Beiträge von Bagira80

    Danke.
    Wenn du mir jetzt vielleicht noch sagen könntest, was du mit "richtiger Zuordnung" meinst? (Meinst du "Soll" und "Haben"?)


    Edit: Ich habe gerade nochmal in die Kontenübersicht im Steuersparbuch geguckt und gesehen, dass es für die Konten "Zuordnungen" zu Kennziffern im Formular gibt. Vermutlich meintest du das damit!? Wenn ich das richtig sehe, haben die Konten "1200 Bank" und "1100 Postbank" keine Zuordnungen, insofern würde ich davon ausgehen, dass das auch für das neu von mir zu verwendende Konto zutreffen sollte.


    Gruß,
    Deniz


    PS: Die anderen Fragen vergesse ich dann mal, wobei ich noch immer frage, was genau mit "Geldtransit" gemeint ist (und was die Post DATEV wohl gezahlt hat, dass sie eine eigene Konten-Gruppe für die Postbank bekamen).

    Vielen Dank für deine Antwort, Günter.
    Aber ist das denn auch die/eine richtige Lösung (sofern es sowas gibt)?


    Verstehe ich das denn übrigens richtig, das das "Postbank" Konto nur beispielhaft vorgegeben ist und ich zwischen Konten 1100 und 1199 beliebe (Bank)Konten mit beliebigen Bezeichnungen anlegen/ändern und verwenden darf?


    Hättest du (oder jemand anders) vielleicht noch ein paar Anmerkungen/Antworten zu meinen anderen Punkten (bzw. zu den dazu gestellten Fragen)?


    Vielen Dank schonmal,
    Deniz


    PS:Tut mir leid, falls diese Fragen etwas trivial klingen, aber für mich ist diese ganze Materie noch relativ neu.

    Hallo allerseits,


    ich hätte eine Frage zu Buchungen für die Einnahmenüberschussrechnung (EÜR):


    Ich bin neuerdings (nebemberuflich) freiberuflich tätig und verwalte meine Einnahmen/Ausgaben aus der freiberuflichen Tätigkeit mit der "Einnahmen-Überschuss-Rechnung" des "WISO Steuer-Sparbuch 2013". (Ich verwende damit den "eingeschränkten Kontenrahmen" EKR03 in der EÜR-)
    Bisher habe ich das gleiche Bankkonto für Bankgeschäfte aus meiner privaten als auch meiner freiberufliche Tätigkeit verwendet. Da die Übersicht darunter natürlich etwas leidet, möchte ich dies nun ändern, weshalb ich nun ein separates Bankkonto für meine freiberufliche Tätigkeit eröffnet habe.


    :!: Nun möchte ich mein "Betriebsvermögen" (also das in der EÜR für die freiberufliche Tätigkeit verbuchte Geld) von Bankkonto A auf das neue Bankkonto B überweisen und zukünftig nur noch mit Bankkonto B in der EÜR hantieren.
    Mir stellt sich nun die Frage:


    :?: Wie verbuche ich das in der EÜR?


    Ein paar mögliche Antworten fallen mir ein:


    1. Gar nicht, da ich in der EÜR ja nur das Konto "1200 Bank" verwende und nirgendwo steht, das dieses mit Bankkonto A verknüpft ist. (Klingt nicht richtig.)
    2. Buchung "1200 Bank --> 1200 Bank", und auf beiden Seiten Haben-Konto!? (Macht das Sinn?)
    3. Ich richte ein neues Konto "1201 Bank B" ein, buche "1200 Bank --> 1201 Bank B" und verbuche zukünftig alle Einnahmen/Ausgaben auf diesem Konto. (Zukünftig sehr umständlich!)
    4. Vollständige Privatentnahme (bar oder auf drittes Bankkonto) und anschließende vollständige Privateinlage auf neues Bankkonto B. (Klingt zu umständlich!)
    5. Ich buche "1200 Bank --> 1360 Geldtransit" und anschließend wieder zurück. (Was ist mit "Geldtransit" denn wirklich gemeint?)
    6. Wie 5, nur ich verwende "1371 Verrechnungskonto für Gewinnermittlung § 4/3 EStG, nicht ergebniswirksam". (Klingt nicht passend!)
    7. Wie 5, nur ich verwende "1370 Verrechnungskonto für Gewinnermittlung § 4/3 EStG, ergebniswirksam". (Klingt auch nicht besser!)


    8. Wie 5, nur ich verwende ein neu zu erzeugendes Konto. (Welches Konto denn?)


    Ihr seht, ich habe mir zwar schon einige Gedanken gemacht, allerdings ist mir nicht klar, was der richtige Weg wäre. Vielleicht kann mir das jemand von euch sagen? Ich wäre euch wirklich sehr dankbar.


    Mfg,
    Deniz


    PS: Ich habe mich schon immer gefragt, warum es das Konto "1100 Postbank" explizit gibt. Was ist an der Postbank so besonders? Oder könnte ich das einfach umbenennen in "Bank B" und zukünftig dieses Konto verwenden?