Beiträge von Anwender_001

    Man kann einen Mittelwert nicht berechnen, wenn die Daten vorher auf Intervalle reduziertwurden. Insofern müsste die Umfrage die Werte schon genau abfragen. Aber es muss ja nicht jeder, der keine Antwort weiß gleich eine Vermutung aufstellen, damit auf eine Forenfrage sofort geantwortet werden kann.

    Damit die Steuersoftware und Windows keine Daten heraussenden kann, habe ich auf einem Rechner ohne Internetzugang Windows XP SP3 installiert.
    Nun möchte ich die Demo testen, ich habe sie auf CD gebrannt und versuche sie zu installieren. Jetzt kommt aber ein Fenster in dem nach Seriennummern oder Aktionscodes gefragt wird.
    Als Aktionscode wollte ich den Demo-Code eintragen. Der wird aber nicht akzeptiert. Wie funktioniert es?

    Wieso langsam? Und so sicher ist LINUX nun auch nicht, dessen Lücken werden nur nicht so ausgenutzt wie in Windowssystemen.

    Unter Linux wird der Code einfach sehr gründlich geschrieben und jeder kann Verbesserungen vorschlagen. Es geht vielen darum, sich ein ideales System zu schaffen und nicht mit wenig Arbeit guten Umsatz zu erzielen. Dadurch hat man vollkommen andere Möglichkeiten und der Linux-Kern ist schnell und stabil. Der Vergleich ist etwas unfair, weil in den Linuxkernel ein Vielfaches an Arbeitsstunden geflossen sind.
    Ausserdem läuft Code natürlich schneller, wenn er speziell für eine Maschine optimiert kompiliert wurde und nicht auf jedem Rechner funktionieren muss.


    Aber eigentlich geht es ja in diesem Thread nicht darum, die Vorteile von einem bestimmten System zu bewerben, sondern darum eine Steuererklärung auch jenseits von Windows zu erledigen.

    Kannst Du das in Zahlen ausdrücken? Also wie viele LINUX-User würden dann Mein Geld kaufen und zu welchem Preis?ch selbst nutze OpenSuse 12.3 und möchte nicht mehr zurück zur langsamen unsicheren Windows-Welt.
    Wieso langsam? Und so sicher ist LINUX nun auch nicht, dessen Lücken werden nur nicht so ausgenutzt wie in Windowssystemen.

    Ich würde für die Linux-Version natürlich das gleiche bezahlen wie für die Windowsversion, wenn sie das gleiche kann.
    Noch cooler wäre aber eigentlich per Crowdfounding eine opensource Variante für Linux zu fördern. Programmiertechnisch ist das kein Hexenwerk, der Clou ist das Fachwissen. In qt könnte man das sogar kostenlos für alle Betriebsysteme verteilen und wer paranoid ist, kann die Software dann selbst kompilieren.

    Kann WISO 2013 unter WINE benutzt werden? Wie alle IT-Fachleute möchte auch ich meine persönlichen Daten nicht unter Windows verarbeiten. Aber zur direkten Installation von WISO fand ich noch keinen guten Hinweis. Hat jemand wenigstens unter WINE gute Erfahrung gemacht?