Beiträge von WolfK

    Hallo Michael!


    Ich tippe mal der DAX-Ordner war unter dem Ordner "Märkte"

    Zuerst in einen Ordner den DAX 846900 (Xetra) speichern. Braucht man später für Eingabeobjekte.

    • Rechtsclick auf den Ordner "Märkte"
    • Auswählen "Neu" - "Filter"
    • Name des Filters oben mit "DAX" benennen
    • Den Index DAX 846900 in <Eingabeobjekte> ziehen
    • Den Index DAX 846900 In <Statische Elemente> ziehen
    • Häkchen bei <Automatisch auswerten bei neuen Stammdaten> setzen
    • Klick auf <Vorlage wählen>
    • Unter "Kategorie: Finder" den "Finder Aktien" auswählen (ist aber egal welcher Finder?)

    Jetzt erscheint unter "Vorlage wählen" ein neuer Button "Vorlage anpassen"

    • Klick auf <Vorlage anpassen>
    • Häkchen bei <Indexzusammenstellungen darstellen>

    Eigenschaften schließen

    Filter schließen

    Filter öffnen - jetzt müßte der DAX Ordner wieder richtig sein


    Gruß Wolfgang

    Hallo Markus (ist doch richtig?)


    Aus der WB-Hilfe:

    Skalentyp Logarith­misch

    Ist dieser Schalter aktiviert, werden die Werte auf der linken bzw. rechten Achse immer im gleichen prozentualen Abstand angezeigt. Dies bedeutet, dass etwa 10 % Kursbewegung immer im gleichen Abstand auf der Achse angezeigt werden, unabhängig von den absoluten Werten.

    Negative Zahlen (z. B. prozentuale Konjunkturdaten) können nicht logarithmisch skaliert werden, da dies mathematisch unmöglich ist!


    Gruß Wolfgang

    Mein lieber Popoff, X(X(

    da habe ich es nochmal versucht ein Lösung für Dein Problem zu finden.....

    und dabei, wegen des Versuchs, meine Datenbank zerschossen...

    GottseiDank konnte ich noch über die kleine Datensicherung (mme) die

    Depots und Ordner sichern. Mein letztes Backup der Datenbank war vom 07.04.


    Die Datenbank habe ich zurückgespielt, die kleine Datensicherung importiert

    und eine neue Datenaktualisierung durchgeführt. Das hat alles, soweit ich es

    bis jetzt kontrollieren konnte, funktioniert - Gottseidank - da ich nicht nur für

    mich ein Depot führe.


    Gerade habe ich die arbeiten abgeschlossen und dabei eine Flasche leckeren

    Wein (aus Frust) geleert. Die Flasche stelle ich Dir jetzt in Rechnung.


    Über private E-Mail können wir gerne über die Modalitäten sprechen :thumbsup:


    Für alle anderen:

    Die Datensicherung hat funktioniert und der Zeitrahmen, ca. 6 Stunden war annehmbar.

    Die kleine Datensicherung der Depots war erfolgreich.

    Also, alles spricht für eine kontinuierliche Datensicherung!

    Das war MEINE ERSTE!


    Gruß Wolfgang

    P.S. Du benutzt die deluxe-Version.. Respekt, aber mit den Rohstoffen kann ich Dir auch nicht weiterhelfen

    Ich entspanne jetzt und wünsche Dir viel Glück bei Deinen Investitionen.

    Hallo Popoff,

    trotz verzweifelter Suche habe ich keine Möglichkeit gefunden!

    Anscheinend können nicht mehrere Aktien in einer Vorlage dargestellt werden.

    Gruß Wolfgang


    Ein Tipp

    Bei meiner Suche habe ich eine Möglichkeit gefunden einzelne Aktien aus einem Ordner sofort als Chart darzustellen

    Einfach die Strg gedrückt halten und mit der Maus auf die Aktie klicken. Es wird immer nur die angeklickte Aktie gezeigt

    Tage, Tage!


    Da wird immer in Tagen gerechnet. Wenn man ein Jahr möchte hat es sich eingebürgert 250 Tage einzugeben.

    Das sind die Standard-Handelstage eines Jahres.


    LG Wolfgang

    Erst mal Entschuldigung das ich das alte Ding nochmal aufmache;)


    Ich musste mal wieder ein Portfolio aus einem Inhaber löschen und möchte den Weg hier dokumentieren


    • einen neuen Inhaber erstellen
    • beim alten Inhaber “Portfolio konfigurieren” aufrufen
    • zu löschendes Portfolio auswählen
    • rechtsclick “Portfolio verschieben” auswählen – es öffnet sich das Fenster “Objektsuche”
    • den neuen Inhaber suchen und auswählen
    • verschieben bestätigen und Konfiguration mit OK verlassen
    • das Portfolio wurde jetzt mit Konto und Depot verschoben
    • den neuen Inhaber löschen
    • Fertig

    Gruß Wolfgang

    Jetzt war ich es leid :censored:

    Fehler traten nach der Löschung (siehe: da bin ich wieder 13.11.) nicht auf aber der Kursimport dauerte vorige Woche immer noch 2 bis 3:30 Stunden.


