Beiträge von PcPoldi

    Was sollte ich noch erklären? Mit nem Pfeifgesicht kann ich nicht viel erkennen... Zudem ist das Thema leider noch nicht erledigt, so daß ich darum bitte, diesen Status wieder zurück zu setzen, damit evtl. andere Mitglieder noch erkennen, daß ich hier Hilfe benötige und mir evtl. dann auch helfen können.


    vielen Dank


    PcPoldi

    Ja, Verbesserungen wären gut.


    Das Problem ist nur, die Version 2012/13 lief relativ gut. Es gab zwar noch einige Fehler die bis zur neuen Version leider nie behoben wurden, aber es lief.


    Mit der jetzigen Version gibt es leider viele Fehler, welche sich n icht einfach mal so klären lassen. An den Support, evtl. mit einer Zuschaltung auf meinen PC möchte ich nicht, dafür sind mir die Daten zu intim. Auf Fehler habe ich hingewiesen, aber im Forum scheint nicht einer von Buhl mal zu schauen und somit wird man von den sehr engagierten und fleißigen Moderatoren zum Support verwiesen, da sich diese Fehler anscheinend auch nicht bei jedem User bemerkbar zu machen scheinen.


    Ich finde, an der Optik ist genug getan, jetzt sollte endlich an den Fehlern und vor allem an einer einfacheren und nachvollziehbaren Eingabe gearbeitet werden. Früher hat es funktioniert, jetzt wurde umprogrammiert und es ist nicht mehr einfach - vor allem für "Neulinge" in diesem Programm...


    Ich für meinen Teil bin mir nicht sicher, wie lange ich diesem Programm noch treu bleiben kann... :S

    Diesen Fehler gibt es bis heute noch - nach 4 Monaten (!) - nur der hiesige Hinweis.


    Der von mir aufgestellte Finanzierungsplan beinhaltet 3 Finanzierungsblöcke, welche diesem zugeordnet sind. In der Übersicht wird dieser trotz Auswahl immer den Kontostand "0" an, es wird weder die Gesamtbelastung noch die dahin gebrachte Zahlung angezeigt oder berücksichtigt!!! Insofern ist es nicht nur unbrauchbar sondern auch, was ich für viel wahrscheinlicher halte, falsche Tatsachen vorspiegelnd.


    Hier besteht die Gefahr, daß sich Nuter dieses Programmes, laut dem Programmstand, in Sicherheit wiegen, sich aber gleichzeitig real total Überschulden. Ich wette, die meisten User nutzen das Programm, um zu erkennen, "was habe ich denn tatsächlich" (möglichst taggenau) noch zum Leben für den entsprechenden Monat. Mit diesen vielen Bug´s des Programmes aber, ist das nicht möglich...


    Die neue Version kommt schon bald raus und hier an dieser ist noch nicht einmal ein einziger Bug verbessert worden. Ihc verstehe das nicht. Was sollen wir denn noch machen, außer es melden?


    Ist überhaupt einer von BUHL selbst anwesend?

    Hi,


    Ich habe hier schon im Forum gesucht, nix passendes oder gar Wiederauffindbares gefunden.


    Mein Problem:


    Ich trage in mein Haushaltsbuch auf Konto A eine Überweisung X ein. Nun möchte ich diese Zahlung als regelmäßig markieren und entsprechend den Rhytmus dazu eintragen. Irgendwie wurschtel ich mich dann durch das völlig undurchsichtige Eintragungssystem durch und schaffe das auch. Nun das Problem: Sobald ich die regelmäßige Buchung des Betrages X vom Konto A per Bearbeiten eingestellt habe, habe ich plötzlich 2x die Ausgabe X. In der Zahlungsverwaltung sehe ich aber den Betrag nicht. Fehler?

    Hallo Leute,


    ich habe ein kleine Problemchen:


    Beispiel:
    Ich trage ein neues Konto A ein.
    Ich trage ein neues Konto B ein.
    Ich trage ein neues Konto C ein.


    Nun buche ich als regelmäßige Zahlung Betrag X von Konto A auf B, monatliche Zahlungsweise. Anschließend sage ich Betrag Y von Konto B auf Konto C. Soweit so gut. ABER: ich sehe nur die Ausgänge auf den Konten A und B. Die Eingänge dieser Beträge auf B und C sehe ich nicht. FOLGE: In der Kontenübersicht steht immer ein dickes fettes Minus.


    Ist dies ein Bug oder mache ich etwas falsch?

    Es geht nicht um Frust ablassen (obwohl innerlich deutlich vorhanden), sondern um Erfahrungen von anderen Usern... Das hatte ich wohl im Ausgangsthread von mir so dargestellt... :pinch:

    Ich habe nicht geschrieen, sondern nur meine Meinung kund getan. Das mit Tippfehler lasse ich mal unerläutert so hier stehen...


    Ja, einwenig Geschichtskunde wäre von Vorteil...


    Das ich die Verwarnung für den anderen Thread bekam, ist mir klar und bewußt. Nun weiß ich nur nicht, warum dieser nicht auch von anderen beantwortet werden darf.


    Ungerecht behandelt fühle ich mich nicht, und schon gar nicht so, daß ich bei Buhl ne Beschwerde ablassen muß, ich bin kein Kind mehr... Also heule ich nicht bei jedem bissl -> aber erkläre mir, gegen welche Regel ich verstoßen haben soll...


