Beiträge von Lition

    Oha, nun habe ich mir auch mal die neuen Preise angeschaut und bin doch echt erstaunt über die doch sehr hohe Preiserhöhung:

    Produkt Preis 2016* Preis 2017 Differenz in Euro Differenz in %
    Unternehmer 365 199,00 299,00 100,00 +50,3%
    Unternehmer 365 Professional 399,00 599,00 200,00 +50,1%
    Unternehmer 365 Mittelstand 749,00 1.099,00 350,00 +46,7%


    * Preise 2016 sind Retailpreise für 365 Tage gemäß Factsheet 2016 von der Buhl Webseite - sprich Karton, DVD, Handbuch


    Zu den Preisen der Aktualitätsgarantie kann ich leider nichts schreiben, da ich hier die alten Preise nicht gefunden habe.


    Wir selbst nutzen den Unternehmer 365 Mittelstand, sind im Großen und Ganzen mit diesem zufrieden aber ich hatte auch schon mal hier im Forum bemängelt, dass von Jahr zu Jahr keine wirklichen Funktionserweiterungen dazukommen. Mir ist auch bewusst das es dafür den großen Bruder Büro+ gibt aber wenn der Preis jetzt um 46,7% steigt, dann hoffe ich doch mal das die Software Unternehmer in allen Ausbaustufen auch mal weitere Funktionen bekommt und nicht nur einfach mal knapp 50% teurer wird.


    Gruß Lition

    senneplastik: (ergänzend zu den Ausführungen von Manuel)
    Der große Bruder vom der Software "Unternehmer" heißt "Büro+" und wird von der Firma Microtech programmiert.
    Das Programm "Mein Büro" stammt von der Firma Deltra - dort heißt das original Programm "Orgamax".
    Microtech und Deltra sind zwei komplett unterschiedlichen Firmen und daher haben auch beide Programme nichts miteinander zu tun.


    Unter folgendem Link kann Du dir die weiteren Ausbaustufen von "Büro+" anschauen: https://www.microtech.de/produkte/


    Gruß
    Lition


    Noch ein Tipp von mir bzgl. der Vergleichbarkeit des Unternehmers und der Büro+ Varianten:
    Klicke im Unternehmer auf den "DATEI" Reiter, dort dann unten Links auf "Hilfe" und dann in der Mitte letzter Punkt auf "Leistungsspektrum".
    Es öffnet sich ein neues Fenster, in welchem Du dir anschauen kannst, welche Funktionen in einer Version enthalten sind und welche nicht.
    Ist ganz hilfreich um zu überlegen, ob man vom Unternehmer zu Büro+ wechselt sollte und welche Ausbaustufen man evtl. benötigt.

    Ergänzend zu den Anmerkungen von tOr musst Du die heruntergeladenen Updatedatei in den Order Update im Installationsverzeichnis des Kaufmanns bzw. der Unternehmer Suite kopieren. Musst diese auch nicht entpacken. Einfach reinkopieren und Doppelklick.


    Der Pfad dahin ist abhängig von deiner Auswahl bei der Installation.
    Buhl->Business->Daten->Update


    Zumindest bei mir konnte ich das Update nur aus diesem Ordner heraus installieren.

    Auf dem Server auf welchem die Software läuft suchst Du im Startmenü den Eintrag "Unternehmer Professional (oder Mittelstand je nach Ausführung)" und dort findest Du den Eintrag "Server konfigurieren". Diesen anklicken.


    Es öffnet sich das Programm Buhl Business Serverkonfiguration. Unten in dem Fenster findest Du 4 Knöpfe. Der 2 von Links lautet "Exportieren". Es öffnet sich ein Dialogfeld in welchem Du den Speicherort für die Datei sowie unten den Namen dafür eingeben kannst. Diese Datei kann beim ersten Start der Software auf dem Client eingelesen werden.


    Ich hoffe ich habe es verständlich geschrieben. Bin nicht im Büro und kann daher auch keine Screenshots machen.


    Gruß
    Lition

    Was hat sich den optisch zwischen den Releases geändert?


