Beiträge von Lition

    Hallo maulwurf23,


    da ich (noch) keine Lohnabrechnung selbst mache, habe ich so etwas noch nicht auf dem Radar. Hast aber vollkommen Recht das es in der Vergangenheit wohl immer sehr knapp wurde mit den entsprechenden Updates, wenn ich mir die dazu erstellen Themen anschaue. ;)


    Ich verstehe halt nur nicht so ganz, warum Buhl das Forum nicht nutzt um seinen Kunden die Software weiterhin schmackhaft zu machen. Vielleicht ist ein Nutzer auch auf der Suche nach einer neuen Software weil ihm bestimmte Features fehlen und überlegt zu wechseln. Wenn man zumindest ein wenig weiß was kommen wird macht das die Software doch interessanter, oder?


    Wünsche dir auch nen schönen Abend.
    Lition

    Update 11.11.2015:
    Seit heute gibt es das direkte Update für die Unternehmer Suite auf die Versionsnummer 16.0.5152 sowie ein Service-Update für die neuen Druckfunktionen. Diese können auf der Buhl Webseite unter Kundencenter --> Updates oder über die Unternehmer Suite (Datei --> Hilfe --> Tools --> Auf Programm-Aktualisierungen prüfen) heruntergeladen werden. Da von Buhl selbst bestimmt noch eine Info dazu kommt, spare ich mir es die Änderungsinfos hier zu posten.


    Alter Beitrag:
    Eigentlich ist Ende September/Anfang Oktober die Zeit in der die neue Version der Unternehmer Suite auf den Markt kommt.
    Ich habe zwar bereits im Media Markt schon die neue Version zum Kauf gefunden, diese heißt jetzt Unternehmer 365, aber leider noch keine Programmaktualisierung zum Download oder Infos auf der Homepage.
    Daher wollte ich Fragen: Weiß jemand schon wann die Aktualisierung kommt?


    Leider gibt es hier im Forum auch keinen Thread, in welchem man eine paar Informationen/Vorschau auf neuen Funktionen bekommt. Wird es überhaupt neue Funktionen geben?


    Was ich allerdings dank der Artikelbeschreibung bei Amazon bereits gefunden habe ist, dass es wohl ein neues Design der Oberfläche in Anlehnung zu Office 2013 geben soll. Sorry, leider nur ein sehr kleines Bild.


    [Blockierte Grafik: http://www.wiso-software.de/forum/index.php/Attachment/12583-Wiso-Unternehmer-365-jpg/]


    Ich hoffe nur das man mehrere Farbschemen zur Auswahl hat und wir nicht die gleichen Erfahrungen machen müssen wie die Nutzer von Mein Büro, wo es nach der Umstellung auf den neuen platten Look erst nur ein vorgegebenes Farbschema gab, welches dann nach einem wüsten Protest erweitert wurde.


    Auch weiß ich das es von der Unternehmer Suite noch weiter Ausbaustufen bei Microtech gibt aber ich habe so das Gefühl, dass zur Unternehmer Suite in den letzten beiden Jahren keine wirklich neuen Funktionserweiterungen dazugekommen sind.


    Ich persönlich fände es z.B. sinnvoll, wenn die Version Mittelstand - welcher ja ein "CRM" hat - wenigstens um weitere Kontaktadressen direkt bei der Kundenanlage ergänzt wird oder auch endlich die Anrufidentifizierung dazukommen würde - ein für alle Versionen sinnvolles Feature - welches die meisten Wettbewerber schon länger anbieten und das auch im Handbuch beschrieben ist (siehe Hilfe->Index->Telefonanbindung) aber nicht funktioniert weil die Funktion deaktiviert ist und erst aber der Version Commercial verfügbar ist!


    Vielleicht bekommen wir ja noch einen Info von Buhl wann das Update kommt und die Neuerungen entnehmen wir dann wie immer der Release Note.

    Ja, deswegen bin ich froh das es mir noch eingefallen ist. Der Mitarbeiter hat folgendes geschrieben:


    "...Wird die Computerbild Version nach dem 31.10. versucht zu aktivieren, wird der Nutzer auf eine normale Testversion (30 Tage kostenlos ohne weitere Verpflichtung) verwiesen. Auch wenn ich an der Stelle natürlich die Arbeitgeber-Brille aufhabe, aber das Angebot ist extrem günstig. Selbst mit "nur" 10 Monaten. In der Zeit weiß man definitiv, ob einem die Software hilft oder ob man sich nach einer anderen Lösung umschauen sollte."