    Ich habe die Optionsscheine und die Zertifikate aus der Aktualisierung herausgenommen. Gelöscht wurden 3.041.519 Zeitreihen, dauerte ca. 3 Stunden


    Danach wurde eine Komplettwartung durchgeführt mit dem MMDBTool. Das Tool prüft und bearbeitet mehrmals die Datenbank.


    Beim ersten Durchlauf wurde die Datenbankgröße von 6.080.823.296 auf 1.793.130.496 reduziert.

    Beim Zweiten Durchlauf reduzierte sich das nochmal auf 808.255.488

    Die Kurssystemreferenz-Analyse erkannte dann 6.907.374 unreferenzierte Zeitreihen die aus dem Kurssystem entfernt wurden.

    Ich habe schon auf "Programm aufgehangen" oder "abgestürzt" getippt....

    ....aber die Festplatte (keine SSD) hat fleißig gearbeitet und nach 24 Stunden ! war die Arbeit erledigt.


    Ein Vergleich der Kursaktualisierung zwischen 22.01. 3:43Std. und 29.01. 0:56Std bei ähnlichen Dateigrößen sieht nach Erfolg aus :thumbsup:

    Ignorierte Zeitreihen bei Tag_2G 276.000, Tag_2Z 276.852, das sind die großen, ca.131MB entpackt, Dateien.

    Die in meinen Depots vorhanden Optionsscheine und Zertifikate wurden korrekt aktualisiert.


    Gruß Wolfgang (meinnächsterbekommteineSSD)

    Hallo Widewood,


    Da scheinst Du nicht ganz unrecht zu haben. Ich habe gerade mal eine Suche nach internationalen Aktien gemacht.

    Ausgeworfen wurden dabei 3530 Werte davon hatten gerade mal 94 O, H, L Kurse


    Gruß Wolfgang

    In der Professional-Version werden nur die Close-Kurse der in Deutschland öffentlich gehandelten Werte gepflegt. In der Premium Version stehen, sofern verfügbar, auch die Open, High, Low und Kassa Kurse zur Verfügung.

    Also in meiner prof-Version werden bei allen deutschen Aktien und "wichtigen" (nagelt mich nicht fest) ausländischen Aktien die O, H, L K-Kurse zur Verfügung gestellt. Das gleiche gilt auch bei Zertifikaten und Optionsscheinen sofern man das nicht abgewählt hat. Die Ausschüttungen und Faktoren werden bei den deutschen Aktien eingepflegt, bei Fonds allerdings nur bei bestimmten Gesellschaften, deshalb sollte man hier bei Vergleichen vorsichtig sein.


    Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, außer die Intradaykurse auf 5 Tage, was jetzt in der Premiumversion besser ist was die höheren Kosten gerechtfertigt.


    immer noch fragende Grüße

    Wolfgang

    Wie wäre eine Anfrage beim Support, wenn euch das interessiert, mit einer Auflistung der Unterschiede?

    Die Antwort kann man ja dann hier posten - das interessiert bestimmt auch noch andere.


    Gruß Wolfgang

    Hallo Scarpa!

    Eigentlich werden da, wo Apple steht, die Ergebnisse aus dem Formelfilter angezeigt.

    Klick auf den FF >Auswertung starten F9< dann müsste der gute Apfel weg sein und die Ergebnis der neuen Abfrage erscheinen.


    Gruß Wolfgang

    Da bin ich wieder ;)

    Schon seit längerem war ich mit dem Gedanken schwanger die Optionsscheine aus der Kursaktualisierung herauszunehmen.

    Die Anleitung war schon in der WB-Hilfe nachzulesen. Die lange Kursaktualisierung hat mich etwas genervt.

    Gestern habe ich mich dazu entschlossen und die Optionsscheine herausgenommen.

    Laut der Anleitung bin ich vorgegangen und habe sie gelöscht. Es waren 1.026.260 Kurse, das dauerte eine Stunde Bearbeitungszeit.

    Bei den Importparametern wurden die Optionsscheine automatisch herausgenommen - da brauchte ich nichts zu ändern.

    Über das "MMDBTool" habe ich dann eine Komplettwartung (2.119.522 unreferenzierte Handles) durchgeführt die ca. 11,5 Stunden dauerte.

