Beiträge von snoopi

    Antwort vom support:

    "Mit dem Update 6133 wurden neue Prüfroutinen für die BG und GTS eingebracht, damit die BG und GTS bei den Lohnarten hinterlegt werden soll, damit der Lohnnachweis korrekt erstellt wird. Allerdings übergeht diese Routine das Kennzeichen, dass der Mitarbeiter die Versicherungsfreiheit bei der BG hat.

    Um dennoch weiter arbeiten zu können, so wäre bei dem Mitarbeiter dennoch eine BG und GTS zu hinterlegen. Ebenso sind die BG und GTS in den Abrechnungsmonaten bei allen Lohnarten zu hinterlegen."

    Ja, 2018 ist "korrigiert" worden, warum auch immer.

    Ein Entfernen des Haken bei Versicherungsfreiheit ändert nichts am Problem.

    Hallo!


    Mit update 19.0.6133 hats mir die Lohnbuchhaltung zerschossen.

    Nach dem Update erhalte ich nun für beide Geschäftsführer die Meldungen:

    - Die Nettolohnberechnung ist nicht gültig, da Fehler vorlagen

    - Die Felder "Veranlagte BG" und "Veranlagte GTS" sind nicht gefüllt.


    Nach Abrechnungsprüfung sind nun - da das update nun nach Hinterlegung der BG und der GTS prüft - alle Abrechnung seit Januar 2018 falsch... (vorher alledings nicht, auch wenn die Stammdaten sich über die Jahre nicht verändert haben)



    Ich gehe einmal davon aus, dass erstere Meldung Resultat der zweiten Meldung ist, das Problem entsteht also durch die angebliche (nicht-)Hinterlegung der Berufsgenossenschaft (BG) und der Gefahrentarifstelle (GTS).

    Beide Geschäftsführer sind allerdings nicht unfallversicherungspflichtig, d.h. das Kreuzchen ist bei "Versicherungsfreiheit gemäß SGBVII" gesetzt. Durch das gesetzte Kreuzchen kann man überhaupt keine

    GTS mehr auswählen, da das Feld damit automatisch ausgegraut wird. Die BG ist hingegen auch bei beiden Geschäftsführern hinterlegt, auch wenn die Fehlermeldung etwas anderes sagt.


    Ist das update verbuggt, oder habe ich etwas übersehen und muss etwas anderes einstellen?


    Wer kann mir helfen? Ich kann keinen Beitragsnachweis versenden...


    Danke schonmal

    Hallo!


    Folgendes Problem liegt vor: die Lohnsteuerbescheinigung 2018 kann für einen einzigen Mitarbeiter nicht versandt werden. Es erfolgt die Meldung, dass keine Daten für das ausgewählte Jahr zur Verfügung stehen. Lohnsteuerbescheinigung ist natürlich erstellt worden, ich kann sie auch aufrufen und sehen, sieht für mich alles in Ordnung aus. Beim Mitarbeiter wird auch kein Fehler angezeigt. Nur beim Versand erfolgt halt die genannte Meldung.


    Wie gesagt tritt das Problem nur bei einem einzigen Mitarbeiter auf, alle anderen Lohnsteuerbescheinigungen sind problemlos versandt worden.


    Kann mir jemand helfen?

    Hallo!


    Ich habe im Prinzip das gleiche Problem, allerdings kann ich die "Veranlagte Gefahrtarifstelle" nicht ändern. Ich habe mit ITSG Zertifikat die Gefahrentarifstelle importiert, allerdings nur für "bis 2016" und "2016", dort ist die "Veranlagte Gefahrtarifstelle" entsprechend hinterlegt. Hier kann ich den Gefahrtarif entsprechend auch Mitarbeitern zuweisen.
    Für "2017" hingegen ist sie leer und ich kann dort auch nichts ändern.


    Bei der Lohnabrechnung Jan 2017 erscheint entsprechend die Fehlermeldung "Im Bruttolohnsatz ist eine nicht existierende veranlagte Gefahrtarifstelle zugewiesen".


    ?(


    Weiss jemand Rat?

    Hallo!


    Neues Problem...
    Ich kann keinen Erstattungantrag U1 generieren.
    Wenn ich dies versuche zu tun, erscheint die Fehlermeldung "Es stehen keine Datensätze für diese Ausgabe zur Verfügung. Prüfen Sie gegebenenfalls vorgegebene Eingrenzungen über die Layout - Eigenschaften oder die auszugebenden Daten."
    Welcher Datensatz fehlt bleibt aber ein Rätsel. Die Fehlzeiten sind korrekt erfasst. Auch ist grundsätzlich kein Problem, Beitragsnachweise oder ähnliches zu generieren, also alles rund um die KV etc. Der Mitarbeiter wird auch schon seit Jahren über das Programm abgerechnet etc, es wurden früher auch bereits U1 Anträge gestellt. Nur jetzt plötzlich fehlt ein nicht näher genannter Datensatz...



