Beiträge von Wildwechsel

    Hallo,


    zunächst vielen Dank für die Antworten. Der Link leitet mich zu einem PDF, welches ich als Laie leider nicht richtig verstehe. Oder anders ausgedrückt, es liefert mir mehr Fragen als Antworten. Gibt es nicht eine kurze Zusammenfassung, die jeder sofort versteht, ohne das man dafür Experte sein muss?


    Ich habe natürlich auch schon die Forensuche benutzt und bin auf verschiedene Threads gestoßen die zwar das gleiche Thema beinhalten, nicht jedoch eine für mich einleuchtende Erklärung. Der $42b EStG ist mir leider auch nicht geläufig. Wie erkenne ich ob mein AG diesen schon angewendet hat?


    Falls konkrete Zahlen fehlen kann ich diese gerne liefern, ich mach da kein großes Geheimnis draus. Einiges steht ja auch schon oben. Lohnsteuer hab ich ca 21.700 gezahlt, sie ca 2.200. ich hab unsere Jahresbrutto bereits in einen Steuerrückerstattungsrechner eingegeben, zugegeben von bild.de daher wenig repräsentativ, aber allein da kam schon ca 5.000 raus.


    Bin weiterhin über jede Hilfe sehr dankbar.

    Ja, aber ich frage mich wo sind die Steuern die ich von Jan bis Aug zuviel gezahlt habe? Bei Steuerklasse 3 zahle ich nunmal weniger Steuern als in 1, demnach muss ich doch zumindest von Jan bis Aug was zurückbekommen. Ich möchte das gerne verstehen, finde aber den Fehler in meiner Denkweise nicht. Evtl kann mir das jemand schlüssig erklären, wäre ich wirklich sehr dankbar drüber.

    Guten Tag,


    ich habe letztes Jahr im August geheiratet und bin davon ausgegangen das nach der Heirat und dem Steuerklassenwechsel bei der Steuererklärung für 2013 ordentlich was zurück kommt. Leider ist dem nicht so und ich frage mich ob ich was falsch gemacht habe bei der Bedienung. Zu den Fakten damit das halbwegs nachvollzogen werden kann.


    Ich, Jahreseinkommen 90t€, Steuerklasse 3


    Sie, Jahreseinkommen 20t€, Steuerklasse 5


    Vor der Heirat im August hatten wir beide Steuerklasse 1.


    Der Grund warum ich mit einer Zurückzahlung gerechnet hatte ist der, das ich von Jan bis Aug letzten Jahres in Steuerklasse 1 hohe Steuern gezahlt habe. Ab August bin ich in 3 gerutscht und hab dann die normalen Beträge gezahlt die man in 3 zu zahlen hat. Die Lohnsteuererklärung berücksichtigt dann die neue Steuerklasse, also 3, für das ganze Jahr rückwirkend. Also müsste ich doch zumindest die Differenz zwischen 1 und 3 von Jan bis Aug erstattet bekommen. Dem ist aber leider nicht so, kann mir einer erklären warum nicht?