    Also von daher nutze die bereits installierte Testversion um zu beginnen deine Daten einzupflegen und wenn die 30 Tage rum sind kannst Du mit der Computer Bild Version ja weitermachen. So verlierst Du nur 2 Monate bis zum Produktivstart zu Jahresanfang.

    Freut mich wenn wir dir bei der Entscheidungsfindung helfen konnten. Ich kann das Thema Bedienbarkeit nachvollziehen und vor allem dein Argument mit deiner Frau ;-)
    Ich habe die Features halt benötigt und meine Frau musste diese Pillen (Benutzbarkeit Unternehmer Suite) nun schlucken auch wenn sie lieber mit MB gearbeitet hätte.


    Viel Spaß mit MB und bei Fragen bist du im MB Forum sehr gut aufgehoben. Wenn Du noch mehr über die Software und deren Möglichkeiten wissen willst, empfehle ich dir auch mal in das Forum bei Orgamax reinzuschauen (https://www.deltra.com/service/forum/). Dort werden auch vielen Themen besprochen und schnell geholfen. Orgamax und Mein Büro sollten meines Wissens nach identisch sein.


    Was mir noch einfällt: Die Computer Bild Version von Mein Büro muss wohl bis spätestens 31.10.2015 aktiviert werden (Aussage eines Buhl Mitarbeiters bei mydealz), da sie sich danach wohl nur als 30 Tage Testversion installieren lässt.

    Hallo XSnakeX,
    vor deiner Entscheidung stand ich auch mal. Und ich hab mir viel Software auf dem Markt angeschaut.


    Hab mich von der Usability erst für Mein Büro entschieden. Allerdings gab es für unser Business eine gravierende Einschränkung in der Lagerverwaltung, die selbst der Hersteller Deltra - dort heißt die Software Orgamax - nicht beheben wollte. Ich hatte Mein Büro bereits fertig eingerichtet und wollte damit produktiv starten, dann bin ich auf den Fehler gestoßen und ich konnte insgesamt 4 Wochen Arbeit (Datenimporte, Anpassungen etc.) in die Tonne treten und von vorne anfangen. Hier kannst Du es nachlesen (Lagerhaltung bzw. Mengenberechnung Mein Büro 2013).


    Die Unternehmer Suite hatte ich damals auch parallel installiert, bin rückwärts vom Stuhl gefallen wegen der auf den ersten Blick komplizierten Bedienung und hab das Programm auch wieder deinstalliert. Da aber Mein Büro nicht unsere Anforderungen abgedeckt hat, hab ich mich die Unternehmer Suite eingearbeitet und muss sagen, dass es meiner Meinung nach für uns das umfangreichere Programm ist und schon von der Grundversion mehr fürs Geld bietet als Mein Büro. Außerdem gibt es mehrere Ausbaustufen bis hin zur absoluten Topversion für richtig große Firmen, welche aber auch dann entsprechend kostet. Die Software kann aber somit mit deinem Unternehmen wachsen, bei Mein Büro ist da irgendwann Schluss. Wir selbst machen z.B. noch keine Lohnabrechnung sondern der Steuerberater, aber die Option ist da und kostet nichts extra.


    Ich würde mich daher nicht nur von der Bedienbarkeit für eine Software entscheiden sondern auch die Kosten/Leistung vergleichen. Werfe vor allem einen Blick auf die zusätzliche Modulkosten bei Mein Büro. Für uns wäre Mein Büro mit den entsprechenden Modulen pro Jahr viel teurer geworden als die Unternehmer Suite in der Version Professional.


    Mach dir am besten eine Liste in Excel, schreib deine Anforderungen wie bereits oben gemacht rein und vergleiche die Leistung und auch die Preise von Mein Büro (inkl. der benötigten Module), der Unternehmer Suite und auch deiner aktuellen Software.
    Du solltest die Anforderungen mit Punkten (am besten 1-3) noch gewichten. Was bringt dir eine tolle Bedienbarkeit (z.B. mit 1 Punkt gewichtet) wenn die Lagerhaltung (z.B. 3 Punkte) nicht so funktioniert wie Du es brauchst. Am Ende siehst Du welche Software deine Anforderungen bedient, was dich ein möglicher Wechsel kostet und welche Leistungen Du dafür bekommst oder auch nicht.


