Beiträge von PilloQuillo

    Hallo chris808,


    vielen Dank für Deine Antworten.


    Was mir nun noch fehlen würde, wäre die "Ergebnisverwendung".
    Der Jahresüberschuss soll als Gewinnvortrag verwendet werden.
    Leider weiss ich nicht, wo und wie ich was eintragen muss, damit das auch so in der E-Bilanz erscheint.
    Kannst Du mir vielleicht einen Rat geben, bitte?


    Jetzt habe ich aber auch noch Deinen Rat mit der Testübertragung über Elster befolgt und bin sehr überracht, was da an Fehlermeldungen erscheint.
    s. bitte Sreenshot


    1. mit der Elster-Schnittstelle scheint es ein Problem zu geben (wie kann ich das beheben?)
    2. zahlreiche Fehlermeldungen beschreiben "Positionen", über die "doppelt berichtet wird.
    Manche davon habe ich bebucht, aber meines Wissens nicht irgendwo mehrfach zugeordnet
    Manche davon habe ich nicht bebucht, sie sind auch nicht von mir oder sichtbar in den Parametern zugeordnet
    3. die Meldung Nr. 21 sagt mir leider nichts, sie weist auf eine Oberposition zu Position " " hin, über die gar nicht berichtet wird. Es soll darüber berichtet werden


    Über Hilfe würde ich mich sehr, sehr freuen und danke schon einmal sehr.

    Hallo Zusammen,


    vielen Dank für Eure Hilfen.


    Ich habe mich jetzt darauf verlegt, die Zuordnung in den Parametern der E-Bilanz-Gliederung zu machen, wie Chris gesagt hatte.
    Dort stehen die Zuordnungen jetzt auch richtig.
    In den Stammdaten der Konten aber nach wie vor nicht.
    Dort steht bei den Möglichkeiten für Zuordnung E-Bilanz 5.3 weiterhin entweder "nicht zugeordnet" oder der ausgerauhte Hinweis, dass eine Zuordnung besteht, die nur in den Parametern zu ändern sei.


    Während der Kontosuche springt auch die Auswahl für die Rechtsformrelevanz von "Kapitalgesellschaft" oft um auf "Alle" oder eine andere Auswahl, was ich nicht sehr sinnvoll finde.


    Dann kommen oft Hinweise auf Konten, die "übegeordnet zugeordnet"werden sollen, aber die betreffenden Konten waren jeweils nicht relevant für mich und betrafen auch noch andere Rechtsformen.
    Muss ich das dann trotzdem irgendwie berücksichtigen?


    Wie muss ich das Kästchen "Davon-Position (keine Berücksichtigung in übergeordneter Position)" verstehen?
    Das habe ich nämlich nicht angehakt, bei meinen Einstellungen.


    Aber die Bilanz stimmt jetzt mit der nach HGB wertmäßig überein.

    Hallo chris808,


    danke für Deinen Hinweis.


    Habe ich jetzt nachgesehen, in den Stammdaten der Konten kann ich aber bei Punkt E-Bilanz 5.3 nur einen Haken setzen bei: "Soll und Haben getrennt zuweisen"


    Aber:
    1. ich hatte zuerst in den Stammdaten die Zuordnung eingegeben, dann habe ich in der Gliederung E-Bilanz vergleichen wollen - da war nichts zugeordnet.
    2. Zuordnung in der E-Bilanzgliederung durch "herunterziehen" - Speichern/Schliessen
    3. Vergleich in den Kontenzuordnungen (Stammdaten) - ausgerauhtes Feld bei E-Bilanzzuordnungen "nur in E-Bilanzgliederung änderbar"
    4. Zurück zu E-Bilanzgliederung - wieder Änderung durch "herunterziehen" - Speichern/Schliessen
    Jetzt kamen diverse Hinweise, dass Konten 0761, 0771, 1465, 1495, 1451, 1302 ..... entweder übergeordneten Stellen zugeordnet werden müssten, da sonst die Konsistenz verloren geht, andere seien noch gar nicht zugeordnet, müssten es aber sein (diese Konten habe ich jedoch gar nicht bebucht, sondern nur 1400).
    5. Zurück in die Konten-Stammdaten-Gliederungszuordnung zur Prüfung, was jetzt zugeordnet ist
    Leider ist die Zuordnung dort nun wieder l e e r.


