Beiträge von Nobbes999

    Danke, das führt zu einem Ergebnis. Leider ist das bei 300 Lastschriften viel Zeit. Es müsste einfach ein SQL geben, mit dem man Lastschriften mit einem
    bestimmten Datum aus der entsprechenden Datei löschen könnte. Außerdem ist die folge, dass die Rechnung als nicht ausgedruckt steht, obwohl sie ja längst
    verarbeitet und bezahlt ist.
    Aber ich muss wohl auf die beschriebene Art wohl alle Lastschriften erst einmal löschen, nicht dass noch ein "Unglück" passiert.


    Also danke!

    Hallo,
    mein Problem ist :
    Ich habe den Abbuchungslauf 2014 durchgeführt. Durch die Aufhebung der verbuchten Kontogutschrift mit dem Beitragsläufen sind die Lastschriften
    wieder ins System gekommen. Nunmehr habe ich für 2015 die Lastschriften erstellt und auch abgearbeitet. Leider erfolgt ja die automatische Benachrichtigung
    der Kontoinhaber über die bevorstehende Abbuchung. Würde ich jetzt den offenen Beitragslauf abarbeiten, dann würden wohl alle Mitglieder noch eine
    Email erhalten und mich langsam für blöd halten. Ich möchte gerne alle Lastschriften die mit einem bestimmten (oder zwei) Datum erstellt worden sind einfach löschen.
    Die Beitragsrechnungen dürfen dabei nicht angefasst werden.
    Sollte ich evtl. den Support anrufen?

    Hallo,
    ich würde auch gerne Lastschriften löschen, die nicht benötigt werden. Sind noch aus 2014. Wurden zwar ausgebucht, aber anschließend mußte
    ich die Ausbuchungen stornieren. Anschließend stehen sie wieder zu abbuchen bereit. Ich möchte die Lastschriften löschen, ohne dass die Rechnungen
    geändert werden.

    Hallo,
    ich habe einen Kontoauszug per Export falsch übernommen und den dann wieder löschen müssen. Hierbei sind aber alle Lastschriften/Abbuchungen, die in den vergangenen
    Monaten gelaufen sind (Sammler für Mitgliedsbeiträge) gelöscht worden. Nun kann ich die Beiträge nicht den Abbuchungsläufen zuordnen, da eine Splittbuchung des Sammlers
    auf mehrere Mitgliedsbeitragsrechnungen wohl nicht möglich ist. Wie kann ich das Problem lösen?


    Danke
    Nobbes

    Ich würde gerne z. B. Drucken



    --- Wohnen SU = 37,00 EUR


    ----- Grundbesitzabgaben (ZWS) = 17,00 EUR

    --- Kanalgeb 15.02.14 = 15,00 EUR (RG)
    --- Grundsteuer 15.02.14 = 2,50 EUR (RG)


    ------ Stromkosten (ZWS) = 20,00 EUR

    ---- Anbieter = 20,00 EUR (RG)





    Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit ?
    Danke für die Hilfe!!!! :thumbsup:

    Hallo,


    gibt es eine Auswertung in der ich in den Lebenslagen auch die Kategorie und die einzelnen Buchungen drucken kann? wie ist es mit der Vergabe von Belegnummern. Kann diese automatisch erfolgen?
    Ich habe aber nur Haushaltsbuch 2013.


    Herzliche Grüße


    Nobbes

    Hallo, wie wäre es mit einer separaten Lastschrift über das Online-Banking-Portal der Sparkasse. Die kann man dann ja mit der Forderung ausbuchen. Oder das Mitglied soll einen Dauerauftrag für den Zeitraum einrichten.


    Viele Grüße


    Nobbes

    Hallo,


    hast DU Dein Mailprogramm als Standardprogramm bei Windows eingestellt?


    Start => Standardprogramme =>Standardprogramme festlegen (Programm auswählen) => Als Standard auswählen?



    Evtl. auch die Hotline anrufen. Die können da ja auch schnell helfen!



    Könnte ja schon helfen!


    Viele Grüße
    Nobbes

    Hallo,
    eine Stapelerstellung ist grundsätzlich nicht schlecht. Jedoch habe ich bereits einige gefunden, bei denen aus irgendwelchen Gründen kein Mandat erstellt wurde. Dieses war mir aber nur möglich,
    weil ich alle Beitragsrechnungen einzeln erstelle und dabei prüfe, ob der Einzug auch vorgemerkt ist.