    Glaub mir, die Unternehmer Suite ist gar nicht so kompliziert wie diese auf den ersten Blick aussieht. Klar ist mein Büro super einfach zu bedienen aber die eigentliche Frage muss lauten: Bildet die Software deine Prozesse und Anforderungen (einigermaßen) komplett ab, macht Sie deine tägliche Arbeit leichter und was kostet diese dich im Laufe eines Jahres.


    Hier noch 4 Tipps von mir:
    1. Mit den benötigten Modulen kostet dich Mein Büro ca. 370 Euro. Die Unternehmer Suite professional bekommst Du für ca. 300 Euro bzw. auch schon preislich günstiger (Amazon z.B. 286 Euro) mit das mit 5 Arbeitsplätzen, Lohnabrechnung für 35 Mitarbeiter (danke an Maulwurf23 für den Hinweis) und einer richtigen Buchhaltung nach GOB.
    2. Die Grundversion von Mein Büro als Jahreslizenz gibt es in der aktuellen Computerbild für 3,50 Euro!
    3. Teste mit beiden Programmen und ein paar Daten (Kunden und Artikel) einfach mal komplett deine Abläufe durch. Und auch Dinge wie Auswertungen, Im- und Exporte sowie die Inventur. Gerade Im- und Export ist wichtig um bei einem Wechsel schnell die Daten in das neue System zu bekommen, oder willst Du alle deine Kundendaten neu anlegen?
    3. Falls Du aus der Nähe rund um Stuttgart kommst: Nächste Woche ist dort die Messe IT & Business (http://www.messe-stuttgart.de/it-business/) dort kannst Du dir einen guten Überblick über entsprechende Software holen und vielleicht hat die Firma Microtech (Hersteller der Software Unternehmer Suite - dort heißt diese Büro+) auch wieder einen Stand dort wie 2014. Der Hersteller von Mein Büro als auch Buhl selbst scheinem dort nicht vertreten zu sein.

    Darf man erfahren auf welche Software du gewechselt hast? Wie lange hast Du für den Wechsel gebraucht und welche Daten hast Du mit übernommen?
    Es soll keine Werbung für eine Buhl-fremde Software werden da wir uns ja im Buhl Forum befinden, aber vielleicht ist es für den einen oder anderen Interessant.


    Gruß
    Lition

    Hallo AVSN,


    falsch machst Du eigentlich gar nichts. Das Problem liegt an der Software. Sowohl Wiso Buchhaltung als auch Wiso Lohn&Gehalts sind einzelnen Module des Gesamtpaketes Wiso Unternehmer Suite (früher Wiso Kaufmann).


    Hr. Diel hatte hierzu 2013 bereits eine Antwort zu einem ähnlichen Thema gepostet:
    "sofern Ihre Frage noch aktuell ist oder für andere Nutzer, die eine ähnliche Frage haben:


    Das Programm WISO Kaufmann besteht aus einer Warenwirtschaft sowie einer Finanzbuchhaltung und einer Lohnbuchhaltung. Die beiden letztgenannten Module sind auch als einzelne Programme unter dem Namen WISO Buchhaltung bzw. WISO Lohn & Gehalt erhältlich. Faktisch steht in allen Fällen die gleiche Datenbank dahinter. Über die bei der Installation eingegebene Garantie-Nummer werden dann die entsprechenden Programmbestandteile freigeschaltet; im Fall von WISO Buchhaltung eben nur die Buchhaltung, im Fall von WISO Kaufmann alle Module.


    im Umkehrschluss heißt das: Wer WISO Kaufmann und WISO Buchhaltung auf ein und demselben Rechner installieren will, versucht im Grunde, das gleiche Programm zwei Mal auf einem PC zu installieren, und das wird nicht funktionieren. Für solche Fälle haben wir die Programmversion Kaufmann Professional. Damit lassen sich beliebig viele Firmen verwalten. Allerdings liegen die Kosten bei mind. EUR 349,00 für die Jahreslizenz.


    Die Installation eines Programms aus der Familie WISO Kaufmann und einer anderen Software wie WISO Mein Büro oder WISO EÜR & Kasse ist hingegen möglich. Bei Fragen zur Parallelinstallation oder der für Sie passenden Software helfen Ihnen auch gerne unsere Kollegen vom Support telefonisch weiter (buhl.de/support.html)."