    Ich behaupte schon, daß ich sachlich argumentiert habe. Nur reden wir in diesem Thread über ein abschweifendes Thema und nicht über meines, welches keine "nichstsagende" Überschrift aufwies, sondern eine noch nicht vorhandene neue Diskussion aufwies - nun ja, ich glaube, hier eine Diskussion zu beginnen, war kein guter Start - ich werde wohl noch viel lernen müssen bei euch *Asche auf mein Haupt streu* :S ?( 8| :evil: :censored:

    Hör bitte auf zu schreiben, Dein Beitrag ist hier bestens aufhoben, da die von Dir gewünschte Diskussion schon geführt wird


    Ist das dein ernst? Wieso soll ich aufhören zu schreiben?


    Das du nicht für Buhl arbeitest, ist mir klar, du bist nur der Moderator für dieses Forum, und das ehrenamtlich. So eine Arbeit halte ich für voll in Ordnung und ziehe vor jedem den Hut, der sich dieser Arbeit annimmt - kenne ich persönlich!


    Aber ich lasse mir nicht den Mund verbieten, das ist schon seit 1990 vorbei!


    Zudem habe ich mich an die Forenregeln gehalten! Diese Verwarnung finde ich ungerecht. Danke schön für Objektivität!


    Was den geschlossenen Thread betrifft, dazu sage ich jetzt lieber nix, denn diese Antwort reicht mir bereits...

    Hi,


    ich hatte einen Beitrag zu einer WISO Problematik mit einem Programm hier im Forum eingestellt.


    Kaum war es drin, wurde von einem Moderator mit der Begründung "nichstsagende Überschrift" hier in einen Sammelthread verschoben. Somit geht dieser Beitrag - der KRITIK zu dem Programm WISO-Haushaltsbuch 2014 enthält total unter.


    Scheinbar sind Kritiken und Meinungen von jahrelangen Kunden hier unerwünscht. Oder wie darf ich das verstehen? Habt ihr diese Erfahrung auch schon machen müssen?


    Meine Meinung zu diesem Gebahren: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :cursing:

    Ab sofort kommen alle Beiträge ohne brauchbaren Betreff in diesen Sammelthread. Wer eine sachliche, problemorientierte Diskussion möchte, mache sich bitte zukünftig die Mühe, entsprechend den Forenregeln nach Problemen getrennte Beiträge mit aussagekräftigen Titeln zu posten. :whistling:


    Hallo


    wie ich sehe, wurde mein Beitrag hier eingeordnet, natürlich weil er wohl keine Aussagekräftige Überschrift hatte... Also ab in den Sammelthread, wo er irgendwo untergeht...


    Ist Kritik an diesem Programm nicht erlaubt? Wieso ist meine Überschrift "nichstsagend" - ich finde diese Art von Umgang mit jahrenlangen Kunden, welche sich erlauben Kritik zu äußern, mehr als Bedenklich.


    Ich erwarte, daß mein Beitrag wieder aus dem Sammelthread herausgelöst und einzeln im Forum aufzufinden ist. Ansonsten sage ich schon jetzt, daß es wohl der letzte Kauf eines WISO-Programmes war. Also, bitte wieder Rückgängig machen, denn ich möchte die Meinungen der User zu diesem Problemfeld nicht untergegangen wissen, sondern als sachlichen EIGENEN Beitrag.

    Hallo Leute,


    ich weiß nicht, ob es nur mit so geht, oder auch (vielen) anderen von Euch. Aber deshalb eröffne ich ja diesen Thread, um auch einmal eure Meinung zu hören, oder vielleicht sogar ein Buhl-Beitrag dazu zu lesen.


    Ich arbeite seit vielen Jahren mit dem Programm WISO-Haushaltsbuch. Erst als Version, die ich frei kaufte, mittlerweile schon seit Jahren mit der automatischen Zusendung, über Buhl selbst.



    Kurzes Fazit vorweg: Es, also die Version 2014, ist das schlechteste Programm, welches ich je hatte. :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

    Die Ladezeiten sind ewig, sie buchen mehr als 60% des mehr als ausreichenden Arbeitsspeichers (über 4000MB).


    Kein einziger Eintrag lässt sich mehr problemlos erstellen. In den früheren Versionen war es sehr einfach möglich, dauernde Buchungen einzutragen, jetzt ist es ja schon ein Erlebnis, wenn ich überhaupt die laufende Buchung eintragen kann.


    Sobald ich sie zur Dauerbuchung umtragen möchte, über das Kontextmenü, habe ich plötzlich 2 Einträge, wobei man als Otto-Normal-User überhaupt nicht mehr klar sieht.


    Kredite anlegen, diese via Gegenbuchung aus dem Konto "abzubauen" ist einfach nicht mehr nachvollziehbar. Um einen Kredit überhaupt erst einmal eingetragen zu bekommen, empfehle ich ein Kurzstudium... Diesen dann auch noch mit Bausteinen zu versehen, ist eine unmöglich Arbeit - nix funktioniert und vor allem nichts erklärt sich von selbst.


    Nach dem ich nun Wochenlang die neue Version probiert habe, bin ich langsam zu dem Ergebnis gekommen, daß ich mich wohl nach einem anderen Progamm umsehen muß, wo ich eben nicht studiert haben muß, um als Otto-Normalo damit klar zu kommen.


    Es ist schade, daß dieses Programm derart mit Fehlern übersät ist, zudem unmöglich kompliziert funktioniert und nicht mehr nachvollziehbar. Und das nach all den Jahren, mit jeder Version wird es komplizierter und schlechter, es sieht vielleicht optisch gut aus, aber das nützt niemanden, der einfach wissen möchte, wo sein Geld hin geht. Abgesehen davon, daß auch nach Jahren mit Umfragen und Meinungseinholung immer noch nicht alle Konten eintragbar sind, wie z.B. VL-Anlagen über UniGlobal...



    Was meint ihr dazu, wie sind eure Erfahrungen und wie Euer Vergleich zu den Vorversionen?