Beiträge von Heiko66

    Danke für die Info. Es wäre ja vielleicht auch eine Überlegung wert, Vorlagen für weitere Versandanbieter kostenpflichtig für einen Einmalbetrag zur Verfügung zu stellen. Ich würde dafür jedenfalls ein paar Mark bezahlen. Die jeweiligen Vorgaben ließen sich ja bei den jeweiligen Versendern anfragen. Die Daten aus den Datenbank auszulesen und in die richtige Reihenfolge in eine CSV-Datei zu exportieren, sollte dann doch nicht das Problem sein. Und Hermes dürfte bei vielen Onlinehändlern nun keine so exotische Wahl sein. ;)

    Beim Buchen eines Zahlungseingangs bleibt die Rechnung offen


    Kann ich auch nicht bestätigen. Wenn ich eine Zahlung einer Eingangsrechnung zuordne, bzw. diese als "Zahlung vom Kunden" einer Ausgangsrechnung zuweise, werden diese korrekt auf bezahlt gesetzt.


    Bezüglich neuem Design: nach ein paar Tagen damit arbeiten, möchte ich das nicht mehr missen. Selbst meine Frau hat heute mal bei einem Blick auf den Desktop festgestellt: "Ist das neu? Das war doch mal blau. Sieht jetzt ja richtig professionell aus." Dem kann ich nur beipflichten. :)

    Update: Ab Mein Büro 2015 wird der Hermes Versanddatenexport offiziell unterstützt. Da aber die Umsetzung nicht ganz sauber ist, habe ich die entsprechenden Exportdateien angepaßt und hier zum Download angehängt: Versanddatenexport Hermes



    Die neue Funktion, Versanddaten per Mausklick zu exportieren, ist ja ansich eine richtig tolle Geschichte wenn.... ja wenn Hermes mit den exportieren Daten auch was anfangen könnte. Zumindest habe ich soeben festgestellt, dass Hermes an den erzeugten Daten immer einen Fehler gefunden hat. Ich meine, wenn schon für DHL entsprechende Exportvorlagen angeboten werden, warum dann nicht auch für Hermes?


    Zudem wäre - wenn es mit Hermes mal funktionieren sollte - die Option, pro Vorgang eine Datei zu erstellen, oder eben alles in ein File zu schreiben (so wie bei DHL Intraship realisiert) auch einen Gedanken wert.


    Sehen wir es mal positiv: So wird den Entwicklern halt nicht langweilig. ;)

    Was habt ihr nur alle? Ich empfinde die neuen Buttons als frisch und modern, lediglich das Grün könnte man vielleicht mit 2-3 weiteren Farbschemas nutzerabhängig gestalten. Da wäre mir persönlich auch ein sanftes Blau lieber, aber als gräßlich und unhaltbar empfinde ich das Grün nun auch wieder nicht.


    Von mir gibt's also ein :thumbsup: für das neue Layout.

    Ich Hab schon wieder ne Frage zur Bedienung. ;)


    Jetzt habe ich eine Bestellung als vollständig geliefert gekennzeichnet, habe aber gerade feststellen müssen, dass doch nicht alle Artikel geliefert wurden. Dummerweise habe ich keine Möglichkeit gefunden, die Kennzeichnung wieder rückgängig zu machen und so den Status auf Teillieferung zu setzen. Hab ich da nur was übersehen, oder ist das wirklich nicht möglich?


    Zweites Problem: ich habe bei einer Bestellung mit nur einem Artikel eine Teillieferung erhalten. Das wollte ich so bei der Bestellung auch verbuchen, aber irgendwie wollte mir Mein Büro nach Auswahl des Artikels bei der Teillieferungskennzeichnung eine Angabe der Liefermenge einfach nicht abnehmen, d.h. das entsprechende Feld wurde einfach ignoriert. Komische Sache das...

    Hat geklappt! Zwar kann man den Lösungsansatz für xtCommerce nicht 1:1 umsetzen, aber auf den richtigen Gedanken hat er mich gebracht.


    Wenn man OSCommerce als Webshop benutzt und wie ich, in Mein Büro die Voreinstellung Brutto-Preise verwendet, dann wurden bei mir zwar die Artikelpreise richtig übernommen, die Frachtkosten jedoch - wie oben beschrieben - brutto für netto verwendet und somit die MwSt 2x berechnet.