    In deinem Fall ist es die gleichzeitige Installation von Wiso Buchhaltung und Wiso Lohn&Gehalt, die quasi eine Doppelinstallation bedeuten. Die Lösung für dein Problem sollte die Unternehmer Suite in der normalen Fassung (also kein Professional oder Mittelstand) sein. Hier kannst Du wie bei Lohn&Gehalt bis zu 15 Mitarbeiter abrechnen und die Buchhaltung durchführen.


    Einen genauen Überblick über die verschiedenen Versionen findest du hier: http://update3.buhl-data.com/d…5_Leistungsuebersicht.pdf


    Du hast nun zwei Möglichkeiten: Kontaktiere die Buhl Hotline und lass dich bzgl. eines Wechsel auf die Unternehmer Suite unter Anrechnung deiner beiden Lizenzen Lohn&Gehalts sowie Buchhaltung beraten oder Du musst die Buchhaltungssoftware auf einem zweiten PC installieren. Aber beide Programme Lohn&Gehalt und Buchhaltung zusammen auf einem PC funktioniert nicht.


    Gruß
    Lition

    Hallo Franco,


    danke für die Antwort. Leider löst das noch nicht mein Problem da es mir aktuell nicht um das Faxen sondern die Telefonanbindung geht.
    In den Einstellungen muss ich einen Pfad zu einem Programm angeben und dazu noch bestimmte Parameter.
    Wir verwenden eine Fritzbox 7390 als TK-Anlage und auf den TAPI Treiber kann ich nicht verweisen.Wir möchten die Funktion benutzten, dass bei einem Kundenanruf der Kaufmann anzeigt wer anruft.


    Zitat aus der Hilfe:
    "Die Telefon Anbindung ist das Bindeglied zwischen Ihrer Telefonanlage mit der zugehörigen Software und der Datenbank. In den Eigenschaften der Telefonanbindung wählen Sie den Anschluss aus, der entweder ein Endgerät wie beispielsweise ein Modem oder eine Telefonsoftware Ihres Anlagenherstellers sein kann.


    WISO Kaufmann durchsucht bei einem eingehenden Anruf alle Telefonfelder auf Übereinstimmung. Die gefundenen Datensätze werden Ihnen in einem Fenster angezeigt. Sollte diese Telefonnummer in der Adresse und bei einem der Ansprechpartner identisch sein, werden beide Datensätze anzeigt. Der entsprechende Adressdatensatz und der Datensatz des Ansprechpartners. Wird die Telefonnummer in 5 verschiedenen Telefonfeldern gefunden, werden 5 Datensätze angezeigt.


    Wird eine Rufnummer nicht in kompletter Übereinstimmung gefunden, wird in max. drei Schritten jeweils die letzte Ziffer der ankommenden Rufnummer abgeschnitten. Die Mindestlänge der Rufnummer beträgt drei numerische Zeichen, sollte diese vorher erreicht werden, so wird die Suche abgebrochen."


    Hast Du diese Funktion bei dir am laufen? Funktioniert das überhaupt?


    Gruß
    Lition

    Aktuell versuche ich die Telefonanbindung meiner FritzBox 7390 an die Unternehmersuite (US Mittelstand 2014) einzurichten.


    Den TAPI Treiber habe ich bereits installiert, allerdings muss ich in der US ja auf ein externes Programm verweisen und noch die passenden Parameter angeben. Nur welche?
    Ich habe es bereits mit dem FritzBox Monitor probiert, aber leider hat das nicht funktioniert. Auch der Verweis auf die Windows Wahlhilfe in Verbindung mit dem Fritz TAPI Treiber hat das Problem nicht gelöst!


    Ich möchte nicht nur die Wahlhilfe benutzten sondern auch die Anruferkennung, welche mir den Kontakt - sofern vorhanden - in der US anzeigt (siehe US-Hilfe erster Absatz unter Telefonanbindung).


    Hat jemand von euch dies schon mit einer FritzBox 7390 realisiert und kann mir helfen was ich angeben muss?


    Danke schon einmal im Voraus für die Hilfe
    Lition

    Hallo Franco,


    zu 1: Ich habe es probiert wie von dir beschrieben:
    - Sortierung gelöscht, Selektionen geändert (Haken bei Feld in Datensatz einfügen und Feld in Eingabe sichtbar raus), danach gespeichert und reorganisiert.
    - Bei allen Artikel die Selektionsinhalte vorher sicherheitshalber noch die Inhalte per Import leer gemacht.


