Beiträge von pietzcker

    OK, hier ist die Antwort vom Support:

    Erfahrungsgemäß besagt diese Meldung, dass bei der Internetmarke eine Störung vorliegt, weil diese Meldung bereits schon einmal aufgetreten ist. Der Meldung an sich ist auch zu entnehmen, dass hier die Gegenstelle keine Antwort liefert, wie dem HTTP-Code 502 zu entnehmen ist.


    Bitte versuchen Sie es daher zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

    Bisher hat Warten noch nichts am Problem geändert...mal anders gefragt: Gibt es jemanden, der mit MV erfolgreich neue Marken gekauft hat?


    Danke und viele Grüße
    Tim

    OK, habe heute nochmal die pricelist.xml gelöscht, MV neu gestartet und einen Brief geschrieben. Beim Öffnen der Portokasse wird dann auch tatsächlich das korrekte Porto für einen Standardbrief angezeigt, aber der Kauf schlägt weiterhin fehl, diesmal mit der Fehlermeldung


    Internal Error: The PPL is invalid. Reason: The PPL with the version: -1 is currently not active for the provider: 502


    Hat das Problem sonst keiner?

    Habe die Datei gelöscht, MV macht beim nächsten Programmstart eine neue mit denselben falschen Preisen. Die anderen Threads aus dem Forum helfen also nicht weiter, da sich MV eine veraltete pricelist.xml holt...


    Und nu?



    SAMM schrieb:

    Es ist ja nicht die 1. Porto Erhöhung, die wir hier mitmache.

    Eben. Das sollte doch eigentlich inzwischen funktionieren...

    Wie kann man MV mitteilen, dass die Post die Preise für Briefmarken erhöht hat? Beim Kauf von Marken wird mir immer noch 0,62€ Standardbrief-Porto angeboten, der Kauf schlägt dann fehl. Die Fehlermeldung lautet, wenig hilfreich:


    Internal Error: The PPL is invalid. Reason: The PPL with the version: 32 is currently not active for the provider: 502


    Danke,
    Tim

    Hallo zusammen,


    mir geht's ähnlich: Ich darf/muss gerade 56 Mitgliedern einen Teil ihrer Beiträge zurücküberweisen und stehe vor dem gleichen Problem - aber anscheinend geht inzwischen die Übernahme der IBAN/BIC während der Überweisung - nach Klick auf "Aus Vorlage übernehmen..." kann man den Reiter "Bankverbindungen" wählen und findet dort die IBANs/BICs der Mitglieder.


    Viele Grüße
    Tim

    Ich habe gerade stundenlang eine Diskrepanz im Jahresabschluss von ca. 450 Euro gesucht - vom Kontostand her kam ein anderer Saldo zwischen Start und Ende des Auswertungszeitraums heraus, als aus der Auswertung "Verwendungen detailliert" für den gleichen Zeitraum hervorging.


    Letztes Jahr hatte ich schon einmal ein ähnliches Problem; damals hatte ich einzelne Buchungen vergessen zu kategorisieren, und dann fehlten sie einfach in der Auswertung. Blöd (ein Hinweis auf nicht kategorisierte Einträge, wie ich das von StarMoney her kenne, wäre nett gewesen), aber letztlich mein Fehler.


    Jetzt hatte ich aber alles korrekt kategorisiert und trotzdem fehlten 450 Euro...beim Durchzählen aller Einzelposten fand ich dann die Ursache: Bei den Auswertungen wird das Datum der Buchung aufs Konto berücksichtigt, außer es handelt sich um "Zahlungen zu Beitragsrechnungen" - die werden offensichtlich aufgrund des Rechnungsdatums einsortiert. Und da ein Teil der Rechnungen vor dem Ende des Auswertungszeitraums gestellt und nach dem Ende überwiesen wurde, kam es zu dieser Diskrepanz.


    Sollte das so sein? Kann man das irgendwie konfigurieren?


    Danke und viele Grüße
    Tim

    Hallo Forum,


    Folgende Situation: Ich stelle eine Rechnung über 100 Euro und ziehe sie via SEPA-Lastschrift vom gespeicherten Mitgliedskonto ein. Das Geld wird verbucht, zunächst alles OK.


