Beiträge von jakobi

    Ich nutze die Unternehmer-Suite für die Buchhaltung einer GmbH. Gelegentlich kommt es vor, dass versehentlich ein Konto bebucht wird (wie z.B. 4670 Reisekosten Unternehmer), welches für die GmbH nicht rechtsformrelevant ist und daher in der E-Bilanz auch nicht auftaucht. Dies führt dann dort zu einer Aktiva-Passiva-Abweichung und damit erheblicher Mehrarbeit. Gibt es eine Möglichkeit, diese nicht für eine GmBh relevanten Konten zu sperren oder zumindest eine Warnung zu erhalten, sobald diese bebucht werden sollen? Danke!

    Hallo Manuel und Babuschka,


    vielen Dank für Eure Hilfe! Das Problem mit der "Kapitalkontenentwicklung für Personenhandelsgesellschaften" hat sich nach Update von selbst erledigt.
    Das andere Problem habe ich noch: ich hatte bei der Gründung der GmbH drei Rechnungen des Notars usw. verbucht mittels der Buchung


    0001 Aufwendungen für Ingangsetzung und Erweiterung des Geschäftsbetriebs an 70001 (Debitorenkonto für den Notar).


    Seitdem hat das Konto 0001 einen entsprechenden Saldo. Ansonsten habe ich in diesem Konto nichts gebucht. Wie mache ich die Überleitungsrechnung in so einem Fall? (Die normale Bilanz lässt sich ohne Probleme erstellen, allerdings tritt das Problem bei der E-Bilanz nicht beim Erstellen, sondern erst beim Absenden via Elster auf).


    Nochmals danke!


    Jakobi

    Hallo zusammen,


    ich verwende Unternehmersuite 16.0.5514. Beim Übertragen der E-Bilanz an Elster erhalte ich folgende Probleme:


    1. "Es liegt eine werthaltige Angabe zur steuerlich unzulässigen Position "Aufwendungen für die Ingangsetzung und Erweiterung des Geschäftsbetriebs" vor.
    2. "Feld: kke Text: In den relevanten Kontexten wurde kein Fakt zum Mussfeld "Kapitalkontenentwicklung für Personenhandelsgesellschaften" berichtet."


    Was bedeuten diese Fehlermeldungen und wie behebe ich das Problem?


    Besten Dank!

    Ich verwende WISO Unternehmersuite. Bei der Übermittlung der Lohnzahlungen an die Bank mittels des Moduls "Zahlungsverkehr im Lohnprogramm" wird mir dort auch der Zweck der Verwendung richtig angezeigt (z.B. "Gehalt fuer 09/16"). Leider ist jedoch, wenn die Zahlung tatsächlich ausgeführt wurde, auf den Kontounterlagen der Bank kein vernünftiger Überweisungszweck zu erkennen (nur eine kryptische lange Nummer).


    Woran kann das liegen, und wie behebt man das Problem?


    Danke

    Hallo, bei der Abholung der Lohnsteueranmeldung mit WISO Unternehmersuite tritt ein FEhler auf (bzw. eine ganze Latte von Fehlermeldungen):


    Fehler bei der Auswertung der Daten mit dem Transferticket "..."
    Datenlieferung konnte gar nicht verarbeitet werden - alle Nutzdatenblöcke fehlerhaft
    Nutzdatenblock "93164718EC69B1802EEB": Daten geprüft und fehlerhaft - Datenblock wurde nicht verarbeitet. (Code: 2)
    Fehlermeldungen:
    Nr. 0, Fehler 200033002 in unbekannt: Fehler beim Parsen der XML-Daten : cvc-complex-type.2.4.a: Invalid content was found starting with element 'LStB'. One of '{"http://www.elsterlohn.de/LStBStornoV1/XMLSchema":LStBStorno, "http://www.elsterlohn.de/2005-02/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2006-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2007-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2008-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2009-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2010-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2011-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2012-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2013-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2013-02/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2014-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2015-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/2016-01/XMLSchema":Lohnsteuerbescheinigung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000001/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000001/XMLSchema":Stornierung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000002/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM-Stornierung-000002/XMLSchema":Stornierung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000003/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000004/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000005/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000006/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000101/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000201/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000301/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000401/XMLSchema":Rentenbezugsmitteilung, "http://www.elsterlohn.de/RBM000501/XMLSchema":Rentenbezugsmi
    Nr. 0, Fehler 200033002 in unbekannt: Fehler beim Parsen der XML-Daten : cvc-complex-type.2.4.a: Invalid content was found starting with element 'LStB'. One of


    Was kann ich da machen? Ich muss die Lohnsteuerbescheinigung für 2014 für einen Mitarbeiter erstellen.