    Wenn man jetzt in seinem MeinBüro-Webshopverzeichnist die Datei inc/oscommerce.php (bitte Notepad++ verwenden) öffnet und in den Zeilen 28 und 161 den Text FrachtkostenNetto in FrachtkostenBrutto ändert, klappt es auch mit den Bruttopreisen. ;)


    Danke nochmal für den Denkanstoß.

    Ich hatte ja gedacht, wenn ich Eingangsrechnungen im einsprechenden Modul erfasse, dass dann sowohl das Zahlungsdatum, als auch das späteste Zahldatum für möglichen Skontoabzug auch gleich im Bereich Aufgaben (oder Termine) eingetragen wird, aber dem ist wohl nicht so. Schade, denn dann macht das Modul - für das man ja immerhin bezahlen muß - keinen so großen Sinn, denn Eingangsrechnungen kann ich dann auch manuell verbuchen, ohne den Umweg über die Erfassung der Eingangsrechnungen zu gehen.


    Das wäre also doch mal ein Verbesserungsvorschlag, wenn man in den Aufgaben bzw. Terminen auch Eingangsrechnungen mit beiden Zahltagen (netto und Skonto) angezeigt bekommen würde, sofern diese nicht den Status "vollständig bezahlt" haben.


    Oder hab ich einfach nur etwas übersehen?
    Ich würde mir nämlich gerne das Modul auch noch kaufen.


    LG Heiko

    Moin moin,



    irgendwie steh ich gerade auf dem Schlauch... ich will in der Artikelkategorieverwaltung (Stammdaten -> weitere -> Artikelkategorien) zu einer bestehenden Kategorie noch ein paar Unterkategorien erstellen, aber ich krieg das nicht gebacken. Wo kann man denn das einstellen, oder ist das gar nicht möglich?

    Experimentiere doch mal mit den E-Mail Verfahren (Datei -> Einstellungen -> Allgemein -> Sonstiges).


    Danke für den Tipp, das wars. :)


    Ich hatte beim ersten Versandversuch eine Fehlermeldung bekommen und dann mal von Verfahren A auf C umgestellt.


    Jetzt hab ich Verfahren B eingesetzt und siehe da, auch der Mailanhang hat ankommend den richtigen Namen.


    Danke für den Tipp! :thumbsup:

    Mir ist gerade aufgefallen, dass mein Outlook beim Versand zwar die PDF-Anlage richtig benennen, also z.B. Auftragsbestätigung Nr.2003121027.pdf, beim Empfänger kommt das aber anders an.


    Hab mir grad mal eine AB selbst geschickt und dort findet sich dann die PDF-Datei mit folgendem Namen: C_Program Files (x86)BuhlMein BüroRTemp001Auftragsbestätigung Nr.2003121027.pdf


    Das ist etwas verwirrend, denn erstens sieht es komisch aus und zweitens geht den Kunden ja mein Installationspfad nix an. ;)


    Hat das auch jemand, oder mache ich irgendwie was falsch? Ich meine, wenn die Anlage schon beim Versenden so blöd aussehen würde, aber das ist eben erst beim Empfänger der Fall. Von daher müßte ja der "Fehler" bei Outlook liegen, aber ich denke, ich bin ja nicht der Einzige hier, der Outlook verwendet.


    Über die Suche hab ich zumindest mit "Dateiname PDF E-Mail" nichts passendes gefunden.


    LG Heiko

    Hallo in die Runde.


    Ich richte mir gerade Mein Büro ein und habe auch das Webshop-Modul aktiviert. Normale Bestellungen mit Vorkasse, Rechnung etc. werden korrekt eingelesen, nur wenn mit Paypal bezahlt wurde, gibt's ein Problem. Das Paypal Modul legt für eine Bestellung mehrere Statuseinträge an. Zuerst "Preparing", dann wird in einem nächsten Statuseintrag die Zahlung bestätigt und letztendlich mit einem dritten Eintrag der Vorgang auf "offen" gesetzt, damit Mein Büro die Zahlung auch erfassen kann. Das macht Mein Büro auch, aber für jeden Statuseintrag in meinem Shop (OSCommerce 2.2) werden die Artikel eingelesen, so dass bei 3 Statuseinträgen pro Paypal-Bestellung am Ende jeder Artikel 3x von Mein Büro in den Vorgang importiert wird.


    Ok, das kann ich manuell bei der Auftragserfassung korrigieren, aber eigentlich soll mir MB ja Arbeit abnehmen. ;)


    Gibt's dazu irgend einen Workaround? In der Suche hab ich dazu nur einen gelösten Beitrag gefunden, der mir aber nicht weiterhilft.