Vorsteuer wird korrekt ermittelt und findet sich im Feld 185 wieder. Die 10.000€ an fiktiven Bahnkosten finden sich nirgends.
    Des weiteren habe ich in Feld 130 - AfA auf bewegliche Wirtschaftsgüter einen Eintrag, obwohl ich nichts im Anlagevermögen o.ä. getan habe.




    Gruß,
    teutates

    Besten Dank für Eure Antworten, die sehr hilfreich waren.


    Im Grunde genommen ist die Aktualitäts-Garantie ja auch nicht schwer zu verstehen, aber es wunderte mich, daß ich 2012er und 2013er zu jeweils unterschiedlichen Preisen kaufen kann.


    Am günstigsten fährt man also mit einer 2012er Version, bei der man zu erst die 30 Tage Demo nutzt und dann aktiviert. Nach Ablauf der 365 Tage kaufe ich mir online / im Handel wieder eine "alte" Version und verfahre analog. Die Aktualitäts-Garantie wäre dann nur der zusätzliche Service, daß ich meine Version nicht deinstallieren müßte, sondern daß sie sich automatisch verlängert.

    Moin,


    so ganz steige ich durch die Aktualitäts-Garantie noch nicht durch. Es heißt ja, daß die gekaufte Software ab Installationsdatum genau 365 Tage gültig ist. Was passiert nach den 365 Tagen? Ich kann dann ja wohl im Abo vergünstigt für ein weiteres Jahr mit der Software arbeiten oder ich kaufe mir einmalig für ein Jahr die LIzenz - wobei ich hier schon nicht verstehe, warum es neben dem Abomodell noch ein anderes gibt. Das Abomodell kann ich doch auch jederzeit zum Laufzeitende kündigen.


    Viel wichtiger ist aber: Wenn ich mir jetzt über Amazon die 2012er Version hole. Kann ich die dann auch 365 Tage nutzen und erhalte auch alle Updates? Wieso werden dann aber zwei Versionen verkauft? Wieso sollte ich mir 15€ mehr die 2013er Version kaufen, wenn ich davon keinen Vorteil habe?


    Wäre nett, wenn mich jemand aufklären könnte.


    Viele Grüße,
    teutates

    Hallo,




    ich benutze den SKR03 und habe dort beim Konto 4673 den Steuerschlüssel von "variabel" auf "Vorsteuer 19%" geändert. Leider ist es mir jetzt nicht mehr möglich, diese Änderung rückgängig zu machen, weil das entsprechende Feld ausgegraut ist. Woran liegt das? Ist es ein Bug oder ein gewolltes Verhalten? Wie kann ich den Steuerschüssel wieder auf variabel setzen?




    Viele Grüße,


    teutates