    Wir hatten die Updates auf einem Testserver eingespielt und mir ist aufgefallen, dass manche Schriftdarstellungen kleiner (z.B. der Schriftzug "Meine Firma" link oben) bzw. die Fensterbeschriftungen oben größer geworden sind (Update von 16.0.5184 auf 16.0.5514)
    Ist das normal oder stimmt da an unserem Server (Win Server 2012 R2 Essential) etwas nicht? Wollte dazu ein Ticket bei Buhl aufmachen aber wenn es normal ist kann ich mir das schenken und das Update auch auf die Produktivmaschinen einspielen.


    Aber auch wenn man von Win 7 auf Win10 upgraded, sehen die Masken nun anders aus (z.B. die Dropdownbuttons sind nun flach und nicht mehr so plastisch, bei den Eingabefeldern ist ein fixer Rahmen drum und nicht mehr ein dezenter grauer Rahmen. Das liegt aber dann bei Windows 10, da das gleiche Release 16.0.5184 auf Windows 7 normal aussieht.


    Gab es noch mehr Änderungen?

    Hallo Herr Diel,


    danke für die Rückmeldung. Ich selbst bin aktuell noch nicht davon betroffen aber im Gespräch mit meinem eventuell zukünftigen Steuerberater läuft der Datenaustausch rein auf Datev.
    Daher wäre diese Import-Funktion schon sinnvoll.


    Zusätzlich wäre es auch schön, wenn nicht nur die großen Microtech Versionen jedes Jahr neue Funktionen bekommen sondern auch die Unternehmer Suite. Dort wurden in den letzten 3 Jahren m.M.n. keine wirklich neue Funktionen eingebracht (siehe auch meinen Beitrag Wann kommt die Version 2016 und was wird es Neues geben?).


    Wir verwenden Unternehmer Mittelstand (die uns aktuell auch reicht und wir deswegen noch nicht auf Microtech upgraden) aber so Dinge wie z.B.
    - mehrere Adressen pro Kunden bei Kundenanlage würden gerade in Bezug auf die angebotene "CRM" doch eher ein CRM darstellen als diese aktuelle Funktion die auch kein wirkliches CRM ist,
    - eine Regel zum Einfärben von Adressen oder Vorgängen wäre nett und
    - auch die Anzahl der möglichen Selektionsfelder könnten je nach Ausbaustufe erweitert werden.
    Mit diesen kleinen Features würde man die Software Unternehmer immer wieder etwas attraktiver machen und vielleicht dann auch den ein oder anderen Kunden langfristig zu Microtech bringen.


    Aber mir fällt dabei noch etwas ein: Was ist eigentlich mit der im Handbuch beschriebenen Telefonanbindung, d.h. bei Anruf werden die Telefonfelder überprüft und die gefunden Datensätze in einem Fenster eingeblendet? Ich hatte hierzu schon ein Ticket aufgemacht aber es gab dazu keine wirklich Lösung. Die Wählhife einzurichten funktioniert aber nicht die Anrufer Erkennung in der Software. Es fehlt hierzu im Unternehmer unter ANSICHT der Knopf "Telefonanbindung" der bei Microtech vorhanden ist. Kommt diese Funktion irgendwann noch oder nicht?


    Gruß
    Lition

    Hallo Billy,


    passt schon mit nem extra Beitrag. Mir ging es nur um das eigentliche Thema der Nutzung der Kaufmann Lizenz bzgl. Datenaustausch mit dem Steuerberater.
    Prinzipiell sollte Buhl einfach den DATEV-Import wie angekündigt implementieren und dann haben sich auch solche Lizenzfragen erübrigt.


    Gruß
    Lition

    Hallo Herr Diel,


    ich lese gerade Ihren Beitrag und bin vor allem über den letzten Satz gestolpert: "Ein Einlesen von Datev-Daten in[/u] das Programm WISO Unternehmer ist nicht möglich."


