Beiträge von rolfmmm

    ich arbeite im modul EÜR der Version wieso:steuer mac 2018. dort hat ja bereits die Datenübernahme - ua der Salden - funktioniert.


    und ja, ich arbeite im Modul EÜR 2018 und bereite die EkSt-erkl 2017 vor. die liste der anlagen und die Daten des PKW sind _nicht_ mitgekommen:




    -----


    hallo babuschka


    nein, alles liegt noch bei mir.


    und laut buhl (handbuch) kann man auch "einfach" fehler korrigieren und per elster nochmal als "korrigierte" version einreichen.


    nur ist - auch an miwe4 - der unterschied zwischen win + mac wohl doch etwas größer.


    nach einer kaffeepause habe ich nun gefunden, dass das "wiederherstellen" einer automatischen sicherung unter "einstellungen > datei > sicherungskopie" erfolgt.


    wunderbar versteckt...
    das planen und gestalten von bedien-strukturen- und -oberflächen sollte man bei buhl doch mal fachleuten überlassen.


    gruss vom rolf


    PS an miwe4:
    besserwisserische und selbstherrliche kommentare sollten erwachse menschen doch besser sein lassen.
    vor allem, wenn man _nichts_ sachdienliches beisteuern kann!

    meine frage steht im betreff.


    eine in der hilfe - in wisosteuermac2015 - genannte lösung: "Wenn Sie die Originaldatei wiederherstellen möchten, können Sie auch die bisherige Dateiendung der Sicherungskopie (".vorJA00X") durch ".eur2015" ersetzen. Anschließend können Sie diese Datei regulär starten; Ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung wird damit zurückgesetzt auf den Zeitpunkt vor Erstellung des Jahresabschlusses."...


    ist widersprüchlich. wenn ich keine sicherungskopie habe, ist die dortige aussage unsinnig, denn die datei _nach_ jahresabschluss hat bereits die endung *.eur2014.


    wer hilft
    dem rolf

    hallo kundige


    in der steuer:mac 2015 habe ich in der EÜR 2015 nach erfolgten lfd buchungen fürs erste QU 2015 eine USt-voranmeldung für QU 1 2015 erledigt.
    nun soll die EÜR 2014 gemacht werden. eine "neue" EÜR wird/würde ebenfalls mit "EÜR 2015" benannt. ist das logisch?


    oder buche ich auch die 2014er beleg in der "EÜR 2015"?


    etwas ratlos fragt
    rolf

    Hey Rolfmmm,

    ... wenn sie gemeinsam verbucht wären?

    das "wenn" ist entscheidend. ich will gegen das vermischen in der tat eine lösung finden. die pfiffige anweisung von miwe4 ist wenig nützlich, da man/ich keine forumsbeiträge unter den hier verwendeten begriffe findet.
    wer verrät uns suchenden denn, wie und wo man das EÜR-modul doppeln kann?
    oder wo bei buhl unser thema bereits erklärt wurde?


    danke
    rolf

    viele Grüße,

    tm

    da mich gerade ein sehr verwandtes thema umtreibt, hier eine modifikation der fragestellung, da ich annehme, dass die lösunge(en) zusammenhängen können:


    auch ich bin freiberufler.
    innerhalb dieser tätigkeiten fallen sowohl freiberufliche, als auch gewerbliche buchungen an. beides unter einer steuenummer!


    bisher habe ich also _zwei_ EÜR - in einer anderen anwendung - erstellt, um die zwei notwendigen anlagen S und G entsprechend füllen zu können.


    nun ist für mich die frage - als erstmaliger wiso-nutzer: geht das in wiso besser? konsistenter? schlauer?


    die frage der USt-VA löse ich so, wie es typomaniac für möglich hält: beide einnahmearten vermischen. das scheint mir deshalb sinnvoll und praktikabel, da es ohnehin nur eine umsatzsteuererklärung gibt. (wenn alles unter _einer_ steuernummer läuft!)


    höchst gespannt
    rolf