    Ich kann aber die Selektionen nicht löschen sondern nur die Haken entfernen. Wenn ich nun neue anlegen soll, dann zählt er weiter (habe aktuelle 6 Selektionen wovon ich 3 Sortieren möchte) und ich habe die alten immer noch durchgestrichen drin. Warum kann ich die Selektionsfelder nicht löschen?


    Warum kann ich die Selektionsinhalte nur bei dem Artikelstamm hinterlegen und nicht bei meinen Stückartikeln? Diese beinhalten immer nur ein Stück der großen Folienrolle und haben halt eine bestimmte Abmessung. Die Selektionswerte jedoch sind identisch.


    zu 2: Ja, ERP von Microtech ist schon schön, aber der Preis von 10k ist halt auch gleich ne Ansage. Wenn der Kaufmann so gut ist wie gehofft dann hilft er uns beim erarbeiten des Geldes für seinen großen Bruder ;)


    zu 3: Hab ich probiert, schafft aber nur mehr Verwirrung. Aber die Lösung liefert der Kaufmann gleich mit (siehe Dateianhang).


    Hast Du noch ne Idee wegen Punkt 1? Ich befürchte ich muss nochmal von Null anfangen und das war echt ein Act bis ich die Artikel endlich drin hatte.
    Ach und danke für das Angebot per Mail. Wir klären intern noch das Layoutdesign und ich gebe dir in den kommenden Tage die Rückinfo.


    Gruß
    Lition

    Bilder

    • Abweichender Preis Anzeige.JPG

    Hallo Franco,


    zu 1:
    - Ich habe die Selektionen mit Komma getrennt (sieht z.B. für Folien-Typ so aus: 40my, 50my, 60my, 65my, 70my, 80my, 90my, 100my, 110my, 120my, 130my)
    - Die Importdatei mit den Selektionen habe ich auf Abweichungen geprüft und korrigiert (war ein Fehler drin)
    - Die Dateien habe ich auch auf Fehler geprüft und alles war ok


    Aber es funktioniert trotzdem nicht. Ich habe mal Testweise alle Selektionsinhalte per Import gelöscht.
    Danach die Sortierung für Folien-Typ aktiviert und gespeichert. Es kam keine Fehlermeldung.
    Wieder in den Kaufmann, zum Artikel und dort bei Selektionen den Folien-Typ (100my) ausgewählt und gespeichert.
    Nun zum nächsten Artikel, Folien-Typ ausgewählt (auch 100my) und beim Speichern erhalte ich folgende Fehlermeldung:



    Ich bin echt am verzweifeln, da ich den Fehler nicht finde. Wenn es so weitergeht muss ich nochmal alles von vorne machen und das war mit meinen Stücklisten ein echter Krampf! Warum kann ich eigentlich Selektionen, die ich angelegt habe nicht löschen? Der Lösch-Knopf ist immer ausgegraut!


    zu 2: Bei den Chargen habe ich es mir schon gedacht. Wir wollen bestimmt in der Zukunft auf Büro+ wechseln (daher finde ich den Kaufmann auch richtig klasse - er bietet Möglichkeiten mitzuwachsen). Aber halt jetzt noch nicht (reine Budgetfrage).


    zu 3: Ich habe in der Tabelle "Bestellung vom Kunden" die Spalte Artikel->Keine abweichenden Artikeldaten eingefügt. Aber er zeigt mir immer "Nein", obwohl abweichende Artikeldaten hinterlegt habe. Gibt es noch eine andere Einstellung für Tabellen oder habe ich dich falsch verstanden?


    Danke schon mal erneut für deine tolle Hilfe hier im Forum. Damals hast Du mir ja auch beim Mengenthema geholfen.


    Gruß Lition

    Hallo liebe Community,


    endlich befinde ich mich in der finale Einrichtungsphase des Kaufmanns Professional 2013 und habe auch (nach langem arbeiten) alle meine Artikel im System (ca. 100 Grundartikel und 700 Artikelvarianten mit Stücklisten). Nun habe ich aber drei Fragen:


    1. Im DB-Manager habe ich für Artikel neue Selektionen angelegt (z.B. für die Dicke oder Farbe) und wollte nun auch die Sortierung dafür aktivieren. Es sind unterschiedliche Werte wie z.B. 50my, 60my, 65my etc. sowie Farben hinterlegt (über Artikelimport). Aktiviere ich die Sortierung so erhalte ich folgende Fehlermeldung (siehe Bildanhang):



    Was mache ich falsch oder wo kann ich es umstellen?