    Im Moment bin ich etwas ratlos, wo jetzt der beste Punkt für eine korrekte Zuordnung ist.


    Kannst Du mir bitte helfen, ja?

    Hallo chris808,


    bei dieser Zuordnung habe ich jetzt einen offiziellen Kontenrahmen zu Rate gezogen, der SKR 03 für Taxonomi 5.3 (2015) für Kapitalgesellschaften regelt.


    Nun habe ich ein Konto "0730 Verb. gegenüber Gesellschaftern" herausgesucht und in den Kontenzuordnungen (Stammdaten) die entsprechende Einordnung vorgenommen:
    "Bilanz/Passiva/...../Sonstige Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern"
    Soweit o.k.


    Beim anschliessenden Vergleich mit der Gliederung in E-Bilanz über "Konto suchen" kommt folgende Fehlermeldung:
    "Der nachfolgende Konto-Datensatz steht für Gliederungen nicht zur Verfügung. 0730 Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern" "Abbrechen"


    Was habe ich denn da falsch gemacht?

    Hallo chris808,


    vielen Dank für Deine Hilfe.
    Auf diese Unterschiede wäre ich jetzt so nicht gekommen.


    Das macht es aber nicht unbedingt einfacher.
    Sollten nicht durch die Einführung der E-Bilanz Vereinfachungen entstehen?
    Kann ich gar nicht nachvollziehen.


    Will das Finanzamt eigentlich jetzt beides haben?
    Den Jahresabschluss nach "altem Muster" (Papierbilanz + GuV mit Erläuterungen) wie gehabt und die E-Bilanz per Elster?

    Hallo Zusammen,


    ich habe in einer älteren Anleitung zur E-Bilanz gelesen, man solle die Firmendaten und Gesellschafterdaten nach dem Update auf die neue Taxonomie prüfen und ggfs. anpassen.


    Daraufhin bin ich den Mandantenstamm durchgegeangen und habe festgestellt, dass ich noch keine Gesellschafter angelegt hatte.
    Ich hatte es so verstanden, dass die Gesellschafterangaben aber benötigt würden.
    Jetzt habe ich das gemacht und beim Probeaufbau der E-Bilanz erhalte ich die Anweisung, die Gesellschafter zu entfernen, da es sich um eine Kapitalgesellschaft handelt (diese Daten dürften nicht mit übetragen werden.)


    Brauche ich die Gesellschafterdaten in der GmbH für die E-Bilanz oder nicht?


    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen und danke Euch schon einmal.

    Hallo chris808,


    vielen Dank für Deine Erläuterungen.


    Muss diese Zuordnung eigentlich in jedem Jahr/neue Taxonomie wieder neu geprüft/gemacht werden, oder ist dies nur so, weil es sich um eine erstmalige E-Bilanz handelt?
    Muss ich alle Konten eintragen/zuordnen?
    Wenn die E-Bilanz mit den Daten der Bilanz nach HGB 266 überein stimmt, ist das doch ausreichend für meinen Fall, oder?
    Können Kontenzuordnungen auch generell bei der E-Bilanz geändert sein?


    z.B. bei folgenden Konten war die Zuordnung nach Bilanz HGB § 266 so:
    0898 Passiva/Eigenkapital/Gezeichnetes Kapital
    0899 Aktiva/Umlaufvermögen/Forderungen u. sonst. Vermögensgegenstände/Sonstige Vermögensgegenstände (habe ich in der Kontenzurdnung für die E-Bilanz auch so zugeordnet)


    Jetzt gibt es in der Kontengliederung zu 0898 eine entsprechende Vorauswahl für die E-Bilanz-Zuordnung (Text ist ausgerauht "wird mit Mehrfachzuordnung, nur änderbar über Parameter") angeben. Das würde ich auch gerne so lassen, wenn es sachlich korrekt ist.


    Was meinst Du?

    Hallo Chris,


    vielen Dank für Deine Antwort.


    Sorry, ich muss die Bilanz für eine Kleinstkapitalgesellschaft (GmbH) machen.


    Ich habe jetzt einmal in den Details nachgesehen, aber ich kann Dir jetzt nicht ganz folgen, wo ich z.B. meine Rechtsform extra eingeben kann oder auch wo und wie ich einzelne Konten dann zuweisen, zuordnen oder entfernen kann.
    Inzwischen habe ich auch einen Hinweis auf nicht zugeordnete Konten.


