Beiträge von HHi

    Hallo Franco,


    vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung.
    Habe gerade folgende Antwort vom BUHL-Support auf meine o.g. Frage erhalten:


    "Mit dem Update 10.0.3510 wurde lediglich eine Verknüpfung für das
    Formular integriert. Das eigentliche amtliche Formular wird mit einem
    weiteren Online-Update voraussichtlich im März diesen Jahres integriert."


    Gruß
    Hartmut

    Hallo,


    via aktuellem download Build 10.0.3510 habe ich jetzt in WISO Buchhaltung auch das "EÜR inkl. Formular 2009". Ich erhalte aber beim versuchten Formulardruck stets folgende Fehlermeldung:
    --------------------------------
    Ein Fehler ist aufgetreten!
    Druckmodul: [-23] Einer der verwendeten Ausdrücke hat einen Fehler ("Syntaxfehler: 'ZusatzVar.105.EinkArt' kann nicht interpretiert werden. Syntaxfehler: 'ZusatzVar.Grundstck.Feld120' kann nicht interpretiert werden. Syntaxfehler: 'ZusatzVar.Grundstck.Feld111' kann nicht interpretiert werden").

    --------------------------------
    Diese Fehlermeldung korrespondiert mit dem Fehlen (taucht im Dialog nicht auf) des Reiters "Zusatzvariablen" (Zuordnung zu Einkunftsart und Person, Grundstücke ...) etwa beim Bildschirmdruck. In "EÜR inkl. Formular 2008" erscheint diese Dialogabfrage (hier wähle ich die Zusatzvariablen aus) und alles läuft einwandfrei.

    Der aus den Vorgaben geladene (unveränderte) Gliederungseintrag "EÜR für Formular 2009" ist dem Drucklayout "EÜR inkl. Formular 2009" zugewiesen.
    Weiß jemand, woran das liegen und was ich hier tun kann?


    Danke und Gruß


    Hartmut

    Hallo Franco,




    vielen Dank, es funktioniert wieder!


    Habe als Konto (Feld war leer) jetzt 1580 eingetragen, da 1577 zum Doppelausweis in den Feldern 66 u. 67 der UVA führte (Warnmeldung Doppelausweis erfolgte).


    Ein für mich ungelöstes Rätsel (das muß ich aber jetzt nicht wissen) ist, wie das alles überhaupt passieren konnte. Großes Pfadfinderehrenwort: ich habe da nichts gemacht!


    :)


    Hartmut

    Hallo,


    habe mal eine Frage an die Experten in WISO-Buchhaltung (9.0.3233).


    Ich kann auf einmal keine USt.-Voranm. mehr erstellen, da ich immer wieder die folgende Fehlermeldung erhalte:





    Nun hatte und habe ich mit Bauleistungen absolut nichts am Bauhelm. Alle zeitraumrelevanten Buchungen sind absolute Standardbuchungen, wie ich sie immer habe, also keine neuen Konten etc. Wo finde ich denn die Umsatzsteuerdatensätze, um da mal nachzusehen und diese Buchung ggf. zu löschen, die wie auch immer entstanden sein mag?




    Danke und Gruß


    Hartmut

    Hallo Eva-Maria,


    die von Dir beschriebenen Einstellungen habe ich kontrolliert und sie waren identisch. Aber dann habe ich entdeckt: der Auswertung "erw. BWA" hatte ich eine falsche Kontengliederung ("erster verfügb. Gliederungseintrag") statt "BWA" zugewiesen. Nach Zuweisung von Gliederungseintrag "BWA" ist jetzt alles in Ordnung und so, wie es auch Franco oben beschrieben hat.


    Gruß


    Hartmut

    Hallo Franco,


    erstmal Danke für die schnelle Reaktion! Layouts habe ich umgestellt ("Die Umstellung der Layouts wurde erfolgreich abgeschlossen"). Ergebnis aber unverändert (gleiche Werte für "Monatlich" und "Jahr"). Soll-Berechnungsmodus wäre ja auch anders, als ich es eigentlich erwartet habe (akt. Monat vs. kumuliert). Aber das wäre auch OK.


    Ich gehe so vor: Ich wähle z.B. in der Menüleiste Periode 6 im WJ 2009. Nur Periode 01 (Januar) ist abgeschlossen. In der Bereichsleiste wähle ich "Abrechnung/Abschluss", dann rechts "Kontengliederungen drucken" und wähle "erweiterte BWA".


    Von welchen Einstellungen/Parametern könnte es noch abhängen, ob das funktioniert?

