Beiträge von RuF-Nordheim

    Hallo Experten,
    ich habe erfolgreich mit einer SEPA-Sammellastschrift eingezogen - alles super. Es gab nur einen Rückläufer.
    Dieser Rückläufer allerdings kam bei der Umsatzabfrage des Online-Kontos als Gutschrift an - nicht als Belastung. Auf dem Kontoauszug von der Bank ist die Position als Belastung ausgewiesen.


    Das hat nun weitreichende Konsequenzen - die Sammellastschrift wird nicht korrekt zugeordnet, weil diese Einzelbuchung dazwischenfunkt und der Saldo auf dem Konto ist falsch.


    Zwei Fragen hierzu:
    1) wie kann das passieren?
    2) wie kann ich das bereinigen?


    Viele Grüße,
    Stefan

    Hallo zusammen,


    ich bin dazu übergegangen, die automatische Zuordnung der Lastschrifteingänge wieder zu trennen und den Buchungen auf dem Konto dann die korrekten Kategorien zuzuweisen.


    Dabei erhalten die Rechnungen natürlich wieder den Status "offen". Da ich die Rechnungen nicht löschen will, habe ich ein Offline-Konto angelegt, auf dem ich den Zahlungseingang einstelle. Um dieses Konto wieder auszugleichen, habe ich ein Dummy-Mitglied, dem ich eine Gutschrift in Höhe des Saldos auf dem Offline-Konto mache. Damit dieses Konto ausgeglichen, die Rechnungen sind immernoch einsehbar und die Zuordnung zu Kategorien und Kosten/Erlösarten passen.


    Zugegeben: Es ist Arbeit. Da wir aber eine überschaubare Mitgliederzahl haben, passt's für mich.


    Grüße,
    Stefan

    Moin!


    Das kann sein, weil die Auswertung das Verrechnungskonto einbezieht. Das stört mich auch gewaltig. Sobald die Zahlungen im Girokonto angekommen sind, verschwinden sie vom Verrechnungskonto.


    Grüße
    Stefan

    Hallo,
    ich habe für solche Fälle die Eltern als Kontakt angelegt und die Kinder als Mitglieder. In den Stammdaten der Kinder wird dann "Zahler ist anderes Mitglied/Kontakt" gewählt und der entsprechende Kontakt ausgewählt.


    Grüße,
    Stefan

    Hallo Experten,


    ich versuche mich aktuell an einer SEPA-Sammellastschrift. Ich verwende ausschließlich SEPA-Lastschriften und Überweisungen und habe das auch so eingestellt.
    Die Kontoinformationen sagen, dass die terminierte SEPA-Sammellastschrift unterstützt wird.
    In den Kontoeinstellungen kann ich dann zwischen Einzelbuchung und Sammelbuchung wählen. Wähle ich dort Sammelbuchung und klicke ok, bekomme ich die Meldung, dass das Konto keine Sammelbuchungen unterstützt - entgegen den Konto-Informationen.
    Was mache ich falsch? Screenshots liefere ich nach.


    Grüße,
    Stefan

    Du könntest versuchen, den gesamten Buchungsvorgang zu löschen:


    1. trennen der Eingangsbuchung auf dem Konto von der automatischen Rechnungszuweisung
    2. löschen der Einträge im Verrechnungskonto so sie denn erscheinen
    3. löschen der Jobs
    4. löschen der Rechnungen


    So passt deine Auswertung, aber du hast die Rechnungen verloren. Die könntest du natürlich vorher archivieren (PDF oder so).


    Grüße,


    Stefan

    Hi Thomas,


    Die Entscheidung mit dem Verrechnungskonto zu arbeiten, nimmt mir das Programm doch ab.


    Wenn ich eine Rechnung erstelle und dann den Lastschrifteinzug mache, landet der Posten automatisch auf dem Verrechnungskonto mit Status "Warten auf Zahlungseingang" oder so. Kommt dann auf dem Giro-Konto die Buchung, verschwindet der Eintrag auf dem Verrechnungskonto (meinstens).


    Um das komplett zu umgehen, müsste ich m.E. die Rechnung erzeugen, verarbeiten und im Anschluss die Buchung auf dem Verrechnungskonto, den Job und die Rechnung wieder löschen. Nur dann sind die Mitgliedskonten ausgeglichen (sofern man da Wert drauf legt) und ich bin frei in der Zuweisung von Buchungskategorien.


    Ich muss dann nochmal schauen, wo in der Rechnungserstellung ich da die Verwendung anpassen kann.


    Grüße, Stefan

    Hallo zusammen,


    eine Frage in diesem Zusammenhang: Ich habe bei einigen Lastschriften vergessen, die Verwendung einzutragen. Nachträglich geht das ja nur, wenn ich die Kategorie von "Zahlungen von/an Mitglieder" in z.B. "Einnahmen ideeller Bereich" stelle.


    Dann ist allerdings das Verrechnungskonto und die Mitgliederkonten nicht mehr ausgeglichen. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist das vollständige Löschen des Rechnungslaufs: Verrechnungskonto, Job, Rechnung (optional).


    Übersehe ich was?


    Danke&Gruß,
    Stefan

    Jetzt habe ich das ausprobiert, und es geht wunderbar.


    Allerdings: wenn es per SEPA-Verarbeitung erfolgt, scheinen die normalen Fristen der Lastschriftverarbeitung verwendet zu werden. Zumindest konnte ich den Ausführungstag nicht vorziehen (erste Mandatsverwendung, Vorlauf 5 Tage).


    Weiterhin erscheinen die Überweisungen als "Zahlung an Mitglieder" in der Einnahmenübersicht. Ist das beabsichtigt, oder ein Fehler? Ich hätte die Summen dort nicht erwartet.


    Viele Grüße,


    Stefan Köppe

    Hallo zusammen,


    wir zahlen Vereinsmitgliedern auf regulärer Basis Aufwandsentschädigungen. Leider hab ich es bisher nicht hinbekommen, bei einer Überweisung die Bankverbindung per Auswahl einer Adressnummer einzutragen. bin ich dämlich, oder ist hier eine Funktionslücke?


    Eine Funktion in der Mitgliederverwaltung wie "Rechtsklick auf Mitglied - neue Überweisung" wäre echt hilfreich.


    Wäre es alternativ möglich, einen NEGATIVEN Beitragssatz zu erfassen und damit quasi eine Gutschrift zu erzeugen, die dann im regulären Zahllauf behandelt wird?


    Viele Grüße,


    Stefan