    Anbei sende ich einmal einen Screenshot, wie die Gliederung bei mir z.Zt. aussieht.


    Würde mich sehr freuen, wenn Du mir helfen könntest.

    Hallo chris808,


    danke für Deine Hinweise.


    Den Punkt
    - Steuerliche Gewinnermittlung bei Personengesellschaften -
    brauche ich ja als Kleinstkapitalgesellschaft nicht.


    Wie könnte ich ihn entfernen?


    - Ergebnisverwendung
    Ich dachte, das wird dann später entschieden, durch den Gesellschafterbeschluss im Laufe des nächsten Jahres.
    Und dann kommt zu diesem Zeitpunkt so etwas, wie
    0869 Verlustvortrag auf neue Rechnung an 0868 (wenn Verlust vorgetragen wird)


    - Steuerliche Gewinnermittlung
    Ich habe in meiner letzten Bilanz, die ich ausnahmsweise noch auf Papier einreichen durfte, nur die Bilanz, GUV mit Erläuterungen eingereicht.
    Von daher weiss ich nicht recht, was es jetzt mit diesem Punkt auf sich hat und was ich da tun müsste.
    (Ich habe eine Gewerbesteuererklärung, Körperschaftssteuererklärung, Umsatzsteuererklärung extra gemacht und an das Finanzamt geschickt).


    Für Hilfe in diesen Punkten wäre ich sehr dankbar.

    Hallo Zusammen,


    ich habe jetzt erstmalig die E-Bilanz zu machen und habe diese jetzt im Programm aufgebaut.
    Die E-Bilanz wird nach Gliederung MicroBilG (Kleinstkapitalgesellschaften) angelegt.


    Mir ist aufgefallen, dass sie sehr viel umfangreicher ausfällt, als die Bilanz nach HGB.
    Es sind zahlreiche nicht bebuchte Konten ausgewiesen, die man vielleicht gar nicht anzeigen müsste?
    Kann ich das irgendie ändern ?


    Ich habe ausserdem zusätzliche Gliederungspunkte, mit denen ich jetzt noch nichts anfangen kann.
    - Ergebnisverwendung
    - Steuerliche Gewinnermittlung
    - Steuerliche Gewinnermittlung bei Personengesellschaften


    Was muss oder sollte ich hiermit tun?
    Bisher habe ich diese Punkte so noch nicht behandelt.


    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen und danke Euch schon einmal sehr.

    Hallo maulwurf23,


    Deinen letzten Abschnitt zu den Rechnungen, die das alte Jahr betreffen, aber im nachsten Jahr erst erstellt werden, habe ich leider nicht so ganz verstanden.
    Er ist aber doch wichtig.
    Ich habe das so verstanden.
    Könntest Du bitte einmal schauen, ob das in etwa hinkommt?
    z.B.
    1 RG Datum 04.01.2016 (Rechnungseingang war in 2015 bereits absehbar)
    Netto 196,00 €
    Mwst. 37,24 €
    Brutto 233,24 €


    Buchung in Periode 13/2015:
    3100 Fremdleistungen € 233,24 an 7000 Kreditor xyz (Steuerschlüssel 9 Vst. 19%)
    1576 Abziehbare Vorsteuer 19 % € 37,24 an 1548 Vorsteuer im Folgejahr abziehbar
    7000 Kreditor xyz € 233,24 an 1700 Sonstige Verbindlichkeiten


    Buchung in 2016:
    1700 Sonst. Verbindlichkeiten 233,24 € an 7000 Kreditor xyz (Steuerschlüssel 9 Vst 19%)
    7000 Kreditor 233,24 € an 1200 Bank (233,24 €)
    1548 Vorsteuer im Folgejahr abziehbar an 1576 Abziehbare Vorsteuer 37,24 €


    Scheint mir sehr umständlich, ist das so richtig?
    Ist das ein Fall für "Splittbuchungen"?
    Ich muss gestehen, ich habe mich noch nicht damit befaßt.
    Für Hilfe danke ich Dir schon jetzt sehr.

    Hallo maulwurf23,


    vielen Dank für Deine Antwort.
    Dann hatte ich das mit der IST-Versteuerung wohl bis jetzt noch nicht so ganz verstanden...


    Ich werde die ER dann jetzt in Periode 13 nachbuchen; es sind aber nur 3 Positionen - mit insgesamt € 55,60 Vorsteuer.