    Die heutige Kursaktualisierung lief 3 Stunden also weniger als sonst. Die WB-Datenbank (WBInstance) ist jetzt 1,2GB kleiner.

    Vom Gefühl her, was auch mal täuscht, war auch der Aufbau der Depots in WB schneller.

    Ich warte jetzt ab ob es irgendwelche Schwierigkeiten gibt und/oder die Datenaktualisierung schneller läuft!


    Probleme werde ich hier berichten Wolfgang

    Hallo zusammen!

    Mir war ein langsamer Import der neuen Kursdaten aufgefallen. Bei mir lag sie die letzte Zeit bei 4-5 Stunden

    Der Import am Freitag 9.11. dauerte 10 Stunden und am Samstag 11 Stunden.

    Schon am Donnerstag habe ich vorsichtig bei Buhl nachgefragt und erhielt die kurze Mitteilung, dass die Datenmenge größer war.

    Ich habe nachgehakt wegen den normalen 4 Stunden und erhielt eine ausführlichere Antwort:



    Gruß Wolfgang

    Ich wollte nicht noch ein Edit machen....


    Durch testen und Suche in der Hilfe über Performance liegt der Berechnung der Performance im Wertpapiersteckbrief

    anscheinend die Berechnung auf Börsentage zu Grunde. Allgemein werden dabei 250 Tage angenommen.

    Im angesprochenen Chart von WKN 869561 wäre das dann vom 13.11.2017 - 26.10.2018. Da kommt man auf 26,58%

    Lässt sich unter "Wertpapiere / Kursentwicklung / Periodenlänge" ansehen


    Obs Zufall ist? Wer weis? Wolfgang

    Hallo Billy,

    beim Betrachten des Screenshots habe ich herausgefunden was h.lange meint.

    Anscheinend hat er auch schon bei Buhl wegen dem Fehler nachgefragt und die wollten wohl einen Beweis.


    Unten links steht bei "Jahresperformance 313,565%" und im Chart rechts ca. 28%. Das ist eine kleine Differenz =O


    Mal sehen ob das bei mir auch so ist


    Edit:

    Bei mir stimmen die Prozentzahlen einigermaßen überein. 26,57% zu ca. 30%. Ist also auch nicht so ganz richtig. (Frankfurter Kurse)

    Edit ende


    Gruß Wolfgang

    Herzlichen Glückwunsch, Dein 30. Beitrag:thumbsup:

    Immer wieder fragen ist doch ok!


    Anscheinend funktioniert das nicht. Die Formeln in der Vorlage braucht anscheinend auch Vermögen usw.

    In der Hilfe nach Performance Berechnungsmethoden suchen. Das geht mit einer Aktie nicht.


    Einen Tipp habe ich aber noch:

    Wenn Du ein Depot öffnest und dort den Performance-Chart aufrufst kannst Du auch jede beliebige Aktie

    in den Chart ziehen. Im Chart wird dann die Aktien-Performance angezeigt. Je nach Aktie kann das aber

    ziemlich abenteuerlich aussehen. Ob die Darstellung stimmt mußt Du selber mal prüfen.

    Sieht man ja auch im Aktien-Chart auf der rechten Scala


    Gruß Wolfgang (freu mich schon auf Deine nächste Frage)

    Hallo popoff,


    Nochmal! Aktiensplits müssen über "Kurse/Faktoren bearbeiten" eingegeben werden!

    Nein, Transaktionen können nicht gelöscht werden. Die können jedoch über "Wiedervorlegen" und editieren zu neuen/anderen Transaktionen werden.

    Nein, der "Komische Start" kann nur an den Eingabedaten (z.B. Kaufkurs) liegen. Evtl. auch an der falschen Eingabe des Aktiensplits?


    VG Wolfgang

    Hallo Popoff


    Ich habe die Version professional. Die Aktiensplits sind korrekt eingetragen.

    Kapitalmaßnahmen:

    Alphabet am 03.04.2014 (Faktor 0,5)

    Church & Dwight am 02.09.2016 (Faktor 0,5)

    Mastercard am 22.01.2014 (Faktor 0,1)

    Starbucks am 09.04.2015 (Faktor 0,5)


    Relevant scheinen nur die Daten von 2014 zu sein. Das ist aber in Deinem Performancechart, für uns, schlecht zu erkennen.

    Du kannst ja mal überprüfen ob die Kapitalmaßnahmen in den Charts (gelbes Feld) korrekt angezeigt werden.

    Wie Du die Faktoren eingeben mußt hat BananeKirsch in seinem Beitrag korrekt beschrieben - eben über Kurse/Faktoren bearbeiten.


    Hast Du in Deinem Depot auch keinen anderen Wert gekauft/verkauft? Auch diese Trades werden im Performancechart angezeigt.

    Gruß Wolfgang