    2. Wir bekommen vom Lieferanten Folie, welche aus einer Produktionscharge stammen. Diese würde ich gerne im Kaufmann hinterlegen und bei Rechnung mit angeben. Wollte hierzu das Feld Seriennummer "mißbrauchen". Bloß wo gebe ich die ein oder gibt es im Kaufmann direkt eine Chargenverwaltung die ich noch nicht gefunden habe?


    3. Zwar habe ich bei den Artikelvarianten einen VK hinterlegt, aber unsere Kunden haben alle individuelle Preise. Daher hinterlege ich die Artikelvarianten im Kundenkonto mit dem jeweiligen Preis. Kann ich einen Regel erstellen, dass wenn ich einen Artikel verkaufen möchte, der nicht dem Kunden zugeordnet wurde, ich eine Info bekomme?


    Evtl. haben andere ähnliche Probleme geschickt gelöst.


    Danke für eure Hilfe im Voraus.


    Gruß
    Lition

    Also Software für den Vertrieb? Dann Google mal nach CRM (Customer Relation Management). Einer der großen Namen hierbei ist u.a. http://www.salesforce.com/de/ (ist aber ne Cloud Anwendung).


    Da Du schreibst das Du eine Office Zusammenarbeit benötigst, solltest Du dir auf jeden Fall mal den BCM Business-Contact-Manager von Microsoft anschauen:
    (http://www.microsoft.com/de-de…ness-Contact-Manager.aspx). Dies ist eine Art Plug-in für Outlook (Outlook benötigst Du dafür auf jeden Fall).
    Der BCM ist für die Nutzer einer Office Home and Business oder Office Professional Lizenz kostenlos (ich denke das Du eine der beiden Lizenzen einsetzt - Home and Students würde bei gewerblicher Nutzung übrigens gegen die Lizenzbedingungen verstoßen!) und da darin auch schon Outlook integriert ist must Du dich nicht mit der doppelten Datenpflege beschäftigen.


    Hier finden Du noch ein Übersicht der Funktionen zum BCM: http://office.microsoft.com/de…vorteile-HA101808863.aspx


    Wenn mehrere Zusammenarbeiten kann man auch einen Datenbank für den/die Anderen freigeben, so dass alle auf der gleichen Datenbank arbeiten (allerdings nur wenn dann der PC auch an und im Büro ist!). Per kostenfreiem Tool kann der BCM aber auch auf einem PC laufen, welchen Ihr z.B. als Server nutzt (http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=658). Auf diesem "Server" muss dann auch keine Office Lizenz installiert sein.


    Wir selbst haben angefangen das Tool für unsere kleine Firma zu nutzen, allerdings fehlt mir noch die Zeit für das Fine Tuning, da ich aktuell in der Einführung des WISO Kaufmann Professional bin. Aber wir habe es mal ein wenig ausprobiert und der Funktionsumfang ist schon groß, vor allem wenn man bedenkt das es die Software kostenfrei gibt.


    Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und viel Erfolg mit der neuen Firma.


    Lition

    Hallo REIPE,


    ich habe soeben deinen Lösung ausprobiert. HEUREKA! Das ist die Lösung.
    Vielen Danke an dich, Franco und Hr. Diel für die Hilfe bei meinem Problem, welches endlich gelöst ist.


    Aber ich stehe ja am Anfang meiner Arbeit mit dem Kaufmann und das wird bestimmt nicht mein einziges Problem gewesen sein.
    Hier findet man aber Profis die tolle Hilfe bieten.


    Gruß
    Lition

    Hallo Herr Diel, hallo Franco,


    ich habe nun die beiden Varianten probiert. Ausgangsbasis war die Formel im Format [Rollen #P * Breite #P mm * Länge #P lfm/1000]


    Methode Diel:
    Wie vorgeschlagen habe ich die "/1000" in Schriftfarbe weiß und Größe 1 formatiert. Auf dem Ausdruck erscheint dann auch die Formel wie ich sie möchte nur halt mit einem kleinen Abstand am Ende. Also dies könnte endlich einen Lösung sein.