    Kann ich das nicht in der Umsatzsteuererklärung angeben?
    Meinst Du der Betrag erfordert eine Korrekturmeldung an das FA?

    Hallo Zusammen,


    aktuell bin ich in Vorbereitung für die Bilanz (IST-Versteuerung) und habe Rechnungen im alten Jahr erhalten, die im Neuen Jahr gezahlt wurden.
    Diese wurden im alten Jahr auch nicht in der Buchhaltung erfasst.


    Gleichfalls habe ich Ausgangsrechnungen, die im alten Jahr gestellt wurden, aber erst im neuen Jahr von den Kunden gezahlt wurden.
    Diese sind in meiner "Testbilanz" bereits in den Forderungen ausgewiesen.


    Es handelt sich um Verbindlichkeiten/Forderungen aus L.u.L.,deren Leistungszeitraum komplett im alten Jahr war.


    Was oder wie muss ich jetzt bei der Rechnungsabgrenzung (auch in Bezug auf die Mwst.) im alten und im neuen Jahr vorgehen, damit alles korrekt läuft?


    In diversen Beiträgen hatte ich über ähnliche Fälle gelesen, jedoch schien mir keiner so recht zu passen, daher wende ich mich an das Forum.


    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen und danke Euch schon einmal sehr.

    Hallo Zusammen,


    vielen Dank für Eure Hinweise zur E-Bilanz und zur Kontenaktualisierung/-zuordnung.


    Steht also ein Update mit Taxonomie 5.3 an, das noch rechtzeitig kommt, gut funktioniert, und dann eine rechtzeitige E-Bilanzabgabe bis 31.05.2016 erlaubt?
    Abgabe auf Papier wird dieses Jahr wahrscheinlich nicht mehr gestattet.
    Ich interprätiere dies erst einmal so, dass ich die Bilanz zunächst in traditioneller Weise mache, auf Richtigkeit prüfe, und dann auf die E-Bilanz übertragen würde.


    Ist das sinnvoll - wie geht Ihr vor?

    Hallo Zusammen,


    nun muss ich erstmalig eine E-Bilanz für 2015 machen und habe in den Hilfetexten etwas von einer Taxonomie 5.2 und 5.2 MicroBilG gesehen.
    Auf esteuer.de habe ich etwas von einer Taxonomie 5.3 gesehen, die für das Geschäftsjahr 2015 zu verwenden sei.
    Gibt es die auch für die Unternehmersuite?


    Für mich ist die MicroBilG-Version richtig, aber es ist von einer Überschreibung der bisherigen Kontenzuordnung die Rede und dass ich meine selbst angelegten Konten selbst neu zuordnen müsse.
    Jetzt habe ich aber leider keine Liste von allen Konten, die ich in über die Zeit extra angelegt bzw. zugeordnet habe.


    Kann ich das irgendwo leicht erkennen und so nachvollziehen, dass ich sie nachher alle wieder richtig "dabei habe"?
    Was passiert bei einer Änderung des Kontenrahmens (bei größeren Updates), wo auch solche Meldungen zu lesen sind?
    Man kann dort zwischen mehreren Änderungen/Überschreibungsmöglichkeiten wählen und dabei war mir immer sehr unwohl, weil mir nicht so klar ist, was dann passiert.


    Wie macht Ihr diese Umstellungen?
    Stelle ich mich nur ungeschickt an?


    Gibt es sonst noch wichtige Punkte beim Umstieg auf die E-Bilanz, die ich beachten muss?


    Für Eure Hilfe danke ich Euch schon jetzt sehr.

    Ich habe erst heute von Franco´s Tod gehört und muss sagen, es schmerzt, auch wenn man sich leider nicht persönlich gekannt hat.


    Ich sende allen Verwandten und Bekannten mein Herzliches Beileid für ihren Verlust.


    In der Vergangenheit war Franco eine echte "Instanz" und oft auch ein rettender Anker, der mir sehr viel weiter geholfen hat, wenn es um Fragen zu Wiso-Programmen und ging und auch weit darüber hinaus.


    Ich schließe mich der Gemeinschaft all derer an, die immer wieder auf Hilfe im Forum gehofft hatten, und sie sehr oft von Franco erhielten.


    Wir werden ihn sehr vermissen.


    Vielen Dank für Deine große Hilfe, Franco!