    ?(


    Hoffe mir kann jemand helfen...


    Achso: das "Bedienbuch" (pfd) kann ich übrigens auch nicht öffnen, ganz großes Kino.

    Hallo!


    Nachdem ich die Jahresaktualisierung eingespielt habe, habe ich nun folgendes Problem: sobald ich die Stammdaten eines Mitarbeiters öffne, erscheint die Fehlermeldung siehe Bild"1" zum Beschäftigungsverhältnis. Gehe ich dann zu den Lohn-Abrechnungsdaten, sind komplett alle Felder nicht beschreibbar, siehe Bild "2". Klicke ich in das Feld ""Beschäftigungsverhältnisse, erscheint ein Problembericht, siehe Bild 3. Ich kann in diesem Bereich also nichts ändern, auch im unteren Bereich "Daten zum Beschäftigungsverhältnis" ist kein Feld beschreib-/veränderbar, z.B. Fehlzeiten...

    Auch fehlen offenbar alle historischen Daten in diesem Bereich...


    ?(

    Hallo!


    besten Dank für die Rückmeldung. Kurzes Update: Datenbank reorganisieren hat nichts gebracht. Da ich davor zurückschreckte, das neu zu installieren, habe ich den Monat abgewartet und - siehe da - nach dem Monatswechsel funktioniert alles wieder ganz normal :-)


    Kurze andere (vermutlich dämliche) Frage: Wir werden hier vermutlich neue Rechner uns zulegen, in diesem Zuge komme ich dann leider nicht drum herum, auch die Wiso Software neu aufzuspielen. Nur woher bekomm ich die (wir haben hier nurnoch eine original CD von vor Jahren, da hieß das noch Kaufmann 200x und haben dann Jahr für Jahr die online updates durchlaufen) ? Funktioniert das so, dass ich die testversion installiere und dann Kundennr, Garantienr eingebe?

    Hallo.


    Ich habe ein Problem mit den Beitragsnachweisdaten.
    Es gibt hierzu folgende Vorgeschichte: Wir haben hier den email-Provider gewechselt. Bevor ich die Betragsnachweise versandt habe, habe ich leider vergessen, die neuen Zugangsdaten im email-Programm zu hinterlegen. Ich habe also über die Unternehmersuite den Versand angestoßen, dann aber bemerkt, dass das email-Programm die Dateien nicht versenden kann. In Unternehmer Suite waren die Beitragsnachweise nun aber als versandt vermerkt.
    Ok, darauf hin habe ich Beitragsnachweisübertragung zurückgesetzt (siehe hier update1.buhl-data.com/hotline/.../sogehts_beitragsruecksetzung.pdf) und - nachdem ich das email-programm richtig konfiguriert hatte - die Beitragsnachweise erneut versandt. Hat diesmal dann auch funktioniert.
    Daraufhin wollte ich am nächsten Tag das SV-Protokoll abholen und bekam eine Fehlermeldung (Probleme mit Zertifikat o.ä.). Habe es danach nach einer kurzen Zeit nochmal probiert und dann hat es funktioniert. Wenn ich also nun bei Parameter -> Einzugstellen -> Annahmestellen nachschaue, sind die Beitragsnachweise korrekt mit Datum quitiert. Alles scheint soweit in Ordnung.
    ABER: Da sich hier die Fehler häuften, wollte ich mir nun die Beitragsnachweisdateien im Detail nochmal anschauen. Sowohl bei Beitragsnaschweis-Eingang als auch bei Beitragsnachweis-Ausgang kann ich die Dateien nun aber nicht mehr öffnen, es erscheint eine Fehlermeldung:


    Zugriffsverletzung bei Adresse 028830F1 in Modul 'BpNexT.EXE'. Lesen von Adresse 00000008.


    Position:
    $ea1e7015 $77c51128



    Diese Meldung kommt nun bei allen Beitragsnachweisdateien, egal welcher Monat.


    Da ich - als fröhlicher Dilletant - hier eher so etwas wie ein Datenbank-Problem vermutete, habe ich auch einmal pauschal den Rechner neu gestartet. Hilf nichts...


    Wer kann mir hier helfen?


    Besten Dank

    Hallo!


    ich habe jetzt Mozilla installiert und es funktioniert tatsächlich damit. Ich bin mit der Lösung aber unzufrieden. Der Testversand hat ja auch bereits mit Windows Life Mail funktioniert. Ich wollte Unternehmer Suite nutzen, um die Beitragsnachweise zu versenden etc, so dass ich auf ein Programm verzichten kann (SVnet). Stattdessen muss ich jetzt ein neues Programm installieren (Mozilla). Das kanns ja dann auch irgendwie nicht sein...


    Trotzdem aber besten Dank für die Hilfe!!