    Methode Franco:
    Ich habe deinen Vorschlag im Designer eingetragen. Wenn ich nun aber als Beispiel folgendes erfasse: [Rollen 5 * Breite 300 mm * Länge 500 lfm/1000] dann gibt mir der Kaufmann folgendes auf dem Ausdruck aus [Rollen 5 Breite 3 mm Länge 5 lfm]. Also irgendwas an der Vorgabe passt noch nicht, da er nun alle Nullen und die "*" löscht. Hast Du noch eine andere Idee?


    Gruß Lition

    Hallo Herr Diel,


    direkten Kontakt zu Franco habe ich noch nicht aufgenommen, sondern bisher nur über den Beitrag.


    Für die Darstellung hätte ich gerne die Formel in etwa in der Art wie Sie es als erstes Beispiel dargestellt haben:
    - Rollen 5 * Breite 300 mm * Länge 500 mm (so dass bei Anzahl der Wert 750 mit der Einheit m² steht)


    Im Artikeltext habe ich das Aufmaß so hinterlegt: Rollen #P * Breite #P mm/1000 * Länge #P lfm
    Er rechnet richtig, druckt es aber leider logischerweise dann auch genauso aus, wie es im Artikeltext hinterlegt ist: Rollen 5 * Breite 300 mm/1000 * Länge 500 lfm
    Das sieht verwirrend aus und kann ich so auch nicht zu unseren Kunden schicken.

    Wenn es irgendwie einen einfachen Trick gäbe, dass ich die Formel im Artikeltext so hinterlege aber er beim Druck die /1000 nicht ausdrucken würde, wäre das die einfachste Lösung.
    Ich beschreib es mal bildlich: Rollen #P * Breite #P mm{nicht drucken aber rechnen /1000} * Länge #P lfm


    Im Lager wird die Einheit m² hinterlegt und der Kaufmann zieht dann auch richtig die Gesamtfläche 750m² ab (was Mein Büro leider nicht kann da der Preisbezug lt. Deltra Support nur für die Preisberechnung dient und nicht für die Menge! Wieso rechnet er diese dann aus?) :thumbdown:


    Haben Sie vielleicht noch eine Idee? Wenn nicht fang ich schon mal an die Artikelvarianten vorzubereiten. Eigentlich wollte ich den Kaufmann in den nächsten Wochen bei uns einführen, aber das eine kleine Formel soviel Probleme macht und ich womöglich jetzt alles umständlich aufarbeiten muss, hätte ich nie gedacht. ;(


    Gruß Lition

    Hallo Franco,


    danke für die Beantwortung meiner Fragen. Ich hab die Tage mal mit deinem Vorschlag der einzelnen Artikel pro Breite und Länge getestet und es wäre wohl eine Lösung meines Problems (wenn auch nur die B-Variante) allerdings mit erstmal viel Aufwand verbunden, da ich nicht alle Varianten unsere Kunden als Liste habe und wir diese dann Stück für Stück anlegen würden.


    Das mit der Formel im Rechnungslayout verstehe ich noch nicht so ganz. Wie soll ich da die Berechnungsformel zerlegen? Ich habe mir den Designer mal angeschaut und muss sagen das diese mir kompliziert erscheint (habe aber nur den Vergleich zum Vorlagendesigner von WISO Mein Büro).


    Wäre nett wenn Du mir einen Tipp geben könntest, damit ich es einfach mal ausprobiere und meinen Kollegen zeigen kann, dass es doch geht.
    Danke schon mal im Voraus.


    Gruß Lition

    Danke SAMM für die Antwort. Das Feld bei MB habe ich jetzt auch herausgefunden und eine Mail an Deltra geschickt, weil die Berechnung bei den möglichen Eingaben m.E. falsch ist. Aber das gehört in den MB Bereich.


    Wegen dem vielen Text: Ich habe es jetzt nochmal gekürzt, aber ich kann leider auch nicht nur schreiben "Wie berechne ich Mengen im Kaufmann".
    Es geht hier um eine komplexe Software und damit die Experten wissen, wo das Problem liegt, muss man es beim Kaufmann ein wenig ausführlicher beschreiben.


    Du hast ja den Text gelesen und mir eine Antwort bzgl. der MB Thematik gegeben, aber weißt Du zufällig auch wie das im Kaufmann geht? Bei MB ist es klasse gelöst, bin über jeden Hinweis dankbar.