    Wie bereits Franco am 17.11.2015 in dem Beitrag "Anmerkung zur neuen Version 16.0.5152" geschrieben hat, ist in einem digitalen Flyer zu der Unternehmer Linie (http://www.youblisher.com/p/1257222-Unternehmer-Linie) auf Seite 7 zu lesen:


    "DATEV-Import
    Für den Datenaustausch zwischen Programmen hat sich im Bereich der Buchhaltung der DATEV-Import/Export etabliert. Während Sie das Exportieren wahrscheinlich schon mehrfach nutzen, steht nun auch der DATEV-Import zur Verfügung. Damit können entsprechend des DATEV-Leitfadens Daten eingelesen werden, die im DATEV Export im Format Version 3 erstellt wurden."


    Wann wird dieses Features mit einem der kommenden Updates zur Verfügung gestellt? In der Version Microtech Büro+ Commercial v16 ist die Schnittstelle - zumindest gemäß Leistungsvergleich - bereits implementiert.


    MfG
    Lition

    Bin zu Hause und kann es daher gerade nicht im Programm selber testen, aber ich würde folgendes prüfen und ggf. ändern:


    Du schreibest das Du keine Lieferscheine benötigst und direkt die Rechnungen druckst. In den Parametern kann man einstellen, bei welchem Vorgang der Lagerbestand gebucht werden soll - ich glaube Standardmäßig ist es beim Lieferschein so. Für die History gibt es auch eine Parametereinstellung, wann diese gebucht werden soll. Aber die History hat nicht direkt mit dem Lager zu tun.


    Öffne nochmal eine Rechnung und klicke unter dem Reiter Parameter an, dass der Lagerbestand beim Drucken gebucht werden soll. Man kann es auch fest im Programm hinterlegen aber wie und wo genau kann ich dir erst morgen schreiben oder vielleicht schreibt es dir ein andere Nutzer schon heute.


    Gruß
    Lition

    Oh - das ist eine sehr sehr traurige Nachricht. Franco war neben ein paar anderen Usern eine Institution in diesem Forum und hat mir persönlich als auch wohl sehr vielen anderen sehr geholfen mit der Software klar zu kommen. Hatte selbst ein paar Mal mit Ihm Kontakt auf diesem Board und seine Hilfe und Unterstützung war immer sehr schnell und zielführend, wie es Bine2007 ja bereits geschrieben hat.


    Es ist für diese Community ein unglaublicher Verlust und auch mein Mitgefühl gilt den Angehörigen.


    Lition

    Hallo alt,ich versuche Dir kurz zu erklären, warum es nicht klappen wird und die Beratung falsch war. Heiko66 hat es ja in seiner ersten Antwort bereits versucht, aber vielleicht nicht verständlich genug für dich:


    • Das Programm "WISO Einnahmen & Ausgaben 2015" ist im Grunde eine funktional eingeschränkte Version von der Software "Wiso Mein Büro".
      Dieses wird von der Firma Deltra programmiert und von der Firma Buhl unter dem Namen WISO Mein Büro verkauft.
      Du kannst das auch gut bei den angehängten Bildern "Wiso Einnahmen und Ausgabe 2015" und "Wiso Mein Büro" sehen. Die sehen, bis auf die Farbe und die Menügestaltung, gleich aus.
    • Das Programm "Buchhaltung 365" ist eine eingeschränkte Version von "Wiso Unternehmer 365".
      Dieses wiederum wird von der Firma Microtech programmiert und von Buhl unter dem Namen WISO Unternehmer verkauft.
      Ein Bild davon findest Du auch "Wiso-Buchhaltung-2015" angehängt. Das schaut ganz anders aus!

    Was Du nun aufgrund der Beratung versuchst ist, die Datenbank des Herstellers Deltra in die Datenbank des Herstellers Microtech einzuspielen.Und das kann nicht klappen, da beiden Hersteller unterschiedliche Datenbanksysteme benutzen und es sich auch um unterschiedliche Software handelt.
    Bildlich gesprochen hast Du noch von deinem alten Benzin-PKW einen alten Benzinkanister mit Superbenzin (also deine Datensicherung) und willst diesen nun in einen Diesel-PKW einfüllen.


    Eigentlich benötigst Du eine Lizenz der Software "WISO Mein Büro", in diese solltest Du dann deine Datensicherung einspielen können.


