Beiträge von MirkoS

    So mit HBCI Support gesprochen. Bloß nicht neu anlegen oder ändern! Dann geht nix mehr.

    Denn dann muss dieser Bankseitig gelöscht werden und ein neuer generiert werden welcher von der Bank frei gegeben werden muss.

    Jetzt läuft es wieder!

    Bitte immer nur Synchronisieren drücken bei den Banking Kontakten.


    Grüße Mirko

    Nabend Community,


    Geht bei euch auch das HBCI nicht seit ner knappen Woche?

    Ich finde nichts und lange genug habe ich nun auch gewartet.

    Erst waren es andauernd angebliche Doppeleinreichungen bei Überweisungen und nun kann ich keine Umsätze abrufen.

    Quasi Bankseitig geht nichts mehr.

    Jetzt hab ich mir gedacht ich richte den Banking Kontakt neu ein und dann kam der Fehler "2, HBCICode=9100, DEG = 0, GD=0 (incomplete segment data)"

    Nun sagt mir das System:

    Zitat

    Kontakt wird synchronisiert. Bitte warten...

    Der von Ihnen verwendete Signaturschlüssel ist im System unbekannt.

    Die Synchronisierung ist fehlgeschlagen.

    Klicken Sie bitte auf weiter.

    Läuft der ini Brief irgendwann ab?


    Grüße Mirko

    Hallo SAMM,


    schön das Du dein Wissen auch Wochenende teilst wo jeder andere am Wasser liegt.

    Tatsächlich habe ich die Mengen als auch die Preise neu eingetragen und es hat sich leider nichts geändert.

    Ich glaube werde Montag mal beim Support anrufen. Leider glaub ich schon was wieder als Antwort kommt.

    "Schicken Sie bitte Ihre Datenbank ein."


    Grüße Mirko

    Hallo Community,


    ich wurde heute grade vom Kunden drauf hin gewiesen das mein Summenübertrag auf meinen Rechnungen falsch ist.

    Dann habe ich als erstes im Forum gesucht und einen Beitrag von 2015 gefunden. Aber mein Artikel von Pos.4 wird nicht auf der nächsten Seite fortgeführt.

    Das ist mir auch zum ersten mal aufgefallen.

    Ich hab's jetzt erstmal mit nem Seitenumbruch gelöst nach Position 3 aber eventuell hat jemand noch eine Idee zum Fehler ausmerzen statt nem Workaround?


    Grüße Mirko

    PS: ich such mal noch in der Vorlage etwas rum zu pfuschen(Rand eventuell) aber ich hab den Vorlagendesigner nicht.

    uiuiuiui ich glaub ich habs...

    Wenn ich es in der "Zahlungen Bank /Kasse" in der Zuordnung lösche und NICHT in den Vorschlägen die entsprechende "Eingangsrechnung" wähle sondern die "Überweisung" das ist das "JA" weg.


    oh man auf so einen Schwachsinn muss man erstmal kommen.

    Danke SAMM auf jeden fall für deine weitere Denkanstöße so das ich weiter nachgebohrt habe.


    Grüße Mirko

    Hallo liebe Community,


    Ich habe irgendwie ein Darstellungsproblem.

    In Eingangsrechnungen erfasse ich die Daten und erzeuge dann eine Überweisung.

    In Zahlungen Bank Kasse werden Sie nach erfolgreicher Überweisung mittels HBCI erfasst.

    Nun habe ich einige die zwar offener Betrag 0,00€ haben aber noch als offene Überweisung drin sind.

    Die Überweisung wurde ausgeführt und später korrekt verbucht.

    Gibt es hier eine Option zum verstellen? Das ist nur bei einigen reicht aber bis 2013 zurück:

    Also ich finde weder einen Haken noch eine Option zum verstellen. In Offene Überweisungen sind diese nicht mehr drin.


    Grüße Mirko

    Na eventuell ist es nen Surface oder nen Laptop oder er will den austauschen weil der alte Monitor der Computeranlage kaputt gegangen ist oder er will den PC aufrüsten.

    Sonst kann er das auch unter 470 Computeranlagen verbuchen aber er will ja nicht die ganze Anlage tauschen sondern nur den Monitor.

    Was zu 490 Sonstige Betriebs- und Geschäftsausstattung führt.

    Wie auch immer ich bin das kleinste Licht hier am Kerzenständer. Hab selbst kaum Ahnung aber versuch mein bestes.


    Grüße Mirko

    Hi,


    das hab ich schon fast vermutet.

    Schau mal das Du eines Der Netzwerke umstellst auf ein anderes Subnet.

    Sprich wie in der Anleitung das Du eine Box 192.168.10.0/24 und die andere z.B. ins Standard 192.168.178.0/24 bringst.

    Dann ist wichtig das Du von deinem lokalen Netz mit dem Client eine IP aus dem Netzwerk bekommst nach VPN Connect.

    Versuch das Du ne saubere Adressierung machst und sprich die Boxen über die IP´s an dann weist Du sicher wo es happert.

    Sonst verstrickst Du dich noch in DNS Probleme und weist als Laie nicht wodran es liegt.


    Grüße Mirko

    Scolex: wie lautet die komplette Fehlermeldung bzw. wo kommt diese /5145 her?

    Server "192.168..../5145 konnte nicht

    sind denn auf dem Client (Schuß in's Blaue!) auch alle notwendigen Ports (z.B. 3050 ausgehend) freigegeben, bzw. sperrt eine Firewall die Verbindungen?