    Viele Grüße


    Nobbes

    Hallo, ich kenne als Bankingsoftware die "Sfirm". Dort war es bisher ohne viele Probleme möglich aus Lastschriften (alte Methode) Überweisungen zu machen. Man brauchte die Lastschriften Nur in einen Überweisungsordner transferieren. Kenntst Du evtl. jemanden der diese Software verwendet? Oder Deine Bank fragen. Vielleicht können die dieses machen!

    Hallo,


    ich würde mich mit dem Problem umgehend an meine Bank wenden. Seit Nov. 2013 müssen die Banken auch Wörter mit Sonderzeichen verarbeiten! Das ist zwingend. Es wurde von der
    Bundesbank die entsprechende Richtlinie geändert! Solche Probleme sollten seit Nov. Vergangenheit sein. Evtl. kann dieses aber auch an unserer Vereinssoftware liegen. Hier müßte dann Buhl dann umgehend liefern!!!

    Also ich habe im Betrieb ca. 6000 Mandate und im Verein ca. 400 Mandate zu verwalten, die Kontoinhaber zu informieren und alles. Da entstehen nur Kosten. Wer SEPA machen möchte kein Problem, Aber bei mir ist alles nur in Deutschland. Wieso soll ich Kosten haben für etwas, was ich nicht benötige. Außerdem werden die meisten Lastschriften in Deutschland bei den Kreditinstituten abgewickelt, weil das erteilen von Einzugsermächtigungen im Ausland nicht weit verbreitet ist. Andere Menschen, andere Sitten!


    SEPA ist nichts neues, neu ist nur dass man es von den Geldinstituten und den Zentralbanken aufgezwungen bekommt, weil das alte Programm abgeschaltet werden soll.


    wenn ich an die 2 Cent Mehrporto ab 1.1.2014 denke, dann macht die Benachrichtigung per Post bei 6400 Mandate schon 128,00 EUR aus. Nur mal zu den Kosten - und Ergebnis == 0,00
    Ich buche wie vorher ab!


    :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:

    Wer sich auf eine automatische Umrechnung ohne Kontrolle verlässt, der ist wohl bei allen Programmen auf dem falschen Weg. Im Geschäftsbereich werden nunmehr MONATLICH neue Updates für die IBAN und BIC Berechnung geschrieben, weil scheinbar alle Banken einen eigenen Weg gehen und durch die Bankenfusionen zusätzliches Chaos herrscht. So tauchten bei meinen Überweisungen plötzlich wirder BIC der Citibank auf, obwohl diese ja jetzt Targobank heißt. War eine alte Verknüpfung die noch existierte. Die Überrweisung wurde dann aber bei der Integration der DTAUS von der Bank abgelehnt. Außerdem haben die großen Bankenkonzerne ja für bestimmte Filialen das "XXX" in Ihrer BIC durch Zahlen ersetzt. Also gibt es wieder BIC z. B. der Deutschen Bank mit und ohne XXX.


    Gratulation an die Deutsche Bundesbank und die EZB die für diese CHAOTISCHEN VERHÄLTNISSE Verantwortung tragen. Man hätte für die Deutschen alles beim alten lassen können und das alte Konto-Nr./BLZ Programm weiterlaufen lassen können. Das SEPA -Verfahren lief ja bisher auch neben dem alten Verfahren!!!! UND WER VON UNS GIBT LASTSCHRIFTEN INS AUSLAND?????

    Lt. SEPA-Richtlinien gibt es insgesamt 140 Zeichen im Fließtext. Viele Programme Stellen das aber nur in 4 Zeilen a 35 Zeichen star da. Bei den Überweisungen und Lastschriften gab es früher mind. 14 Zeilen a 27 Zeichen. Es müssen also evtl. Abstriche gemacht werden. Auch waren nach den 1. Richtlinien keine Umlaute und vile Sonderzeichen zulässig (Ä,Ö, Ü, ß, usw. ) Das ist seit 15. November anders.
    Da wurde der Zeichensatz ergänzt!


    Wahrscheinlich muss Buhl das noch alles nacharbeiten. Auch die COR1- Datei, die man für Abbuchungen bis zu 2 Tagen vor Fälligkeit benutzen kann, muss unbedingt verfügbar gemacht werden. Dann
    kann man sich das mit 1 Lastschrift und Folgelastschrift-Fristen wohl insgesamt sparen!!!