    Derjenige, der dich falsch beraten hat sollte die gekaufte Software zurücknehmen (Stichwort Falschberatung) und Dir die Software Mein Büro verkaufen. Mit diese sollte es dann funktionieren. Wenn Du Fragen zu Mein Büro hast, stelle diese am besten hier im Forum im Bereich "WISO Mein Büro".
    Ich hoffe ich konnte es verständlich erklären und drücke dir die Daumen das Du dein Problem nun gelöst bekommst.


    P.S: Verrätst Du mir wer Dich beraten hat? Das war aber nicht die Buhl Hotline, oder?


    Gruß
    Lition

    Hendrik:


    Ich hätte vielleicht noch eine Idee, die Du ausprobieren kannst:
    Da Du ja mit Professional auf einem SBS arbeitest, nutz die wohl eine Server-Client Netzwerkkonfiguration.


    Kopiere die Datei BpNexT_UPD_WISO.bpu in den Order "Update" auf dem Server.
    Prüfe bitte auch nochmal die Schreibweise, bei mir auf dem Server liegt die heruntergeladene Datei und wird wie folgt geschrieben "BpNexT_UPD_WISO.bpu"
    Den Ordner Update findest Du im Programmverzeichnis der Unternehmer Suite (bei mir auf dem Server ist diese in einem separaten Ordner und hat dann folgende Unterordner "Buhl-->Business-->Daten-->Updates") und starte von dort aus das Update.
    Vielleicht hilft das.


    Wenn das auch nicht hilft kann Dir wirklich nur noch der Buhlsupport helfen.


    Gruß
    Lition

    Hallo Franco,


    in der Lister der Neuerungen zu der Version 16.0.5152 steht folgendes relativ am Ende:
    "Auftrag/Artikel - Detailansicht Lager: Eine Lagerumbuchung kann per Drag & Drop in der Detailansicht Lager ausgeführt werden."


    Ob und wie es funktioniert habe ich aber auch noch nicht testen können.


    Gruß
    Lition

    Hallo Franco,


    ich habe das wegen den Kontoauszügen nochmal geprüft und auch in den Parametern den Wert angepasst - dort standen bei mir 365 Arbeitstage in der Vergangenheit.
    Nach Update auf die Version 16 ohne Veränderung der Parameter hat der Abgleich von 329 Umsätzen knapp 28 Minuten gedauert.
    Nach Änderung der Parameter auf 100 Arbeitstagen in der Vergangenheit werden die 329 Umsätze in knapp 6 Minuten verarbeitet.
    Ob es nun am Parameter lag oder nicht ist auch egal, Hauptsache es funktioniert wieder.


    Wegen dem Farbschema mache ich ein Ticket bei Buhl auf.


    Danke und schönes WE.
    Lition


    Nachtrag: Der Farbschema-Bug ist unter der Ticket-ID #NYZ-413-87479 eingereicht worden.

    Hallo Franco,


    da hast Du die neue Version ja sehr intensiv geprüft.


    Mir sind noch zwei Punkte aufgefallen:
    - Beim Umstellung der Ansicht auf eines der drei Farbschemas (Weiß, Hellgrau, Dunkelgrau) merkt sich die Software bei Beendigung nicht, welches Farbschema eingestellt war. Beim Neustart landet man wieder bei dem weißen Farbschema.
    - Der Abgleich der doppelten Einträge beim Import der Kontoauszüge dauert - zumindest bei mir - sehr viel länger als bei den vorherigen Versionen. Bei den vorherigen Versionen war der Abgleich schon sehr langsam, nun aber dauert es wirklich verdammt lange (2-4 Sekunden pro Eintrag). Wir nutzen die Unternehmer Suite Mittelstand in einer Sever-Client Konfiguration.


    Franco: Kannst Du die beiden obigen Punkte nachvollziehen? Wenn ja würde ich ein Ticket dafür einreichen.
    Kann man den Abgleich der doppelten Einträge durch Parametereinstellung schneller machen?


    Gruss
    Lition

    Seit heute gibt es das direkte Update für die Unternehmer Suite auf die Versionsnummer 16.0.5152 sowie ein Service-Update für die neuen Druckfunktionen.
    Diese können auf der Buhl Webseite unter Kundencenter --> Updates oder über die Unternehmer Suite (Datei --> Hilfe --> Tools --> Auf Programm-Aktualisierungen prüfen) heruntergeladen werden. Da von Buhl selbst bestimmt noch eine Info dazu kommt, spare ich mir es die Änderungsinfos hier zu posten.