    Danke!


    Jakob

    Hallo zusammen,


    ich habe das gleiche Problem, aber der BUtton


    Personal > Register Uebergeben / Auswerten > Lohnsteuerbscheinung ELster Uebertragen > ...Uebertragen


    der in Francos Antwort oben erwähnt wird, existiert bei mir nicht. Wenn ich bei "Wählen Sie die Art der zu übertragenden Daten aus" bin, sehe ich nur Lohnsteuer-Anmeldung, Lohnsteuerbescheinigung, UST-Voranmeldung und Antrag auf Dauerfristverlängerung.


    Woran kann das liegen? (Ich benutze Unternehmersuite Version 15.0.5071)


    Vielen Dank,


    Jakob

    Hallo Maulwurf,


    anbei ist ein Screenshot der Stammdaten vom Konto 1605 (bei mir heißt es nur "Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen zum allgem. Umsatzsteuersatz" (ohne "EÜR").
    In der Bilanz nach HGB §266 sind, so scheint mir, die richtigen Werte hinterlegt. Das Problem ist ja auch nicht, dass die Bilanzprüfung falsch ist, sondern dass die Stornierung der Buchung auf dem Konto nichts bewirkt (d.h. die Stornierung der Buchung taucht im Kontenblatt der 1605 nicht auf (siehe meine obige Beschreibung des Problems).


    Danke für jede Hilfe, ich bin ratlos!


    Jakob

    Hallo nochmal,


    hier ist der Stand der Dinge vor Stornierung der falschen Buchung:


    Bilanzprüfung für das Jahr gibt eine Fehlermeldung: "Die Buchung "2015/7 (1-1)" von Konto 1576 an Gegenkonto 1605 erzeugt eine Aktiva/Passiva Abweichung in Höhe von 20,11 € ."
    Diese wurde verursacht durch eine Buchung 0044 (EDV-Software) an 1605 (Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen zum allgemeinen Steuersatz) in Höhe von 20,11€ (noch mit Vorsteuer, aber das ist jetzt hier nicht relevant denke ich. Ich weiß mittlerweile auch, dass ich die 1605 nicht manuell selbst bebuchen sollte, aber es ist nun leider passiert.)
    Das Kontenblatt des Kontos 1605 weist eine Buchung aus: Text "Sammelbuchungen Periode 1", Soll 0,00€, Haben 20,11€.


    Nach Stornierung der obigen Buchung (d.h. als Buchungssatz ergab sich 0044 an 1605, Betrag von -20,11€):
    der Saldo des Kontos 0044 ist korrekt bei 0,00€
    das Kontenblatt der 1605 ist genau gleich wie vorher, d.h. die Stornierung scheint für dieses Konto nichts bewirkt zu haben! Woran kann das liegen?
    die Bilanzprüfung ergibt nun zwei Fehlermeldungen: die von vorher "Die Buchung "2015/7 (1-1)" von Konto 1576 an Gegenkonto 1605 erzeugt eine Aktiva/Passiva Abweichung in Höhe von 20,11 € ." sowie eine neue "Die Buchung "2015/16 (1-3)" von Konto 1576 an Gegenkonto 1605 erzeugt eine Aktiva/Passiva Abweichung in Höhe von -20,11 € ."


    Manuel: die Buchung wurde also nicht korrekt storniert? Wieso nicht?


    Danke für eure bisherigen und weitere Tips!