    Hallo Franco,


    vielen Dank für die Antwort. Was mich halt irritiert ist, dass der Testversand auch mit SV-Daten funktioniert (Test der email-Anbindung). Nur wenn ich die richtigen Daten dann versenden, erscheint die Fehlermeldung und ich sitz auf dem Schlauch. Entsprechend argwöhne ich dann doch etwas, dass es an der Unternehmer Suite liegt.
    Ich nutze Windows life mail. Firewall und Antivirenprogramm habe ich auch mal ausgestellt, bringt aber nichts.


    Ich habe nun einmal bei der email-anbindung zwischen "SMTP" und "SMTP erweitert". Bei beiden funktioniert der Testversand. Wenn ich allerdings bei "SMTP erweitert" die richtigen Daten sende, ändert sich die Fehlermeldung etwas:


    "Anfrage beim Kommunikationsserver nach vorliegenden Nachrichten
    Nähere Informationen entnehmen sie dem Empfangen-Protokoll


    Rückmeldung des Servers zur Antwortabholung: "Information (I001): Keine Daten vorhanden"
    Es lagen keine Nachrichten für dieses Zertifkat auf dem Kommunikationsserver.
    Nähere Informationen entnehmen sie dem Empfangen-Protokoll



    Versenden der verschlüsselten E-Mails (2) an die Annahmestellen wird nun gestartet


    Beim Versenden der Daten trat ein Fehler auf:



    Verarbeiten der Datendateien


    Alle Datendateien konnten erfolgreich verarbeitet werden.


    Erzeugen der E-Mail Nachrichten


    Alle E-Mail Nachrichten konnten erfolgreich erstellt werden.
    Versenden der E-Mail Nachrichten: Es konnte keine der 2 E-Mail Nachrichten versendet werden.
    Fehler beim Versenden der Datei EBNA0001 an vdek (dav01@b2b.mailorbit.de).
    Die E-Mail Anbindung meldet folgenden Fehler: Es trat ein Fehler beim Versenden auf:


    Fehler beim Versenden der Datei EBNA0001 an Knappschaft (allg. Verf. einschl. Minijobs) (dav01@b2b.mailorbit.de).
    Die E-Mail Anbindung meldet folgenden Fehler: Es trat ein Fehler beim Versenden auf: Already connected."




    ??

    Hallo!


    Ich habe folgendes Problem bei Unternehmer Suite 2014.
    Kurz zum Hintergrund. Ich habe bisher die SV Meldungen, Beitragsnachweise etc immer separat mit einem anderen Programm versendet, wollte dies nun in Unternehmer Suite integrieren, ist ja auch einfacher alles aus einer Hand.
    email-Anbindung eingerichtet, Testversand FUNKTIONIERT (also Versand und ich erhalte auch die email samt Anhang).


    Wenn ich nun aber die tatsächlichen SV Daten versenden möchte, erhalten ich folgenden Fehler :


    "Anfrage beim Kommunikationsserver nach vorliegenden Nachrichten
    Nähere Informationen entnehmen sie dem Empfangen-Protokoll


    Rückmeldung des Servers zur Antwortabholung: "Information (I001): Keine Daten vorhanden"
    Es lagen keine Nachrichten für dieses Zertifkat auf dem Kommunikationsserver.
    Nähere Informationen entnehmen sie dem Empfangen-Protokoll



    Versenden der verschlüsselten E-Mails (2) an die Annahmestellen wird nun gestartet


    Beim Versenden der Daten trat ein Fehler auf:



    Verarbeiten der Datendateien


    Alle Datendateien konnten erfolgreich verarbeitet werden.


    Erzeugen der E-Mail Nachrichten


    Alle E-Mail Nachrichten konnten erfolgreich erstellt werden.
    Versenden der E-Mail Nachrichten: Es konnte keine der 2 E-Mail Nachrichten versendet werden.
    Fehler beim Versenden der Datei EBNA0001 an vdek (dav01@b2b.mailorbit.de).
    Die E-Mail Anbindung meldet folgenden Fehler: Es trat ein Fehler beim Versenden auf: 550 relay not permitted


    Fehler beim Versenden der Datei EBNA0001 an Knappschaft (allg. Verf. einschl. Minijobs) (dav01@b2b.mailorbit.de).
    Die E-Mail Anbindung meldet folgenden Fehler: Es trat ein Fehler beim Versenden auf: 550 relay not permitted"



    Firewall habe ich mal ausgeschaltet, hilft aber nichts. Einen Router gibts hier auch. Was mich halt wundert ist, dass der Testversandt problemlos funkioniert.


    Das zusätzliche Problem ist nun, dass ich auch keinen Monatsabschluss mehr durchführen kann, da Suite offensichtlich den Versand der Beitragsnachweise als Voraussetzung dafür ansieht.



    Was nun? ?(