    HTH

    die Angabe 5145 ist die lokale fbserver.exe Portangabe.

    Diese wird entweder der UNC oder IP angegeben. Schaue mal selbst oben rechts in deiner Software.

    Dort wird deine Datenbank angegeben mit z.b.: 192.168.178.26/5145 oder als localhost mit 127.0.0.1/5145

    Man kann mittlerweile auch Multiinstanzen fahren und mehrfach auf die Datenbank zugreifen siehe:

    "Datei-->weiteres MeinBüro öffnen"


    Grüße Mirko

    Hallo,


    wir haben das über weitere Adressen gelöst:


    Firma: WEG Strassenname xx in 88888 Berlin *Leistungsempfänger

    Zusatz: c/o Kundenname /Firmenname

    Straße: Straße des Kunden

    PLZ: PLZ des Kunden

    Ort: Ort des Kunden


    und gut.

    Ich hatte auch schon einmal die Diskussion mit einer Buchhaltung in der einer Hausverwaltung und habe folgendes dazu geschrieben:

    Sie kennen Sicherlich Ihren Job besser wie ich als Handwerker. Mich wundert jedoch das die Rechnungen seit 2014 so geschrieben und verbucht wurden.


    Ich möchte Sie auf das BMF Schreiben vom 28.3.06 (IV A 5 – S 7280 a – 14/06, Abruf-Nr. 061260) hinweisen wo dazu Stellung genommen wird , in welcher Form der Leistungsempfänger zusätzlich in der Rechnung aufgeführt werden muss.


    Nach § 31 Abs. 2 UStDV sei dem auch dann Genüge getan, wenn sich aus den Rechnungsangaben Name und Anschrift(z.B. „c/o“) eindeutig feststellen lasse, was auch die Verwendung von Abkürzungen erlaube (§ 31 Abs. 3 UStG).


    Zudem akzeptiert die Finanzverwaltung nun jede Lieferanten-Adresse in einer Rechnung, unter der der Lieferant zu erreichen ist, c/o-Adressen inklusive.


    Mittlerweile haben jedoch der Europäische Gerichtshofs (EuGH) und der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass auch sogenannte Briefkastenanschriften als Rechnungsadresse des leistenden Unternehmens genügen. Nun zieht die Finanzverwaltung nach und übernimmt mit dem Schreiben vom 7.12.2018 diese Rechtsprechung. Zudem stellt sie klar, dass die neue Regel auch für die Adresse des Leistungsempfängers gilt.

    Sollten Sie dennoch nach alter Rechtsprechung festhalten bitte ich um eine kurze Information und ich schreibe ihnen die Rechnung sehr gern mit einem zusätzlichem Feld als Rechnungskorrektur nochmal mit dem Zusatz „Leistungsempfänger“.


    Dann kam nichts mehr und meine Rechnungen wurden so akzeptiert.


    Grüße Mirko

    Hallo Scolex,


    Du bist im 192.168.178.0 Netz des Servers?

    Der Client bekommt eine IP aus dem Netzwerk des Servers? Sicher?

    Schreib doch bitte die IP/Netmask des Servers und des Clients nach dem connect.

    Bist Du Dir sicher was den Pfad deiner Datenbank angeht?

    Standard ist doch:

    C:\ProgramData\Buhl Data Service GmbH\Mein Büro\DB

    schau doch mal ob der Pfad deiner Datenbank richtig ist. Siehst Du wenn Du rechts oben in der Software über deinen Namen neben der Glocke fährst mit der Maus.

    DieterH13

    eine UNC-Namensangabe sollte hier kein Thema sein.

    bei "RefreshEvents" habe ich ebenfalls "False"


    Grüße Mirko

    Hi bfp,


    versuch mal die Datenbank zu sichern und dann die Software neu zu installieren und die Datenbank neu einzuspielen.

    Ich hatte da auch mal das Problem. Ich hatte zu oft neu installiert (war allerdings schon 2007).


    Grüße Mirko

    Ps: Das Backup kannst Du unter: C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Büro\mfBCK.exe im Normalfall anstoßen.

    Morgen und kurzes Update,


    also bis spät in die Nacht noch alles mir mögliche versucht. alles händisch kopiert in die entsprechenden Ordner. Mit sämtlichen Rechten versucht ein Backup zu fahren auf dem neuen als auch dem alten System.

    Die Daten sind zwar nun auf dem neuen System aber "NICHT Sicherbar". Es erscheint bei dem neuen System(Windows 10 komplett neu aufgesetzt) die selbe Fehlermeldung.


    Grüße Mirko

    Hallo,


    also Antwort vom Support lautet wie folgt:

    mmh mit blanken Kopieren hats ja bisher nicht wirklich funktioniert. Ich werde mich heute Nacht nochmal ran setzen und nochmal die Manuelle Backupliste durch gehen.

    Es hilft mir nur nichts wenn auf dem neuen System ja wieder der selbe Fehler ist. Somit würde ich ein Rechte Problem ausschließen. Das Kopieren/sichern lief nur lokal also schließe ich auch den Fehler mit einem Netzwerkspeicher aus.


    Wenn jemand seine Bürosoftware noch auf einem Windows 7 System funktionstüchtig zu laufen hat währe ich Dankbar wenn derjenige mir mal schreiben könnte was für Berechtigungen bei ihm auf den Ordnern sind.


    Grüße Mirko