    Jakob

    Hallo,


    ich habe die Buchung 0044 (EDV-Software) an 1605 (Verbindlichkeiten aus LL zum allgemeinen Steuersatz) vorgenommen. Wie ich jetzt erst (nach einiger Zeit und etlichen Buchungen in der Zwischenzeit) merke, war dies falsch (ich denke ich hätte ein Debitorenkonto anstelle der 1605 nehmen müssen). In der Folge ergibt sich in der Bilanzprüfung in WISO Unternehmersuite eine Meldung der Art


    Die Buchung "2015/7 (1-1)" von Konto 1576 an Gegenkonto 1605 erzeugt eine Aktiva/Passiva Abweichung in Höhe von 20,11 € .


    An sich würde ich die Buchung einfach stornieren. Das Problem ist jedoch, und hier ist meine Frage: die Stornierung der fehlerhaften Buchung führt nicht etwa dazu, dass obige Fehlermeldung nicht mehr auftritt. Im Gegenteil kommt eine neue, zusätzliche Meldung, wo der Betrag genau dem negativen des ursprünglichen Betrags entspricht.


    Meine Fragen:
    1. Sind die beiden sich inhaltlich annulierenden Meldungen ein Problem (z.B. beim Jahresabschluss später)? (Ich meine, wenn ich die Buchung wie oben beschriebe storniere.)
    2. Wie kann ich die Bilanzprüfung wieder hinbekommen? Muss ich eine andere Korrekturbuchung vornehmen?


    Vielen Dank für einen Tip!


    Jakob

    Danke euch beiden. In dem Fall war Francos Antwort richtig:


    ich hatte schon 1776 Umsatzsteuer 19% an 1780 Umsatzsteuer-Vorauszahlungen gebucht. Nach testweisem Stornieren dieser Buchung und ähnlicher Buchungen für die Vorsteuer war die Jahres-UStVa wieder korrekt befüllt.


    Gruß,


    Jakob

    Hallo,


    ich verwende WISO Unternehmersuite und habe das Problem, dass die UStVa für das Jahr 2014 komplett leer ist, obwohl z.B. die Quartalsvoranmeldungen nicht leer sind (und die richtigen Werte enthalten). Woran kann das liegen?


    Danke für einen Tip und herzliche Grüße,


    Jakob

    Hallo,


    ich habe eine Firma in WISO Kaufmann angelegt und einen Mitarbeiter, der zum 1.3. angestellt wurde. Letzteres habe ich auch bei Eintrittsdatum (erstmalig) eingetragen. Wenn ich nun auf Erfassen klicke, kommt das Fenster "Abrechnung für Januar 2013" einsehen. Ich möchte aber natürlich das Gehalt für den März 2013 anlegen. Wie kann ich zum März kommen? Falls das eine Rolle spielt: in der Buchhaltung befinde ich mich in der Periode 3 (März 2013).


    Danke für Eure Hilfe, ich komme hier echt nicht auf einen grünen Zweig...


    Gruß Jakob

    Hallo,


    ich habe eine GmbH gegründet, das Stammkapital beträgt 25.000 €, von denen 12.500 von den Gesellschaftern auf der Bank eingezahlt sind. Die restlichen 12.500 sind von den Gesellschaftern (noch) nicht eingefordert.


    Wie erstelle ich die Eröffnungsbilanz in Wiso Kaufmann? Ich nehme an, dass die Bilanz auf der Aktivaseite lauten sollte: 12.500 Bank (Konto 1200) und 12.500 ausstehende Einlagen und auf der Passiva-Seite 25.000 gezeichnetes Kapital (Konto 0800), aber ich bin nicht sicher, in welchem Konto die ausstehenden Einlagen verbuchen muss.


    Danke für jede Hilfe!

    Hallo,


    ich habe in WISO Steuer-Sparbuch meine EÜR erstellt und versehentlich auf "Jahresabschluss erstellen" geklickt. Nun kann ich keinerlei Änderungen an den Buchungen mehr vornehmen (was ja sicher i.A. auch sinnvoll ist). Was ist die einfachste Methode, damit ich meine Buchungen noch ergänzen/ändern kann? Ich will die Buchungen natürlich nicht alle nochmal eintippen.


    Danke!