    Tage später trifft dann eine Rücklastschrift über 103 Euro ein - das Konto existiert wohl nicht mehr, das Mitglied hatte vergessen, mir die neue Bankverbindung mitzuteilen. MV macht eine Splittbuchung - 100 Euro zum Ausgleich des Beitrags und 3 Euro für die Gebühren. So weit, so gut.

    [Blockierte Grafik: http://www.pietzckers.de/ts/22-10-_2015_14-43-56.png]


    Nun ist diese Splittbuchung aber in beiden Teilen keiner Kosten-/Erlösart oder Verwendung zugeordnet (wie bei Buchungsposten für Rechnungen üblich). Für den Rechnungsbetrag macht das ja auch Sinn, aber nicht für die Gebühren - die führen nämlich dann bei einer Auswertung nach Verwendungen zu einem Loch in der Kasse, wenn ich die Bilanz der nach Verwendung aggregierten Posten mit dem Rechnungsbuch abgleiche - unkategorisierte Buchungen tauchen schließlich in den Auswertungen nicht auf...


    Es gibt anscheinend keine Möglichkeit, die 3 Euro korrekt als Bankgebühren zu erfassen, oder? Doppel- und Rechtsklick auf den Split-Eintrag bringen nix. Muss ich mir das bis zur nächsten Rechnungsprüfung irgendwo extern notieren, damit ich nachher weiß, warum ich einen Fehlbetrag in der Kasse habe? Oder gibt es noch einen anderen Weg, Buchungsdifferenzen zwischen Kassenbuch und Auswertungen zu lokalisieren?


    [Blockierte Grafik: http://www.pietzckers.de/ts/22-10-_2015_14-53-40.png]


    Vielen Dank und viele Grüße
    Tim

    Hallo zusammen,


    wenn ich eine Auswertung "Kosten-/Erlösarten detailliert" oder "Verwendungen detailliert" mache, werden alle Buchungen, bei denen ein Wert in das entsprechende Feld eingetragen ist, aufgeführt. Soweit OK.


    Es gibt aber bei uns auch einige Buchungspositionen, die sich keiner konkreten Verwendung zuordnen lassen - diese werden dann aber in der Auswertung gar nicht aufgeführt und gehen auch nicht mit in die Berechnung der Gesamtsumme ein. Manchmal habe ich vielleicht auch einfach nur vergessen, eine Buchung korrekt zu verschlagworten und suche mir die Finger wund, warum die Bilanz für Veranstaltung X nicht mit der Gesamtrechnung übereinstimmt.


    Ist es irgendwie möglich, diese "fehlenden Kategorien" mit in der Auswertung anzuzeigen?


    Danke und viele Grüße
    Tim

    Hallo liebes Forum,


    ist das auch jemandem von Euch passiert? Ich hatte über Datei/Einstellungen/Zuwendungsbescheinigungen die Vorlage für unsere Spendenquitting liebevoll und sorgfältig bearbeitet und mehrere Male erfolgreich verwendet.


    Heute wollte ich wieder eine Spendenquittung ausdrucken, rufe den entsprechenden Menüpunkt auf und finde ein völlig anderes Formular vor. Meine Datei ist anscheinend beim letzten Programmupdate kommentarlos überschrieben worden. Und da Mein Verein bescheuerterweise die Einstellungsdateien im Programme-Ordner abspeichert (hallo?), hat Windows natürlich auch keine Versionskopien angelegt, das macht es ja nur in den Benutzerdaten-Ordnern. Und ob ich aus einem alten Systemabbild noch die richtige Version rauszuzeln kann, weiß ich nicht...


    Bin gerade etwas angenervt. Das kann doch nicht wahr sein, oder?


    Oder legt das Installationsprogramm irgendwo Backups der Dateien an, die es überschreibt?


    Bin für jeden Tipp dankbar!