    Der erste Eindruck des neues Farbdesigns ist bei mir leider negativ. Alles sehr Kontrastarm und dadurch weniger übersichtlich wie vorher. Man kann allerdings ein wenig den Kontrast verbessern, indem man den Menüpunkt "ANSICHT" anklickt und dann unter dem Punkt "Menüband" aus drei Farbschemas (Weiß, Hellgrau, Dunkelgrau) eines auswählt.
    Und hier hab ich auch gleich einen Bug gefunde: Nach Umstellen auf Dunkelgrau und dem Beenden der Software wird bei Neustart wieder das Farbschema Weiß benutzt!

    Und warum man dieses hässliche blass-grün von MS Excel für die Zeilenmarkierung übernommen hat werde ich auch nicht verstehen.
    Leider habe ich auch noch nicht herausgefunden, wo man dies ändern kann.


    Wie ist euer Eindruck von der Version 16?

    Da wir ja nun schon Anfang November haben und die neue Version direkt bei Buhl weder gelistet noch als Update verfügbar ist, habe ich mal dem Support eine Mail geschickt.


    Und diese Antwort habe ich erhalten:
    "Die für unsere Bestandskunden bestimmte Version der Software WISO Unternehmer 365 wird in Kürze erscheinen. Diese befindet sich derzeit noch in der Qualitätssicherung. Im Gegensatz zur derzeit verfügbaren Handelsversion wird die Version für unsere Bestandskunden direkt in einer weiterentwickelten Form ausgeliefert."


    Find ich ja interessant das die Software für Bestandskunden noch in der Qualitätssicherung ist. Da man als Bestandskunde die Handelsversion nicht kennt kann man jedoch auch nicht wissen, was "weiterentwickelte Form" bedeutet.


    Naja, lassen wir uns überraschen was kommt, vielleicht hat ja jemand von Buhl oder Microtech diesen Thread gelesen und erfüllt einen Teil meiner Wünsche.
    Dann warte ich auch gerne bis zum 24. Dezember ;)

    Hallo Franco,


    mit neuer Oberfläche meine ich nicht die Ribbon-Bar sondern die Anpassung an den Look von Office 2013, d.h. alles noch Platter vom Design her, Verzicht auf 3D Elemente, Wegfall von Farbverläufe sowie diese Unart die Menüpunkte nur noch in Großbuchstaben zu schreiben.


    Ich finde auch Office 2013 in der Standardversion unangenehm zu arbeiten, da mir der Kontrast fehlte. Nach Ändern des Farbschemas wurde es besser.


    Wegen Telefon und Kontakte: Mir ist klar das Kunden zu den größeren Produkten hingeführt werden sollen. Was ist aber wenn die "kleinen" Versionen nur minimal neue Features bekommen, wie ist es dann später bei den großen Brüdern? Upgrade ich auf die Commercial Version und habe Jahrelang dann immer den gleichen Funktionsumfang und nur wenn ich auf die Universal Version gehe gibt es neue Features?
    Ich denke es sollte wie bei den Autos sein, wo Ausstattungsmerkmale der Oberklasse erst in die Mittelklasse und dann später in die Kompaktklasse wandert. Es macht sonst den Eindruck, als wäre man nicht Innovativ genug für seine Produkte und könnte seine größeren Versionen nur über den Funktionsumfang verkaufen.


    Man könnte zum Beispiel die Regeln ein wenig erweitern, so dass ich Farben für Kunden nach gewissen Kriterien festlegen kann oder auch die Anzahl der Selektionen um 5 vergrößern. Kleine Dinge die den größeren Versionen nichts wegnehmen und trotzdem mehr Funktionen bringen.


    Wegen dem Liefertermin kann ich noch warten, habe mich einfach nur gewundert warum es die Kaufversion schon im Handel gibt und wir Bestandskunden noch nicht einmal eine Info bisher bekommen haben. Aber früher oder später wird die neue Version ja kommen.


    Gruß Lition