    Hallo,
    wenn ich in WISO-Buchhaltung 2009 die Auswertung "erweiterte BWA" aufrufe, dann erscheinen in den beiden Spaltengruppen "Monatlich" bzw. "Jährlich" in den zugehörigen Spalten "Saldo", "% Umsatz" und "% Aufwand" (identisch in beiden Spaltengruppen) stets die gleichen Werte. Dies geschieht unabhängig davon, welche Auswertungsperiode ich wähle. Es müsste doch m.E. so sein, daß die Spalte "Saldo" in der Spaltengruppe "Monatlich" je nach Auswertungsperiode (z.B. 06/2009) den durch die aktuelle Monatszahl (z.B. 6) dividierten Wert der Spalte "Saldo" in der Spaltengruppe "Jährlich" ausweist. Daß der relative Anteil bei "Jährlich" bzw. "Monatlich" gleich bleibt, ist ja logisch, aber die Werte bei "Saldo" müßten doch anders berechnet werden? Kann man den Berechnungsmodus irgendwo (wenn ja, wo) einstellen?

    Hallo RP.Stone,


    ich war etwas zu euphorisch! Alle zunächst erfolgreichen Anpassungen zur Integration von "EÜR inkl. Formular 2007" im Rahmen des Updates "Buchhaltung 8.0.2082" sind jedesmal wieder verloren, sobald ich das Programm beende. Bei jedem Neustart erhalte ich die Meldung: "Sollen die Kontengliederungen korrigiert werden? Die Daten der Kontengliederungen stimmen nicht mit der vorhandenen Ausbaustufe überein. Zu Ihrer Information: Die Daten werden dazu mit den Vorgaben erneut abgeglichen; Das bedeutet wahrscheinlich, dass bestehende Eingabedaten überschrieben bzw. gelöscht werden!" Der Dialog bietet hier die beiden Schaltflächen "OK" und "Abbrechen". "Abbrechen" verhindert schlichtweg den Programmstart. "OK" führt dazu, daß alle Anpassungsarbeiten (Integration von "EÜR inkl. Formular 2007", Gliederungszuordnung) wieder verloren sind!


    Weiß jemand, woran das liegt und was ich hier tun kann oder mache ich etwas falsch?
    (Eine entsprechende Anfrage liegt dem Support vor).

    Hallo,
    ich hatte das gleiche Problem nach dem Update von WISO-Buchhaltung 8.0.2082 im "EÜR inkl. Formular 2007" und habe hier die Lösung gefunden.
    Sehr schön, daß hier im Forum so viel Kompetenz vorhanden ist!
    Danke!

    Hallo Franco,


    ich habe das Ganze doch nochmal geändert und denke, es ist damit formal übersichtlich und korrekt:


    Die Konten 1790 und 1791 (wie von Dir erwähnt) sind ja für meine Fragestellung bereits exakt vordefiniert. Die Salden beider Konten erscheinen in der EÜR jetzt unter der Position "Umsatzsteuer Vorjahre" und sind (da Zugänge) als positive Beträge unter "Betriebsausgaben" ausgewiesen.


    So macht das dann Sinn.


    Gruß
    HHi

    Hallo Franco,


    Danke für Deinen Hinweis. Das Konto 1780 taucht (SKR03 EÜR) im Gliederungsabschnitt "Umsatzsteuererstattungen" unter den verfügbaren Konten nicht auf. Es ist bei den Betriebsausgaben im Gliederungsabschnitt "Umsatzsteuervorauszahlungen" ja bereits verfügbar. Hier buche ich die von mir überwiesene USt. im Voranmeldungsverfahren.
    Ich habe also dem Gliederungsabschnitt "Umsatzsteuererstattungen" ein anderes (von mir nicht verwendetes) Konto zugewiesen: 1782 (ehemals benannt als "Nachsteuer, UStVA KZ 65") habe ich umbenannt in "Umsatzsteuer Vorjahr(e)". Hier kann ich dann erhaltene USt.-Nachzahlungen aus dem/n Vorjahr/en als Betriebseinnahme buchen.


    Danke und Gruß
    HHi

    Hallo,


    ich mache EÜR, also Ist-Versteuerung.
    Auf welches Konto buche ich denn z.B. in der EÜR 2006 eine erhaltene USt.-Erstattung (z.B. aus Jahres-USt.-Erklärung 2004) als Einnahme? In der EÜR erscheint unter "A. Betriebseinnahmen" als letzte Einnahmeposition "Umsatzsteuererstattungen 0,00". Das scheint mir die richtige Hauptposition, aber welches Konto muß hier angezogen werden?


    Danke!