    Viele Grüße
    Tim

    Der Support hat die Lösung gefunden: Die Online-Frankierung funktioniert nur, wenn in den Adressdaten des Empfängers das Länderkennzeichen eingetragen ist. Da bei uns alle Mitglieder aus Deutschland kommen, war diese Info im Datenimport nicht dringewesen - nachdem ich überall ein "D" eingetragen hatte, klappte es hervorragend.

    Hallo zusammen,


    ich habe gerade meinen ersten Brief mit Internetmarke schreiben wollen. Also ein Online-Poststellen-Konto eröffnet, die Zugangsdaten für die Internetmarke eingetragen, das Konto aufgeladen und den Brief geschrieben. Soweit alles in Ordnung, das Guthaben wird korrekt angezeigt.


    Ich schreibe einen Brief (Vorlage "Brief Standard"). Dann klicke ich auf "Frankieren" und erhalte die Meldung, dass ich kein passendes E-Porto habe und ob ich welches kaufen will. Ich klicke "Ja", wähle eine Standardbriefmarke (60 Cent), diese wird auch gekauft und abgebucht (Im "E-Porto-Portobestand" finde ich unter "Bestand" eine Standard-Briefmarke zu 60 Cent). Ich klicke also wieder auf "Frankieren" und bekomme die gleiche Meldung wie vorher.


    Was mache ich falsch?


    Viele Grüße
    Tim

    Hallo Micha,


    hm, beim zweiten Versuch hat es mit der Auswertung dann doch geklappt...aber ich hatte schon bei einer anderen Gelegenheit das Gefühl, dass die Datenbank manchmal einen Neustart des Programms braucht, um alle Änderungen auch wahrzunehmen...muss ich mal weiter beobachten. Also vielen Dank für den Tipp!


    Viele Grüße
    Tim

    Hallo zusammen,


    gibt es da keine Lösung? Oder habe ich die Frage falsch gestellt? Meine Testperiode läuft in absehbarer Zeit ab, und ich wüsste gerne, ob ich eingehende Spenden mit MV korrekt verwalten kann - da muss es doch eine Möglichkeit geben...?


    Vielen Dank und viele Grüße
    Tim Pietzcker

    Hallo liebes Forum,


    ich teste gerade MV und habe eine Frage:


    Ich bin Schatzmeister eines Fördervereins. Die Mitglieder spenden dabei freiwillig jedes Jahr einen gewissen Betrag und erhalten eine Zuwendungsbescheinigung.


    Nun würde ich gerne die Spenden den Mitgliedern zuordnen, damit ich das später auch auswerten kann (wer hat wann wieviel gespendet, wer hat lange nicht gespendet...).


    Zuerst hatte ich dafür die Einnahmen-Kategorie "Spenden/Zuwendungen" verwendet. Damit erschien dann die Spende auch in der Excel-Auswertung "Listen & Dokumente - Spezielle Excel-Auswertungen - Spenden und Zuwendungen" - allerdings ohne den Namen des Spenders (die Spalte "Name" blieb leer), da es keine Möglichkeit gab, diese Buchung einem Mitglied zuzuordnen (oder?).


    Dann habe ich im Forum hier den Tipp befolgt, der Buchung die Kategorie "Zahlung zu Beitrags-/Leistungsrechnung" zuzuordnen, dann klappte es mit der Mitglieder-Zuordnung. Auch die Zuwendungsbescheinigung wird gleich mit den Adressdaten korrekt befüllt, sehr schön. Nun aber steht in der Detailansicht der Buchung (Zahlungen Bank/Kasse) in der Spalte "Art" der Text "Guthaben Kunde" (wieso Kunde?) und in der Spalte "Zuordnung" der Text "Guthaben Kunde: <Mitgliedsnummer>". Außerdem taucht natürlich die Spende jetzt nicht mehr in der Excel-Auswertung auf.


    Ist das ein sinnvolles Vorgehen? Sollte ich dieses "Guthaben" noch irgendwie weiter verbuchen? In der Auswertung Kosten-/Erlösarten taucht der Betrag ja jetzt nicht mehr auf...


    Oder doch lieber als "Zuwendung" erfassen? Und wenn ja, wie bekomme ich die Spalte "Name" in der Excel-Auswertung gefüllt?


    Viele Grüße
    Tim Pietzcker